Logo anwaltssuche.de

Anwalt Mietspiegel

Hinweis: Wir haben Ihre Suche nach Mietspiegel der Kategorie Rechtsanwalt Mietrecht zugeordnet.

Zum Anwalt für Mietrecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T V W Z Ü
Mietspiegel Bad Homburg vor der Höhe Mietspiegel Bad Kissingen Mietspiegel Bad Kreuznach Mietspiegel Bad Neustadt Mietspiegel Bad Oeynhausen Mietspiegel Bad Soden Mietspiegel Bad Wörishofen Mietspiegel Baden Baden Mietspiegel Ballenstedt Mietspiegel Bamberg Mietspiegel Bammental Mietspiegel Bannewitz Mietspiegel Bensheim Mietspiegel Bergisch Gladbach Mietspiegel Bergrheinfeld Mietspiegel Berlin Charlottenburg Mietspiegel Berlin Friedrichshain Mietspiegel Berlin Hellersdorf Mietspiegel Berlin Hohenschönhausen Mietspiegel Berlin Köpenick Mietspiegel Berlin Kreuzberg Mietspiegel Berlin Lichtenberg Mietspiegel Berlin Marzahn Mietspiegel Berlin Mitte Mietspiegel Berlin Neukölln Mietspiegel Berlin Pankow Mietspiegel Berlin Prenzlauer Berg Mietspiegel Berlin Reinickendorf Mietspiegel Berlin Schöneberg Mietspiegel Berlin Spandau Mietspiegel Berlin Steglitz Mietspiegel Berlin Tempelhof Mietspiegel Berlin Tiergarten Mietspiegel Berlin Treptow Mietspiegel Berlin Wedding Mietspiegel Berlin Weißensee Mietspiegel Berlin Wilmersdorf Mietspiegel Berlin Zehlendorf Mietspiegel Bielefeld Brackwede Mietspiegel Bingen Mietspiegel Bischberg Mietspiegel Bitburg Mietspiegel Blankenfelde Mietspiegel Bobingen Mietspiegel Bocholt Mietspiegel Bochum Mitte Mietspiegel Bochum Süd Mietspiegel Bochum Südwest Mietspiegel Bonn Bad Godesberg Mietspiegel Bonn Beuel Mietspiegel Bornheim Mietspiegel Braunschweig Mietspiegel Bremen Mitte Mietspiegel Bremen Ost Mietspiegel Bremen Süd Mietspiegel Brühl Mietspiegel Buchenberg Mietspiegel Bünde Mietspiegel Burg Stargard Mietspiegel Butzbach
weitere Orte >>>
Mietspiegel Zeuthen
weitere Orte >>>
Mietspiegel Überlingen
weitere Orte >>>

Nur in qualifizierte Mietspiegel schauen!

Anwalt Mietspiegel

Inhalt des Mietspiegels

Ein qualifizierter Mietspiegel wird von den einzelnen Städten oder Gemeinden erstellt und gepflegt und ist von Miet- und Vermieterverbänden anerkannt. Darin wird versucht, Mietpreise in einer Stadt mittels verschiedener Kenngrößen, wie Lage, Art, Größe und Ausstattung vergleichbar zu machen. Mit Hilfe eines Mietspiegels können vor allem Mieterhöhungen im Zaum gehalten und Mietwucher vorgebeugt werden. Dies spielt besonders in begehrten Wohnlagen bzw. Großstädten wie München, Frankfurt, Hamburg oder Berlin eine große Rolle und soll späteren gerichtlichen Streitigkeiten vorbeugen helfen.

Rechtliche Bedeutung

Der Mietspiegel ist ein Orientierungsrahmen für die Festsetzung der Miete. Inwieweit ein Mietspiegel im Gerichtsverfahren Anerkennung findet, liegt im Ermessen des Richters. Wenn aber, dann werden es nur Zahlen eines qualifizierten von einer Behörde erstellten Mietspiegels sein. Unser Tipp: Seien Sie mit Angeboten aus dem Internet besonders vorsichtig und wenden Sie sich ausschließlich an Ihre Gemeinde bzw. Ihre Stadtverwaltung!

Besonderheit bei Modernisierung

Lediglich bei einer Mieterhöhung aufgrund einer Modernisierung darf der Vermieter über die ortsübliche Vergleichsmiete hinausgehen. Was nun wiederum "ortsüblich" heißt, gilt es in jedem Fall einzeln zu prüfen und zu entscheiden.

