Logo anwaltssuche.de

Anwalt Aushilfen

Bitte Ort anklicken oder erweitertes Suchformular verwenden

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Ü
Aushilfen Bad Berneck Aushilfen Bad Homburg vor der Höhe Aushilfen Bad Kissingen Aushilfen Bad Kreuznach Aushilfen Bad Langensalza Aushilfen Bad Nauheim Aushilfen Bad Oeynhausen Aushilfen Bad Salzungen Aushilfen Bad Schwalbach Aushilfen Bad Segeberg Aushilfen Bad Soden Aushilfen Bad Wörishofen Aushilfen Bad Zwischenahn Aushilfen Baden Baden Aushilfen Bammental Aushilfen Bannewitz Aushilfen Bayreuth Aushilfen Bedburg Aushilfen Bendorf Aushilfen Benediktbeuern Aushilfen Bensheim Arbeitsrecht Berlin Aushilfen Berlin Charlottenburg Aushilfen Berlin Friedrichshain Aushilfen Berlin Hellersdorf Aushilfen Berlin Hohenschönhausen Aushilfen Berlin Köpenick Aushilfen Berlin Kreuzberg Aushilfen Berlin Lichtenberg Aushilfen Berlin Marzahn Aushilfen Berlin Mitte Aushilfen Berlin Neukölln Aushilfen Berlin Pankow Aushilfen Berlin Prenzlauer Berg Aushilfen Berlin Reinickendorf Aushilfen Berlin Schöneberg Aushilfen Berlin Spandau Aushilfen Berlin Steglitz Aushilfen Berlin Tempelhof Aushilfen Berlin Tiergarten Aushilfen Berlin Treptow Aushilfen Berlin Wedding Aushilfen Berlin Weißensee Aushilfen Berlin Wilmersdorf Aushilfen Berlin Zehlendorf Aushilfen Bernkastel-Kues Arbeitsrecht Bielefeld Aushilfen Bielefeld Brackwede Aushilfen Bielefeld Mitte Aushilfen Bielefeld Schildesche Aushilfen Biessenhofen Aushilfen Bingen Aushilfen Bitburg Aushilfen Blankenfelde Aushilfen Bobingen Aushilfen Bocholt Arbeitsrecht Bochum Aushilfen Bochum Mitte Aushilfen Bochum Ost Aushilfen Bochum Süd Aushilfen Bochum Südwest Aushilfen Bochum Wattenscheid Aushilfen Bogen Aushilfen Böhl-Iggelheim Arbeitsrecht Bonn Aushilfen Bonn Bad Godesberg Aushilfen Bonn Beuel Aushilfen Bonn Hardtberg Aushilfen Bonn Stadtbezirk Aushilfen Borken Aushilfen Bornheim Aushilfen Bottrop Aushilfen Braunschweig Arbeitsrecht Bremen Aushilfen Bremen Mitte Aushilfen Bremen Nord Aushilfen Bremen Ost Aushilfen Bremen Süd Aushilfen Bremen West Aushilfen Bremerhaven Aushilfen Brieselang Aushilfen Bruchsal Aushilfen Brühl Aushilfen Brunnthal Aushilfen Buchloe Aushilfen Bünde Aushilfen Burghausen Aushilfen Butzbach
weitere Orte >>>
Aushilfen Magdeburg Aushilfen Mahlow Arbeitsrecht Mainz Aushilfen Mainz Bretzenheim-Oberstadt Aushilfen Mainz Gonsenheim-Mombach Aushilfen Mainz Hechtsheim-Weisenau Aushilfen Mainz Innenstadt Arbeitsrecht Mannheim Aushilfen Mannheim Nord Aushilfen Mannheim Ost Aushilfen Mannheim Süd Aushilfen Mannheim West Aushilfen Marburg Aushilfen Markkleeberg Aushilfen Markt Indersdorf Aushilfen Markt Schwaben Aushilfen Marktoberdorf Aushilfen Marsberg Aushilfen Mauerstetten Aushilfen Maxdorf Aushilfen Mechernich Aushilfen Mering Aushilfen Metten Aushilfen Mettmann Aushilfen Miesbach Aushilfen Mindelheim Aushilfen Moers Arbeitsrecht Mönchengladbach Aushilfen Mönchengladbach Nord Aushilfen Mönchengladbach Rheydt Aushilfen Mönchengladbach Stadtmitte Aushilfen Mönchengladbach Süd Aushilfen Mönchengladbach West Aushilfen Mörfelden-Walldorf Aushilfen Moringen Aushilfen Mosbach Aushilfen Mühlacker Aushilfen Mühldorf am Inn Aushilfen Mühlenbeck Aushilfen Mülheim an der Ruhr Aushilfen Mülheim-Kärlich Aushilfen Münchehofe Arbeitsrecht München Aushilfen München Altstadt Aushilfen München Berg am Laim Aushilfen München Bogenhausen Aushilfen München Forstenried Aushilfen München Fürstenried Aushilfen München Hadern Aushilfen München Haidhausen Aushilfen München Harlaching Aushilfen München Isarvorstadt Aushilfen München Laim Aushilfen München Lehel Aushilfen München Ludwigsvorstadt Aushilfen München Maxvorstadt Aushilfen München Milbertshofen Aushilfen München Moosach Aushilfen München Nymphenburg Aushilfen München Obergiesing Aushilfen München Obermenzing Aushilfen München Obersendling Aushilfen München Pasing Aushilfen München Riem Aushilfen München Schwabing Aushilfen München Schwanthalerhöhe Aushilfen München Sendling Aushilfen München Solln Aushilfen München Thalkirchen Aushilfen München Trudering Aushilfen München Untergiesing Aushilfen München Untermenzing Aushilfen München West Aushilfen München Westpark Aushilfen Münsing Arbeitsrecht Münster Aushilfen Münster Mitte Aushilfen Münster Nord Aushilfen Münster West Aushilfen Mutterstadt
weitere Orte >>>
Aushilfen Quickborn
weitere Orte >>>
Aushilfen Überlingen
weitere Orte >>>

