Logo anwaltssuche.de

Anwalt Factoring Leasing

Hinweis: Wir haben Ihre Suche nach Factoring Leasing der Kategorie Rechtsanwalt Bankrecht/Kapitalmarktrecht zugeordnet.

Zum Anwalt für Bankrecht/Kapitalmarktrecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
A B D E F G H I K L M N O P R S T U V W Ü

Factoring Leasing - was ist das? Für wen kommt was in Frage?

Was versteht man unter Factoring?

Bei der Finanzierungsform Factoring kauft eine Factoring-Gesellschaft (Factor) alle Geldforderungen des Factorkunden/Unternehmen und vergütet sie ihm bis zu 90 Prozent sofort. Die Kunden zahlen die ihnen gegenüber vom Factor gemachten Forderungen direkt an ihn und er schreibt sie so dann seinem Factorkunden gut. Für den Factorkunden kostet dies ungefähr 2,5 Prozent der gekauften Geldforderung.

Wann ist Factoring sinnvoll?

Factoring verschafft dem Factorkunden eine schnelle Liquidität und befreit ihn vom Ausfallrisiko. Es eignet sich insbesondere bei B2B-Geschäften, wenn die Zahlungsfristen nicht länger als 90 Tage betragen, keine Gegenforderungen oder Forderungsabtretungen bestehen und wenn die Leistung vom Factorkunden vollständig erbracht wurde.

Welche Vorteile sind mit Factoring verbunden?

An erster Stelle ist hier die Erhöhung der Liquidität für den Factorkunden zu nennen. Er verkauft seine Außenstände und erhält diese sofort bezahlt. Durch den geringen Forderungsbestand steigt zudem seine finanzielle Flexibilität. Daneben ist er mit Factoring vor Forderungsausfällen geschützt, weil der Factor mit der Übernahme der Forderung auch das Ausfallrisiko übernimmt. Der Factor übernimmt damit auch die Debitorenbuchhaltung und das Mahnwesen, was beim Factorkunden zu Einsparungen beim Personal führt.

Welche Nachteile hat Factoring?

Ein Nachteil von Factoring ist die mangelnde Bekanntheit bei den Kunden des Factorkunden. Tritt ein Factor auf, wird damit oftmals die Vorstellung verbunden, dass das Unternehmen in finanziellen Schwierigkeiten steckt, was überhaupt nicht der Fall sein muss.

Was bedeutet Leasing?

Die Finanzierungsform Leasing ist sozusagen ein Mieten mit der Option zu kaufen. Zwischen Leasinggeber und Leasingnehmer wird ein Leasingvertrag auf eine bestimmte Zeit abgeschlossen, etwa über Autos, Gebäude oder Maschinen, für die eine Leasinggebühr bezahlt werden muss. Nach Ablauf des Leasingvertrages hat der Leasingnehmer in der Regel die Option das Leasingobjekt zu kaufen.

Für wen macht Leasing Sinn?

Das Leasing von Immobilien ist ab einem Anschaffungswert von rund 2 Millionen sinnvoll. Beim Mobilienleasing sind insbesondere Güter geeignet, die eine gute Weiterverwertbarkeitseigenschaft haben.

Welche Vorteile hat Leasing?

Ein großer Vorteil von Leasing ist, dass es das Eigenkapital eines Unternehmens schont und für eine Entlastung im Rahmen der Liquidität sorgt. Ohne sofortige Bezahlungen können neue Güter genutzt werden. Die Leasing-Raten können steuerlich geltend gemacht werden.

Sind Nachteile mit Leasing verbunden?

Die Finanzierungsform Leasing ist einer Finanzierung durch eine Bank sehr ähnlich, da auch hier etwa Bonitätsanforderungen gestellt werden. Die Kosten für eine Leasing-Transaktion können sogar höher als eine Kreditfinanzierung sein. Ein Nachteil ist auch das eine Kündigung des Leasingvertrages sich bilanzschädlich auswirken kann.

Unser Tipp: Beratung vom Experten!

