Logo anwaltssuche.de
Rechtsanwalt Friedrich Bernreuther
Englschalkinger Str. 12, 81925 München

Rechtsanwalt Designrecht München Bogenhausen

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Designrecht" der Kategorie Rechtsanwalt Markenrecht München Bogenhausen zugeordnet.

Sie wohnen in München Bogenhausen und haben eine Frage zum Thema Designrecht ? Dann sind Sie hier richtig.

Warum Sie einen Anwalt in München Bogenhausen beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Designrecht beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei München Bogenhausen ansässig ist.

Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Designrecht vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in München Bogenhausen wahr.

Was?
Wo?


Expertentipps
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2010-06-17 (218 mal gelesen)

Bei der Auswahl der Fahrschule für den Erwerb des Führerscheins der Klasse B kann sich ein Kostenvergleich durchaus lohnen. Die Preisspanne liegt immerhin zwischen 800 Euro bei einer Fahrschule in Sachsen-Anhalt und 2000 Euro bei einer Fahrschule im baden-württembergischen Ort Mercklingen.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2012-08-20 (396 mal gelesen)

Immer wieder treten Fälle auf, wo Arbeitgeber ohne das Wissen des Arbeitnehmers dessen Arbeitsplatz mit Videokameras überwachen lässt. Wir haben Ihnen Rechtsprechung zusammengestellt, wann eine Videoüberwachung am Arbeitsplatz erlaubt ist und in welchen Fällen der Arbeitnehmer eine saftige Entschädigung für eine nicht erlaubte Videoüberwachung vom Arbeitgeber verlangen kann.

Kategorie: Anwalt Mietrecht 2015-11-17 (445 mal gelesen)

Über die Frage, ob und in welcher Farbe die Mietwohnung beim Auszug gestrichen werden muss, wird schon immer viel zwischen Mieter und Vermieter gestritten. Das Amtsgericht München fällte jetzt zugunsten eines Mieters ein Urteil hinsichtlich der Anforderungen an die Farbauswahl und –qualität.

Kategorie: Anwalt Strafrecht Ralf Kaiser 2014-12-18 (788 mal gelesen)

Der Straftatbestand der Verbreitung, des Erwerbs und Besitzes von Kinderpornographie (§ 184 b StGB) setzt in Absatz 1 Nr. 1 voraus, dass jmd. kinderpornographische Schriften verbreitet.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2016-03-15 (206 mal gelesen)

Ein Arbeitgeber darf ohne das Einverständnis des betroffenen Arbeitnehmers den Browserverlauf seines Dienst-Computers kontrollieren, wenn er dies zum Nachweis eines Kündigungsgrundes benötigt. So lautet eine aktuelle Entscheidung des Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg.

Kategorie: Anwalt Handelsrecht Ole Sierck 2013-01-22 (1064 mal gelesen)

Eine Einreisung ausländischer Ehegatten deutsche Staatsbürger ist unter bestimmten Umständen erleichtert.

Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2009-10-01 (116 mal gelesen)

Mit der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV 2009), die heute in Kraft tritt, wird die Energieeffizienz von Gebäuden entscheidend verbessert.

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2007-12-06 (118 mal gelesen)

Jahr für Jahr werden in Deutschland mehr als 200.000 Ehen geschieden. Auch an Unternehmern und Feiberuflern ist diese Entwicklung nicht vorbeigegangen. Allerdings kann eine Scheidung für Unternehmer im Einzelfall existenzbedrohende Folgen haben.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht Roland Sudmann 2013-10-11 (141 mal gelesen)

Wird der Arbeitnehmer bei bestehendem Arbeitsverhältnis wieder gesund, muss er seinen aufgelaufenen Urlaub im Urlaubsjahr (vom 01.01. bis 31.12. des Jahres) in Anspruch nehmen. Ob der Arbeitnehmer Urlaub über mehrere Jahre hinweg ansammeln kann, hat das Bundesarbeitsgericht in diesem Zusammenhang offen gelassen.

Weitere Expertentipps