Logo anwaltssuche.de

Anwalt Hausverwaltung

Hinweis: Wir haben Ihre Suche nach Hausverwaltung der Kategorie Rechtsanwalt Wohnungseigentumsrecht zugeordnet.

Zum Anwalt für Wohnungseigentumsrecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
A B D E F G H I K L M N O P R S T V W Z Ü
Hausverwaltung Zwickau
weitere Orte >>>

Hausverwaltung und Hausmeister das Gleiche?

Hausverwaltung: Arbeit ohne gesetzlichen Rahmen

Eine Hausverwaltung übernimmt kaufmännische und technische Tätigkeiten in einer Wohnanlage oder einem Gewerbeobjekt, die ansonsten Sache der Eigentümer wären. Welche Aufgaben die Hausverwaltung genau verantworten, darüber gibt es zwischen dem Eigentümer und der Hausverwaltung einen Vertrag. Weder die Aufgaben einer Hausverwaltung noch die Berufsausbildungen der dort angestellten Mitarbeiter sind gesetzlich geregelt. Eine Hausverwaltung ist nicht mit einem Hausmeister zu verwechseln. Dieser übernimmt Tätigkeiten der Hausverwaltung oder ist dort angestellt, ersetzt diese üblicherweise jedoch nicht.

Typische Aufgaben

Je nach Größe und Art der Anlage kommen verschiedene Aufgaben in Betracht, die einer Hausverwaltung übergeben werden können. Im administrativen Bereich sind dies typischerweise:
  • Mietermanagement: Auswahl Mieter, Durchführung Wohnungsbesichtigung und Wohnungsabnahme, Abschluss Mietvertrag, Verwaltung Mieteinahmen, Eintreiben von Forderungen gegenüber Mietern
  • Budgetmanagement: Bezahlen von Rechnungen Dritter, Erstellen der jährlichen Nebenkostenabrechnung, Maßnahmen zur Kostensenkung zum Beispiel im Energiebereich u.ä.
  • Reporting: Erstellen von Statistiken und Auswertungen für die Eigentümer
Im technischen Bereich kümmern sich Hausverwaltungen um
  • die Kontrolle aller Gerätschaften,
  • führen Wartungen o.ä. durch und
  • überwachen von den Eigentümern beschlossene Modernisierungsmaßnahmen.

Rechtsfragen zwischen Hausverwaltung und Mietern

Anwaltliche Hilfe erhält ein Mieter oder eine Hausverwaltung, wenn es zu Streitigkeiten bezüglich der Mietsache kommt, wenn es etwa um die Höhe des Mietzinses geht, oder um die Kündigung des Mietobjekts, um etwaige Nachmieter, um die Ablöse von Inventar oder Auseinandersetzungen bezüglich der Höhe der Rückzahlung Kaution – alles Punkte, die auch bei einem "normalen" Mietverhältnis zwischen Mieter und Vermieter Streit entstehen lassen können.

Rechtsfragen zwischen Hausverwaltung und Eigentümer

Wie oben bereits erwähnt, arbeitet eine Hausverwaltung für die Eigentümer per Vertrag. Bezüglich der darin festgehaltenen Pflichten und Rechte kann es natürlich zu juristischen Auseinandersetzungen kommen. Das kann schlechtes Mietmanagement sein oder der Verdacht auf Veruntreuung von Geldern. Eigentümer auf der anderen Seite könnten aus Sicht der Hausverwaltung unrealistische Vorstellung bezüglich der Verwaltung des Gebäudes haben - rechtlich sind Sie bei einem Anwalt mit Schwerpunkt Wohnungseigentumsrecht in jedem Fall bestens aufgehoben.

Jetzt Anwalt unverbindlich kontaktieren

Wählen Sie gleich hier einen Anwalt in Ihrer direkten Umgebung und besprechen die Möglichkeiten in Ihrem Fall.

