bg-grafik
Logo anwaltssuche.de
Rechtsanwalt Markus Höss
Relenbergstr. 59, 70174 Stuttgart

Rechtsanwalt Gewährleistungsrecht Stuttgart West

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Gewährleistungsrecht" der Kategorie Rechtsanwalt Kaufrecht Stuttgart West zugeordnet.

Sie wohnen in Stuttgart West und haben eine Frage zum Thema Gewährleistungsrecht ? Dann sind Sie hier richtig.

Warum Sie einen Anwalt in Stuttgart West beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Gewährleistungsrecht beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei Stuttgart West ansässig ist.

Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Gewährleistungsrecht vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Stuttgart West wahr.

Was?
Wo?


Expertentipps
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2008-10-15 (170 mal gelesen)

Keine „Umwandlung“ des Geschäftsführervertrags in Arbeitsvertrag

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2017-02-06 (169 mal gelesen)

Seit einiger Zeit sorgt der Blitzer auf der A3 bei der Anschlussstelle Königsforst am Autobahnkreuz Köln-Ost für Aufruhr. Die Stadt Köln verteilt jetzt eifrig Bußgeldbescheide mit dem Vorwurf, die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h sei überschritten worden. Dabei galt in dem Abschnitt, in welchem die Geschwindigkeitsmessung erfolgte – laut StVO – eigentlich eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.

Kategorie: Anwalt Strafrecht 2012-09-10 (751 mal gelesen)

Nicht jede Kritik, Maßregelung oder jeder Anpfiff durch den Arbeitgeber wird für das Arbeitsverhältnis gefährlich. Brenzlig wird’s für den Arbeitnehmer erst, wenn der Arbeitgeber eine „Abmahnung“ ausspricht. Das heißt, wenn er ein konkretes Verhalten des Arbeitnehmers als Verstoß gegen seine arbeitsvertraglichen Pflichten rügt. Da eine Abmahnung die Vorstufe zur Kündigung darstellen kann, hier ein paar Tipps wie man erfolgreich gegen eine unberechtigte Abmahnung vorgehen kann.

Kategorie: Anwalt Reiserecht 2017-02-17 (42 mal gelesen)
Karneval: Kostümparty eines Karnevalsvereins ist kein Zweckbetrieb © petunyia - Fotolia

Eine in der Karnevalswoche veranstaltete Kostümparty eines gemeinnützigen Karnevalsvereins ist kein Zweckbetrieb. Die Einkünfte der Veranstaltung unterliegen daher der Körperschaftssteuer, die Umsätze dem Umsatzsteuerregelsatz, entschied passend zur bevorstehenden Karnevalswoche der Bundesfinanzhof.

Kategorie: Anwalt Verwaltungsrecht 2013-09-10 (402 mal gelesen)

Die Sommerferien neigen sich überall dem Ende entgegen. Die Lust auf die Schule hält sich bei vielen Schülern in Grenzen. Doch Vorsicht: Bei Schulschwänzer darf das Jugendamt eingreifen!

Kategorie: Anwalt Strafrecht GKS Rechtsanwälte 2014-12-18 (830 mal gelesen)

Überwachungskameras sind häufig sehr hilfreich, wenn es um die Aufklärung von Straftaten geht. Jedoch muss man aufpassen, wann durch das Filmen - ohne Einverständnis der aufgenommenen Person - eine Verletzung in deren Persönlichkeitsrecht vorliegt. In einem solchen Fall hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) am 11.12.2014 (Az.: C 212/13) einen Hausbesitzer zu einem Bußgeld verdonnert.

Kategorie: Anwalt Erbrecht GKS Rechtsanwälte 2014-08-25 (899 mal gelesen)

Ein von der Erbschaftsteuer befreiter Erwerb eines Familienheims liegt nur vor, wenn der Erbe endgültig zivilrechtlich Eigentum an der Immobilie erwirbt und diese zu eigenen Wohnzwecken selbst nutzt. Ist der Erbe dagegen testamentarisch dazu verpflichtet, die Immobilie an Dritte zu übertragen, und behält selbst nur ein Wohnrecht, muss er die Erbschaftsteuer zahlen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in seinem aktuellen Urteil (Az.: II R 45/12).

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2013-04-25 (206 mal gelesen)

In einem Urteil vom 16.01.2013 (10 AZR 26/12) hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt entschieden, dass in Arbeitsverträgen per entsprechender Klausel die Höhe des jeweiligen Weihnachtsgeldes variabel vom Arbeitgeber festgelegt werden darf. So kann ein Arbeitgeber jährlich wechselnd bestimmen, in welcher Höhe er Weihnachtsgratifikationen gewährt.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2013-07-24 (566 mal gelesen)

Schulbücher, Hefte, Nachhilfe und Klassenfahrten- bei welchen Aufwendungen für die Schule erhalten Hartz-IV-Bezieher finanzielle Unterstützung?

Kategorie: Anwalt Sozialrecht 2016-09-12 (814 mal gelesen)

Eltern können auch über das dritte Lebensjahr ihres Kindes hinaus einen Teil der Elternzeit in Anspruch nehmen. Was viele nicht bedenken: Nach dem dritten Lebensjahr des Kindes gibt es keine Versicherungspflicht in der Arbeitslosenversicherung mehr. Daraus folgt, dass bei einer Elternzeit von mehr als 12 Monaten nach dem dritten Lebensjahr des Kindes der Anspruch auf Arbeitslosengeld verloren gehen kann.

Weitere Expertentipps