Logo anwaltssuche.de
Rechtsanwalt Manfred Baier
Universitätsstr. 62, 35037 Marburg

Rechtsanwalt Mietrecht Marburg

Sie wohnen in Marburg und haben eine Frage zum Mietrecht? Ob Mieter oder Vermieter, ob es um Mieterhöhung, Schönheitsreparaturen, Mietminderung, Eigenbedarf, Kündigung Mietvertrag oder Rückzahlung Mietkaution geht: Oftmals tauchen immer wieder Detailfragen auf, die mit dem Blick in dem Mietvertrag nicht sicher beantworten werden können. Zudem gibt es jährlich eine Vielzahl an Änderungen im Mietrecht. Kontaktieren Sie zu Ihrer Frage deshalb am besten gleich hier unverbindlich einen Anwalt für Mietrecht vor Ort in Marburg.

Knackpunkte im Mietrecht

Viele Probleme im Mietrecht beruhen auf zwei Hauptgründen: Entweder im Mietvertrag gibt es zu schwammig formulierte Klauseln, die später Fragen aufwerfen, oder der Mietvertrag wurde vor der Unterschrift nicht richtig durchgelesen.

Unser Anwalt für Mietrecht in Marburg kann Ihnen schnelle Hilfe bieten, unter anderem bei folgenden Fragen:
  • Mietvertrag: Was muss in einem Mietvertrag stehen? Was muss ich akzeptieren - oder auch nicht; Stichwort: SCHUFA Auskunft
  • Kündigung durch den Mieter: Welche Kündigungsfrist ist einzuhalten, wenn aus dem Mietvertrag daraus nichts hervorgeht? Welche Schönheitsreparaturen muss ich tatsächlich durchführen? Kann ich Nachmieter präsentieren, um früher aus dem Vertrag zu kommen? Wann muss mir der Vermieter spätestens die Kaution überweisen und wie kann ich gegebenenfalls Einfluss darauf nehmen?
  • Kündigung durch den Vermieter: Wie kann ich gegen Mietmängel vorgehen, welche Schritte muss ich bei Mietrückständen und offensichtlichen Mietnomaden einleiten? Wie kann ich erfolgreich die Mietkaution - ganz oder in Teilen - einbehalten? Wann und wie ist eine Kündigung aus Eigenbedarf möglich?

Aber auch während eines bestehenden Mietverhältnisses kommt es häufig zu Konflikten, bei denen die Sachlage nicht klar oder eine Einigung schwierig ist. Im Mittelpunkt steht dabei sicherlich Höhe und Berechnung der Betriebskosten beziehungsweise der Inhalt der Betriebskostenabrechnung. Welche Posten dürfen hier vom Vermieter tatsächlich umgelegt werden? Und mit Hilfe welches Umlageschlüssels? Kann eine Betriebskostenabrechnung auch verjähren? Diese und viele weitere Fragen kann ein Anwalt für Mietrecht in Ihrem Fall prüfen.

Ein Anwalt mit Kanzlei vor Ort in Marburg hat sicherlich den großen Vorteil, dass er sich im Zweifelsfall auch mal schnell in der Wohnung o.ä. vor Ort ein Bild über die strittigen Punkte machen kann.

Kontaktieren Sie gleich hier unverbindlich unseren Anwalt und vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Hier finden Sie weiterführende Informationen zu häufigen Fragen und Themen im Mietrecht

Betriebskostenabrechnung
Leidiges Thema Betriebskostenabrechnungen: Viele Abrechnungen sind nicht absichtlich falsch, sondern aufgrund mangelnder Kenntnis. Rechtshilfe und Informationen erhalten Sie hier. (vom 03.11.2015)  mehr ...

Eigenbedarf
Eine Kündigung wegen Eigenbedarf ist eine heikle Angelegenheit, da diese in aller Regel nur von einer Seite, der des Vermieters, ausgeht. Damit lange und unangenehme Streits vermieden werden, muss die Kündigung hieb- und stichfest sein. Das prüft natürlich auch der Mieter. (vom 29.10.2015)  mehr ...

