Logo anwaltssuche.de

Anwalt Mietwohnung

Hinweis: Wir haben Ihre Suche nach Mietwohnung der Kategorie Rechtsanwalt Mietrecht zugeordnet.

Zum Anwalt für Mietrecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T V W Z Ü
Mietwohnung Bad Homburg vor der Höhe Mietwohnung Bad Kissingen Mietwohnung Bad Kreuznach Mietwohnung Bad Neustadt Mietwohnung Bad Oeynhausen Mietwohnung Bad Soden Mietwohnung Bad Wörishofen Mietwohnung Baden Baden Mietwohnung Ballenstedt Mietwohnung Bamberg Mietwohnung Bammental Mietwohnung Bannewitz Mietwohnung Bensheim Mietwohnung Bergisch Gladbach Mietwohnung Bergrheinfeld Mietwohnung Berlin Charlottenburg Mietwohnung Berlin Friedrichshain Mietwohnung Berlin Hellersdorf Mietwohnung Berlin Hohenschönhausen Mietwohnung Berlin Köpenick Mietwohnung Berlin Kreuzberg Mietwohnung Berlin Lichtenberg Mietwohnung Berlin Marzahn Mietwohnung Berlin Mitte Mietwohnung Berlin Neukölln Mietwohnung Berlin Pankow Mietwohnung Berlin Prenzlauer Berg Mietwohnung Berlin Reinickendorf Mietwohnung Berlin Schöneberg Mietwohnung Berlin Spandau Mietwohnung Berlin Steglitz Mietwohnung Berlin Tempelhof Mietwohnung Berlin Tiergarten Mietwohnung Berlin Treptow Mietwohnung Berlin Wedding Mietwohnung Berlin Weißensee Mietwohnung Berlin Wilmersdorf Mietwohnung Berlin Zehlendorf Mietwohnung Bielefeld Brackwede Mietwohnung Bingen Mietwohnung Bischberg Mietwohnung Bitburg Mietwohnung Blankenfelde Mietwohnung Bobingen Mietwohnung Böblingen Mietwohnung Bocholt Mietwohnung Bochum Mitte Mietwohnung Bochum Süd Mietwohnung Bochum Südwest Mietwohnung Bonn Bad Godesberg Mietwohnung Bonn Beuel Mietwohnung Bonn Stadtbezirk Mietwohnung Bornheim Mietwohnung Braunschweig Mietwohnung Bremen Mitte Mietwohnung Bremen Ost Mietwohnung Bremen Süd Mietwohnung Buchenberg Mietwohnung Bühl Mietwohnung Bühlertal Mietwohnung Bünde Mietwohnung Burg Stargard Mietwohnung Butzbach
Weitere Orte >>>

Mietwohnung: Überblick aus rechtlicher Sicht

Mietwohnung ohne Mietvertrag geht gar nicht

Sie haben sich vorgestellt, lange diskutiert, einen guten Eindruck gemacht - schließlich hat Ihr neuer Vermieter genickt. Sie sind sich handelseinig geworden, und jetzt halten Sie den neuen Mietvertrag in Ihren Händen. Unzweifelhaft Ihre Traum-Mietwohnung, zentral gelegen, Dachgeschoss mit Balkon. Was kommt jetzt auf Sie zu, neben der monatlichen Mietzahlung, die für Sie nicht gerade leicht zu bestreiten ist, denn die Miete liegt an der oberen Grenze. Zunächst einmal: Sie sind nicht allein, denn Sie teilen das Schicksal des Bezugs einer neuen Wohnung mit ca. 3 Millionen anderen Deutschen Mietern, die pro Jahr neu einziehen. Sie haben einen Mietvertrag abgeschlossen, der die wesentlichen Rechte und Pflichten regelt, nicht nur Ihre, sondern auch die Ihres Vermieters. Wichtige Punkte sollten hier so geregelt sein, dass sie für beide Seiten Klarheit schaffen. Und dann ist da noch das Mietrecht, das in Deutschland eine kräftige soziale Komponente aufweist, die das ungleiche Kräfteverhältnis zwischen Mieter und Vermieter berücksichtigen soll.

