Logo anwaltssuche.de
Arbeitsrecht , 31.05.2012

Arbeitsrecht: Recht auf Urlaub?

Die Deutschen verreisen zwar gerne und häufig, aber in Sachen Urlaubsregelung und Urlaubsanspruch existieren bei Arbeitnehmern und Arbeitgebern noch immer viele Fehleinschätzungen. Nachfolgend wird die Rechtslage dargestellt

Wie viel Tage Urlaub stehen mir zu?


Diese Frage klärt ein Blick in den Arbeitsvertrag, aber auch ein Tarifvertrag oder eine Betriebsvereinbarung kann die Zahl der Urlaube bestimmen. Soweit dort nichts geregelt ist, gilt das Bundesurlaubsgesetz (BUrlG). Danach sind für eine Sechs-Tage-Woche (Montag – Sonnabend) 24 Tage und bei Fünf-Tage-Woche (Montag – Freitag) 20 Tage pro Jahr vorgesehen.

Wie viel Urlaub hat eine Teilzeitkraft, die z. B. auf 400-Euro-Basis arbeitet?


Hier muss man unterscheiden. Soweit die Teilzeitkraft an jedem Tag in der Woche und sei es nur eine Stunde arbeitet, hat sie den gleichen Urlaubsanspruch wie eine Vollzeitkraft. Der Gesetzgeber stellt bei der Berechnung des Urlaubs nur auf Arbeitstage, nicht auf Stunden ab. Was anderes gilt für Mitarbeiter, die zum Beispiel nur an drei Tagen in der Woche arbeiten. Sie haben einen anteiligen reduzierten Anspruch. Beträgt der Urlaub einer Vollzeitkraft einer Fünf-Tage-Woche beispielsweise 25 Tage, so hat die Teilzeitkraft in diesem Fall 15 Tage Anspruch auf Urlaub.

Bekomme ich Urlaub, obwohl ich erst seit drei Monaten im Betrieb bin?


Anspruch auf den vollen Jahresurlaub hat ein Mitarbeiter erst, wenn er mindestens sechs Monate im Betrieb ist. Er hat aber vor Ablauf der Wartezeit einen Anspruch auf 1/12 des Jahresurlaubs für jeden Folgemonat. Doch kann arbeitsvertraglich vereinbart werden, dass während der Probezeit kein Urlaub genommen werden darf.

Kann ich selbst bestimmen, wann ich den Urlaub nehme?


Nein. Der Arbeitgeber entscheidet über den Urlaubsantrag, wobei er aber die Urlaubswünsche des Arbeitnehmers angemessen berücksichtigen muss. Also Vorsicht, wer vor der Genehmigung des Urlaubs die Reise bucht, macht das auf eigenes Risiko.

Kann mein Arbeitgeber den Urlaub ablehnen?


Der Arbeitgeber darf einen Urlaubsantrag nur ablehnen, wenn dem Urlaubswunsch im Einzelfall wichtige betriebliche Interessen entgegenstehen. Das kann ausnahmsweise der Fall sein, wenn in diese Zeit der Jahreshauptauftrag eines Betriebes fällt, erhöhtes Arbeitsaufkommen allein genügt aber nicht. Sobald mehrere Mitarbeiter zur gleichen Zeit in den Urlaub wollen, muss der Arbeitgeber nach sozialen Gesichtspunkten entscheiden. Dazu zählen etwa schulpflichtige Kinder, berufstätige Ehepartner oder die Verteilung des Urlaubs in den vergangenen Jahren.

Darf ich mich selbst beurlauben?


Nein. Das kann zu einer fristlosen Kündigung führen. Sollte aber der Arbeitgeber sich weigern, den Urlaub zu genehmigen, kann der Arbeitnehmer beim Arbeitsgericht eine einstweilige Verfügung beantragen und den Urlaubsanspruch gerichtlich durchsetzen.

Habe ich Weihnachten und Silvester automatisch frei?


Nein, denn der 24. Dezember und der 31. Dezember gelten als normale Arbeitstage. Wer in diesen Tagen frei haben möchte, muss den Urlaub nehmen, und zwar dann einen ganzen Tag. Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen können etwas anderes regeln. Anders ist es auch, wenn der Betrieb schon seit mehreren Jahren an diesen Tagen ab Mittag geschlossen hat, dann hat der Arbeitgeber eine betriebliche Übung geschaffen, an die er sich halten muss.