Gewerbemietvertrag
Gewerbemietverträge sollten Sie nicht vorschnell unterschreiben. Denn darin sind oftmals Klauseln wie eine sehr lange Mietdauer oder eine Staffelmiete enthalten, die in schlechten Geschäftsjahren sehr weh tun können. Lassen Sie den Vertrag vorab genau prüfen! (vom 16.11.2015)  mehr ...

Kaution
Eine Kaution kommt häufig dann ins Spiel, wenn eine Sicherheitsleistung zwischen Geschäftspartnern erbracht werden soll. Meist geht es dabei um die Miete einer Immobilie. Allerdings gibt es Kautionen auch in anderen Bereichen; und zwar gar nicht so selten. (vom 07.01.2016)  mehr ...

Kündigung
Die Möglichkeit der Kündigung gibt es in vielen Rechtsgebieten, allen voran im Arbeitsrecht und im Mietrecht. Auch im Zivilrecht kommen Kündigungen vor. Jeder Rechtsbereich hat sprichwörtlich eigene Gesetze, die Frage lautet jedoch immer gleich: Ist die Kündigung wirksam? (vom 17.11.2015)  mehr ...

Kündigung Eigenbedarf
Aus Gründen des Mieterschutzes können Vermieter ihren Mietern nicht "einfach so" kündigen. Kann der Vermieter aber den so genannten Eigenbedarf nachweisen, darf er seinem Mieter ordentlich kündigen. Allerdings müssen die dafür geltenden kurzen Fristen beachtet werden. (vom 17.11.2015)  mehr ...

Kündigung Mietvertrag
Bei der Beendigung des Mietverhältnisses mittels Kündigung kommt es darauf an, welche Vertragsart zwischen den Parteien geschlossen wurde. Entscheidend ist etwa die vereinbarte bzw. vertraglich festgelegte Mietdauer. (vom 17.11.2015)  mehr ...

Mieter Kündigung
Ein Mieter, der seine Wohnung kündigen möchte, will vor allem eins: Nur noch so wenige Monate wie nötig Miete zahlen. Ein Vermieter möchte indes in Ruhe entscheiden, ob und wem er seine Wohnung neu vermieten möchte. Wie kann der Mieter seine Interessen durchsetzen? (vom 24.11.2015)  mehr ...

Mieterhöhung
Steht eine Mieterhöhung ins Haus, stellt sich grundsätzlich die Frage, ob diese rechtmäßig ist. Dabei sind Form, Frist und Begründung zu beachten - vom Vermieter und vom Mieter. (vom 24.11.2015)  mehr ...

Mieterschutz
Es wäre unzumutbar, wenn Mieter von heute auf morgen auf die Straße gesetzt werden könnten. Im Bürgerlichen Gesetzbuch ist deshalb der so genannte Mieterschutz fest verankert. Es schützt den Mieter vor "hoppla-hopp"-Kündigungen durch den Vermieter, beinhaltet aber noch mehr. (vom 24.11.2015)  mehr ...

Mietkaution
Nach dem Auszug wird über nichts so häufig gestritten wie über die Mietkaution . Warum gibt es sie eigentlich? Welche Pflichten haben Vermieter und Mieter in Bezug auf die Mietkaution und wie funktioniert das mit der Rückzahlung der Mietkaution sind Fragen, die wir hier behandeln möchten. (vom 24.11.2015)  mehr ...

Mietminderung
Ein Vermieter ist verpflichtet, sein Mietobjekt einwandfrei in Schuss zu halten. Kommt er dieser Verpflichtung nicht nach, kann der Mieter die Miete mindern. Doch nicht für alles ist der Vermieter verantwortlich. (vom 24.11.2015)  mehr ...

Mietnomade
Beim Stichwort Mietnomade werden schnell unappetitliche TV-Bilder wach: Total zugestellte, stinkende Räume, die vor Müll überquellen, Kot von Katzen, Hunden und sonstigen Tieren, verschimmelte Essensreste. Für den Vermieter bedeutet dies oftmals einen Schaden im fünfstelligen Bereich. Was tun? (vom 24.11.2015)  mehr ...

