bg-grafik
Logo anwaltssuche.de
Rechtsanwalt Jens Hermann
Oedenberger Str. 149, 90491 Nürnberg

Rechtsanwalt Forderung Nürnberg Oststadt

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Forderung" der Kategorie Rechtsanwalt Inkasso Nürnberg Oststadt zugeordnet.

Sie wohnen in Nürnberg Oststadt und haben eine Frage zum Thema Forderung ? Dann sind Sie hier richtig.

Warum Sie einen Anwalt in Nürnberg Oststadt beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Forderung beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei Nürnberg Oststadt ansässig ist.

Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Forderung vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Nürnberg Oststadt wahr.

Was?
Wo?


Expertentipps
Kategorie: Anwalt Familienrecht 2013-11-13 (574 mal gelesen)

Familien können für ihre Kinder in der Ausbildung bis zum 25. Lebensjahr das einkommensunabhängige Kindergeld beanspruchen. Doch gerade beim Kindergeld während des Studiums wird zwischen Staat und Familie immer wieder gestritten, ob die Anspruchsvoraussetzungen noch gegeben sind, oder nicht. Hier einige Urteile zum Thema Kindergeld und Studium.

Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2015-02-09 (439 mal gelesen)
Private Girokonten: Banken dürfen keine Buchungsposten erheben! © Denys Prykhodov - Fotolia

Gute Nachrichten für private Bankkunden: Banken dürfen neben einer laufenden Grundgebühr keine Pauschale pro vorgenommener Buchung in Rechnung stellen. Dies entschied jüngst der Bundesgerichtshof (Aktenzeichen XI ZR 174/13) und hat eine Klausel, die als Teilentgelt für die Kontoführung einen einheitlichen "Preis pro Buchungsposten" festlegt, als unwirksam erklärt.

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2010-01-28 (198 mal gelesen)

Ein Betreuungs-Wechselmodell ist mit dem Kindeswohl nicht vereinbar, wenn das Kind durch den ständigen Wechsel belastet wird und keine Stabilität erfahren kann.

Kategorie: Anwalt Erbrecht 2008-05-30 (626 mal gelesen)

Behindertentestament - Ausschlagung durch den Betreuer?
Das OLG Köln schützt in einem Beschluss (AZ: 16 Wx 112/07) die Interessen des behinderten Kindes

Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht Siegfried Reulein 2014-01-28 (163 mal gelesen)

Das Unausweichliche ist nun geschehen. Der Windkraftbetreiber Prokon musste die Segel streichen und hat Insolvenz angemeldet. 75.000 Anleger, die mehr als 1,4 Mrd. Euro investiert haben, müssen nun den Gang des Insolvenzverfahrens abwarten. Ob und in welcher Höhe sie einen Teil ihres angelegten Geldes zurückerlangen können kann aktuell seriös nicht beantwortet werden.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2012-11-21 (148 mal gelesen)

Der Europäische Gerichtshof hat bestätigt, dass bei Kurzarbeit auch der Urlaubsanspruch von Arbeitnehmern gekürzt werden kann.

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2012-06-20 (383 mal gelesen)

Nun hat der Bundesverkehrsminister die wesentlichen Eckpunkte bei der Reformierung des Flensburger Punktesystems vorstellt.

Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht Jürgen Wöhrle 2012-06-11 (449 mal gelesen)

Geschädigte Anleger der offenen Immobilienfonds CS Euroreal und des SEB Immoinvest (Anlagesumme ca. 12 Mrd. EURO) schöpfen nunmehr Hoffnung, dass sie nicht auf ihrem Schaden sitzen bleiben müssen.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2013-06-20 (487 mal gelesen)

Im Arbeitszeugnis soll die Leistung eines Arbeitnehmers objektiv und fair beurteilt werden. Formulierungen, die sich auf den ersten Blick gut lesen, können dennoch eine negative Beurteilung enthalten, die zukünftige Arbeitgeber abschrecken. Wir haben Urteile zusammengestellt, aus denen hervorgeht, was im Arbeitszeugnis stehen muss und welche Formulierungen der Arbeitnehmer nicht hinnehmen braucht.

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2010-02-23 (126 mal gelesen)

Spätestens ab 1. Oktober 2010 soll das Bonner Bundesamt für Justiz auch ausländische Geldstrafen und Bußgelder oberhalb einer „Schallgrenze" von 70 Euro vollstrecken.

Weitere Expertentipps