Logo anwaltssuche.de

Anwalt Enterbung

Hinweis: Wir haben Ihre Suche nach Enterbung der Kategorie Rechtsanwalt Erbrecht zugeordnet.

Zum Anwalt für Erbrecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T U V W Z Ü
Enterbung Bad Bergzabern Enterbung Bad Homburg vor der Höhe Enterbung Bad Kissingen Enterbung Bad Segeberg Enterbung Bad Wörishofen Enterbung Baden Baden Enterbung Baienfurt Enterbung Baiersbronn Enterbung Baiersdorf Enterbung Balingen Enterbung Ballenstedt Enterbung Bammental Enterbung Bautzen Enterbung Bayreuth Enterbung Benediktbeuern Enterbung Bergfelde Enterbung Bergheim Enterbung Bergkirchen Enterbung Berlin Charlottenburg Enterbung Berlin Friedrichshain Enterbung Berlin Hellersdorf Enterbung Berlin Hohenschönhausen Enterbung Berlin Köpenick Enterbung Berlin Kreuzberg Enterbung Berlin Lichtenberg Enterbung Berlin Marzahn Enterbung Berlin Mitte Enterbung Berlin Neukölln Enterbung Berlin Pankow Enterbung Berlin Prenzlauer Berg Enterbung Berlin Reinickendorf Enterbung Berlin Schöneberg Enterbung Berlin Spandau Enterbung Berlin Steglitz Enterbung Berlin Tempelhof Enterbung Berlin Tiergarten Enterbung Berlin Treptow Enterbung Berlin Wedding Enterbung Berlin Weißensee Enterbung Berlin Wilmersdorf Enterbung Berlin Zehlendorf Enterbung Bernau Enterbung Bernau bei Berlin Enterbung Bielefeld Brackwede Enterbung Bielefeld Mitte Enterbung Birkenfeld Enterbung Bischofswerda Enterbung Blankenburg Enterbung Blankenfelde Enterbung Böblingen Enterbung Bocholt Enterbung Bochum Mitte Enterbung Bochum Süd Enterbung Bochum Südwest Enterbung Bochum Wattenscheid Enterbung Bonn Bad Godesberg Enterbung Bonn Stadtbezirk Enterbung Borken Enterbung Borsdorf Enterbung Bottighofen Enterbung Braunschweig Enterbung Brauweiler Enterbung Bremen Mitte Enterbung Bremen Nord Enterbung Bremen Ost Enterbung Bremen Süd Enterbung Bremen West Enterbung Bremerhaven Enterbung Bretten Enterbung Bruchsal Enterbung Brühl Enterbung Bubenreuth Enterbung Buchholz Enterbung Bünde Enterbung Burghausen Enterbung Burgwedel
Weitere Orte >>>

Vollständige Enterbung im Grunde nicht möglich

Vorbereitung für eine Enterbung

Vor einer Enterbung sollte zunächst geprüft werden, welche (verwandten) Personen überhaupt in welcher Höhe erbberechtigt wären. Denn liegt kein Testament oder Erbvertrag vor, dann greift die gesetzliche Erbfolge . Mit dieser von Gesetzes wegen festgelegten Reihenfolge ist manch ein Vererber zu Lebzeiten nicht einverstanden. Er hat dann die Möglichkeit, beispielsweise mit Hilfe eines Testaments, bestimmte Personen explizit von seinem Erbe ausschließen. Wichtig: Eine Enterbung sollte und muss nicht begründet werden.

Die Bedeutung des Pflichtteils

Ein Vererber darf also frei darüber entscheiden, welche Personen sein Erbe erhalten sollen und wer nicht. Allerdings ganz "leer" gehen die Enterbten nicht aus. Je nach Beziehungsgrad haben diese in der Regel trotzdem Anspruch auf den so genannten Pflichtteil. Dieser ist die Hälfte des gesetzlichen Erbteils. Er gilt aber nur für die folgenden Personengruppen:
  • die Eltern
  • die Kinder
  • der Ehepartner bzw. der eingetragene Lebenspartner
des Vererbers.

Tatsächliche Enterbung gut überlegen

Eine Enterbung sollte immer gut überlegt werden, da der Bruch mit dem enterbten Personenkreis zu Lebzeiten wohl nicht mehr reparabel ist. Wer sich seiner Sache aber sicher ist, sollte eine Enterbung immer mit Hilfe eines Anwalts durchführen. Nur dann ist zu gewährleisten, dass die Vorstellungen des Vererbers auch Realität werden.

