Logo anwaltssuche.de
Anwalt Berlin Anwalt Berlin Treptow Anwalt Berlin Neukölln Anwalt Berlin Kreuzberg Anwalt Berlin Friedrichshain Anwalt Berlin Mitte Anwalt Berlin Tempelhof Anwalt Berlin Schöneberg Anwalt Berlin Tiergarten Anwalt Berlin Steglitz Anwalt Berlin Zehlendorf Anwalt Berlin Wilmersdorf Anwalt Berlin Charlottenburg Anwalt Berlin Spandau Anwalt Berlin Wedding Anwalt Berlin Prenzlauer Berg Anwalt Berlin Lichtenberg Anwalt Berlin Köpenick Anwalt Berlin Hellersdorf Anwalt Berlin Marzahn Anwalt Berlin Hohenschönhausen Anwalt Berlin Weißensee Anwalt Berlin Pankow Anwalt Berlin Reinickendorf

Sie finden Rechtsanwälte für Wohnungseigentum in folgenden Berliner Stadtbezirken:

Wohnungseigentum Berlin Charlottenburg Wohnungseigentum Berlin Friedrichshain Wohnungseigentum Berlin Hohenschönhausen Wohnungseigentum Berlin Kreuzberg Wohnungseigentum Berlin Köpenick Wohnungseigentum Berlin Lichtenberg Wohnungseigentum Berlin Marzahn Wohnungseigentum Berlin Mitte Wohnungseigentum Berlin Neukölln Wohnungseigentum Berlin Pankow Wohnungseigentum Berlin Prenzlauer Berg Wohnungseigentum Berlin Reinickendorf Wohnungseigentum Berlin Schöneberg Wohnungseigentum Berlin Spandau Wohnungseigentum Berlin Steglitz Wohnungseigentum Berlin Tempelhof Wohnungseigentum Berlin Tiergarten Wohnungseigentum Berlin Treptow Wohnungseigentum Berlin Wedding Wohnungseigentum Berlin Weißensee Wohnungseigentum Berlin Wilmersdorf Wohnungseigentum Berlin Zehlendorf

Rechtsanwalt Wohnungseigentum Berlin

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Wohnungseigentum" dem Rechtsgebiet Wohnungseigentumsrecht zugeordnet.

Sie wohnen in Berlin und haben eine Frage zum Thema Wohnungseigentum ? Unsere Rechtsanwälte unterstützen Sie kompetent und schnell. Vereinbaren Sie dazu einfach gleich hier einen persönlichen Beratungstermin.

Warum Sie einen Anwalt in Berlin beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Wohnungseigentum beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in Berlin ansässig ist. Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden. Zudem kann es im Bereich Wohnungseigentum vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie zeitsparend mit einem Anwalt in Berlin wahr.
Was?
Wo?
Expertentipps
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2008-02-12 (226 mal gelesen)

Alle Jahre wieder bietet der Handel bereits zu Jahresbeginn zahlreiche Sonderangebote. So werben derzeit die Händler um die Gunst der Schnäppchenkäufer mit vielfältigen Rabatten zum Winterschluss. Gerade die bisherigen milden Wintertage lassen kräftige Preisreduzierungen bei Wintergarderobe, Schuhen und Sportbekleidung erwarten.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.384615384615385 / 5 (13 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2013-09-17 (268 mal gelesen)

Stellen Sie sich vor, dass Sie Ihren Arbeitnehmer beim "Blaumachen" erwischen. Klar ist: Trotz Krankmeldung beim Sport, beim Konzert oder im Freibad zu sein, rechtfertigt nicht nur eine Abmahnung, sondern bisweilen auch die fristlose Kündigung. Doch im Kündigungsschutzprozess kann es schwierig werden, dem Arbeitnehmer diese Freizeitaktivitäten nachzuweisen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.5454545454545454 / 5 (11 Bewertungen)
Miete: Tipps für die Wohnungsübergabe © mahony - Fotolia
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2007-10-24 (1849 mal gelesen)

Das dicke Ende kommt zum Schluss: Manche Mieter verlassen beim Auszug die Wohnung, ohne sich um Reparaturen oder Renovierungen zu kümmern. Mieter sind jedoch dazu verpflichtet, Schäden zu beseitigen, die sie selbst verursacht haben und die nicht auf einen vertragsgemäßen Gebrauch der Wohnung zurückzuführen sind – selbst dann, wenn sie nicht zu Schönheitsreparaturen verpflichtet sind.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.982456140350877 / 5 (114 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2014-11-12 (807 mal gelesen)

Wer auf einen öffentlichen Parkplatz auffährt oder ihn verlässt, darf darauf vertrauen, dass bereits in Parkbuchten stehende Fahrzeuge nicht plötzlich ausscheren - dies gilt zumindest dann, wenn die Fahrspur zwischen den Parkplätzen Straßencharakter hat. Das geht aus dem Urteil des Oberlandesgerichts Hamm (OLG) vom 29.08.14 hervor (Az.: 9 U 26/14).

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6538461538461537 / 5 (26 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht Sebastian Windisch 2010-01-19 (329 mal gelesen)

Das Oberlandesgericht Stuttgart hat sich mit einer aktuellen Entscheidung vom 23.09.2009 mit der Frage beschäftigt, welcher Gegenstandswert für die sogenannte Auflassungsklage gegen einen Bauträger zu Grunde zu legen ist.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.5714285714285716 / 5 (14 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2014-03-31 (364 mal gelesen)

Zinsersparnis durch Widerruf von Baufinanzierungen: Zahlreiche Bauherren und Immobilienkäufer haben in den letzten Jahren Baudarlehen zu - aus heutiger Sicht - deutlich höheren Zinsen abgeschlossen, sodass Ihnen an einer günstigen Refinanzierung gelegen sein dürfte.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (7 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2012-10-09 (252 mal gelesen)

Ob es um den Verzehr von belegten Bröchten oder Pommes geht, ob mitgenommene Pfandbons für 1,30 € , das Verschenken von drei Schrauben oder der Stromklau zum Aufladen eines Handys: Kündigungen wegen Bagatellen werden im Arbeitsrecht immer bedeutender und beschäftigen die deutschen Arbeitsgerichte immer wieder.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (18 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2013-10-14 (313 mal gelesen)

Dass ein Bewerber für einen Job gegenüber anderen Bewerbern beispielsweise nicht aus Gründen der Rasse oder wegen des Geschlechts oder des Alters benachteiligt werden darf, ist seit der Einführung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) 2006 genauso bekannt, wie dass bei einer Bewerbungsabsage auf Grund solcher Benachteiligungen ein Schadensersatzanspruch gegen das ablehnende Unternehmen besteht.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.2666666666666666 / 5 (15 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-04-25 (161 mal gelesen)

Im nachfolgenden Beitrag wird die Berechnung der Mietminderung anhand der Bruttomiete erläutert.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.8 / 5 (5 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2012-01-06 (278 mal gelesen)

In der Praxis beweist es sich ständig aufs Neue: Nicht jeder Arbeitgeber hat verinnerlicht, dass die Kündigung schwangerer Frauen besonders strengen Anforderungen unterliegt. So kommt es noch immer regelmäßig vor, dass Schwangeren, kurz nachdem sie ihre Schwangerschaft dem Arbeitgeber offenbart haben, die Kündigung ins Haus flattert. Welche Kriterien eine derartige Kündigung unter anderem erfüllen muss, verdeutlicht eine aktuelle Entscheidung des Arbeitsgerichts Nürnberg (AZ: 8 Ca 2123/09).

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (15 Bewertungen)
Weitere Expertentipps