Anwalt hilft

Sollten Sie Fragen zu der Höhe Ihres Mietzinses haben, ob als Vermieter und Mieter, lassen Sie sich besser auch vorab von einem Rechtsanwalt für Mietrecht beraten. Er kann mit der Erfahrung von vielen Fällen auch bei Ihrem Problem zu einer guten Lösung für alle Beteiligten beitragen.

Letzte Aktualisierung am 2016-07-19

Was?
Wo?
Das könnte Sie auch interessieren
Die so genannte Mietpreisbremse hat zum Ziel, der Preisentwicklung auf dem Wohnungsmarkt Einhalt zu gebieten. Sie gilt in besonders ausgewiesenen Regionen und begrenzt die Mieterhöhung bei Mieterwechsel. (vom 18.07.2016) mehr...
Erhöht ein Vermieter die Miete, stellt sich die Frage, ob diese rechtmäßig ist. Dazu muss er Form, Frist und Begründung beachten. Da werden schon einmal Mieter vergessen anzuschreiben, der neue Mietzins nicht explizit ausgewiesen oder nicht um Zustimmung gebeten. (vom 14.07.2016) mehr...
Vermieter dürfen aus der Tatsache, dass sie ein Mietobjekt "übrig" haben, keinen Profit herausschlagen. Das gilt als Mietwucher und ist in Deutschland per Gesetz verboten. So genannte Miethaie droht sogar eine Freiheitsstrafe - wenn sie angezeigt werden. (vom 21.07.2016) mehr...
Wenn Mieter und Vermieter einen Mietvertrag unterschreiben, ist für Juristen automatisch ein Mietverhältnis zustande gekommen. Daraus ergeben sich für beide Seiten Rechte und Pflichten, die im Mietvertrag stehen, aber auch anders begründet sein können. (vom 19.07.2016) mehr...
Die Miete für Wohnungen und Häuser ist ein viel diskutiertes Thema, das einen großen Teil der deutschen Bürger betrifft. Hierzulande gelten, im Vergleich zu andern Ländern, ausgedehnte Mieterschutzrechte, die es zu kennen bzw. zu beachten gilt. (vom 12.09.2016) mehr...
Wie gut ein Mietvertrag wirklich ist, zeigt sich erst, wenn ein Mieter auszieht. Dann werden (vermeintliche) Lücken in den Vertragsklauseln gesucht, um Geld zu sparen oder die Kaution einbehalten zu können. Wie sollte ein Mietvertrag also formuliert sein? (vom 20.07.2016) mehr...
Eine Mietwohnung kann ein Traum sein, wenn die Umstände stimmen. Dazu gehören nicht nur Ausstattung und Lage, auch das rechtliche Drumherum muss passen. Mieter und Vermieter haben Rechte und Pflichten, die durch das Mietrecht und den Mietvertrag festgelegt werden, den die beiden abgeschlossen haben. (vom 13.09.2016) mehr...
Alle Bewohner müssen sich grundsätzlich an die Hausordnung halten. Trotzdem gilt es zu prüfen, ob diese überhaupt rechtsverbindlich ist. Dem Vermieter kann ein formaler Fehler unterlaufen oder einzelne Regelungen können unzulässig sein. (vom 11.07.2016) mehr...
Die Pacht greift immer dann, wenn auf einem Grundstück auch Erträge erwirtschaften werden sollen, in Form einer Gärtnerei, einer Obstplantage oder einer Schafszucht. Pachten ist also dann interessant, wenn Flächen aus gewerblichen Gründen angemietet werden sollen. (vom 21.07.2016) mehr...
Bei der Kündigung eines Mietvertrags kommt es darauf an, welche Vertragsart zwischen den Parteien geschlossen wurde. Entscheidend ist etwa die vereinbarte bzw. vertraglich festgelegte Mietdauer oder ob es sich um Wohnräume oder Gewerberäume handelt. (vom 24.05.2017) mehr...
Expertentipps zu Mietspiegel
Mietpreisbremse: Weitere erfolgreiche Mieterklagen! © fotodo - Fotolia
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-11-01 (771 mal gelesen)

