Logo anwaltssuche.de
Rechtsanwalt Dr. Marcel Grobys
Anzinger Straße 3a, 85586 Poing bei München

Rechtsanwalt Arbeitsbedingungen Kirchseeon

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Arbeitsbedingungen" der Kategorie Rechtsanwalt Arbeitsrecht Kirchseeon zugeordnet.

Arbeitsbedingungen kann zweierlei bedeuten: die vertraglich festgelegten Rahmenbedingungen für ein Arbeitsverhältnis oder die räumlichen Gegebenheiten am Arbeitsplatz. Juristisch meint man in erster Linie die Kerndaten eines Arbeitsverhältnisses, z.B. Arbeitszeit, Arbeitslohn, Arbeitsinhalt oder Urlaub. Diese Rahmenbedingungen sind nicht einseitig veränderbar. Der Arbeitgeber kann eine Änderung nur mittels einer Änderungskündigung durchsetzen. Er kündigt das bestehende Arbeitsverhältnis und legt einen neuen Vertragsentwurf vor. Das muss der Arbeitnehmer nicht akzeptieren, denn eine solche Änderung ist meist zu seinem Nachteil. Probleme mit den räumlichen Umständen am Arbeitsplatz können auch zu juristischen Auseinandersetzungen führen, Beweisführung bzw. Argumentation sind aber schwieriger. Beispiel: Die Außengeräusche werden als zu laut wahrgenommen oder die Temperatur im Büro wird als zu niedrig oder zu hoch empfunden. Egal auf welche Bedingungen Ihre Suche abziehlt, Ihre Rechtsfrage kompetent beantworten kann ein Anwalt für Arbeitsrecht in Kirchseeon.
Was?
Wo?


Expertentipps zu Arbeitsbedingungen
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2012-10-01 (519 mal gelesen)

Grundsätzlich sollten im Arbeitsvertrag alle Dinge geregelt werden, die für das spätere Arbeitsverhältnis von Bedeutung sind. Wir haben Ihnen die wichtigsten Punkte im Hinblick auf das Arbeitsrecht zusammengestellt. Wie wird ein wirksamer Arbeitsvertrag abgeschlossen?

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2017-02-23 (44 mal gelesen)
Wann Betriebsratstätigkeit zur Arbeitszeit gehört © industrieblick - Fotolia

Immer wieder ein heißes Eisen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber ist die Frage, ob die Betriebsratstätigkeit zur Arbeitszeit gehört. Das Bundesarbeitsgericht hat in diesem Zusammenhang eine aktuelle Entscheidung getroffen.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2017-01-02 (240 mal gelesen)

Seit 2015 müssen die Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern einen Mindestlohn von 8,50 € zahlen. Viele Neuerungen, die damals eingeführt wurden, bleiben auch im Jahr 2017 unverändert. Allerdings ist insbesondere bei Minijobbern Vorsicht geboten:

Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2008-05-08 (72 mal gelesen)

Am 1. Mai ist auch der letzte Teil des Gesetzes zur Neuregelung des Rechts auf Verbraucherinformation (VIG) in Kraft getreten. Das Gesetz verpflichtet Behörden, die Verbraucher in wichtigen Fällen von sich aus zu informieren: zum Beispiel bei Gesundheitsgefahren, Verstößen gegen das Lebensmittelrecht.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2013-10-16 (596 mal gelesen)

Ob und wie lange am Arbeitsplatz privat telefoniert werden darf, ist immer wieder ein Streitpunkt zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Im schlimmsten Fall kann es zu einer Kündigung des Arbeitsverhältnisses kommen. Neben den arbeitsrechtlichen Folgen, kann das private Telefonat während der Arbeitszeit aber auch Folgen für den Unfallversicherungsschutz des Arbeitsnehmers haben.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2010-10-06 (1412 mal gelesen)

Dieser Artikel behandelt die Anrechenbarkeit von Abfindungen auf das Arbeitslosengeld.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2017-03-01 (67 mal gelesen)
Welche Rechte und Pflichten haben Arbeitnehmer mit Burnout? © iko - Fotolia

Einer aktuellen Marktforschung zur Folge fühlen sich dreiviertel der deutschen Arbeitnehmer in ihrem Job übermäßig belastet. Streßbedingte Erkrankungen von Schlafstörungen über Kopfschmerzen bis hin zum sog. Burnout - der totalen körperlichen und geistigen Erschöpfung - nehmen immer mehr zu. Auch in der Arbeitswelt wird Burnout zwischen Arbeitnehmer und Chef immer wichtiger. Kann ein Arbeitnehmer etwa auf Schadensersatz wegen Burnout klagen? Muss ein Chef es dulden, wenn ein wegen Burnout krankgeschriebener Arbeitnehmer eine Segelreise unternimmt?

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2012-03-23 (946 mal gelesen)

Laut Zeitungsberichten verkauft Vodafone sein vorrangig für Festnetzkunden zuständiges Callcenter (ca. 500 Mitarbeiter) an die Bertelsmann-Tochter Arvato. Mitarbeiter, die einen Übergang zur Arvato ablehnen, sollen Abfindungen in Höhe von deutlich mehr als einem Bruttomonatsgehalt pro Beschäftigungsjahr erhalten. Beschäftigungszeiten bei den Firmen Arcor und Otelo sollen hierbei angerechnet werden. Außerdem soll den Mitarbeitern, die auf Arvato übergehen wollen, für mindestens zwei Jahre das bisherige Gehalt garantiert werden. Dazu eine kurze Einschätzung vom Fachanwalt.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2013-01-25 (787 mal gelesen)
Schnee und Eis: Welche Konsequenzen drohen verspäteten Arbeitnehmern? © CC0 - Daniel Nanescu- splitshire.com

Aufgrund von Kälte, Schneefall und Blitzeis kommen derzeit viele Arbeitnehmer zu spät zur Arbeit. Mit welchen arbeitsrechtlichen Konsequenzen müssen Arbeitnehmern wegen witterungsbedingten Verspätungen rechnen und wann ist mit einer Lohnkürzung zu rechnen?

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2012-04-26 (502 mal gelesen)

Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 15. November 2011 - 9 AZR 348/10 - Vorinstanz: Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg, Urteil vom 31. März 2010 - 20 Sa 87/09 -

Weitere Expertentipps für Arbeit & Beruf
--%>