Die Abwägung, welche Finanzierungsform für ein Unternehmen geeignet ist, ist oft nicht leicht zu entscheiden. Es ist daher zu empfehlen Experten, wie Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder einen Anwalt für Bankrecht Kapitalmarktrecht zu Rate zu ziehen.

Letzte Aktualisierung am 2017-07-19

Was?
Wo?
Das könnte Sie auch interessieren
Compliance-Verantwortliche sind eine Art unternehmensinterne Aufsichtsinstanz, die laut ihrer Aufgabenbeschreibung darauf zu achten haben, dass aus dem Unternehmen heraus keine Rechtsverstöße und Straftaten begangen werden (können), die der Firma Nachteile durch Haftung oder Ansehensverlust einbringen können. Hier erfahren Sie mehr. (vom 26.10.2015) mehr...
Beratung im Wirtschaftsrecht ist ihren Preis wert. Denn sie vermeidet letztlich Risiken und Kosten, die einem Unternehmen im Dschungel der Paragraphen entstehen zwangsläufig würden. (vom 01.12.2015) mehr...
Wer seine Mitarbeiter am Betrieb beteiligen möchte, kann das aus den verschiedensten Gründen tun. Dabei sind unterschiedliche Formen einer Beteiligung denkbar. Eines verändert sich allerdings immer: die Grundlage der Zusammenarbeit. (vom 25.02.2016) mehr...
Ein Anwalt, der ein Unternehmen beim Inkasso unterstützt oder es komplett übernimmt, kann einer Forderung in jedem Fall mehr Nachdruck verleihen, als das Unternehmen selbst. Außerdem kann der Anwalt den Gläubiger auch dann unterstützen, wenn der Schuldner die Berechtigung der Forderung bestreitet. (vom 16.11.2015) mehr...
Scheidung - per mouseclick - einfach gemacht. Unkompliziert, schnell, günstiger geht nicht. So stellen es Rechtsanwälte und Kanzleien zigfach im Internet dar. Wie funktioniert eine Online-Scheidung und wann stellt sie eine gute Alternative dar? (vom 21.04.2016) mehr...
Eine Staatsangehörigkeit zu einem Land gibt Menschen viele Vorteile und Sicherheiten. So genießen deutsche Staatsangehörige zum Beispiel Reisefreiheit, Wahlfreiheit oder Berufsfreiheit. Und im Ausland stehen sie unter dem konsularischen Schutz ihres Staats. Fragen im Zusammenhang mit der Staatsangehörigkeit haben daher enormen Einfluss auf die Lebensführung einer Person. (vom 23.05.2017) mehr...
Wer beruflich oder privat auf das Auto angewiesen ist, dem rutscht bei einem drohenden Entzug seiner Fahrerlaubnis das Herz erst einmal in die Hose. Gründe, Auswirkungen und Möglichkeiten aus rechtlicher Perspektive erhalten Sie hier. (vom 17.05.2016) mehr...
Expertentipps zu Factoring Leasing
Online-Auktionen: Was tun bei Ärger mit ebay & co.? © sma - topopt
Kategorie: Anwalt Internetrecht 2010-07-22 (1684 mal gelesen)

Versteigerungen im Internet sind nach wie vor beliebt. Bei ebay oder unzähligen anderen Auktionsplattformen wird vom Auto über die Examensarbeiten bis zum angelutschten Promi-Kaugummi auf alles geboten, was sich versteigern lässt. Welche Rechte und Pflichten sind bei der Online-Auktion zu beachten?