Letzte Aktualisierung am 2016-08-02

Was?
Wo?
Das könnte Sie auch interessieren
Wohnungseigentumsgemeinschaften setzen für die Verwaltung meist ein professionelles Unternehmen ein. Dieses Unternehmen (WEG Verwalter, WEG Verwaltung) verwaltet das gemeinsam genutzte Eigentum und managt die meisten damit verbundenen Dienstleistungsaufgaben. (vom 13.09.2016) mehr...
Es wäre unzumutbar, wenn Mieter von heute auf morgen auf die Straße gesetzt werden könnten. Im Bürgerlichen Gesetzbuch ist deshalb der so genannte Mieterschutz fest verankert. Dem Mieterschutz gegenüber steht das Recht des Vermieters auf sein Eigentum. (vom 14.07.2016) mehr...
Vermieter dürfen aus der Tatsache, dass sie ein Mietobjekt "übrig" haben, keinen Profit herausschlagen. Das gilt als Mietwucher und ist in Deutschland per Gesetz verboten. So genannte Miethaie droht sogar eine Freiheitsstrafe - wenn sie angezeigt werden. (vom 21.07.2016) mehr...
Wenn Mieter und Vermieter einen Mietvertrag unterschreiben, ist für Juristen automatisch ein Mietverhältnis zustande gekommen. Daraus ergeben sich für beide Seiten Rechte und Pflichten, die im Mietvertrag stehen, aber auch anders begründet sein können. (vom 19.07.2016) mehr...
Der Vermieter will sein Wohneigentum angemessen eingesetzt wissen, der Mieter sucht guten und günstigen Wohnraum. Damit es möglichst nicht zum Streit kommt, dafür gibt es das Mietrecht. Dort ist festgelegt, welche Rechte und Pflichter Vermieter haben. (vom 25.07.2016) mehr...
Wie gut ein Mietvertrag wirklich ist, zeigt sich erst, wenn ein Mieter auszieht. Dann werden (vermeintliche) Lücken in den Vertragsklauseln gesucht, um Geld zu sparen oder die Kaution einbehalten zu können. Wie sollte ein Mietvertrag also formuliert sein? (vom 20.07.2016) mehr...
Ein Vermieter ist verpflichtet, sein Mietobjekt zu pflegen. Kommt er dieser Verpflichtung nicht nach, kann der Mieter die Miete mindern. Doch nicht für alles ist der Vermieter verantwortlich. Auch droht dem Mieter bei unberechtigter Minderung die Kündigung. (vom 21.07.2016) mehr...
Beim Stichwort Mietnomade werden schnell unappetitliche TV-Bilder wach: Zugemüllte Räume, Kot von Tieren, verschimmelte Essensreste. Für den Vermieter bedeutet ein Mietnomade oftmals einen Schaden im fünfstelligen Bereich. Was tun? (vom 18.07.2016) mehr...
Nach dem Auszug wird über nichts so häufig gestritten wie über die Mietkaution. Welche Pflichten haben Vermieter und Mieter in Bezug auf die Mietkaution und wie funktioniert das mit der Rückzahlung der Mietkaution sind Fragen, die wir hier behandeln möchten. (vom 18.07.2016) mehr...
Das Hausgeld ist eine vom Wohnungseigentümer meist monatlich zu zahlende Rücklage, aus der die Kosten für die den Betrieb und die Erhaltung einer gemeinschaftlich genutzten Wohnanlage bestritten werden. Teile des Hausgeldes kann der Eigentümer auf seinen Mieter umlegen, sofern er die Eigentumswohnung vermietet hat. (vom 18.08.2016) mehr...
Expertentipps zu Hausverwaltung
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2008-04-09 (1105 mal gelesen)

Bauämter haften dann für Mietausfälle oder geringere Verkaufspreise, wenn sie einem Eigentümer zu Unrecht eine Baugenehmigung verweigern. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshof hervor.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9402985074626864 / 5 (67 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht GKS Rechtsanwälte 2017-01-20 (195 mal gelesen)

Lange war ungeklärt, ob eine GbR wegen Eigenbedarfs eines Gesellschafters kündigen kann und der Vermieter dem Mieter in diesem Fall eine leerstehende Wohnung im selben Umfeld für die Wirksamkeit der Kündigung anbieten muss. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe (BGH) hat diese zwei Fragen nun geklärt (Urteil vom 14.12.2016 – VIII ZR 232/15).