Mietspiegel
Der überwiegende Teil von Vermietern und Mietern strebt ein gutes Mietverhältnis an. Dies gelingt - neben einem klar formulierten Mietvertrag - dann, wenn eine nachvollziehbare Miethöhe festgesetzt wird, die für beide Seiten als gerechtfertigt empfunden wird. Wie gut, dass es mit dem Mietspiegel Richtwerte gibt, an denen man sich orientieren kann. (vom 24.11.2015)  mehr ...

Mietverhältnis
Wenn Mieter und Vermieter einen Mietvertrag unterschreiben, ist für Juristen automatisch ein Mietverhältnis zustande gekommen. Daraus ergeben sich für beide Seiten Rechte und Pflichten, die im Mietvertrag stehen, aber auch anders begründet sein können. Wer sich rechtswidrig verhält, dem droht die fristlose Kündigung - auch dem Vermieter. (vom 25.11.2015)  mehr ...

Mietvertrag
Wie gut ein Mietvertrag wirklich ist, zeigt sich erst, wenn ein Mieter auszieht. Denn dann werden die Vertragsklauseln genau unter die Lupe genommen und oft auch "Lücken" gesucht, um Geld zu sparen bzw. die Kaution einbehalten zu können. (vom 25.11.2015)  mehr ...

Mietwucher
Vermieter dürfen aus der Tatsache, dass sie ein Mietobjekt "übrig" haben, keinen Profit herausschlagen. Das gilt als Mietwucher und ist in Deutschland per Gesetz verboten. So genannte Miethaie droht sogar eine Freiheitsstrafe - wenn sie angezeigt werden. (vom 25.11.2015)  mehr ...

Mängelbeseitigung
Mängel und deren Beseitigung im Sinne des Mietrechts können Vermieter wie auch Mieter betreffen. Mieter einer Wohnung haben diese bei ihrem Auszug mängelfrei zu hinterlassen. Aber auch jeder Vermieter "schuldet" seinem Mieter eine mangelfreie Wohnung. (vom 22.01.2016)  mehr ...

Nebenkosten
Kaum ein Thema enthält bei einem laufenden Mietverhältnis so viel Zündstoff wie die Höhe der Nebenkosten bzw. die jährliche Nebenkostenabrechnung - leider meist zu Ungunsten der Mieter, der mehr zahlen soll, als er vom Gesetz her müsste. Doch es gibt Möglichkeiten. (vom 25.11.2015)  mehr ...

Nebenkostenabrechnung
Die Nebenkostenabrechnung sorgt in Deutschland immer wieder für Streitigkeiten zwischen Mietern und Vermietern. Dabei gibt es einige Mythen, die sich trotz aller Ratgeber und Infobroschüren hartnäckig halten. (vom 25.11.2015)  mehr ...

Pacht
Die Pacht greift immer dann, wenn auf einem Grundstück auch Erträge erwirtschaften werden sollen, in Form einer Gärtnerei, einer Obstplantage oder einer Schafszucht. Pachten ist also insbesondere dann interessant, wenn Flächen aus gewerblichen Gründen angemietet werden sollen. (vom 26.11.2015)  mehr ...

Schönheitsreparaturen
Ja, Sie müssen renovieren, wenn Sie Mieter sind und Ihr Vermieter das mit Ihnen im Mietvertrag so vereinbart hat. Das steht fest, auch wenn immer mal wieder anders lautende Informationen durch die Presse geistern. Über das Ausmaß Ihrer Verpflichtung lässt sich allerdings diskutieren. (vom 26.11.2015)  mehr ...

Untermietvertrag
Ihre Wohnung ist groß und einsam ist es manchmal auch - warum nicht ein Zimmer an eine nette Person vermieten und gleichzeitig auch noch etwas Taschengeld für sich haben? (vom 01.12.2015)  mehr ...

Vermieter
Der Vermieter will sein Wohneigentum angemessen eingesetzt wissen, der Mieter sucht guten und günstigen Wohnraum. Damit es möglichst nicht zum Streit kommt, dafür gibt es das Mietrecht. Dort ist festgelegt, was Vermieter dürfen (und was nicht) und wozu Mieter ihren Vermietern gegenüber verpflichtet sind. (vom 01.12.2015)  mehr ...

