bg-grafik
Logo anwaltssuche.de
Anwalt Freiburg im Breisgau Anwalt Freiburg im Breisgau Zähringen Anwalt Freiburg im Breisgau Betzenhausen Anwalt Freiburg im Breisgau Haslach Anwalt Freiburg im Breisgau Stühlinger Anwalt Freiburg im Breisgau Altstadt Anwalt Freiburg im Breisgau Herdern Anwalt Freiburg im Breisgau Wiehre

Sie finden Rechtsanwälte für Tierarzt in folgenden Freiburg im Breisgauer Stadtbezirken:

Rechtsanwalt Tierarzt Freiburg im Breisgau

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Tierarzt" dem Rechtsgebiet Agrarrecht zugeordnet.

Sie wohnen in Freiburg im Breisgau und haben eine Frage zum Thema Tierarzt ? Unsere Rechtsanwälte unterstützen Sie kompetent und schnell. Vereinbaren Sie dazu einfach gleich hier einen persönlichen Beratungstermin.

Warum Sie einen Anwalt in Freiburg im Breisgau beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Tierarzt beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei Freiburg im Breisgau ansässig ist. Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden. Zudem kann es im Bereich Tierarzt vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Freiburg im Breisgau wahr.
Was?
Wo?
Expertentipps
Kategorie: Anwalt Handelsrecht 2016-02-22 (939 mal gelesen)

Verbraucher haben seit dem 15.2.2015 europaweit die Möglichkeit Streitigkeiten rund um den Online-Kauf mit Hilfe einer neuen Internet-Plattform zur alternativen Streitbeilegung außergerichtlich zu klären.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9074074074074074 / 5 (54 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2014-10-30 (206 mal gelesen)
Arbeit: Auch junge Arbeitnehmer fühlen sich altersdiskriminert! © WavebreakMediaMicro - Fotolia

Nicht nur ältere Arbeitnehmer erfahren Altersdiskriminierung am Arbeitsplatz. Auch junge Arbeitnehmer fühlen sich durch Maßnahmen ihres Arbeitgebers gegenüber älteren Arbeitgebern benachteiligt.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.222222222222222 / 5 (9 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2007-09-06 (125 mal gelesen)

Zum 1. September 2007 sind unter anderem für Premium-SMS, Auskunfts- und Kurzwahldienste neue Regelungen in Kraft getreten. Durch Änderungen im Telekommunikationsgesetz soll die Preistransparenz bei den Servicenummern für Kunden verbessert werden.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8 / 5 (5 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2015-10-15 (766 mal gelesen)

Für Eltern, die ihre Immobilie nicht ohne Vorbehalt schon zu Lebzeiten an ihre Kinder übertragen wollen, aber trotzdem Erbschaftssteuer sparen möchten, stellt der Nießbrauch ein echtes Steuersparmodell dar. Lesen Sie hier, worauf es rechtlich beim Nießbrauch ankommt.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.526315789473684 / 5 (38 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht GKS Rechtsanwälte 2014-07-08 (490 mal gelesen)

Verstirbt ein Arbeitnehmer, so bedeutet dies nicht, dass auch sein Anspruch auf bezahlten Urlaub erlischt. Vielmehr wird dieser an den überlebenden Ehegatten vererbt, der vom Arbeitgeber eine Abgeltung für den nicht genommenen Urlaub fordern kann. Dies hat der Europäische Gerichtshof in Luxemburg mit einem Urteil entschieden (Az.: C-118/13).

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.5 / 5 (4 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2012-07-24 (2725 mal gelesen)

Müssen Autofahrer, die im Sommer mit Sandalen, Flip Flops oder barfuß am Steuer sitzen, mit einem Bußgeld rechnen? Bezahlt die Kfz-Versicherung nicht, wenn ein Autofahrer mit Sandalen an den Füßen einen Unfall verursacht hat? Diese Fragen stellen sich im Sommer viele Autofahrer. Wir haben die Antworten ...

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.7486033519553073 / 5 (179 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Zivilrecht 2011-12-27 (266 mal gelesen)

Schenken und beschenkt werden gehört zu Weihnachten wie Plätzchen backen und Weihnachtsbaum schmücken. Nicht nur Kinderaugen leuchten beim Auspacken der kleinen und großen Geschenke. Leider gelingt es aber trotz besten Willens nicht immer, mit dem ausgesuchten Geschenk einen Volltreffer zu landen: Wenn der Pullover zu groß ist, die Krawatte zu grell oder die CD schon im Regal steht, interessiert oft nur eines: Kann man umtauschen? Und falls ja: Wie lange?

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.4615384615384617 / 5 (13 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2008-07-14 (171 mal gelesen)

Deutsche Staatsbürger, die in Besitz eines tschechischen Führerscheins waren, sind beim europäischen Gerichtshof in Luxemburg mit ihrer gemeinsamen Klage gegen den Entzug der Fahrerlaubnis durch deutsche Behörden abgeblitzt.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.071428571428571 / 5 (14 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2009-11-23 (113 mal gelesen)

Die Verbraucherinsolvenz – umgangssprachlich besser bekannt als Privatinsolvenz – wurde am 1. Januar 1999 eingeführt, um verschuldeten Privatpersonen einen finanziellen Neuanfang zu ermöglichen. Denn nach Abschluss eines sechsjährigen Verfahrens wird eine Befreiung von den Restschulden erteilt.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6666666666666665 / 5 (6 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2011-07-12 (201 mal gelesen)

Jahr für Jahr werden in Deutschland rd. 200 Milliarden Euro vererbt. Häufig sind dabei an der Erbschaft mehrere Personen beteiligt, da der Verstorbene seinen Nachlass gar nicht oder nur ungenügend geregelt hat. Dadurch entstehen häufig die allseits so gefürchteten Erbengemeinschaften, die oft im Streit und am Schluss dann in aller Regel auch vor Gericht enden.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.111111111111111 / 5 (9 Bewertungen)
Weitere Expertentipps