Was im Mietvertrag stehen darf

Das wichtigste ist der Mietvertrag. Er muss passen, sonst macht auch die schönste Wohnung nicht glücklich. Vermieter mit einem hohen Sicherheitsbedürfnis und wenig Vertrauen in ihre Mieter tendieren dazu, hohe Auflagen und Einschränkungen zu machen, die sich in entsprechenden Klauseln im Mietvertrag niederschlagen. Sie verbieten den Gebrauch von Musikinstrumenten, und das Halten von Haustieren, schränken den Mieter in seinen Gestaltungsmöglichkeiten ein etc. So versuchen sie, möglichst viele „Mieter-Risiken“ von vornherein zu eliminieren. Fakt ist allerdings, dass der Vermieter bestimmte Dinge nicht einfach per Mietvertragsklausel verbieten kann. Der Mietvertrag einer Mietwohnung muss dem aktuellen Stand des Mietrechts entsprechen, und das sichert dem Mieter weit gehende Freiheiten zu. So lässt sich zum Beispiel die Haltung von Haustieren nicht generell im Mietvertrag verbieten. Das gleich gilt auch für den Gebrauch von Musikinstrumenten. In Ihrer Mietwohnung dürfen Sie musizieren. Sie sind allerdings verpflichtet, die Ruhezeiten einzuhalten. Logische Konsequenz: Vertragsklarheit ist wichtig. Bevor Sie den Vertrag für Ihre Mietwohnung unterschreiben, sollten Sie nicht nur wissen, was drinsteht sondern auch, was es bedeutet.

Wesentliche Pflichten für die Mieter einer Mietwohnung

Niemand wird seinen Mietvertrag auswendig kennen. Grob wissen, was drinsteht, sollte man trotzdem, sonst hakt es schnell zwischen Vermieter und Mieter. Was nicht im Mietvertrag steht, regelt das Gesetz. Die wichtigsten Mieterpflichten im Vorbeiflug:
  • Pünktliche Zahlung der Wohnungsmiete. Bleibt die Mietzahlung aus kann es problematisch werden mit der Mietwohnung. Ernst wird es spätestens, wenn die Zahlung zwei Mal ausbleibt, Dann kann der Vermieter außerordentlich und fristlos kündigen.
  • Die Hausordnung beachten. Die Rücksicht auf Mitmieter gehört eigentlich zu den Selbstverständlichkeiten. Sind Nachtruhe und Ruhezeiten nicht im Mietvertrag gesondert aufgeführt, gelten die gesetzlichen Bestimmungen.
  • Untervermietung ist unzulässig. Ohne die Zustimmung des Vermieters ist die Untervermietung einer Mietwohnung unzulässig (es sei denn, das ist vertraglich anders geregelt). Besuch haben gehört zu Ihren Rechten - für ein paar Tage jederzeit.
  • Mängel müssen dem Vermieter angezeigt werden. Wenn Fenster undicht sind oder die Heizung tropft, muss das der Vermieter wissen. Es geht darum, ein Fortschreiten des Schaden möglichst zu verhindern.
  • Selbst verursachte Schäden beseitigen. Wer als Mieter einer Mietwohnung einen Schaden an der Wohnung verursacht (an Einbauten, Böden, Fliesen etc.), muss diesen auf eigene Kosten beseitigen. Evtl. ist der Vermieter zu informieren.
  • Heizen und Lüften. Beides dient nicht nur dem eigenen Wohlgefühl sondern auch dem Erhalt der Wohnung. Ohne Heizung können Schäden entstehen, fehlenden Lüftung lässt Schimmel wachsen.
  • Renovierung und Schönheitsreparaturen. Sind eigentlich Vermietersache. Der kann sie jedoch im Vertrag an den Mieter weitergeben. Das sind meist Tapezier- und Streicharbeiten (auch die Reinigung von evtl. vorhandenen Teppichböden). Um alles andere muss sich der Vermieter kümmern.

