Logo anwaltssuche.de
Rechtsanwalt Dr. Alexander Meschkowski, LL.M.
Rechtsanwalt mit Tätigkeitsschwerpunkten Wirtschaftsrecht, Gesellschaftsrecht, Vertragsrecht
Keithstr. 2-4, 10787 Berlin

Rechtsanwalt Dienstvertrag Berlin Prenzlauer Berg

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Dienstvertrag" der Kategorie Rechtsanwalt Vertragsrecht Berlin Prenzlauer Berg zugeordnet.

Sie wohnen in Berlin Prenzlauer Berg und haben eine Frage zum Thema Dienstvertrag ? Dann sind Sie hier richtig.

Warum Sie einen Anwalt in Berlin Prenzlauer Berg beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Dienstvertrag beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei Berlin Prenzlauer Berg ansässig ist.

Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Dienstvertrag vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Berlin Prenzlauer Berg wahr.

Was?
Wo?


Expertentipps
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2013-01-17 (232 mal gelesen)

Der technische Fortschritt macht bekanntlich vor nichts Halt und so rüstet auch die Polizei ihre Geschwindigkeitsmessgeräte regelmäßig nach und auf. Dabei erhitzt derzeit ein spezielles Gerät die Gemüter von Polizei und Autofahrern - sein Name: ESO 3.0.

Kategorie: Anwalt Bankrecht/Kapitalmarktrecht Siegfried Reulein 2016-02-17 (164 mal gelesen)

Das Kammergericht Berlin hat unlängst mit Urteil vom 21.01.2016 - 4 U 63/13 – über eine interessante, aber nicht gänzlich unübliche Konstellation in der Vermittlung von Kapitalanlagen zu entscheiden.

Kategorie: Anwalt Internetrecht GKS Rechtsanwälte 2013-12-17 (454 mal gelesen)

Die bewusst falsche Darstellung der Rechtsprechung durch den Abmahner oder den Anspruchsteller stellt einen Betrug dar. Dies entschied das Amtsgericht Düsseldorf (AG) in seinem Urteil vom 8.10.13 (Az.: 57 C 6993/13) und stärkt damit die Rechte von Abgemahnten.

Kategorie: Anwalt Internetrecht 2016-11-23 (164 mal gelesen)
© magele - Fotolia

Die Zahlung per Sofortüberweisung findet sich in immer mehr Online-Shops. Soweit die Sofortüberweisung aber die einzige kostenlose Zahlungsoption für den Verbraucher ist, ist dies unzulässig. Dies zeigt ein aktuelles Urteil des Oberlandesgericht Frankfurt/Main auf die Klage des Bundesverbands der Verbraucherzentralen (vzbv) gegen die Deutsche-Bahn-Tochter DB Vertrieb.

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2009-09-14 (81 mal gelesen)

Minderjährige Kinder sind häufig die Leidtragenden einer zerbrochenen Ehe. Können sich die Eltern nach der Scheidung nicht über den Aufenthaltsort der Kinder einigen, müssen letztlich die Gerichte eine Entscheidung hierüber treffen.

Kategorie: Anwalt Internetrecht GKS Rechtsanwälte 2012-09-04 (309 mal gelesen)

Die Rechtsanwaltskanzlei "Urmann + Collegen" aus Regenburg mahnt anscheinend derzeit massenhaft Online-Shops wegen fehlerhaften Allgemeinen Geschäftsbedingungen ab. Kurios: Die Kanzlei selbst hat auf ihren Internetseiten gar kein Impressum angegeben.

Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2014-12-02 (523 mal gelesen)

Privatpatienten mit einer altersbedingten Fehlsichtigkeit bleiben auf den Behandlungskosten des Augenarztes nach einem aktuellen Urteil sitzen.

Kategorie: Anwalt Verwaltungsrecht 2016-06-08 (621 mal gelesen)

Für Schüler und Eltern kommt bald die Stunde der Wahrheit und bei dem ein oder anderen gibt es hinsichtlich der Noten möglicherweise böse Überraschungen. Die schlechte Nachricht ist: Auch wenn die Note rein rechnerisch besser sein müsste, kann eine schlechtere Zensur rechtens sein.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2008-11-18 (146 mal gelesen)

„Wenn zwei sich streiten...“ – Voraussetzungen der Abberufung eines Geschäftsführers einer „zwei-Mann-GmbH“

Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2008-10-20 (269 mal gelesen)

Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Gesetzes zur Anhebung der Höchstgrenze eines Tagessatzes bei Geldstrafen beschlossen. Danach soll das Gericht künftig einen Tagessatz in Höhe von max. 20 000 Euro - statt wie bisher 5000 Euro - verhängen können.

Weitere Expertentipps