Logo anwaltssuche.de

Anwalt häusliche Gewalt

Anwalt häusliche Gewalt
Hinweis: Wir haben Ihre Suche nach häusliche Gewalt der Kategorie Rechtsanwalt Strafrecht zugeordnet.

Zum Anwalt für Strafrecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T U V W Ü
Strafrecht Bad Berneck Strafrecht Bad Homburg vor der Höhe Strafrecht Bad Kreuznach Strafrecht Bad Oeynhausen Strafrecht Bad Salzungen Strafrecht Bad Schwalbach Strafrecht Bad Segeberg Strafrecht Baiersbronn Strafrecht Ballenstedt Strafrecht Baunatal Strafrecht Bayreuth Strafrecht Benningen am Neckar Strafrecht Berlin Charlottenburg Strafrecht Berlin Friedrichshain Strafrecht Berlin Hellersdorf Strafrecht Berlin Köpenick Strafrecht Berlin Kreuzberg Strafrecht Berlin Lichtenberg Strafrecht Berlin Marzahn Strafrecht Berlin Mitte Strafrecht Berlin Neukölln Strafrecht Berlin Pankow Strafrecht Berlin Prenzlauer Berg Strafrecht Berlin Reinickendorf Strafrecht Berlin Schöneberg Strafrecht Berlin Spandau Strafrecht Berlin Steglitz Strafrecht Berlin Tempelhof Strafrecht Berlin Tiergarten Strafrecht Berlin Treptow Strafrecht Berlin Wedding Strafrecht Berlin Weißensee Strafrecht Berlin Wilmersdorf Strafrecht Berlin Zehlendorf Strafrecht Biberach Strafrecht Bielefeld Brackwede Strafrecht Bielefeld Dornberg Strafrecht Bielefeld Gadderbaum Strafrecht Bielefeld Heepen Strafrecht Bielefeld Jöllenbeck Strafrecht Bielefeld Mitte Strafrecht Bielefeld Schildesche Strafrecht Bielefeld Senne Strafrecht Bielefeld Sennestadt Strafrecht Bielefeld Stieghorst Strafrecht Bietigheim-Bissingen Strafrecht Blankenfelde Strafrecht Bocholt Strafrecht Bochum Mitte Strafrecht Bochum Wattenscheid Strafrecht Bönebüttel Strafrecht Bonn Bad Godesberg Strafrecht Bonn Beuel Strafrecht Bonn Hardtberg Strafrecht Bonn Stadtbezirk Strafrecht Bornheim Strafrecht Braunschweig Strafrecht Bremen Nord Strafrecht Bruchsal Strafrecht Bünde Strafrecht Burg bei Magdeburg
weitere Orte >>>
Strafrecht Quedlinburg
weitere Orte >>>
Strafrecht Ulm
weitere Orte >>>
Strafrecht Überlingen
weitere Orte >>>

Ähnliche Ergebnisse (Wortübereinstimmung):
Anwalt Gewaltschutzrecht (Anwalt Familienrecht)
Anwalt Vergewaltigung (Anwalt Strafrecht)

Häusliche Gewalt: zu viele Fälle, hohe Dunkelziffer

Häusliche Gewalt ist ein erschreckend präsentes Thema in unserer Gesellschaft. Glaubt man der Statistik, so werden weit mehr als 100.000 Frauen pro Jahr in Deutschland Opfer häuslicher Gewalt. Besonders gruselig: Kaum ein Gewaltdelikt hat eine höhere Dunkelziffer; die realen Zahlen dürften also weit darüber liegen. Und die Opfer sind nicht nur Frauen: Auch Kinder und alte Menschen müssen innerhalb der häuslichen vier Wände Gewalt in den verschiedensten Formen erdulden. Es gilt zu differenzieren: Nicht immer (aber meistens) sind die Opfer Frauen, nicht immer (aber meistens) handelt es sich um körperliche Gewalt. Unter häuslicher Gewalt lässt sich die gesamte hässliche Klaviatur von Gewalthandlungen subsummieren, die nach dem deutschen Recht strafbar sind, von Formen der seelischen Gewalt und Verletzungen der Persönlichkeitsrechte bis hin zu schwersten Körperverletzungsdelikten und Mord.