Wofür der Vermieter sorgen muss

Instandhaltungs- und Verschleißreparaturen, Sicherheit von Installationen (Elektro, Gas, Wasser usw.), Heizungswartung und Reparatur, die Abrechnung der Nebenkosten, das Eindämmen von Lärmquellen, die Einhaltung der Meldepflicht gehören zu den wichtigsten Vermieterpflichten. Reden Sie mit Ihrem Vermieter, wenn Unklarheiten über Rechte und Pflichten bestehen. Vertragsklarheit und Offenheit sind die beste Basis für ein gutes Mietverhältnis. Wenn Sie sich nicht einigen können, holen Sie Rechtsrat ein. Ihr guter Ansprechpartner ist ein Anwalt für Mietrecht. Bei ihm finden Sie versierte fachliche Unterstützung. Kontaktieren Sie am besten jetzt gleich unverbindlich einen Rechtsanwalt für Mietrecht in Ihrer Nähe!

Letzte Aktualisierung am 2016-09-13

Was?
Wo?
Das könnte Sie auch interessieren
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-09-12
Die Miete für Wohnungen und Häuser ist ein viel diskutiertes Thema, das einen großen Teil der deutschen Bürger betrifft. Hierzulande gelten, im Vergleich zu andern Ländern, ausgedehnte Mieterschutzrechte, die es zu kennen bzw. zu beachten gilt.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-07-20
Wie gut ein Mietvertrag wirklich ist, zeigt sich erst, wenn ein Mieter auszieht. Dann werden (vermeintliche) Lücken in den Vertragsklauseln gesucht, um Geld zu sparen oder die Kaution einbehalten zu können. Wie sollte ein Mietvertrag also formuliert sein?
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-07-19
Wenn Mieter und Vermieter einen Mietvertrag unterschreiben, ist für Juristen automatisch ein Mietverhältnis zustande gekommen. Daraus ergeben sich für beide Seiten Rechte und Pflichten, die im Mietvertrag stehen, aber auch anders begründet sein können.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-07-21
Kaum ein Thema enthält bei einem laufenden Mietverhältnis so viel Zündstoff wie die Höhe der Nebenkosten oder die jährliche Nebenkostenabrechnung - meist zu Ungunsten der Mieter, der mehr zahlen soll, als er vom Gesetz her müsste. Gibt es Möglichkeiten?
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-07-07
In Gewerbemietverträge sind oftmals Klauseln wie eine sehr lange Mietdauer oder eine Staffelmiete enthalten, die später weh tun können. Doch auch wenn im Geschäftsleben vieles verbindlicher ist, ist es möglich, aus einem solchen Vertrag vorzeitig herauszukommen.
Kategorie: Anwalt Sozialrecht 2016-11-14
Arbeitslosengeld wird aus den Geldern der Arbeitslosenversicherung bestritten, die Angestellte und Arbeiter mit ihren Beiträgen bestücken. Das Arbeitslosengeld gehört zu den Sozialversicherungsleistungen, die Bürger der Bundesrepublik Deutschland vor sozialen Härten bewahren sollen.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-07-21
Vermieter dürfen aus der Tatsache, dass sie ein Mietobjekt "übrig" haben, keinen Profit herausschlagen. Das gilt als Mietwucher und ist in Deutschland per Gesetz verboten. So genannte Miethaie droht sogar eine Freiheitsstrafe - wenn sie angezeigt werden.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-07-14
Ein Mieter, der seine Wohnung kündigen möchte, will vor allem eins: Nur noch so wenige Monate wie nötig Miete zahlen. Ein Vermieter möchte indes in Ruhe entscheiden, ob und wem er seine Wohnung neu vermieten möchte. Wie kann der Mieter seine Interessen durchsetzen?
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-07-25
Der Vermieter will sein Wohneigentum angemessen eingesetzt wissen, der Mieter sucht guten und günstigen Wohnraum. Damit es möglichst nicht zum Streit kommt, dafür gibt es das Mietrecht. Dort ist festgelegt, welche Rechte und Pflichter Vermieter haben.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-06-23
Leidiges Thema Betriebskostenabrechnungen: Viele Abrechnungen sind nicht absichtlich falsch, sondern aufgrund mangelnder Kenntnis von Seiten der Vermieter. Rechtshilfe und Informationen erhalten Sie hier.
Expertentipps zu Mietwohnung
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2010-08-26 (1007 mal gelesen)

Einmietbetrüger - so genannte Mietnomaden - hinterlassen hohe Mietschulden und oftmals eine verwüstete Wohnung. Für private Kleinvermieter kann dies schnell zur Existenzbedrohung werden.

