Logo anwaltssuche.de

Anwalt Staatsangehörigkeit

Hinweis: Wir haben Ihre Suche nach Staatsangehörigkeit der Kategorie Rechtsanwalt Migrationsrecht zugeordnet.

Zum Anwalt für Migrationsrecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
A B D E G H K M N S W

Was versteht man unter Staatsangehörigkeit?

Unter Staatsangehörigkeit versteht man die Angehörigkeit eines Menschen zu einem bestimmten Staat. Mit der Staatsangehörigkeit verbunden sind alle Rechte und Pflichten, die der Staat in seinen Gesetzen festgelegt hat.

Wie erhält man eine Staatsangehörigkeit?

In Deutschland erwirbt man die Staatsangehörigkeit nach dem Abstammungsprinzip, das bedeutet, ein neu geborenes Kind erhält immer die Staatsangehörigkeit seiner Eltern – und zwar egal wo es geboren wurde. Andere Länder – wie beispielsweise die USA - erteilen die Staatsangehörigkeit nach dem Geburtsortprinzip. Danach erhält ein neu geborenes Kind die Staatsangehörigkeit des Landes, in dem es geboren wurde. Es gibt aber auch die Möglichkeit durch Einbürgerung eine Staatsangehörigkeit zu erlangen. Dafür müssen bestimmte Voraussetzungen des Einbürgerungslandes erfüllt sein und der Mensch muss natürlich den Willen haben, seine Staatsangehörigkeit zu wechseln.

Welche Rechte und Pflichten sind mit einer Staatsbürgerschaft verbunden?

Mit einer Staatsbürgerschaft wird ein Mensch vom Staat geschützt und hat gleichzeitig das Recht sich gegen staatliche Maßnahmen zu wehren. Grundlage sind hier alle Gesetzes und Regelungen, die der Staat festgeschrieben hat. Um nur ein paar Rechte zu nennen: Berufsfreiheit, freie Wahl des Wohnorts oder Reisefreiheit. Zudem gibt eine Staatsbürgerschaft im Verhältnis zu Dritten (Staaten) zum Beispiel konsularischen Schutz. Ein wichtiges Recht, das mit der Staatsbürgerschaft in einer Demokratie verbunden ist, ist das Recht am politischen Leben teilzuhaben, es etwa durch die Wahlfreiheit zu beeinflussen. Staatsbürger treffen allerdings auch Pflichten. So gibt es in manchen Staaten die Wehrpflicht oder die Steuerpflicht.

Kann man die Staatsangehörigkeit auch verlieren?

Eine Staatsangehörigkeit kann auch wieder entzogen werden. So gibt es Ländern, da verliert ein Staatsbürger seine Staatsbürgerschaft, wenn er etwa als Kind von Ausländern adopiert wurde oder in fremde Militäreinheiten eintritt. In wenigen Ländern verliert eine Frau, die einen Mann aus dem Ausland heiratet, ihre Staatsangehörigkeit.

Was ist Staatenlosigkeit?

Menschen, die keine Staatsbürgerschaft eines Landes besitzen, gelten als staatenlos und damit schutzlos. Das internationale Völkerrecht verpflichtet Staaten diesen staatenlosen Menschen nicht auszuweisen und ihnen Schutz zu geben. Grundlage sind internationale Übereinkommen zur Rechtsstellung und Vermeidung von Staatenlosigkeit. Unser Tipp: Bei allen Fragen die sich im Zusammenhang mit Einbürgerung und Staatsangehörigkeit stellen, ist ein Rechtsanwalt ein kompetenter Ansprechpartner!

Letzte Aktualisierung am 2017-05-23

Was?
Wo?
Das könnte Sie auch interessieren
Die Regeln im Migrationsrecht ändern sich aufgrund der aktuellen politischen Entwicklungen in letzter Zeit rasant. Anwälte in diesem Bereich helfen Ihnen trotz gebotener Schnelligkeit präzise und erfolgsorientiert. (vom 11.07.2017) mehr...
Wer in Deutschland leben und arbeiten möchte, benötigt einen Aufenthaltstitel. Wer tatsächlich Deutscher werden möchte, muss die Einbürgerung beantragen. Da die Rechte und Pflichten von geborenen oder erworbenen Deutschen gleich sind, ist eine Einbürgerung mit strengen Auflagen verbunden. (vom 14.11.2016) mehr...
Für Ausländer, die nach Deutschland einreisen oder sich hier aufhalten (möchten), gelten die gesetzlichen Vorgaben aus dem Aufenthaltsrecht bzw. dem Asylrecht. Welche Rechte ein Ausländer in Deutschland hat, wird durch seine Herkunft entschieden. (vom 21.11.2016) mehr...
Wer nach Deutschland einwandern möchte, sieht sich einer Vielzahl von Reglungen gegenüber. Die Möglichkeit, hier dauerhaft eine neue Existenz aufzubauen, ist abhängig davon, aus welchem Land man kommt und was der Grund für die Einreise in Deutschland ist. (vom 30.01.2017) mehr...
Zu seinem Recht zu kommen, darf nicht davon abhängen, dass man sich Anwalt oder Prozess nicht leisten kann. In Deutschland soll rechtliche Chancengleichheit herrschen. Aus diesem Grund unterstützt der Staat weniger betuchte Bürger und übernimmt bei Bedürftigkeit die bei einem Gerichtsverfahren entstehenden Anwalts-, Gerichts- und weitere Kosten. (vom 26.04.2017) mehr...
Unterhaltsvorschuss ist als schnelle Hilfe für Alleinerziehende gedacht, wenn der Unterhaltspflichtige Elternteil keinen oder zu wenig Unterhalt zahlen kann. Neu ab 2017: Ab dann erhalten Kinder den Unterhaltsvorschuss bis zum 18. Lebensjahr. (vom 05.12.2016) mehr...
Im allgemeinen Sprachgebrauch verstehen die Begriffe Zivilrecht, Privatrecht und Bürgerliches Recht letztlich das Gleiche; sie werden häufig synonym gebraucht. Am besten zu verstehen ist die Bedeutung des Zivilrechts / Privatrechts, wenn man es im Zusammenspiel mit dem öffentlichen Recht betrachtet. (vom 01.12.2015) mehr...
Bei Kindern, die in einer Ehe geboren werden, ist die Vaterschaft klar – zumindest für das Gesetz. Das ist anders bei Kindern, die unehelich zur Welt kommen. Hier muss der Vater seine Vaterschaft durch eine Beurkundung anerkennen. (vom 03.05.2017) mehr...
Deutsche mittelständische Unternehmen haben Finanzierungssorgen. Ihre Eigenkapitalquote ist in der Regel gering, beleihungsfähige Sicherheiten oft nicht ausreichend vorhanden. Die Konditionen für Bankkredite werden zunehmend verschärft. Moderne Finanzierungsalternativen, wie Factoring und Leasing, stehen bei Mittelständlern hoch im Kurs. (vom 19.07.2017) mehr...
Wer beruflich oder privat auf das Auto angewiesen ist, dem rutscht bei einem drohenden Entzug seiner Fahrerlaubnis das Herz erst einmal in die Hose. Gründe, Auswirkungen und Möglichkeiten aus rechtlicher Perspektive erhalten Sie hier. (vom 17.05.2016) mehr...
Expertentipps zu Staatsangehörigkeit
Kategorie: Anwalt Erbrecht GKS Rechtsanwälte 2015-03-26 (467 mal gelesen)