Gewalt hinter verschlossenen Türen

Die Ironie: Haus und Heim gelten als Schutzraum, stehen für Sicherheit und Geborgenheit. Doch gerade dieser Nahraum lässt wenig nach außen durch, gerade hier findet Gewalt statt. Paar- bzw. Partnerschafts- und Beziehungskonflikte sind die häufigsten Ursachen häuslicher Gewalt. Zusätzliche Tragik gewinnt das Thema, weil
    • in den seltensten Fällen nur zwei Personen betroffen sind. Kinder müssen täglich mit ansehen, wie ihre Eltern auf einander losgehen und leiden ihr Leben lang darunter;
      Betroffene in den vielen Fällen erst Jahre nach den ersten Gewaltausbrüchen um Hilfe von außen nachsuchen. Viele Opfer häuslicher Gewalt versuchen „durchzuhalten“, weil sie vom Täter (finanziell) abhängig sind oder weil sie sich an die Hoffnung klammern, dass sich etwas zum Guten wenden könnte.
      wenig (öffentliches) Interesse vorhanden ist. Kaum ein Freund oder kaum ein Nachbar findet den Mut, Menschen anzusprechen, die betroffen sein könnten und ihnen Hilfe anzubieten. Man hält sich besser raus. Dass viele Betroffene aus Angst oder Scham lieber schweigen, macht die Sache nicht leichter.
  • Wenn Kinder betroffen sind, haben Behörden (Jugendamt), denen häusliche Gewalt bekannt wird, die Verpflichtung, das Gefährdungsrisiko für die Kinder einzuschätzen und entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Betroffene Frauen, die sich an die Behörden wenden, müssen sich nicht mehr wie früher um ihren eigenen Schutz kümmern und von zu Hause fliehen. Das Gewaltschutzgesetz besagt, dass der Täter das Feld zu räumen hat.

    Hilfe muss von außen kommen

    Welche Form auch immer häusliche Gewalt annimmt, Lösungen sind in der Regel nur durch externe Hilfe zu erreichen. In Akutsituationen hilft die Polizei; in einem ersten Schritt kann sie dem Täter / Gefährder zur Gefahrenabwehr sofort einen Platzverweis aussprechen oder ein Kontaktverbot erteilen. Der Täter kann vorübergehend in Gewahrsam genommen werden; bei einem Platzverweis / Wohnungsverweis überwacht die Polizei, dass er die Wohnung verlässt. Die Maßnahmen der Polizei sind jedoch zeitlich begrenzt. Opfer sollten jetzt auf jeden Fall umgehend Beratung und Hilfe bei den entsprechenden Stellen suchen. Stellt das Opfer einen Strafantrag, wird die Staatsanwaltschaft das Delikt verfolgen. Als schnelle rechtliche Hilfe sind Schutzanordnungen möglich (der Täter darf dauerhaft nicht mehr in die Nähe des Opfers kommen). Sie können, sofern die Zeit drängt, per Eilantrag gestellt und von einem Gericht entschieden werden (z.B. die Wohnungszuweisung an das Opfer, Umgangs- und Sorgerechtsfragen usw.). Eine Wohnungsüberlassung an das Opfer kann auch dann stattfinden, wenn der Täter Mieter oder Eigentümer der Wohnung ist.

    Häusliche Gewalt gegen Kinder

    Kinder, die von ihren Eltern misshandelt werden, können kaum alleine reagieren und Hilfe holen - eine besonders schwierige Situation. Um die Gewaltspirale zu beenden, sind sie auf Aufmerksamkeit und Hilfe von außen angewiesen. Sind Kinder betroffen, gilt das Gewaltschutzgesetz nicht; dafür kommen besondere Vorschriften aus dem Kindschaftsrecht zur Anwendung. Der Schutz von Kindern obliegt Familiengerichten und Jugendämtern. Es stehen umfangreiche Schutzmöglichkeiten zur Verfügung, die alle gegen die Gefährdung des Kindeswohls gerichtet sind: Prügelnden Eltern kann das Aufenthaltsbestimmungs- oder Sorgerecht entzogen werden, die Gewalt ausübende Person wird (ähnlich wie bei betroffenen Frauen) der Wohnung verwiesen, die Kinder werden von den Behörden in Obhut genommen usw. Das Ziel ist stets das gleiche: weitere Misshandlungen / seelische Verletzungen zu verhindern.