Aushilfen haben - fast - die gleichen Rechte wie Arbeitnehmer

Typische Tätigkeiten von Aushilfen

Klassische Tätigkeiten von Aushilfen sind je nach Saison und Branche das Kellnern, die Arbeit als Küchenhilfe, das Kassieren, das Mithelfen auf Baustellen, das Kopieren, die Post- und Paketzustellung, das Mitarbeiten im Catering, die Arbeit am Empfang bzw. die Gästebetreuung sowie die Reinigung von Büros, Messeständen, Flächen etc.

In welchen Punkten Aushilfen Arbeitnehmern gleichgestellt sind

Ob das Arbeitsverhältnis befristet oder unbefristet ist, spielt keine Rolle: Studenten, Praktikanten, Zeitarbeiter, Ferienjobber oder Interimsmanager: Alle Aushilfen haben in vielerlei Hinsicht die gleichen Rechte wie Arbeitnehmer. D.h. eine Betriebsvereinbarung oder der Tarifvertrag gelten auch für Aushilfen. Sie haben genauso Anspruch auf Urlaub, ggf. auf Urlaubs- oder Weihnachtsgeld (sollte es dazu z.B. eine betriebliche Übung geben) und eine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.

Wo sich Aushilfen von Arbeitnehmern unterscheiden

Keine Regel ohne Ausnahmen: Geringfügige Unterschiede zu "normalen" Arbeitnehmern gibt es in steuerrechtlichen und sozialversicherungsrechtlichen Aspekten. Aushilfen werden etwa in der Regel pauschal abgerechnet bzw. unter bestimmten Umständen fallen keine Sozialversicherungsbeiträge an. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang die aktuellen Fristen und Rahmenbedingungen! Besonders von Bedeutung: Für Aushilfen ist normalerweise eine kürzere Kündigungsfrist zulässig. Jede Firma ist anders: Deshalb ist im Einzelfall immer aufs Neue zu prüfen, ob und inwieweit konkrete Rechtsnormen auch für die eigenen Aushilfen gelten oder nicht. Überlassen Sie hier nichts dem Zufall: Kontaktieren Sie besser gleich unverbindlich einen Rechtsanwalt Arbeitsrecht.

