bg-grafik
Logo anwaltssuche.de
Anwalt Dortmund Lütgendortmund Anwalt Dortmund Huckarde Anwalt Dortmund Mengede Anwalt Dortmund Eving Anwalt Dortmund Innenstadt Anwalt Dortmund Hombruch Anwalt Dortmund Scharnhorst Anwalt Dortmund Brackel Anwalt Dortmund Aplerbeck Anwalt Dortmund Hörde

Sie finden Rechtsanwälte für Betriebsnachfolge in folgenden Dortmunder Stadtbezirken:

Rechtsanwalt Betriebsnachfolge Dortmund

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Betriebsnachfolge" dem Rechtsgebiet Unternehmensnachfolge zugeordnet.

Sie wohnen in Dortmund und haben eine Frage zum Thema Betriebsnachfolge ? Unsere Rechtsanwälte unterstützen Sie kompetent und schnell. Vereinbaren Sie dazu einfach gleich hier einen persönlichen Beratungstermin.

Warum Sie einen Anwalt in Dortmund beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Betriebsnachfolge beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei Dortmund ansässig ist. Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden. Zudem kann es im Bereich Betriebsnachfolge vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Dortmund wahr.
Was?
Wo?
Expertentipps
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht Renate Winter 2014-11-26 (681 mal gelesen)

In langjähriger Praxis haben Banken bei der Vergabe von Krediten Bearbeitungsgebühren erhoben. Obwohl die Bezeichnungen oft unterschiedlich lauten, ging es letztendlich aber immer darum, dass das Kreditinstitut bei der Vergabe eines Darlehens, Dienstleistungen erbracht hat, u. a. die Kreditwürdigkeit des Kunden geprüft und hierfür beispielsweise eine Schufa-Auskunft eingeholt hat oder ähnliches. Diese Praxis war unzulässig, was der BGH in zwei für Verbraucher sehr wertvollen Urteilen am 13.05.2014 entschieden hat (Az. XI ZR 170/13 und Az. XI ZR 405/12).

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.5833333333333335 / 5 (12 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2011-04-13 (83 mal gelesen)

Die Gerichte legen unterschiedlich strenge Maßstäbe an, wenn es um die Umwandlung eines Regelfahrverbots in eine höhere Geldbuße geht. Das zeigt eine Vielzahl von Entscheidungen in diesem Bereich.

Stern Stern Stern grau Stern grau Stern grau 2.5 / 5 (4 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2016-12-09 (289 mal gelesen)
Aushilfen auf dem Weihnachtsmarkt: Arbeitgeber müssen Sorgfaltspflichten beachten! © eyetronic - Fotolia

Bratwürste wenden bis das Handgelenk schmerzt, Tabletts mit Glühwein schleppen bis die Schulter knackt – Arbeiten auf dem Weihnachtsmarkt kann ein Knochenjob sein! Doch aufgepasst: Arbeitgeber treffen Sorgfaltspflichten im Bezug auf Gesundheit und Wohlergehen ihrer Arbeitnehmer – das gilt auch für Aushilfen!

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.869565217391304 / 5 (23 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht GKS Rechtsanwälte 2014-06-23 (644 mal gelesen)

Zum Geburtstag, Jahrestag oder Weihnachten - gerne machen wir mit kleinen oder größeren Geschenken unseren Partnern eine Freude. Doch was passiert, wenn die Beziehung in die Brüche geht? Können Geschenke zurückgefordert werden? Um diese Frage zu beantworten, muss zunächst zwischen Geschenken und unbenannten Zuwendungen differenziert werden.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.5714285714285716 / 5 (21 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht GKS Rechtsanwälte 2014-08-27 (459 mal gelesen)

Am 29. Juli 2014 ist das neue Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr in Kraft getreten und findet seine Grundlage in § 271a BGB. Das Gesetz regelt Vereinbarungen über Fristen der Bezahlung, Überprüfung und Abnahme von Leistungen.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (5 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2008-08-14

Wer sich vorher absichert, hat hinterher weniger Ärger. Das gilt ganz besonders bei der Urlaubsreiseplanung.

Kategorie: Anwalt Zivilrecht 2008-04-01 (76 mal gelesen)

Tauschbörsen im Internet, über die Musik, Filme, Computerspiele und andere Unterhaltungsangebote zum „Null-Tarif“ zu haben sind, erfreuen sich nach wie vor einer großen Beliebtheit. Und das, obwohl inzwischen den meisten Nutzern aufgrund einer immer breiteren öffentlichen Diskussion bewusst ist, dass der Tausch solcher Dateien zwischen den Nutzern gegen urheberrechtliche Bestimmungen verstößt.

Stern Stern Stern Stern Stern 5.0 / 5 (1 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2016-06-20 (353 mal gelesen)

Wie viel man sich leisten kann, hängt davon ab, wie viel man verdient. Somit besteht ein Abhängigkeitsverhältnis zwischen Lohnzahlungen und Ausgaben. Man muss sich auf seinen Lohn zu einem fixen Termin verlassen können, um seinen Lebensstandard zu erhalten.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9565217391304346 / 5 (23 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2011-02-10 (184 mal gelesen)

Betriebseinnahmen und -ausgaben sind penibel genau zu dokumentieren. Nachlässigkeiten und fehlende Kooperation mit den Finanzämtern können ansonsten die Existenz kosten, wie ein vom Finanzgericht Hamburg entschiedener Fall zeigt.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6666666666666665 / 5 (9 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2008-10-27 (263 mal gelesen)

Auch nach Einführung der Abgeltungsteuer am 1. Januar 2009 stehen jedem Bürger Kapitalerträge bis zu 801 € im Jahr steuerfrei zu (sogenannter Sparer-Pauschbetrag). Die bei Kreditinstituten gestellten Freistellungsaufträge bleiben weiterhin gültig.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (15 Bewertungen)
Weitere Expertentipps