Darf der Arbeitgeber den bereits genehmigten Urlaub einfach streichen oder mich aus dem Urlaub zurück holen?


Nein. Der Urlaub hat einen hohen Wert nach BUrlG und darf nicht einfach gestrichen oder gar abgebrochen werden. Damit das zulässig ist, müsste schon die Existenz des Betriebes auf dem Spiel stehen, etwa wegen eines Brandes oder eines Hochwassers. Dann müsse der Arbeitgeber aber auch alle Kosten tragen. Eine Rückrufvereinbarung ist ebenfalls unzulässig.

Wie viel Geld bekomme ich während des Urlaubs?


Das Urlaubsentgelt richtet sich nach dem Einkommen der letzten 13 Wochen, ohne Vergütungen für Überstunden und ohne Abschlag für Kurzarbeit, es entspricht damit dem durchschnittlichen Monatslohn. Das Urlaubsentgelt ist nicht zu verwechseln mit dem Urlaubsgeld, das vom Arbeitgeber zusätzlich und damit freiwillig gezahlt werden kann. Häufig ist aber in Tarifverträgen und manchmal auch in Betriebsvereinbarungen und Arbeitsverträgen eine Regelung über die Zahlung von Urlaubsgeld vorgesehen, teilweise kann auch durch betriebliche Übung ein Anspruch auf Zahlung von Urlaubsgeld entstehen.

Kann ich Urlaub ins nächste Kalenderjahr übertragen?


Das geht nur, wenn es aus betrieblichen oder aus persönlichen Gründen des Mitarbeiters erforderlich ist. Konnte der Arbeitnehmer etwa bis zum Jahresende nicht in den Urlaub gehen, weil er einen erkrankten Kollegen vertreten hat, darf er ihn übertragen. Die freien Tage müssen bis zum 31. März des Folgejahres genommen werden, sonst verfallen sie.

Was passiert, wenn ich während des Urlaubs krank werde?


Die Zeit der Krankheit wird auf den Urlaub nicht angerechnet, so dass der Urlaubsanspruch bestehen bleibt. Der Arbeitnehmer muss allerdings eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorlegen, und zwar sofort, also ggf. noch aus dem Urlaub. Außerdem muss er den Urlaub wie normal geplant beenden, er darf ihn also nicht eigenmächtig um die Krankheitstage verlängern.

Verfällt der Urlaub, wenn ich das ganze Jahr krank geschrieben war und ich ihn nicht nehmen konnte?


Bisher galt: Wer zu lange krank war, dass er seinen Urlaub im laufenden Kalenderjahr und auch im Übertragungszeitraum bis zum 31. März des Folgejahres nicht nehmen konnte, hat ihn verloren. Der Europäische Gerichtshof hat dies am 20. Januar 2009 allerdings als Verstoß gegen das Europäische Recht gewertet. Das Bundesarbeitsgericht hat sich dem nunmehr angeschlossen, so dass der Urlaub nicht verfällt. Diese Neuregelung betrifft den gesetzlichen Mindesturlaub und den Zusatzurlaub schwerbehinderter Arbeitnehmer. Noch nicht abschließend geklärt ist, was für darüber hinausgehende Urlaubstage gilt.

Kann ich mir nicht genommenen Urlaub ausbezahlen lassen?


Nein. Der Urlaub muss tatsächlich genommen werden. Einzige Ausnahme: Der Urlaub kann wegen einer Kündigung nicht mehr vollständig gewährt werden, dann hat der Arbeitnehmer einen Anspruch auf Urlaubsabgeltung.


Darf ich während des Urlaubs arbeiten?


Arbeit während des Urlaubs ist grundsätzlich nicht verboten. Allerdings darf sie dem Urlaubszweck nicht widersprechen und der heißt erst einmal Erholung. Beispielsweise ist es zulässig, beim Hausbau einem Freund zu helfen oder an einer Weiterbildung teilzunehmen, unzulässig ist es dagegen, 14 Tage in Vollzeit gegen Bezahlung für einen anderen Arbeitgeber zu arbeiten. Dann riskiert der Arbeitnehmer eine Abmahnung oder im Wiederholungsfall eine Kündigung. Das Urlaubsentgelt und evtl. Urlaubsgeld muss der Arbeitgeber aber trotzdem bezahlen.

Gibt es Sonderurlaub etwa für die goldene Hochzeit der Eltern?