Letzte Aktualisierung am 2016-05-19

Was?
Wo?
Das könnte Sie auch interessieren
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2016-06-13
Stirbt ein Angehöriger, müssen die Hinterbliebenen viele erbrechtliche und behördliche Dinge erledigen. Und die Zeit läuft: Möchten die Erben den Nachlass nicht antreten, müssen sie sich innerhalb einer sehr kurzen Frist dagegen entscheiden.
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2016-06-16
Mit dem Aufsetzen eines Testaments ist es nicht getan. Jemand muss im Erbfall die Testamentsvollstreckung übernehmen, um den letzten Wille auch zu realisieren. Dieses Amt kann der Vererber bereits in seinem Testament einer bestimmten Person übertragen.
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2016-06-02
Als Erbe oder auch Nachlass bezeichnet man die Hinterlassenschaft eines Verstorbenen. Nach der Frage, ob Sie erbberechtigt sind, schließt sich sogleich die Frage an, ob Sie erben möchten? Denn grundsätzlich erben Sie auch Schulden.
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2016-06-09
Unter Erbrecht fallen alle Gesetze und Vorschriften, die sich durch das Ableben eines Menschen ergeben. Einerseits möchte eine Person seinen Nachlass zu Lebzeiten nach seinen Vorstellungen ordnen, andererseits kann ein Todesfall viele juristische Fragen aufwerfen.
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2016-06-16
Wenn Sie zu Lebzeiten entscheiden möchten, wer Ihr Erbe erhalten soll, können Sie das auf verschiedene Weise tun. Eine Möglichkeit ist es, ein Testament aufzusetzen. Bei der Erstellung oder Prüfung eines bestehenden Testaments bietet ein Anwalt entscheidende Hilfe.
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2016-06-15
Wer zu Lebzeiten über sein Erbe bestimmen möchte, kann ein Testament oder einen Erbvertrag erstellen. Während wir mit dem Testament etwas anfangen können, gilt das nicht unbedingt für den Erbvertrag. Was ist dieser und für wen kommt er wann in Betracht?
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2016-06-02
Jeder Vererber kann frei darüber entscheiden, welchen Menschen er sein Erbe zukommen lassen möchte. Aber: Bestimmte Personen erben immer - wenn auch nur den Pflichtteil. Dieser Pflichtteilsanspruch kann nur selten umgangen werden.
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2016-06-07
Eine Erbschaft muss nicht immer etwas Positives sein. Oftmals besteht die Hinterlassenschaft lediglich aus einem Berg voller Chaos, hinter dem sich als "Sahnehäubchen" lauter Schulden verbergen. In diesem Fall müssen Sie das Erbe ausschlagen, bevor es zu spät ist.
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2016-06-09
"Erben" kann die erbberechtigten Personen meinen oder das Erben an sich. Grundsätzlich besteht bei der "Generation Erbe" viel Klärungsbedarf. Denn durch kriegsfreie Zeiten hat sich in Deutschland viel Erbmasse angehäuft. Diese gilt es fair und korrekt zu verteilen.
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2016-06-16
Wer über eine Schenkung nachdenkt, tut dies hauptsächlich aus steuerlichen Erwägungen. Es gibt aber auch einen weiteren, für manche nicht weniger wichtigen Grund: Sie müssen weder die gesetzliche Erbfolge berücksichtigen noch wird der Pflichtteil abgezogen.
Expertentipps zu Enterbung
Kategorie: Anwalt Erbrecht GKS Rechtsanwälte 2012-10-15 (246 mal gelesen)

Der Beitrag behandelt die Änderungen im Erbrecht durch die EU-Justizminister im Juni dieses Jahres.