Letzte Aktualisierung am 2016-03-29

Was?
Wo?
Das könnte Sie auch interessieren
Mehr als 80 Prozent aller Arbeitnehmer in Deutschland werden auf der Grundlage tarifvertraglicher Regelungen bezahlt. Die herausragende Funktion eines Tarifvertrages ist es, den Arbeitsfrieden zu erhalten. Tarifverträge sind in der Lage, einen Ausgleich zwischen den (natürlicherweise) gegensätzlichen Interessen der Vertragsparteien Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu schaffen. (vom 03.08.2016) mehr...
Wenn vom Tarifrecht die Rede ist, denken viele wahrscheinlich an ein exotisches Rechtsgebiet. Doch das Tarifrecht gehört zum Arbeitsrecht - und wir begegnen ihm häufiger als wir ahnen. Häufige Frage: Gilt der Tarifvertrag oder der Arbeitsvertrag? (vom 11.04.2016) mehr...
In vielen Betrieben müssen teure Maschinen und Produktionslinien optimal ausgelastet werden, um ökonomisch zu produzieren. Auch zahlreiche Dienstleister und Behörden kommen ohne Wechselschichten nicht aus. Für den Schichtarbeiter bergen wechselnde Arbeitszeiten hohe gesundheitliche Risiken. (vom 12.06.2017) mehr...
Eine Weiterbildung dient der weiteren Qualifizierung eines Arbeitsnehmers. Arbeitgeber können, müssen die Kosten dafür nicht übernehmen. Wenn sie diese aber übernehmen, möchte er den Arbeitnehmer natürlich möglichst lange an sich binden. (vom 11.04.2016) mehr...
Betriebsvereinbarungen werden zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber geschlossen. Die hier dokumentierten Regeln sind grundsätzlich für alle verbindlich. "Beißen" sich Betriebsvereinbarung und Arbeitsvertrag gilt die Klausel, die für den Arbeitnehmer vorteilhafter ist. (vom 30.03.2016) mehr...
In vielen Betrieben erhalten Arbeitnehmern gewohnheitsmäßig Leistungen, die nirgendwo schriftlich festgehalten wurden. Erhalten Angestellten solche Leistungen über Jahre, haben sie unter Umständen ein Recht darauf, die Leistung auch künftig zu erhalten. (vom 12.04.2016) mehr...
Am Arbeitsplatz stellt sich oft die Frage, ob und in welchem Umfang Arbeitnehmer ihr Handy für private Zwecke nutzen dürfen. Ist es okay, wenn es alle Arbeitnehmer machen? Und wann und wie kann der Arbeitgeber dem Wischen und Klicken Einhalt gebieten? (vom 11.05.2016) mehr...
Im Arbeitsrecht gibt es kaum ein heikleres und komplexeres Thema als die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses. Die Frage, die dabei immer im Raum steht, lautet: Ist die Kündigung rechtens? Je nachdem kann viel Geld gespart oder verbrannt werden. (vom 16.02.2017) mehr...
Die Kündigungsfrist ist ein klassisches Beispiel dafür, dass sich eine Regelung zwar wasserdicht anhört, es aber nicht sein muss. Denn ob eine Kündigungsfrist rechtens ist, hängt von mehr Faktoren an, als man zunächst vermuten mag. (vom 12.09.2016) mehr...
Niemand kann einem Arbeitgeber vorschreiben, mit wie vielen Mitarbeitern er Geschäfte macht. Obwohl er generell Arbeitsplätze einsparen darf, scheitern viele Chefs daran, betriebsbedingte Kündigungen rechtlich einwandfrei durchzusetzen. (vom 12.04.2016) mehr...
Expertentipps zu Aushilfen
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht Thorsten Ruppel 2012-05-31 (1201 mal gelesen)

Die Deutschen verreisen zwar gerne und häufig, aber in Sachen Urlaubsregelung und Urlaubsanspruch existieren bei Arbeitnehmern und Arbeitgebern noch immer viele Fehleinschätzungen. Nachfolgend wird die Rechtslage dargestellt

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.943661971830986 / 5 (71 Bewertungen)
Weihnachten und Silvester: Arbeiten an den Feiertagen? © eccolo - Fotolia
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2015-12-21 (517 mal gelesen)

Laut Statistik muss in Deutschland jeder vierte Arbeitnehmer an den Feiertagen arbeiten. In manchen Berufen geht es ohne Feiertagsarbeit auch nicht. Der Vorteil: Wenn Zuschläge gezahlt werden, sind diese in der Regel steuerfrei.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.05 / 5 (20 Bewertungen)
Arbeit: Wer hat Anspruch auf Weihnachtsgeld? © Marco2811 - Fotolia
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2015-11-12 (684 mal gelesen)