Zwangsräumung
Die Zwangsräumung ist für den Vermieter oft eine kostenintensive, unsichere Sache. Das Berliner Modell wurde geschaffen, um die Rechte des Vermieters zu stärken. (vom 01.12.2015)  mehr ...

Was?
Wo?

Expertentipps im Mietrecht
Kategorie: Anwalt Mietrecht    (96 mal gelesen)

Fast jeder Vermieter verlangt zur Absicherung möglicher Ansprüche vom Mieter eine Mietkaution. In der Regel zahlt der Eigentümer diese nach Beendigung des Mietverhältnisses auch an den Mieter wieder zurück. Doch was passiert mit der Mietkaution von der Eigentümer in die Insolvenz geht?

Kategorie: Anwalt Mietrecht    (128 mal gelesen)

In den meisten deutschen Bundesländern gilt die Rauchmelderpflicht bereits. Für Vermieter und Mieter ergeben sich im Hinblick auf den Einbau und die Wartung viele rechtliche Fragen: Wer Kosten trägt die Einbaukosten für den Rauchermelder? Wer ist für Kontrolle und verantwortlich?

Kategorie: Anwalt Mietrecht    (183 mal gelesen)

Draußen ist es knackig kalt und drinnen funktioniert die Heizung nicht. Mieter sollten ihrem Vermieter in diesem Fall ordentlich einheizen …

Kategorie: Anwalt Mietrecht    (235 mal gelesen)

Eine Mieterhöhung muss auf der Grundlage der tatsächlichen Wohnfläche erfolgen - egal, ob und wie hoch die im Mietvertrag angegebene Wohnfläche abweicht. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden und damit seine bisherige Rechtsprechung zum Teil aufgegeben.

Kategorie: Anwalt Mietrecht    (272 mal gelesen)

Über die Frage, ob und in welcher Farbe die Mietwohnung beim Auszug gestrichen werden muss, wird schon immer viel zwischen Mieter und Vermieter gestritten. Das Amtsgericht München fällte jetzt zugunsten eines Mieters ein Urteil hinsichtlich der Anforderungen an die Farbauswahl und –qualität.

Kategorie: Anwalt Mietrecht    (242 mal gelesen)

In der Anbahnung eines Mietverhältnisses verlangen Vermieter in der Regel vom zukünftigen Mieter eine Selbstauskunft über dessen Bonität und persönliche Verhältnisse. Wer hier schummelt, muss mit der fristlosen Kündigung des Mietverhältnisses rechnen!

Kategorie: Anwalt Mietrecht    (1799 mal gelesen)

Bei einem Umzug müssen sich Mieter ab dem 1. November 2015 eine sogenannte Wohnungsgeberbestätigung vom Vermieter ausstellen lassen. Unterlassen sie das, droht ein saftiges Bußgeld! Dies ergibt sich aus dem neuen Meldegesetz.

Kategorie: Anwalt Mietrecht    (387 mal gelesen)

Vermieter haben das Recht in einem laufenden Mietverhältnis die Miete auf die ortsübliche Miete anzuheben. Doch aufgepasst: Nicht jede Mieterhöhung ist rechtlich wirksam!

Kategorie: Anwalt Mietrecht    (602 mal gelesen)

Lärmbelästigung, Feuchtigkeit und Schimmelpilz, Wohnflächenunterschreitung – es gibt viele berechtigte Gründe für Mieter die Miete zu mindern. Lesen Sie hier die häufigsten Mietminderungsgründe und was Sie bei einer Mietminderung beachten müssen.

Kategorie: Anwalt Mietrecht GKS Rechtsanwälte    (213 mal gelesen)

Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe springt in einem aktuellen Urteil Mietern zur Seite, die von ihren Vermietern auf besonders dreiste Weise die Kündigung erhalten haben. Die Quintessenz: Wer wegen angemeldeten "Eigenbedarfs" der Vermieter die Wohnung verlassen muss, kann von diesem Schadensersatz fordern, wenn tatsächlich in der Folge einfach andere Personen einziehen, die vom "Eigenbedarfsbegriff" gar nicht umfasst sind (BGH, Urteil vom 10.06.2015 - Aktenzeichen VIII ZR 99/14).

Weitere Expertentipps für Mieten & Vermieten