Sonderurlaub gibt es für die Geburt eines Kindes, einen Sterbefall im engen Familienkreis, bei schwerer Erkrankung naher Angehöriger und natürlich bei der eigenen Hochzeit. Die Rechtsprechung hat hier zahlreiche Entscheidungen getroffen. So hat das Bundesarbeitsgericht im Jahre 1973 entschieden, dass es für die Goldene Hochzeit der Eltern Sonderurlaub gibt, was wohl auch für die Silberhochzeit gelten dürfte. In Tarifverträgen finden sich häufig gesonderte Regelungen.

Habe ich einen gesetzlichen Anspruch auf Sonderurlaub, wenn ich umziehe?


Nein, aber oft gewährt ein Tarifvertrag oder eine Betriebsvereinbarung Sonderurlaub bei Umzug, manchmal sogar bis zu zwei Tage. Soweit keine Regelung besteht, hat der Arbeitnehmer nur Anspruch auf Sonderurlaub, wenn er aus betrieblichen Gründen umziehen muss, weil er beispielsweise versetzt wird. Das kann je nach Entfernung auch mehr als einen Tag sein, andere Umzüge sind dagegen reine Privatsache.

Muss ich mein Handy mitnehmen, um bei Problemen jederzeit erreichbar zu sein?


Nein, Urlaub ist Urlaub und dient allein der Erholung, so dass der Arbeitnehmer in dieser Zeit nicht erreichbar sein muss.


Letzte Aktualisierung am 2016-07-12 09:48:10.0

Rechtsanwalt Thorsten Ruppel
Rechtsanwalt mit Schwerpunkt für Verkehrsrecht Fachanwalt für Arbeitsrecht Fachanwalt für Familienrecht
Hausertorstraße 47 a, 35578 Wetzlar
Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Arbeit & Beruf
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Arbeitsrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.943661971830986 / 5 (71 Bewertungen)

