bg-grafik
Logo anwaltssuche.de
Anwalt Dortmund Lütgendortmund Anwalt Dortmund Huckarde Anwalt Dortmund Mengede Anwalt Dortmund Eving Anwalt Dortmund Innenstadt Anwalt Dortmund Hombruch Anwalt Dortmund Scharnhorst Anwalt Dortmund Brackel Anwalt Dortmund Aplerbeck Anwalt Dortmund Hörde

Sie finden Rechtsanwälte für Regelinsolvenz in folgenden Dortmunder Stadtbezirken:

Regelinsolvenz Dortmund Eving Regelinsolvenz Dortmund Innenstadt Regelinsolvenz Dortmund Scharnhorst

Rechtsanwalt Regelinsolvenz Dortmund

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Regelinsolvenz" dem Rechtsgebiet Insolvenzrecht zugeordnet.

Sie wohnen in Dortmund und haben eine Frage zum Thema Regelinsolvenz ? Unsere Rechtsanwälte unterstützen Sie kompetent und schnell. Vereinbaren Sie dazu einfach gleich hier einen persönlichen Beratungstermin.

Warum Sie einen Anwalt in Dortmund beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Regelinsolvenz beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei Dortmund ansässig ist. Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden. Zudem kann es im Bereich Regelinsolvenz vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Dortmund wahr.
Was?
Wo?
Expertentipps
Kategorie: Anwalt Internetrecht GKS Rechtsanwälte 2014-12-18 (525 mal gelesen)

Bereits im November 2014 hatte der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe entschieden, dass Höchstbietende bei eBay-Auktionen einen Anspruch auf Schadensersatz haben, wenn der Verkäufer die Auktion abbricht und der Artikel dadurch an anderer Stelle teurer gekauft werden muss (wir berichteten). Mit einer neuerlichen Entscheidung hat der BGH diese Rechtsprechung nun eindrucksvoll untermauert: Einem geprellten Bieter wurden 8.500 Euro Schadensersatz zugesprochen (Az.: VIII ZR 90/14)!

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8 / 5 (5 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Steuerrecht GKS Rechtsanwälte 2010-08-24 (177 mal gelesen)

Voraussetzung für die Restschuldbefreiung ist der sogenannte Eigenantrag, der durch den Insolvenzschuldner selbst gestellt werden muss

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.2 / 5 (5 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2015-09-24 (1256 mal gelesen)

Wer im Internet über soziale Plattformen wie Facebook und Co. unerlaubte Sex-Videos verbreitet, hat mit empfindlichen strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen. Das zeigt ein aktuelles Urteil des Amtsgerichts München.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9692307692307693 / 5 (65 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2013-07-29 (823 mal gelesen)

Sommer, Sonne, Sonnenschein! Da drängt es alle Menschen nach draußen. Doch Vorsicht: Mieter sollten bei der Nutzung ihres Balkons oder ihrer Terrasse darauf achten, andere Mitbewohner nicht zu stören.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6226415094339623 / 5 (53 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht Roland Sudmann 2013-10-11 (147 mal gelesen)

Geht der gesamte Betrieb, in dem der Arbeitnehmer beschäftigt ist, auf einen anderen Arbeitgeber über, tritt der neue Arbeitgeber in alle Rechte und Pflichten sämtlicher Arbeitsverhältnisse des Betriebes ein (§ 613 a BGB).

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (4 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2009-10-04 (106 mal gelesen)

Die Kosten für klassische Führerscheinausbildungen klaffen in Europa stark auseinander. Während man in Bulgarien bereits für 80 bis 100 Euro eine Fahrschulausbildung erhält, ist in Norwegen die dreißigfache Summe auf den Tisch zu blättern ...

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.5 / 5 (4 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht GKS Rechtsanwälte 2014-04-07 (450 mal gelesen)

Mietverhältnisse bergen großes Konfliktpotenzial. Zwischen Mietern und Vermietern entbrennt immer wieder der Streit um Schönheitsreparaturen, Betriebskosten, Mieterhöhungen oder um die Wohnungsgröße. Mit der Frage, unter welchen Voraussetzungen der Mieter wegen der Wohnflächendifferenz die Miete mindern darf, hat sich das Amtsgericht München (AG) in seiner aktuellen Entscheidung befasst (424 C 10773/13).

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8181818181818183 / 5 (11 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Internetrecht 2015-04-24 (704 mal gelesen)
Mobilfunk: Kein Pfand für SIM-Karte! © bloomua - Fotolia

Mobilfunkdienstleister dürfen ihren Kunden nach Beendigung des Mobilfunkvertrags kein „Pfand“ in Rechnung stellen, wenn der Kunde die deaktivierte und wirtschaftlich wertlose SIM-Karte nicht zurückgibt.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.7222222222222223 / 5 (36 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht GKS Rechtsanwälte 2014-07-08 (479 mal gelesen)

Verstirbt ein Arbeitnehmer, so bedeutet dies nicht, dass auch sein Anspruch auf bezahlten Urlaub erlischt. Vielmehr wird dieser an den überlebenden Ehegatten vererbt, der vom Arbeitgeber eine Abgeltung für den nicht genommenen Urlaub fordern kann. Dies hat der Europäische Gerichtshof in Luxemburg mit einem Urteil entschieden (Az.: C-118/13).

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6666666666666665 / 5 (3 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2016-05-06 (613 mal gelesen)

Gute Nachrichten für Vermieter: Die Fahrten zum Mietobjekt können pauschal mit 30 Cent pro gefahrenen Kilometer bei der Steuer als Werbungskosten abgesetzt werden. Bei Mietobjekten die sich in der regelmäßigen Tätigkeitsstätte des Vermieters befinden, gilt die ungünstigere Entfernungspauschale von 30 Cent für jeden Entfernungskilometer.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (36 Bewertungen)
Weitere Expertentipps