3.5833333333333335 / 5 (12 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht GKS Rechtsanwälte 2016-06-28 (751 mal gelesen)

Weithin bekannt ist, dass ein Testament in aller Ruhe und der Gewissheit erstellt werden sollte, um für den Fall der Fälle den endgültigen letzten Willen zu bestimmen. Wie wichtig es ist, dass dieser Wille zur letztwilligen Verfügung, der so genannte „Testierwille“, im verfassten Schriftstück tatsächlich auch zum Ausdruck gebracht wird, zeigt ein Sachverhalt, der bereits im März 2016 vor dem Oberlandesgericht München (OLG, Az. 31 Wx 413/15) verhandelt wurde:

3.8222222222222224 / 5 (45 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2011-09-07 (205 mal gelesen)

Nicht alle Angehörigen haben Anspruch auf einen Pflichtteil. Pflichtteilsberechtigt sind nur die Kinder und Kindeskinder sowie der Ehegatte des Erblassers. Hat der Erblasser keine Nachkommen hinterlassen oder sind diese bereits vorverstorben, so sind auch die Eltern pflichtteilsberechtigt.

3.5 / 5 (10 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht GKS Rechtsanwälte 2014-08-25 (873 mal gelesen)

Ein von der Erbschaftsteuer befreiter Erwerb eines Familienheims liegt nur vor, wenn der Erbe endgültig zivilrechtlich Eigentum an der Immobilie erwirbt und diese zu eigenen Wohnzwecken selbst nutzt. Ist der Erbe dagegen testamentarisch dazu verpflichtet, die Immobilie an Dritte zu übertragen, und behält selbst nur ein Wohnrecht, muss er die Erbschaftsteuer zahlen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in seinem aktuellen Urteil (Az.: II R 45/12).

4.166666666666667 / 5 (6 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2012-06-21 (324 mal gelesen)

Man nennt sie die „Generation der Erben“, die nun die Früchte der Aufbaugeneration erntet. Doch auch Erben will gelernt sein. Um jahrelange Streitereien und hohe Kosten zu vermeiden, sollte - wer erbt oder vererbt - frühzeitig den Rat eines Anwalts einholen.

3.7058823529411766 / 5 (17 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2012-08-06 (476 mal gelesen)

Nach einer EMNID-Umfrage des Deutschen Forum für Erbrecht haben von den über 60-jährigen nahezu 43 Prozent noch kein Testament oder Erbvertrag verfasst. Allerdings haben mehr als ein Viertel der Befragten Streit bei der Abwicklung eines Erbfalls erlebt. Wer nach seinem Ableben die Vermögensfolge abweichend von der gesetzlichen Erbfolge regeln, und damit einen Erbstreit vermeiden will, sollte eine letztwillige Verfügung verfassen. Hier ein paar Tipps zum Thema „Testament“.

3.53125 / 5 (32 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2012-08-08 (399 mal gelesen)

Bei der Errichtung eines Testamentes gibt es Formvorschriften, die in jedem Fall eingehalten werden müssen, ansonsten ist das Testament ungültig. Hier ein paar Tipps zum Inhalt, der Form und der Aufbewahrung eines Testaments ...

3.769230769230769 / 5 (26 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2016-05-19 (527 mal gelesen)

Eine Erbschaft kann eine schwere Belastung sein, nämlich dann, wenn nicht nur Werte vererbt werden, sondern auch Schulden und Verbindlichkeiten. Ist das Erbe überschuldet, haften die Erben auch mit ihrem Privatvermögen, wenn sie das Erbe antreten. Ein Weg aus dieser Klemme ist die Nachlassinsolvenz.

3.9210526315789473 / 5 (38 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2012-08-29 (540 mal gelesen)

Hat ein Verstorbener weder ein Testament noch ein Erbvertrag hinterlassen, dann kommt die gesetzliche Erbfolge zum Zuge. Das Gesetz geht in diesem Fall davon aus, dass der Erblasser sein Vermögen den Menschen vererben möchte, die ihm familiär am nächsten stehen: der Ehegatte, die Kinder und die übrigen Verwandten. Hat der Erblasser per letztwilliger Verfügung nur über einen Teil seines Nachlasses bestimmt, dann gilt für den übrigen Teil auch die gesetzliche Erbfolge.

3.8125 / 5 (32 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht GKS Rechtsanwälte 2013-11-25 (684 mal gelesen)

Mit dem bekannten Berliner Testament können sich Eheleute jederzeit zu alleinigen Vollerben einsetzen und damit den Partner für die Zeit nach dem eigenen Tode absichern: Verstirbt ein Ehepartner, so soll der andere das gesamte Vermögen erhalten und die Kinder erst beim Tode des zweiten Ehepartners erben.

3.923076923076923 / 5 (13 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Erben & Vererben