Logo anwaltssuche.de

Anwälte in Müncheberg

Anwälte anzeigen
Rechtsgebiete anzeigen

1 Anwälte in Müncheberg

Rechtsanwalt Georg Kleine
Rechtsanwalt Fachanwalt für Familienrecht Fachanwalt für Erbrecht

Überblick der Rechtsgebiete
Familienrecht

Gesuchtes Rechtsgebiet nicht dabei? Auswahl erweitern:
Müncheberg und Umkreis 20km Müncheberg und Umkreis 50km
Standortinfo Müncheberg
  • Bundesland: Brandenburg
  • Einwohnerzahl Müncheberg (Gemeinde) 6837
    • 6 Rechtsanwälte , davon 3 Frauen
    (Stand Mon Dec 05 22:02:45 CET 2016)
Was?
Wo?
Expertentipps
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2012-09-26 (583 mal gelesen)

Wenn mehrere Personen geerbt haben, besteht eine Erbengemeinschaft. Folge der Erbengemeinschaft ist, dass kein Erbe alleine über den Nachlass verfügen darf. Alle Erben verwalten den Nachlass gemeinschaftlich. Kommt es zum Streit mit den Erben muss jeder einzelne Erbe verklagt werden, um gegen die Gemeinschaft vorgehen zu können.

4.057142857142857 / 5 (35 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2009-12-07 (219 mal gelesen)

Rentner können Zinsen und andere Kapitaleinkünfte über den Sparer-Pauschbetrag hinaus steuerfrei einnehmen. Voraussetzung ist, dass das jährliche Einkommen nicht den Betrag von derzeit 7.972 € (Grundfreibetrag 7.834 € plus Werbungskostenpauschale 102 € plus Sonderausgaben-Pauschbetrag 36 €) überschreitet.

3.727272727272727 / 5 (11 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-05-16 (82 mal gelesen)

Der Bundesgerichtshof entschied, dass in der jährlichen Betriebskostenabrechnung die Position Hauswart keine Kosten für Instandhaltungs- oder Verwaltungsarbeiten enthalten dürfe.

2.0 / 5 (2 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Reiserecht 2013-05-14 (267 mal gelesen)

Nicht jede Unannehmlichkeit im Urlaub stellt auch gleich einen Reisemangel dar, der den Urlauber berechtigt den Reisepreis zu mindern. Dies mussten auch die Urlauber in folgendem Fall erfahren.

3.7 / 5 (10 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2016-03-15 (132 mal gelesen)

Ein Arbeitgeber darf ohne das Einverständnis des betroffenen Arbeitnehmers den Browserverlauf seines Dienst-Computers kontrollieren, wenn er dies zum Nachweis eines Kündigungsgrundes benötigt. So lautet eine aktuelle Entscheidung des Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg.

3.625 / 5 (8 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2016-04-29 (138 mal gelesen)

Nicht selten kommt es in Hotels zu massenhaften Virus- oder Keimerkrankungen. Sind nachweislich 10 Prozent der Hotelgäste erkrankt, kann davon ausgegangen werden, dass das Hotel dafür verantwortlich ist. In diesem Fall liegt ein Reisemangel vor, der entschädigt werden muss.

3.6666666666666665 / 5 (9 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Zivilrecht 2007-08-29 (104 mal gelesen)

Manchem passiert es täglich mehrfach: Das Telefon klingelt und eine unbekannte, freundliche Stimme am anderen Ende der Leitung fragt, ob man nicht zukünftig viel günstiger telefonieren möchte. Was vielen als gut gemeintes Angebot klingt, hat oft böse Folgen.

3.5 / 5 (6 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2016-08-18 (486 mal gelesen)

Verheiratete Paare oder eingetragene Lebenspartnerschaften werden bei der Steuer zusammen veranlagt und damit steuerlich wie eine Person behandelt. Bei der Berechnung der Einkommenssteuer wird ein besonderes, vorteilhaftes Verfahren angewendet: das Ehegattensplitting. Dies gilt aber nicht für nichteheliche Lebensgemeinschaften, hat kürzlich das Finanzgericht Münster entschieden.

3.8666666666666667 / 5 (30 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht GKS Rechtsanwälte 2013-07-17 (360 mal gelesen)

Wird ein Insolvenzschuldner wegen eines Insolvenzdelikts rechtskräftig verurteilt, ist die Restschuldbefreiung zu versagen. Dem Schuldner kann die Restschuldbefreiung jedoch nur versagt werden, wenn dies im Schlusstermin von einem Insolvenzgläubiger beantragt worden ist und wenn der Schuldner wegen einer Insolvenzstraftat spätestens zum Schlusstermin rechtskräftig verurteilt worden ist. Dies bestätigte der Bundesgerichtshof (BGH) in seiner Entscheidung vom 11.04.2013 (Az.: IX ZB 94/12).

3.6 / 5 (15 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verwaltungsrecht 2007-12-04 (87 mal gelesen)

Durch Infrastrukturmaßnahmen nach der Wiedervereinigung wurden die Straßen in vielen Gemeinden auf dem Gebiet der ehemaligen DDR (Beitrittsgebiet) erheblich aufgewertet. Inwieweit der dafür getätigte Aufwand auf die anliegenden Grundstückseigentümer umgelegt werden darf, hängt davon ab, wie die Grundstücke zuvor erschlossen waren.

3.0 / 5 (2 Bewertungen)
Weitere Expertentipps