Logo anwaltssuche.de

Rechtsanwalt Jagdrecht Hünfeld

Sie wohnen in Hünfeld und haben eine Frage zum Thema Jagdrecht ? Dann sind Sie hier richtig.

Warum Sie einen Anwalt in Hünfeld beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Jagdrecht beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei Hünfeld ansässig ist.

Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Jagdrecht vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Hünfeld wahr.

Was?
Wo?


Expertentipps
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht Siegfried Reulein 2013-10-29 (609 mal gelesen)

Der Bundesgerichtshof hat mit einer am 24.09.2013 verkündeten Entscheidung (Az.: XI ZR 204/12) festgestellt, dass eine Bank zur Offenlegung von Provisionen verpflichtet ist, welche sie von der Emittentin eines Wertpapiers erhält, das sie dem Kunden im Wege einer Anlageberatung im Falle der Vereinbarung eines Kommissionsgeschäfts vermittelt, wenn der Kunde gleichzeitig an die Bank eine Provision leisten muss.

Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2012-07-31 (368 mal gelesen)

Tattoos und ihre Folgen beschäftigen immer wieder die Gerichte. Entweder gefallen sie im Nachhinein dem Tätowierten nicht mehr, oder sie verursachen Gesundheitsschäden oder stören den Arbeitgeber. Wir haben Ihnen einige Urteile zum Thema „Tattoo“ zusammengestellt ...

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2013-10-16 (341 mal gelesen)

Bahnreisende haben bei erheblichen Verspätungen auch dann Anspruch auf partielle Fahrpreiserstattung, wenn die Verspätung auf höherer Gewalt beruht. Klauseln in den Allgemeinen Beförderungsbedingungen der Bahnunternehmen, die Entschädigungen bei höherer Gewalt ausschließen, sind nicht wirksam. Dies entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in seinem aktuellen Urteil (vom 26.09.2013 - Az.: C-509/11).

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2014-12-16 (295 mal gelesen)

Das Oberlangdesgericht Bamberg entschied schon 2007, dass das bloße Halten des Mobiltelefons noch nicht die 60 Euro Bußgeld und den Punkt in Flensburg begründen kann. Nun zieht auch das Kölner Oberlandesgericht (OLG) nach (Az.: III-1 RBs 284/14). Solange eine bloße Ortsveränderung des Gerätes vorliegt, bei der dessen Funktionen nicht genutzt werden, ist von einer Bestrafung abzusehen.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2015-06-24 (643 mal gelesen)

Fachanwalt für Arbeitsrecht Volker Schneider bringt Licht ins Dunkel um auf den Mindestlohn anrechenbare Sonderzahlungen

Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2010-02-22 (605 mal gelesen)

Die Kosten für die private Krankenversicherung eines Kindes sind in den Unterhaltsbeträgen, die in den Unterhaltstabellen ausgewiesen sind, nicht enthalten.

Kategorie: Anwalt Arztrecht 2013-11-27 (927 mal gelesen)

Führt eine ärztliche Behandlung nicht zum gewünschten Heilungserfolg, vermuten immer mehr Patienten darin einen ärztlichen Behandlungsfehler. Ein Arzt muss aber nur für fahrlässige Fehldiagnosen und Behandlungsfehler einstehen, wie folgendes Urteil zeigt.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2013-07-16 (163 mal gelesen)

Schon wieder zu lange Mittagspause gemacht oder während der Arbeitszeit privat telefoniert? Kommt es zu einer Abmahnung vom Chef, könnte das der erste Schritt zur Kündigung sein!

Kategorie: Anwalt Internetrecht GKS Rechtsanwälte 2016-05-18 (1000 mal gelesen)

Amazon ist ein viel genutzter Online-Händler. Wegen der großen Auswahl findet man dort zumeist schnell das, was man sucht. Schade nur, dass zwischen dem Klick zum Bestellen und dem Tag, an dem der gekaufte Gegenstand auch Zuhause ankommt, oft einige Tage vergehen. Doch auch für die Ungeduldigen hält Amazon eine Option bereit: die Amazon-Prime Mitgliedschaft. Versandkosten verringern sich und die Lieferzeit wird beschleunigt. Außerdem gibt es noch weitere Extras wie die Nutzung eines Video-Streaming-Dienstes.

Kategorie: Anwalt Erbrecht GKS Rechtsanwälte 2015-12-09 (262 mal gelesen)

Eine Entscheidung des Arbeitsgerichtes Berlin (AG) macht stutzig: Eigentlich rechnet niemand damit, dass noch bestehender Urlaub eines Verstorbenen weiterhin Wirkung entfaltet. Doch genau das entschied das AG: Erben können sich die noch bestehenden Urlaubstage des Toten auszahlen lassen. Im konkreten Fall (Az.: 56 Ca 10968/15) klagten die Erben einer Frau, die zum Zeitpunkt ihres Todes noch 33 offene Urlaubstage hatte.

Weitere Expertentipps