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9775280898876404 / 5 (89 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2009-02-26 (842 mal gelesen)

Nach Berechnungen des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn steht jährlich in über 70.000 Familienunternehmen eine Unternehmensnachfolge an. Auch wenn die Nachfolge in der Mehrzahl der Fälle planmäßig aus Altersgründen geschieht, muss immerhin mehr als ein Viertel aller Unternehmen aus unvorhergesehenen Gründen, wie z.B. Krankheit, Unfall oder Tod, übertragen werden.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6862745098039214 / 5 (51 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2010-06-01 (651 mal gelesen)

Hat ein Unternehmer die geeignete Nachfolger-Persönlichkeit gefunden, beginnt in der Regel die eigentliche Arbeit, um das Nachfolgeprojekt zu einem erfolgreichen Ende zu bringen. Kernproblem ist dabei häufig, dass der Nachfolger zwar der „Beste" ist, um das Unternehmen zu übernehmen und in die Zukunft zu führen, dass er aber häufig nicht über die Mittel verfügt, um die Übernahme des Unternehmens zu bewerkstelligen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8285714285714287 / 5 (35 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Internetrecht GKS Rechtsanwälte 2016-03-25 (1037 mal gelesen)

Wer ein Unternehmen im B2C-Bereich führt, kommt heutzutage kaum um die Nutzung von Facebook und anderen sozialen Medien herum - kaum ein Weg ist einfacher, um in direkten Kontakt mit den Kunden zu treten und gleichzeitig effektiv in der richtigen Zielgruppe für das eigene Unternehmen zu werben. Das Landgericht Düsseldorf (LG) hat in einer aktuellen Entscheidung nun allerdings eine Hürde errichtet, die Unternehmer bei der Nutzung von Facebook unbedingt beachten müssen: Die Richter erachteten den so genannten „Like-Button“, mit dem ein Internetnutzer auf Facebook die Unternehmens-Facebookseite oder aber einen anderen Webinhalt des Unternehmers „liken“ kann („Gefällt mir – Funktion“), für rechtswidrig (Az. 12 O 151/15). Unternehmer müssen nun reagieren, wenn sie sich vor kostenintensiven Abmahnungen und Unterlassungserklärungen durch Wettbewerber schützen wollen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.869565217391304 / 5 (69 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht 2011-05-09 (552 mal gelesen)

Ein Anspruch auf Unterhalt kann auch noch nach der Scheidung wegen sog. ehebedingter Nachteile bestehen, z.B. wenn ein Ehegatte seinen Arbeitsplatz während der Ehe aufgegeben hat. Grundsätzlich ist hierfür nicht von Bedeutung, ob der unterhaltspflichtige Ehegatte damit einverstanden war oder nicht.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.125 / 5 (32 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht Kerstin Herms 2014-01-10 (542 mal gelesen)

Seit einer ab 2008 geltenden Gesetzesänderung bekommt nach einer Scheidung der finanziell schwächere oder nicht erwerbstätige Teil grundsätzlich nicht mehr lebenslang nachehelichen Unterhalt.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8684210526315788 / 5 (38 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht GKS Rechtsanwälte 2011-07-18 (441 mal gelesen)

Stellt ein Ehepartner nach der Hochzeit beispielsweise auf Grund der Geburt eines Kindes seine Karriere hinten an, so kann er oder sie im Falle einer Scheidung grundsätzlich unbefristet Unterhaltsansprüche vom Ex-Partner wegen so genannter "ehebedingter Nachteile" fordern.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9473684210526314 / 5 (19 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Steuerrecht GKS Rechtsanwälte 2014-05-05 (1047 mal gelesen)

Die Neuregelungen zur Privatinsolvenz treten bald in Kraft. Wer sich mit dem Thema beschäftigt, sollte überprüfen lassen, ob eine Privatinsolvenz nach "neuem Recht" oder eine Privatinsolvenz nach "altem Recht" besser für ihn ist. Beide Varianten haben entscheidende Vor- und Nachteile!

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8780487804878048 / 5 (41 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2014-05-05 (495 mal gelesen)

Verabreden sich rivalisierende Jugendgruppen zu einer Schlägerei, riskieren sie einer Verurteilung wegen gemeinschaftlicher Körperverletzung, auch wenn alle mit der Schlägerei einverstanden waren.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.740740740740741 / 5 (27 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2011-06-08 (263 mal gelesen)

Bundesarbeitsgericht bestätigt: Elternzeit in Stufenlaufzeitverträgen nicht anrechenbar

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (13 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Bank- & Kapitalmarktrecht