Nachdem das Amtsgericht Lichtenberg als erstes deutsches Gericht ein Urteil zur sogenannten Mietpreisbremse gefällt hat, verurteilte nun auch das Amtsgericht Neukölln einen Vermieter zu Rückzahlung von überhöhter Miete.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.86 / 5 (50 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2013-06-13 (922 mal gelesen)

Die Erhöhung der Miete ist eins der häufigsten Streitthemen zwischen Vermieter und Mieter. Im Mieterhöhungsverlangen machen Vermieter häufig unnötige Fehler, die zur Unwirksamkeit der Mieterhöhung führen können.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.75 / 5 (68 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-05-29 (2227 mal gelesen)

57 Prozent der Deutschen wohnen zur Miete. Täglich werden bundesweit tausende Mietverträge neu abgeschlossen - viele von ihnen enthalten unwirksame Klauseln oder sind sogar insgesamt unwirksam. Gerade private Vermieter sind oft unsicher, welche Pflichten wie im Mietvertrag geregelt werden sollten und welche Klauseln grundsätzlich unwirksam sind.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9014084507042255 / 5 (142 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-10-11 (891 mal gelesen)

Mieter fürchten sie wie Schüler einen blauen Brief: die Mieterhöhung! Die Miete von freifinanzierten Wohnungen darf im laufenden Mietverhältnis auf die ortsübliche Vergleichsmiete angepasst werden. Nicht selten werden aber beim Mieterhöhungsverlangen Fehler gemacht, die letztlich zur Unwirksamkeit der Mieterhöhung führen. Hier erfahren Sie die zehn typischsten Fehler eines Mieterhöhungsverlangen:

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.076923076923077 / 5 (65 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Sozialrecht GKS Rechtsanwälte 2012-01-06 (906 mal gelesen)

Bei der derzeitigen Entwicklung der Mietpreise kommt es immer häufiger vor, dass die Arbeitsgemeinschaft aus Arbeitsagenturen für Arbeit und Sozialamt/Kommune - kurz ARGE - immer häufiger die Kostenübernahme für den Wohnraum Bedürftiger ablehnt.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.357142857142857 / 5 (14 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-06-23 (127 mal gelesen)

Gerechtfertigte Mieterhöhungen müssen Mieter hinnehmen. Doch auch wenn der Vermieter über das Ziel – die Mietspiegel-Obergrenze – hinausschießt, ist die Erhöhung nicht vollständig unwirksam.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.75 / 5 (8 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-03-14 (798 mal gelesen)

Klassisch für Konflikte zwischen Mieter und Vermieter ist die Erhöhung der Miete. Hier kommt es immer wieder vor, dass Vermieter im Mieterhöhungsschreiben Fehler machen, die letztlich zur Unwirksamkeit der Mieterhöhung führen. Wir haben die zehn typischen Fehler bei der Mieterhöhung für Sie zusammengestellt.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.819672131147541 / 5 (61 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2007-09-19 (2009 mal gelesen)

Baulärm, Heizungsprobleme oder ein defekter Badewannenabfluss: Mängel in und an der Wohnung, die eine Nutzung erheblich beeinträchtigen, berechtigen den Mieter zur Senkung der Miete. Doch hier ist Vorsicht geboten: Bevor der Mieter die Miete senken darf, muss der Mieter zunächst den Mangel melden, damit der Vermieter die Möglichkeit hat, diesen in einem angemessenen Zeitraum zu beheben.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.946969696969697 / 5 (132 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-04-17 (1906 mal gelesen)

Die Situation kennen viele Mieter: Plötzlich liegt ein Schreiben im Briefkasten, das darüber informiert, dass die Wohnung oder das Haus an einen neuen Eigentümer verkauft worden ist. Die Befürchtungen vieler Mieter reichen dann von einer unnötigen Luxussanierung der Wohnung, über die ungerechtfertigte Mieterhöhung, bis hin zur Kündigung wegen Eigenbedarfs des Vermieters.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.033557046979865 / 5 (149 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-08-30 (246 mal gelesen)

Führt der Vermieter eine Modernisierung der Mietwohnung durch, so kann er grundsätzlich bis zu 11 Prozent der Gesamtkosten der Modernisierung auf die Jahresmiete umlegen. Das kann für Mieter eine erhebliche Erhöhung der monatlichen Miete bedeuten.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.3076923076923075 / 5 (13 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Mieten & Vermieten