Logo anwaltssuche.de

Anwälte in Frankfurt am Main Niederursel

Anwälte anzeigen
Rechtsgebiete anzeigen

8 Anwälte in Frankfurt am Main Niederursel

Rechtsanwalt Alexios Baxevanis
Rechtsanwalt Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rechtsanwalt Dr. Uwe Lipinski
Rechtsanwalt Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Rechtsanwalt Sebastian Windisch
Rechtsanwalt Fachanwalt für Strafrecht Fachanwalt für Familienrecht Mediator

Überblick der Rechtsgebiete
Arbeitsrecht (478,7km) Familienrecht (478,7km) Kündigungsschutzrecht (478,7km) Mietrecht (478,7km) Sozialhilferecht (478,7km) Sozialrecht (478,7km) Sozialversicherungsrecht (478,7km) Steuerstrafrecht (478,7km) Verfassungsrecht (478,7km) Versicherungsrecht (478,7km) Vertragsrecht (478,7km) Wohnungseigentumsrecht (478,7km)

Gesuchtes Rechtsgebiet nicht dabei? Auswahl erweitern:
Frankfurt am Main Niederursel und Umkreis 20km Frankfurt am Main Niederursel und Umkreis 50km
Standortinfo Frankfurt am Main Niederursel
  • Frankfurt am Main Niederursel
  • Bezirk Frankfurt am Main Nord-West, Frankfurt am Main
  • Bundesland: Hessen
Was?
Wo?
Expertentipps
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2007-11-27 (150 mal gelesen)

Schritt-Tempo, also höchstens 7 km/h dürfen Autos, Motor- und Fahrräder in "Spielstraßen" fahren. Das ist das Tempo eines normal gehenden Fußgängers. Nach Beobachtungen des Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) verhalten sich aber viele Verkehrsteilnehmer falsch.

3.5714285714285716 / 5 (7 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2012-10-02 (143 mal gelesen)

Kleine Kinder gehen mit ihren Eltern an der Hand auf dem Gehweg- plötzlich reißen sie sich los und rennen im schlimmsten Fall auf die Straße- ein Alptraum für jeden Autofahrer! Das plötzliche Bremsmanöver führt nicht selten zu einem Verkehrsunfall. Wie gut müssen Eltern auf Ihre Sprösslinge aufpassen und wer haftet, wenn es aufgrund eines Kindes zu einem Unfall oder sonstigen Schaden im Straßenverkehr kommt?

3.6666666666666665 / 5 (9 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2008-01-02 (214 mal gelesen)

Seit dem 01. Januar 2008 sind einige gesetzliche Änderungen im Gesundheitswesen in Kraft getreten.

3.7 / 5 (10 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht GKS Rechtsanwälte 2014-12-16 (216 mal gelesen)

Schon im Mai dieses Jahres hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Banken ihren Kunden die Bearbeitungsentgelte für Kredite zurückgewähren müssen. Die Bearbeitung des Kredits liege vorrangig im Interesse der Bank und somit darf diese dafür kein Entgelt fordern. Die Klauseln, die die jeweiligen Banken in ihren Darlehensverträgen niedergeschrieben haben, sind somit unwirksam und die Betroffenen können ihr Geld zurückfordern.

3.6 / 5 (5 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2014-02-13 (304 mal gelesen)

Unentgeltliche Leistungen des Arbeitgebers, wie etwa Arbeitskleidung oder eine Betriebsveranstaltung, können bei der Einkommenssteuer als zu versteuernder Arbeitslohn angesehen werden.

3.75 / 5 (12 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2012-05-10 (69 mal gelesen)

In dem Bestreben nach Vereinfachung im Steuerverfahren forciert die Finanzverwaltung seit geraumer Zeit in allen Bereichen die Datenübermittlung auf elektronischem Wege. Für Steuerpflichtige und deren Berater geht dies jedoch selten mit einer Erleichterung einher.

5.0 / 5 (2 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht 2011-06-07 (113 mal gelesen)

Ein Ehevertrag ist nicht nur ein Thema, mit dem sich gekrönte Häupter beschäftigen sollten, die ihren Ehegatten ?aus dem Volke? wählen. Insbesondere auch Selbständige sollten an die Möglichkeit des Abschlusses eines Ehevertrages denken, um sich vor den mitunter einschneidenden gesetzlichen Folgen einer Scheidung abzusichern.

3.8 / 5 (5 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arztrecht 2010-01-04 (282 mal gelesen)

Im Zuge der Pflegereform 2008 werden ab 1. Januar 2010 die finanziellen Leistungen der Pflegeversicherung erneut angehoben. Es ergeben sich folgende Änderungen:

3.933333333333333 / 5 (15 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2011-06-27 (516 mal gelesen)

Wer sein Fahrzeug zu einem erheblichen Teil auf dem Radweg parkt, riskiert nicht nur ein Verwarnungsgeld von mindestens 15 Euro. Die Behörde darf den Wagen auf Kosten des Halters auch abschleppen lassen, wenn die Gefahr besteht, dass andere Autofahrer dem Beispiel des Falschparkers folgen.

4.0344827586206895 / 5 (29 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Steuerrecht GKS Rechtsanwälte 2014-05-20 (829 mal gelesen)

Banken und Sparkassen dürfen in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von ihren Kunden keine Bearbeitungsgebühren für die Gewährung von Krediten an Privatpersonen berechnen. Dies hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe in einem aktuellen Urteil (BGH, Entscheidung vom 13.05.2014, Az.: XI ZR 405/12) entschieden.

3.6666666666666665 / 5 (6 Bewertungen)
Weitere Expertentipps