Logo anwaltssuche.de

Anwälte in Trochtelfingen

Anwälte anzeigen
Rechtsgebiete anzeigen

1 Anwälte in Trochtelfingen

Rechtsanwalt Frank C. Fischer
Schmalzgasse 1, 72818 Trochtelfingen
Überblick der Rechtsgebiete
Erbrecht Familienrecht Unternehmensnachfolge Verkehrsrecht Verkehrsstrafrecht Verkehrszivilrecht Vertragsrecht

Gesuchtes Rechtsgebiet nicht dabei? Auswahl erweitern:
Trochtelfingen und Umkreis 20km Trochtelfingen und Umkreis 50km
Standortinfo Trochtelfingen
  • Bundesland: Baden-Württemberg
  • Einwohnerzahl Trochtelfingen (Gemeinde) 6347
    • 2 Rechtsanwälte
    (Stand Sat Dec 10 12:04:54 CET 2016)
Was?
Wo?
Expertentipps
Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2012-05-02 (74 mal gelesen)

Nach einem langen Winter werden in den kommenden Wochen die Gärten wieder in Schuss gebracht. Wer dabei fremde Hilfe in Anspruch nimmt, kann einen Teil der anfallenden Kosten steuerlich geltend machen. Grundsätzlich bietet das Steuerrecht Eigenheimern zwei Möglichkeiten: zum einen den Steuerbonus für die Inanspruchnahme haushaltsnaher Dienstleistungen, zum anderen den Steuerbonus für Handwerkerleistungen.

3.5 / 5 (6 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2007-11-13 (144 mal gelesen)

Bankkunden zahlen gerne mit Karte, etwa im Supermarkt, beim CD-Händler im Internet oder an der Tankstellenkasse. Ob bei Lastschrift, Kreditkartenabrechnung oder Direktabbuchung mit Bankkunden-Karte (früher ec-Karte) im electronic-cash-Verfahren gilt: Sie sollten regelmäßig ihre Kontoauszüge überprüfen, um sicher zu gehen, dass auch die richtigen Beträge eingezogen wurden.

3.4 / 5 (5 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2008-05-07 (80 mal gelesen)

Wer aus einem verkehrsberuhigten Bereich auf die Hauptstraße einfahren will, muss allen anderen Verkehrsteilnehmern Vorfahrt gewähren. Dies gilt auch, wenn zwischen dem Verkehrszeichen „Ende des verkehrsberuhigten Bereichs“ und der Hauptstraße noch maximal 30 Meter zurückzulegen sind. Die Regel „rechts vor links“ gilt nicht.

3.6 / 5 (5 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2010-09-20 (553 mal gelesen)

"O'zapft is!": Der Start des Oktoberfests läutet die Herbstsaison der Volksfeste in ganz Deutschland ein, bei denen der Spaß und die Ausgelassenheit der Besucher im Vordergrund stehen. Bedauerlicherweise ist das aber auch ein Fest für Taschendiebe.

3.7586206896551726 / 5 (29 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2013-09-19 (295 mal gelesen)

Wer in Deutschland Sozialhilfe erhalten möchte muss zunächst sein eigenes Vermögen einsetzen. Dies zeigen zwei aktuelle Entscheidungen ...

3.9285714285714284 / 5 (14 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht 2008-10-16 (62 mal gelesen)

Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, hat der Bundestag bereits Ende April des Jahres das „Gesetz zur Erleichterung familienrechtlicher Maßnahmen bei Gefährdung des Kindeswohls“ beschlossen.

3.5 / 5 (2 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2012-10-31 (299 mal gelesen)

Im Grundbuch stehen insbesondere für Gläubiger interessante Dinge: Zum Beispiel wer Eigentümer eines Grundstücks, Hauses oder einer Eigentumswohnung ist, oder welche Rechte oder Lasten mit der Immobilie verbunden sind. Damit können sich Gläubiger wertvolle Informationen über die Vermögensverhältnisse ihrer Schuldner verschaffen. Reine Neugierde reicht allerding nicht aus: Wer ins Grundbuch schauen will, muss allerdings ein berechtigtes Interesse nachweisen- wie nachfolgende Gerichtsentscheidung zeigt:

3.8 / 5 (15 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2014-10-30 (164 mal gelesen)

Nicht nur ältere Arbeitnehmer erfahren Altersdiskriminierung am Arbeitsplatz. Auch junge Arbeitnehmer fühlen sich durch Maßnahmen ihres Arbeitgebers gegenüber älteren Arbeitgebern benachteiligt.

4.142857142857143 / 5 (7 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2008-09-01 (164 mal gelesen)

Der Bundestag hat am 26. Juni die umfassendste Novellierung des Rechts der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) seit Einführung dieser Gesellschaftsform im Jahr 1892 beschlossen. Der Gesetzgeber plant insbesondere, die Gründung und Kapitalausstattung dieser Rechtsform des deutschen Mittelstandes zu vereinfachen und sie so für den globalisierten Rechtsverkehr fit zu machen.

3.8 / 5 (10 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2013-08-26 (326 mal gelesen)

Arbeitnehmer oder Azubis, die ihrem Ärger über ihre Arbeit oder ihren Chef in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter Luft machen, sollten vorsichtig sein. Wer in sozialen Netzwerken seinen Chef oder seine Arbeitskollegen beleidigt, riskiert die fristlose Kündigung.

4.5 / 5 (20 Bewertungen)
Weitere Expertentipps