Viele Menschen ziehen im Alter in ein anderes Land, da dort häufig die Pflege günstiger ist oder einfach, weil es ihnen dort besser gefällt. Doch wie sieht es in solchen Fällen mit dem Testament aus? Welches Landesrecht gilt? Es ist sehr wichtig diese Fragen frühzeitig zu klären, denn das Erbrecht variiert von Land zu Land - auch innerhalb der EU - sehr stark. Somit sind für die Erben böse Überraschungen vorprogrammiert, wenn völlig unerwartet ein ausländisches Recht über die Wirksamkeit des in Deutschland verfassten Testaments entscheidet.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.5555555555555554 / 5 (9 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht GKS Rechtsanwälte 2012-10-15 (377 mal gelesen)

Der Beitrag behandelt die Änderungen im Erbrecht durch die EU-Justizminister im Juni dieses Jahres.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.7 / 5 (20 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2014-05-05 (487 mal gelesen)

Verabreden sich rivalisierende Jugendgruppen zu einer Schlägerei, riskieren sie einer Verurteilung wegen gemeinschaftlicher Körperverletzung, auch wenn alle mit der Schlägerei einverstanden waren.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.740740740740741 / 5 (27 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2011-06-08 (258 mal gelesen)

Bundesarbeitsgericht bestätigt: Elternzeit in Stufenlaufzeitverträgen nicht anrechenbar

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (13 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2009-03-05 (186 mal gelesen)

Nicht immer ist eine Erbschaft mit wirtschaftlichen Vorteilen verbunden. Denn zum Vermögen, das auf den Erben übergeht, können auch Schulden gehören. Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollte der Erbe sorgsam prüfen, ob er die Erbschaft nicht besser ausschlägt.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.727272727272727 / 5 (11 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht 2007-11-12 (1687 mal gelesen)

Der Deutsche Bundestag hat die Reform des Unterhaltsrechts verabschiedet. Das neue Unterhaltsrecht soll zum 1. Januar 2008 in Kraft treten. Zu den Regelungen im Einzelnen ...

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.875 / 5 (112 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht GKS Rechtsanwälte 2011-01-17 (1251 mal gelesen)

OLG Urteil zum Aufenthaltsbestimmungsrecht: Mutter darf nicht mit Kindern ins Ausland ziehen

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8636363636363638 / 5 (66 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht GKS Rechtsanwälte 2017-04-20 (101 mal gelesen)

Das sogenannte „Wechselmodell“, welches die abwechselnde Betreuung eines Kindes ermöglicht, kann nun auch gegen den Willen des anderen Partners durchgesetzt werden – sofern das Wohl des Kindes nicht darunter leidet. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) neulich entschieden (Az. XII ZB 601/15).

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.5 / 5 (6 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2009-12-21 (437 mal gelesen)

Wintereinbruch in Deutschland- In dieser Zeit kommt es häufig zu Unfällen auf Straßen und Wegen. Man streitet sich über die Verantwortlichkeiten des Schnee- und Eisräumens, über Streupflichten und deren Vernachlässigung und über die Folgen.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.153846153846154 / 5 (26 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2013-01-10 (871 mal gelesen)

Schnee und Eisglätte auf den Straßen- das wird für Autofahrer und Fußgänger schnell zur gefährlichen Rutschpartie. Die Kommunen haben zwar grundsätzlich die Pflicht die Straßen zu räumen und bei Glätte zu streuen, Straßenbenutzer haben allerdings keinen Anspruch darauf, auf welche Weise die Gemeinde ihrer Pflicht zur Straßenreinigung und Winterwartung nachkommt.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.03921568627451 / 5 (51 Bewertungen)
Weitere Expertentipps