Mit der Novemberabrechnung erhalten viele Arbeitnehmer eine Sonderzahlung: das Weihnachtsgeld! Viele Unternehmen weigern sich aber auch das Gehalt ihrer Arbeitnehmer mit einer Sonderzahlung aufzustocken. Lesen Sie hier, wer einen Anspruch auf Weihnachtsgeld hat …

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8823529411764706 / 5 (34 Bewertungen)
Aushilfen auf dem Weihnachtsmarkt: Arbeitgeber müssen Sorgfaltspflichten beachten! © eyetronic - Fotolia
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2016-12-09 (398 mal gelesen)

Bratwürste wenden bis das Handgelenk schmerzt, Tabletts mit Glühwein schleppen bis die Schulter knackt – Arbeiten auf dem Weihnachtsmarkt kann ein Knochenjob sein! Doch aufgepasst: Arbeitgeber treffen Sorgfaltspflichten im Bezug auf Gesundheit und Wohlergehen ihrer Arbeitnehmer – das gilt auch für Aushilfen!

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.033333333333333 / 5 (30 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2013-05-16 (374 mal gelesen)

Reiten ist ein beliebter, aber nicht ungefährlicher Sport. Reitunfälle können für den Reiter gravierende gesundheitliche Folgen haben, die ihn unter Umständen ein Leben lang beeinträchtigen. Wer am Ende vom Lied für den Reitunfall haftet, muss dann oft vor Gericht entschieden werden.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.055555555555555 / 5 (18 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2010-10-06 (1539 mal gelesen)

Dieser Artikel behandelt die Anrechenbarkeit von Abfindungen auf das Arbeitslosengeld.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.7901234567901234 / 5 (81 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2012-03-23 (1045 mal gelesen)

Laut Zeitungsberichten verkauft Vodafone sein vorrangig für Festnetzkunden zuständiges Callcenter (ca. 500 Mitarbeiter) an die Bertelsmann-Tochter Arvato. Mitarbeiter, die einen Übergang zur Arvato ablehnen, sollen Abfindungen in Höhe von deutlich mehr als einem Bruttomonatsgehalt pro Beschäftigungsjahr erhalten. Beschäftigungszeiten bei den Firmen Arcor und Otelo sollen hierbei angerechnet werden. Außerdem soll den Mitarbeitern, die auf Arvato übergehen wollen, für mindestens zwei Jahre das bisherige Gehalt garantiert werden. Dazu eine kurze Einschätzung vom Fachanwalt.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.7962962962962963 / 5 (54 Bewertungen)
Burnout: Was als Arbeitnehmer, was als Arbeitgeber tun? © Brian Jackson - Fotolia
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2017-03-01 (302 mal gelesen)

Stressbedingte Erkrankungen bis zum totalen Burnout nehmen laut Marktforschungsstudien stetig zu. Und so beschäftigt das Thema Burnout auch immer mehr Gerichte: Kann ein Arbeitnehmer etwa auf Schadensersatz wegen Burnout klagen? Muss ein Chef es dulden, wenn ein wegen Burnout krankgeschriebener Arbeitnehmer eine Segelreise unternimmt?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.294117647058823 / 5 (17 Bewertungen)
Schnee und Eis: Welche Konsequenzen drohen verspäteten Arbeitnehmern? © CC0 - Daniel Nanescu- splitshire.com
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2013-01-25 (860 mal gelesen)

Aufgrund von Kälte, Schneefall und Blitzeis kommen derzeit viele Arbeitnehmer zu spät zur Arbeit. Mit welchen arbeitsrechtlichen Konsequenzen müssen Arbeitnehmern wegen witterungsbedingten Verspätungen rechnen und wann ist mit einer Lohnkürzung zu rechnen?

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.1 / 5 (50 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2012-04-26 (562 mal gelesen)

Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 15. November 2011 - 9 AZR 348/10 - Vorinstanz: Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg, Urteil vom 31. März 2010 - 20 Sa 87/09 -

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.909090909090909 / 5 (33 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Arbeit & Beruf