Bitte Ort anklicken oder erweitertes Suchformular verwenden

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Ü
Arbeitsrecht Bad Berneck Arbeitsrecht Bad Homburg vor der Höhe Arbeitsrecht Bad Kissingen Arbeitsrecht Bad Kreuznach Arbeitsrecht Bad Langensalza Arbeitsrecht Bad Nauheim Arbeitsrecht Bad Oeynhausen Arbeitsrecht Bad Salzungen Arbeitsrecht Bad Schwalbach Arbeitsrecht Bad Segeberg Arbeitsrecht Bad Soden Arbeitsrecht Bad Wörishofen Arbeitsrecht Bad Zwischenahn Arbeitsrecht Baden Baden Arbeitsrecht Bammental Arbeitsrecht Bannewitz Arbeitsrecht Bayreuth Arbeitsrecht Bedburg Arbeitsrecht Bendorf Arbeitsrecht Benediktbeuern Arbeitsrecht Bensheim Arbeitsrecht Berlin Arbeitsrecht Berlin Charlottenburg Arbeitsrecht Berlin Friedrichshain Arbeitsrecht Berlin Hellersdorf Arbeitsrecht Berlin Hohenschönhausen Arbeitsrecht Berlin Köpenick Arbeitsrecht Berlin Kreuzberg Arbeitsrecht Berlin Lichtenberg Arbeitsrecht Berlin Marzahn Arbeitsrecht Berlin Mitte Arbeitsrecht Berlin Neukölln Arbeitsrecht Berlin Pankow Arbeitsrecht Berlin Prenzlauer Berg Arbeitsrecht Berlin Reinickendorf Arbeitsrecht Berlin Schöneberg Arbeitsrecht Berlin Spandau Arbeitsrecht Berlin Steglitz Arbeitsrecht Berlin Tempelhof Arbeitsrecht Berlin Tiergarten Arbeitsrecht Berlin Treptow Arbeitsrecht Berlin Wedding Arbeitsrecht Berlin Weißensee Arbeitsrecht Berlin Wilmersdorf Arbeitsrecht Berlin Zehlendorf Arbeitsrecht Bernkastel-Kues Arbeitsrecht Bielefeld Arbeitsrecht Bielefeld Brackwede Arbeitsrecht Bielefeld Mitte Arbeitsrecht Bielefeld Schildesche Arbeitsrecht Biessenhofen Arbeitsrecht Bingen Arbeitsrecht Bitburg Arbeitsrecht Blankenfelde Arbeitsrecht Bobingen Arbeitsrecht Bocholt Arbeitsrecht Bochum Arbeitsrecht Bochum Mitte Arbeitsrecht Bochum Ost Arbeitsrecht Bochum Süd Arbeitsrecht Bochum Südwest Arbeitsrecht Bochum Wattenscheid Arbeitsrecht Bogen Arbeitsrecht Böhl-Iggelheim Arbeitsrecht Bonn Arbeitsrecht Bonn Bad Godesberg Arbeitsrecht Bonn Beuel Arbeitsrecht Bonn Hardtberg Arbeitsrecht Bonn Stadtbezirk Arbeitsrecht Borken Arbeitsrecht Bornheim Arbeitsrecht Bottrop Arbeitsrecht Braunschweig Arbeitsrecht Bremen Arbeitsrecht Bremen Mitte Arbeitsrecht Bremen Nord Arbeitsrecht Bremen Ost Arbeitsrecht Bremen Süd Arbeitsrecht Bremen West Arbeitsrecht Bremerhaven Arbeitsrecht Brieselang Arbeitsrecht Bruchsal Arbeitsrecht Brühl Arbeitsrecht Brunnthal Arbeitsrecht Buchloe Arbeitsrecht Bünde Arbeitsrecht Burghausen Arbeitsrecht Butzbach
weitere Orte >>>
Arbeitsrecht Dachau Arbeitsrecht Dahlwitz-Hoppegarten Arbeitsrecht Darmstadt Arbeitsrecht Dasing Arbeitsrecht Deggendorf Arbeitsrecht Delitzsch Arbeitsrecht Delmenhorst Arbeitsrecht Demmin Arbeitsrecht Denkendorf Arbeitsrecht Detmold Arbeitsrecht Dieburg Arbeitsrecht Diessen am Ammersee Arbeitsrecht Dinkelsbühl Arbeitsrecht Dinslaken Arbeitsrecht Ditzingen Arbeitsrecht Dorsten Arbeitsrecht Dortmund Arbeitsrecht Dortmund Aplerbeck Arbeitsrecht Dortmund Brackel Arbeitsrecht Dortmund Eving Arbeitsrecht Dortmund Hombruch Arbeitsrecht Dortmund Hörde Arbeitsrecht Dortmund Huckarde Arbeitsrecht Dortmund Innenstadt Arbeitsrecht Dortmund Lütgendortmund Arbeitsrecht Dortmund Mengede Arbeitsrecht Dortmund Scharnhorst Arbeitsrecht Dresden Arbeitsrecht Dresden Mitte Arbeitsrecht Dresden Nord Arbeitsrecht Dresden Ost Arbeitsrecht Dresden Süd Arbeitsrecht Dresden West Arbeitsrecht Dudenhofen Arbeitsrecht Duisburg Arbeitsrecht Duisburg Hamborn Arbeitsrecht Duisburg Homberg-Ruhrort-Baerl Arbeitsrecht Duisburg Mitte Arbeitsrecht Duisburg Süd Arbeitsrecht Duisburg Walsum Arbeitsrecht Dummerstorf bei Rostock Arbeitsrecht Düren Arbeitsrecht Düsseldorf Arbeitsrecht Düsseldorf Stadtbezirk 1 Arbeitsrecht Düsseldorf Stadtbezirk 10 Arbeitsrecht Düsseldorf Stadtbezirk 2 Arbeitsrecht Düsseldorf Stadtbezirk 3 Arbeitsrecht Düsseldorf Stadtbezirk 4 Arbeitsrecht Düsseldorf Stadtbezirk 6 Arbeitsrecht Düsseldorf Stadtbezirk 7 Arbeitsrecht Düsseldorf Stadtbezirk 8 Arbeitsrecht Düsseldorf Stadtbezirk 9
weitere Orte >>>
Arbeitsrecht Magdeburg Arbeitsrecht Mahlow Arbeitsrecht Mainz Arbeitsrecht Mainz Bretzenheim-Oberstadt Arbeitsrecht Mainz Gonsenheim-Mombach Arbeitsrecht Mainz Hechtsheim-Weisenau Arbeitsrecht Mainz Innenstadt Arbeitsrecht Mannheim Arbeitsrecht Mannheim Nord Arbeitsrecht Mannheim Ost Arbeitsrecht Mannheim Süd Arbeitsrecht Mannheim West Arbeitsrecht Marburg Arbeitsrecht Markkleeberg Arbeitsrecht Markt Indersdorf Arbeitsrecht Markt Schwaben Arbeitsrecht Marktoberdorf Arbeitsrecht Marsberg Arbeitsrecht Mauerstetten Arbeitsrecht Maxdorf Arbeitsrecht Mechernich Arbeitsrecht Mering Arbeitsrecht Metten Arbeitsrecht Mettmann Arbeitsrecht Miesbach Arbeitsrecht Mindelheim Arbeitsrecht Moers Arbeitsrecht Mönchengladbach Arbeitsrecht Mönchengladbach Nord Arbeitsrecht Mönchengladbach Rheydt Arbeitsrecht Mönchengladbach Stadtmitte Arbeitsrecht Mönchengladbach Süd Arbeitsrecht Mönchengladbach West Arbeitsrecht Mörfelden-Walldorf Arbeitsrecht Moringen Arbeitsrecht Mosbach Arbeitsrecht Mühlacker Arbeitsrecht Mühldorf am Inn Arbeitsrecht Mühlenbeck Arbeitsrecht Mülheim an der Ruhr Arbeitsrecht Mülheim-Kärlich Arbeitsrecht Münchehofe Arbeitsrecht München Arbeitsrecht München Altstadt Arbeitsrecht München Berg am Laim Arbeitsrecht München Bogenhausen Arbeitsrecht München Forstenried Arbeitsrecht München Fürstenried Arbeitsrecht München Hadern Arbeitsrecht München Haidhausen Arbeitsrecht München Harlaching Arbeitsrecht München Isarvorstadt Arbeitsrecht München Laim Arbeitsrecht München Lehel Arbeitsrecht München Ludwigsvorstadt Arbeitsrecht München Maxvorstadt Arbeitsrecht München Milbertshofen Arbeitsrecht München Moosach Arbeitsrecht München Nymphenburg Arbeitsrecht München Obergiesing Arbeitsrecht München Obermenzing Arbeitsrecht München Obersendling Arbeitsrecht München Pasing Arbeitsrecht München Riem Arbeitsrecht München Schwabing Arbeitsrecht München Schwanthalerhöhe Arbeitsrecht München Sendling Arbeitsrecht München Solln Arbeitsrecht München Thalkirchen Arbeitsrecht München Trudering Arbeitsrecht München Untergiesing Arbeitsrecht München Untermenzing Arbeitsrecht München West Arbeitsrecht München Westpark Arbeitsrecht Münsing Arbeitsrecht Münster Arbeitsrecht Münster Mitte Arbeitsrecht Münster Nord Arbeitsrecht Münster West Arbeitsrecht Mutterstadt
weitere Orte >>>
Arbeitsrecht Quickborn
weitere Orte >>>

Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 11.04.2016
Der Anspruch auf Urlaub ist gesetzlich und im Arbeitsvertrag geregelt. Wie sooft leider nicht eindeutig. Bei Fragen zu Länge und Zeitpunkt des Urlaubs scheiden sich die Geister und ob der Resturlaub ins neue Jahr übertragen werden darf, steht nochmals auf einem ganz anderen Blatt.
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 29.03.2016
Ob Oktoberfest, zur Messe- oder Weihnachtszeit: Für viele Unternehmen ist es rentabel, in Spitzenzeiten oder für bestimmte Tätigkeiten Aushilfen einzusetzen. Doch Vorsicht: Rechtlich sind Aushilfen den Arbeitnehmern in wesentlichen Punkten gleichgestellt.
17.05.2017
In vielen Fällen geht es bei arbeitsrechtlichen Streitigkeiten nicht nur um die Arbeitsleistung, sondern im Kern (auch) um persönliche Differenzen. Anwälte für Arbeitsrecht zeigen Erfolgsaussichten und Alternativen auf. Denn jeder Fall erfordert seine eigene Herangehensweise.
Resturlaub - Was tun bei Kündigung, Krankheit oder im neuen Jahr? © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2016-12-14 (488 mal gelesen)

Alle Jahre wieder ersticken viele Arbeitnehmer in Arbeit und an Urlaub ist gar nicht zu denken. Was passiert mit restlichen Urlaubstagen im neuen Jahr, nach der Kündigung oder wenn man im Urlaub krank wird? Und wann ist die Auszahlung möglich?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.1875 / 5 (32 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2009-06-30 (613 mal gelesen)