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6363636363636362 / 5 (11 Bewertungen)
Kalte Wohnung- müssen Mieter frieren? © anderssehen - Fotolia
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2015-12-09 (814 mal gelesen)

Funktioniert die Heizung? ist die erste Frage, die sich stellt, wenn die Temperaturen wie jetzt gerade kontinuierlich am Fallen sind. Welche Möglichkeiten haben Sie, wenn bei kaltem Wetter draußen die Heizung drinnen nicht funktioniert? Fakt ist: Mieter sollten und können ihrem Vermieter dann ordentlich einheizen …

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.136363636363637 / 5 (44 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2013-04-19 (869 mal gelesen)

Die Verwaltung von Eigentumswohnungen wird in den meisten Fällen von den Wohnungseigentümern auf eine Hausverwaltung übertragen. Welche Pflichten und Rechte eine Hausverwaltung hat, haben wir Ihnen nachfolgend zusammengestellt.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.278688524590164 / 5 (61 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-05-29 (2284 mal gelesen)

57 Prozent der Deutschen wohnen zur Miete. Täglich werden bundesweit tausende Mietverträge neu abgeschlossen - viele von ihnen enthalten unwirksame Klauseln oder sind sogar insgesamt unwirksam. Gerade private Vermieter sind oft unsicher, welche Pflichten wie im Mietvertrag geregelt werden sollten und welche Klauseln grundsätzlich unwirksam sind.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9054054054054053 / 5 (148 Bewertungen)
Herbststürme: Welche Pflichten haben Eigentümer mit Baumbestand? © Jürgen Fälchle - Fotolia
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-11-07 (677 mal gelesen)

Herbststürme stürzen Bäume um und reißen Äste ab. Das ist für Spaziergänger und Autofahrer gefährlich. Für die Eigentümer der Bäume ist damit ein hohes Haftungsrisiko verbunden, denn sie können in Bezug auf ihren Baumbestand weitgehende Kontroll- und Pflegepflichten haben.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9523809523809526 / 5 (42 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-08-01 (380 mal gelesen)

Ein Zitterbeschluss ist ein Begriff aus dem (früheren) Wohneigentumsrecht. Seit 2000 sind die allermeisten so gefassten Beschlüsse nicht mehr rechtens. Trotzdem können Zitterbeschlüsse bis heute nachhallen. Denn wenn Beschlüsse nichtig sind, muss über deren Inhalt eigentlich neu abgestimmt werden.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (24 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht GKS Rechtsanwälte 2014-12-16 (1335 mal gelesen)

Gemeinschaftliches Wohnungseigentum bietet stets viel Raum für Streitigkeiten. Insbesondere, wenn es um dringend erforderliche Sanierungsarbeiten geht, versuchen einige Eigentümer oft, eine entsprechende Entscheidung zu blockieren, da womöglich die individuellen Geldmittel nicht ausreichen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8904109589041096 / 5 (73 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-04-17 (1960 mal gelesen)

Die Situation kennen viele Mieter: Plötzlich liegt ein Schreiben im Briefkasten, das darüber informiert, dass die Wohnung oder das Haus an einen neuen Eigentümer verkauft worden ist. Die Befürchtungen vieler Mieter reichen dann von einer unnötigen Luxussanierung der Wohnung, über die ungerechtfertigte Mieterhöhung, bis hin zur Kündigung wegen Eigenbedarfs des Vermieters.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.025974025974026 / 5 (154 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2012-02-08 (933 mal gelesen)

Die Aufgaben und Leistungen von Immobilienverwaltern werden vielfach unterschätzt. Immobilienverwaltung ist jedoch eine äußerst vielschichtige Tätigkeit, die ein großes Spezialwissen erfordert. Selbst die Verwaltung von wenigen Mietwohnungen lässt sich längst nicht mehr nebenbei und auf dem Küchentisch erledigen: Die Kontrolle der Mietzahlungen, die Betriebskostenabrechnung einschließlich der Überwachung von Hauswarten, öffentlichen Versorgern und Versicherern, dazu die Buchhaltung und die Abwicklung des Zahlungsverkehrs für den Eigentümer – das sind nur einige der wichtigsten Pflichten eines Verwalters im Mietwohnungsbereich.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9655172413793105 / 5 (58 Bewertungen)
Weitere Expertentipps