    Hilfe im Notfall

    Wenn es akut brennt, rufen Sie ohne zu zögern auf jeden Fall die Polizei zu Hilfe. Beratende Unterstützung finden Sie bei den örtlichen Beratungsstellen (die es in fast jeder Kommune für Frauen und in größeren Städten auch für Männer gibt). Um einen Fall häuslicher Gewalt anzuzeigen, wenden Sie sich an die zuständigen Gerichtsstellen. Und: Suchen Sie Rat bei einem Anwalt Ihres Vertrauens. Der hilft Ihnen über die juristischen Klippen und setzt sich entschlossen für Ihre Rechte ein. Hier finden Sie einen Anwalt für Strafrecht in Ihrer Nähe.

    Letzte Aktualisierung am 2017-06-14

    Was?
    Wo?
    Das könnte Sie auch interessieren
    Wir Bürger sollten uns in unseren vier Wänden und im privaten Alltag vor Gewalt sicher fühlen dürfen. Zu unserem Schutz gibt es dafür Gesetze, allen voran das Gewaltschutzrecht. Seit 2002 gibt es dieses Bundesgesetz, das frühere Rechtsunsicherheit beseitigt hat. (vom 14.04.2016) mehr...
    Nötigung bedeutet, der Täter zwingt sein Opfer durch Ausübung von Gewalt oder Drohungen gegen seinen Willen zu einer Handlung. Die Nötigung muss nicht zwingend vom Opfer angezeigt werden, sie wird bei Bekanntwerden automatisch strafrechtlich verfolgt. (vom 29.05.2017) mehr...
    Von Vergewaltigung spricht man dann, wenn eine Person gegen ihren Willen oder durch Ausnutzen einer hilflosen Lage zum Geschlechtsverkehr gezwungen wird. Eine Vergewaltigung ist ein schlimmes Vergehen. Trotzdem kommen Falschbezichtigungen häufiger vor als viele vermuten. (vom 26.10.2016) mehr...
    Stalking kennt man insbesondere im prominenten Umfeld. Doch auch viele Privatpersonen sind der Beschattung durch vermeintliche Freunde ausgesetzt. 2007 wurde Stalking mit dem Begriff Nachstellung offiziell zur Straftat - Opfer können sich seither besser wehren. (vom 26.09.2016) mehr...
    Mit dem Täter-Opfer-Ausgleich steht in Strafverfahren ein außergerichtliches Verfahren zur Verfügung, das eine Aussöhnung zwischen Täter und Opfer anstrebt und einen materiellen Ausgleich für die begangene Tat schafft - bei entsprechenden Voraussetzungen. (vom 22.09.2016) mehr...
    Die Opfervertretung in einem Strafverfahren, in dem das Opfer einer Straftat als Zeuge aussagt oder in einem Adhäsionsverfahren, in dem es als Nebenkläger auftritt, kann juristisch, sachlich und besonders menschlich höchst anspruchsvoll sein und hohe Sensibilität erfordern. (vom 27.06.2016) mehr...
    Als Opfer einer Straftat können Sie in mehrfacher Hinsicht Hilfe in Anspruch nehmen. Mehr zu Ihren rechtlichen Möglichkeiten erhalten Sie hier. (vom 25.11.2015) mehr...
    Bei der Verhandlung einer Strafsache denken Richter und Staatsanwaltschaft per Gesetz in erster Linie an den vermeintlichen Täter, den Angeklagten. Das Opfer kann sich jedoch spürbar Gehör verschaffen, mit Hilfe der Nebenklage. (vom 02.02.2016) mehr...
    Ob sie wollen oder nicht: Bei einer Trennung müssen Eltern viele Entscheidungen auch weiterhin gemeinsam treffen. Gerade beim Thema Umgangsrecht ist es wichtig, seine Rechte und Pflichten zu kennen, damit die Kinder nicht zum Spielball ihrer Eltern werden. (vom 07.11.2016) mehr...
    Bei Kindern, die in einer Ehe geboren werden, ist die Vaterschaft klar – zumindest für das Gesetz. Das ist anders bei Kindern, die unehelich zur Welt kommen. Hier muss der Vater seine Vaterschaft durch eine Beurkundung anerkennen. (vom 03.05.2017) mehr...
    Expertentipps zu häusliche Gewalt
    Kategorie: Anwalt Strafrecht Alexander Stevens 2015-10-26 (1577 mal gelesen)

    Informationen zum Vorwurf der sexuellen Nötigung / Vergewaltigung, den Voraussetzungen, den rechtlichen Problemen, den Strafen und Möglichkeiten der Strafmilderung sowie den juristischen Optionen und der anwaltlichen Hilfe im Falle des Tatvorwurfs einer sexuellen Nötigung / Vergewaltigung

    Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.953488372093023 / 5 (86 Bewertungen)
    Kategorie: Anwalt Familienrecht GKS Rechtsanwälte 2014-07-21 (1233 mal gelesen)

    Bei häuslicher Gewalt und/oder Stalking gilt es, schnellstmöglichen Schutz für die Opfer zu erreichen. In solch schwierigen Situationen darf dem Täter kein Aufschub gewährt und keine Möglichkeit gegeben werden, weiter in die Rechte des Opfers einzugreifen.

    Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9642857142857144 / 5 (56 Bewertungen)
    Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2013-10-16 (361 mal gelesen)

    Bahnreisende haben bei erheblichen Verspätungen auch dann Anspruch auf partielle Fahrpreiserstattung, wenn die Verspätung auf höherer Gewalt beruht. Klauseln in den Allgemeinen Beförderungsbedingungen der Bahnunternehmen, die Entschädigungen bei höherer Gewalt ausschließen, sind nicht wirksam. Dies entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in seinem aktuellen Urteil (vom 26.09.2013 - Az.: C-509/11).

    Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.857142857142857 / 5 (14 Bewertungen)
    Kategorie: Anwalt Strafrecht 2009-11-25 (354 mal gelesen)

    Lange Zeit tabuisiert oder verharmlost, rückt die häusliche Gewalt seit Beginn der 1990er Jahre immer mehr in die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und wurde so zu einem breit diskutierten Thema.

    Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.2727272727272725 / 5 (22 Bewertungen)
    Hilfe bei Mobbing und Gewalt in der Schule © mko - topopt
    Kategorie: Anwalt Verwaltungsrecht 2014-04-07 (1088 mal gelesen)

    Die Gewalt an deutschen Schulen nimmt zu. Mobbing, Bedrohungen und Schlägereien gehören mittlerweile zum Schulalltag. Doch die Schule muss hier nicht tatenlos zu schauen, wie einige Urteile zeigen ...

    Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.084507042253521 / 5 (71 Bewertungen)
    Kategorie: Anwalt Reiserecht 2010-04-21 (218 mal gelesen)

    Die Situation auf den deutschen Flughäfen stellt vor allem Urlaubsreisende vor Probleme, weil sie entweder eine gebuchte Reise nicht antreten können oder am Urlaubsort „festsitzen“. Welche Konsequenzen die Flugausfälle insbesondere für Pauschalreisende haben ...

    Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (10 Bewertungen)
    Kategorie: Anwalt Reiserecht 2016-07-01 (143 mal gelesen)

    Reisewarnungen vor terroristischen Anschlägen, Entführungen oder Naturkatastrophen führen immer öfter bei Urlaubern dazu, dass sie ihre Reise nicht antreten können. Doch wie ist die Rechtslage? Kann eine Reise bei einer Reisewarnung kostenfrei storniert werden?

    Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8181818181818183 / 5 (11 Bewertungen)
    Kategorie: Anwalt Strafrecht 2012-06-18 (149 mal gelesen)

    "Fußball gucken" und "Alkohol trinken" gehören für viele Menschen zusammen. Dies kann in der emotional aufgeladenen Stimmung eines Fußballspiels eine problematische Kombination werden. Ob im Fußballstadion, beim Public Viewing oder auf privaten Partys - mit zu viel Alkohol kann die Stimmung schnell in Aggressivität und Gewalt umschlagen.

    Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (6 Bewertungen)
    Steuertipps zum häuslichen Arbeitszimmer © bluedesign - Fotolia
    Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2014-08-27 (974 mal gelesen)

    Die meisten Arbeitnehmer können die Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer bei ihrer Einkommenssteuer nicht mehr als Werbungskosten absetzen. Es gibt allerdings Ausnahmen. Lesen Sie mehr …

    Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.196428571428571 / 5 (56 Bewertungen)
    Steuertipp: So setzen Sie die Kosten fürs Arbeitszimmer ab! © M. Schuppich - Fotolia
    Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2015-05-18 (362 mal gelesen)

    Die Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer können ausnahmsweise bei der Einkommenssteuer abgesetzt werden. Lesen Sie hier für wen das gilt …

    Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6666666666666665 / 5 (15 Bewertungen)
    Weitere Expertentipps für Strafrecht & Ordnungswidrigkeiten