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Viele tausende Bundesbürger nehmen die Ferienzeit zum Anlass, um dem Alltagstrott zu entfliehen und zu verreisen. Die im Urlaub getankte Erholung kann bei der Heimkehr jedoch schnell verpuffen, nämlich dann, wenn einen eine verwüstete und ausgeräumte Wohnung empfängt.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.054054054054054 / 5 (37 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2015-02-23 (908 mal gelesen)

Wechselt ein Arbeitnehmer während des laufenden Kalenderjahres seinen Arbeitsplatz, so stellt sich die Frage, welchen Anspruch er auf Urlaub hat. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) entschied (Az.: 9 AZR 295/13) für manche erstaunlicherweise, dass eine Bescheinigung des ehemaligen Arbeitgebers über die noch bestehenden Urlaubstage vonnöten ist, wenn der Arbeitnehmer seinen grundsätzlich bestehenden Urlaub beanspruchen will. Denn ohne einen solchen Nachweis besteht die Möglichkeit, dass ein Arbeitnehmer doppelt Urlaub beansprucht und davor sollen Arbeitgeber geschützt werden.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.942857142857143 / 5 (35 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Reiserecht 2013-11-05 (603 mal gelesen)

Schimmel im Hotelzimmer, defekte Klimaanlage oder schmutzige Restauranttische: Reisemängel sind ein Ärgernis für alle Urlauber. Will der Urlauber vom Urlaubsveranstalter Geld zurück, muss der Reisemangel allerdings vor Ort rechtzeitig angezeigt worden sein.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.033333333333333 / 5 (30 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht Thorsten Ruppel 2012-07-23 (1405 mal gelesen)

Im Arbeitsrecht gilt der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit. Dieser verbietet es "mit Kanonen auf Spatzen zu schießen". Bevor der Arbeitgeber zu dem denkbar einschneidensten arbeitsrechtlichen Mittel der Kündigung greift, muss er zuvor den Arbeitnehmer erfolglos abgemahnt haben. Doch nicht selten sind die Abmahnungen nicht begründet und der Arbeitnehmer fragt sich nach Erhalt, was er dagegen machen kann.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8333333333333335 / 5 (84 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2009-11-10 (816 mal gelesen)

Nicht selten geschieht es, dass sich die Arbeitsvertragsparteien vor der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses über das vom Arbeitgeber zu erteilende Zeugnis unterhalten und einen bestimmten Zeugnistext vereinbaren.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.037735849056604 / 5 (53 Bewertungen)
Aushilfen auf dem Weihnachtsmarkt: Arbeitgeber müssen Sorgfaltspflichten beachten! © eyetronic - Fotolia
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2016-12-09 (398 mal gelesen)

Bratwürste wenden bis das Handgelenk schmerzt, Tabletts mit Glühwein schleppen bis die Schulter knackt – Arbeiten auf dem Weihnachtsmarkt kann ein Knochenjob sein! Doch aufgepasst: Arbeitgeber treffen Sorgfaltspflichten im Bezug auf Gesundheit und Wohlergehen ihrer Arbeitnehmer – das gilt auch für Aushilfen!

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.033333333333333 / 5 (30 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2016-06-20 (448 mal gelesen)

Wie viel man sich leisten kann, hängt davon ab, wie viel man verdient. Somit besteht ein Abhängigkeitsverhältnis zwischen Lohnzahlungen und Ausgaben. Man muss sich auf seinen Lohn zu einem fixen Termin verlassen können, um seinen Lebensstandard zu erhalten.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (33 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2010-10-06 (1537 mal gelesen)

Dieser Artikel behandelt die Anrechenbarkeit von Abfindungen auf das Arbeitslosengeld.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.7901234567901234 / 5 (81 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2012-03-23 (1045 mal gelesen)

Laut Zeitungsberichten verkauft Vodafone sein vorrangig für Festnetzkunden zuständiges Callcenter (ca. 500 Mitarbeiter) an die Bertelsmann-Tochter Arvato. Mitarbeiter, die einen Übergang zur Arvato ablehnen, sollen Abfindungen in Höhe von deutlich mehr als einem Bruttomonatsgehalt pro Beschäftigungsjahr erhalten. Beschäftigungszeiten bei den Firmen Arcor und Otelo sollen hierbei angerechnet werden. Außerdem soll den Mitarbeitern, die auf Arvato übergehen wollen, für mindestens zwei Jahre das bisherige Gehalt garantiert werden. Dazu eine kurze Einschätzung vom Fachanwalt.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.7962962962962963 / 5 (54 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Arbeit & Beruf

Suche in Fachbeiträgen