Logo anwaltssuche.de

Rechtsanwalt Insolvenz Lübbecke

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Insolvenz" der Kategorie Rechtsanwalt Insolvenzrecht Lübbecke zugeordnet.

Bei der Insolvenz kommt es vor allem auf den richtigen Zeitpunkt an. Eine Unternehmensinsolvenz steht dann im Raum, wenn die Rechnungen und Löhne vermutlich nicht mehr oder gar nicht mehr bezahlt werden können sowie wenn das Unternehmen überschuldet ist. Bereits bei drohender Insolvenz muss der Inhaber aktiv werden, um nicht der Insolvenzverschleppung beschuldigt zu werden. Über den Zeitpunkt einer entsprechenden Meldung sollten Sie sich dringend mit einem Anwalt abstimmen. Übrigens eröffnet ein Insolvenzverfahren einer noch liquide Firma häufig die Möglichkeit eines gesunden Neuanfangs, die sie ohne nicht gehabt hätte. Bei Verbraucherinsolvenzen gibt es spezielle Verfahren zur Entschuldung des Betroffenen. Nach sechs jährigem Wohlverhalten und einem Ableisten einem Teil der Schulden ist eine Restschuldbefreiung möglich. Ihre Fragen zum Vorbereiten und Begleiten einer Insolvenz können Sie vertrauensvoll stellen an unseren Anwalt für Insolvenzrecht in Lübbecke.
Was?
Wo?


Expertentipps
Kategorie: Anwalt Strafrecht GKS Rechtsanwälte 2016-03-05 (374 mal gelesen)

Das Oberlandesgericht München hat in einer aktuellen Entscheidung festgelegt, dass Eltern in Filesharing-Fällen grundsätzlich für die Verantwortlichkeit ihrer Kinder haften. Wichtigste Essenz des Urteils ist, dass Eltern sich nicht pauschal hinter der Behauptung verstecken können, dass sie nicht für die Rechtsverletzung verantwortlich sind, sondern eine namentlich unbenannte andere Person (beispielsweise ein Kind) hätte in Anspruch genommen werden müssen (Az: 29 U 2593/15). Wir erklären, worauf es nach der neuerlichen Entscheidung bei der Verteidigung in Filesharing-Fällen ankommt.

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2011-01-17 (153 mal gelesen)

Durch die Scheidung wird zwar die Ehe beendet, nicht aber die Haftung für Bankdarlehen, die man gemeinsam mit der/dem Verflossenen aufgenommen hat. Daran ändert auch die Erklärung des anderen Partners, er werde die Schulden bezahlen, nichts. Nur dann ist dieser von einer weiteren Haftung befreit.

Kategorie: Anwalt Internetrecht 2010-04-20 (1109 mal gelesen)

Derzeit ermitteln Steuerfahnder in ganz Deutschland gegen ausländische Ingenieure, denen vorgeworfen wird, durch die Anlage von Auslandskonten (offshore accounts) Steuern hinterzogen zu haben

Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht Siegfried Reulein 2012-05-14 (250 mal gelesen)

Anleger, die Anteile in der Krise befindenden offenen Immobilienfonds als vermeintlich sichere und risikolose Geldanlage erworben haben, drohen teilweise erhebliche Verluste des von ihnen angelegten Geldes.

Kategorie: Anwalt Reiserecht 2008-06-26 (74 mal gelesen)

Wenn Millionen Deutsche in die Ferien fahren, steigt die Zahl der Wohnungs- und Hauseinbrüche an. Eine ausführliche Wohnungskontrolle vor der Abreise und wachsame Nachbarn können verhindern, dass die Erholung gleich bei Rückkehr in die eigenen vier Wände vorbei ist.

Badeunfall am Baggersee – Wer haftet? © splitshire.com
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2017-06-05 (525 mal gelesen)

Baden am Baggersee ist im Sommer für viele Menschen ein großer Freizeitspaß. Doch das Baden in einem Baggersee birgt auch Gefahren, die immer wieder zu Badeunfällen mit erheblichen gesundheitlichen und damit auch finanziellen Folgen führen. Lesen Sie mehr …

Kategorie: Anwalt Internetrecht 2015-08-04 (512 mal gelesen)

Es liegt keine Urheberrechtsverletzung vor, wenn Inhaber einer Internetseite Inhalte anderer Internetseiten, die zwar urheberrechtlich geschützt sind, aber mit Einwilligung des Rechteinhabers öffentlich zugänglich sind, mittels Framings in die eigene Homepage einbetten. Dies entschied kürzlich der Bundesgerichtshof.

Patchwork-Familien und das Umgangsrecht © detailblick-foto - Fotolia
Kategorie: Anwalt Familienrecht 2017-03-10 (190 mal gelesen)

In Patchwork-Familien spielt das Umgangsrecht der Eltern mit ihren Kindern und dessen Ausgestaltung oft eine große Rolle. Ob der wöchentliche Wechsel zwischen den Eltern oder alle vierzehn Tage ein Wochenende beim anderen Elternteil - es gibt kein Modell einer optimalen Umgangsregelung. Maßgeblich für die Umgangsregelungen ist immer das Wohl des Kindes, wie auch eine aktuelle Entscheidung des Bundesgerichtshofs zeigt.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2015-10-01 (455 mal gelesen)

In der modernen Arbeitswelt ist der Telearbeitsplatz nicht mehr wegzudenken. Aufgrund neuer Kommunikationstechniken müssen Arbeitnehmer nicht mehr während ihrer gesamten Arbeitzeit im Büro präsent sein, sondern können ihre Arbeit auch von zu Hause erledigen. Doch mit einem Telearbeitsplatz können auch rechtliche Probleme verbunden sein.

Kategorie: Anwalt Strafrecht 2007-10-31 (184 mal gelesen)

Kazaa, BearShare, eMule oder Limewire – Musik-Tauschbörsen im Internet boomen. Mindestens jeder dritte 15- bis 24-Jährige lädt sich aktuelle Hits kostenlos aus dem Netz auf den heimischen PC und MP3-Player. Doch derzeit rollt eine riesige Abmahnwelle auf die Fans des so genannten Filesharing und ihre Eltern zu. Rund 10.000 Verfahren pro Monat werden gegenwärtig bundesweit von Staatsanwaltschaften eingeleitet, schätzen Experten.

Weitere Expertentipps