3.8405797101449277 / 5 (69 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2015-12-09 (554 mal gelesen)
© anderssehen - Fotolia

Funktioniert die Heizung? ist die erste Frage, die sich stellt, wenn die Temperaturen wie jetzt gerade kontinuierlich am Fallen sind. Welche Möglichkeiten haben Sie, wenn bei kaltem Wetter draußen die Heizung drinnen nicht funktioniert? Fakt ist: Mieter sollten und können ihrem Vermieter dann ordentlich einheizen …

4.214285714285714 / 5 (28 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2014-02-24 (278 mal gelesen)

Beim Thema Untervermietung gibt es bei Mietern und Vermietern immer wieder große Rechtsunsicherheiten. Ist es beispielsweise erlaubt seine Wohnung unterzuvermieten, wenn die eigenen Vermögensverhältnisse so schlecht geworden sind, dass sich der Mieter die Wohnung nicht mehr alleine leisten kann?

3.230769230769231 / 5 (13 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2016-04-18 (308 mal gelesen)

Die Agentur für Arbeit muss einen Arbeitslosen jeden Tag, für den Arbeitslosengeld gezahlt wird, unter seiner angegebenen Adresse erreichen. Zieht ein Arbeitsloser um und meldet diesen Umzug nicht rechtzeitig bei der Agentur für Arbeit, riskiert er seinen Anspruch auf Arbeitslosengeld zu verlieren!

3.8666666666666667 / 5 (15 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-11-07 (445 mal gelesen)
© Jürgen Fälchle - Fotolia

Herbststürme stürzen Bäume um und reißen Äste ab. Das ist für Spaziergänger und Autofahrer gefährlich. Für die Eigentümer der Bäume ist damit ein hohes Haftungsrisiko verbunden, denn sie können in Bezug auf ihren Baumbestand weitgehende Kontroll- und Pflegepflichten haben.

3.9285714285714284 / 5 (28 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-05-29 (1452 mal gelesen)

57 Prozent der Deutschen wohnen zur Miete. Täglich werden bundesweit tausende Mietverträge neu abgeschlossen - viele von ihnen enthalten unwirksame Klauseln oder sind sogar insgesamt unwirksam. Gerade private Vermieter sind oft unsicher, welche Pflichten wie im Mietvertrag geregelt werden sollten und welche Klauseln grundsätzlich unwirksam sind.

3.782608695652174 / 5 (92 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2014-12-18 (256 mal gelesen)

Hundehaltung in der Mietwohnung – ein ewiges Streitthema zwischen Mieter und Vermieter! Ein Gericht entschied jetzt, dass nur ein Hund in der Mietwohnung erlaubt ist!

3.3333333333333335 / 5 (12 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-02-08 (1158 mal gelesen)

Immer wieder gibt es Unklarheiten im Zusammenhang mit der Pflicht des Mieters, eine Kaution zu leisten. Nachfolgend deshalb die wichtigsten Informationen in diesem Zusammenhang im Überblick.

3.8405797101449277 / 5 (69 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2015-05-28 (1007 mal gelesen)

Mieter sollten bei Auseinandersetzungen mit Ihrem Vermieter nicht die Grenzen des guten Geschmacks überschreiten. Beleidigung wie „Sie sind ein Schwein“ oder „promovierter Arsch“ können schnell zur fristlosen Kündigung des Mietverhältnisses führen.

3.859375 / 5 (64 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2015-06-22 (964 mal gelesen)

Wenn Mieter für den Vermieter oder dessen Familienangehörigen aus ihrer Mietwohnung ausziehen sollen, gibt es häufig Ärger. Lesen Sie hier Wissenswertes rund um die Eigenbedarfskündigung.

3.909090909090909 / 5 (55 Bewertungen)
Weitere Expertentipps für Mieten & Vermieten