bg-grafik
Logo anwaltssuche.de
14 Anwälte im 20km Umkreis von Deisenhofen

Hinweis: Die exklusive Anzeigenposition für das Rechtsgebiet Arbeitsrecht in Deisenhofen kann noch gebucht werden. Die hier angezeigten Anwälte sind das Ergebnis einer automatischen Umkreissuche innerhalb 20km.

Rechtsanwalt Dr. Marcel Grobys
Anzinger Straße 3a, 85586 Poing bei München
Rechtsanwalt Wilfried Sydow
Wasserburger Landstr. 220, 81827 München (3,3km)
Rechtsanwalt Andreas Reicheneder
Schlierseestraße 73, 81539 München (5,2km)
Rechtsanwalt Wilfried Futschik
Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht
Schwanthalerstraße 32, 80336 München (9km)
Rechtsanwalt Dr. jur. Martin Kupka
Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fürstenrieder Str. 275, 81377 München (9,3km)
Rechtsanwältin Nina J. Stauder
Rechtsanwältin Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fürstenrieder Str. 74, 80686 München (10,4km)
Rechtsanwalt Torsten Klose
Plinganserstraße 51, 81369 München (11km)
Rechtsanwalt Frank Beel
Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Fachanwalt für Steuerrecht
Schüleinstraße 1, 81673 München (11km)
Rechtsanwalt Dr. Dietmar Olsen
Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht
Sonnenstraße 32 (Sendlinger Tor), 80331 München (11,2km)
Rechtsanwältin Susanne Rieder
Rechtsanwältin Fachanwältin für Arbeitsrecht
Bahnhofstr. 15, 82515 Wolfratshausen (13,1km)
Rechtsanwalt Rudolf Kratzer
Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht
Bahnhofstr. 32, 82152 Planegg (15km)
Rechtsanwalt Christian Binder LL.M.
Leopoldstr. 11a, 80802 München (15,5km)
Rechtsanwalt Christian Roggermeier
Nibelungenstraße 15a, 80639 München (16,5km)
Rechtsanwalt Wolfgang Schmid
Dipl.-Jur. Univ. Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Fachanwalt für Verkehrsrecht
Otto-Wagner-Str. 2, 82110 Germering (16,5km)

Rechtsanwalt Mobbing Deisenhofen

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Mobbing" der Kategorie Rechtsanwalt Arbeitsrecht Deisenhofen zugeordnet.

Mobbing bedeutet, einen anderen Menschen zu schikanieren. Mobbing ist an sich nicht strafbar. Lediglich Mobbing-Handlungen sind verfolgbare Straftatbestände, z.B. die üble Nachrede, Beleidigung oder sexuelle Belästigung. Am Arbeitsplatz kommt Mobbing häufig vor. Neid, Angst vor der eigenen Kündigung, aber auch persönliche Dispositionen sind häufig Auslöser für Mobbing-Taten. Mobbt ein Arbeitgeber, spricht man auch von Bossing. Rechtlich sind Mobbing oder Bossing schwierig nachprüfbar, da die Attacken sich über einen langen Zeitraum verteilen. Wenn Sie einen Mobbingangriff gegen sich vermuten, notieren Sie sich alle Auffälligkeiten mit Datum und Uhrzeit in einem Mobbingtagebuch. Ergänzen Sie die Einträge mit eventuell erfolgten Arztbesuchen. Wenden Sie sich schnell an einen Anwalt für Arbeitsrecht in oder bei Deisenhofen und besprechen Sie Ihre Möglichkeiten.
Was?
Wo?


Expertentipps zu Mobbing
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2015-08-27 (901 mal gelesen)
Polizisten-Beleidigung – Was ist erlaubt, was ist verboten? © Stefan Körber - Fotolia

"Du Mädchen", "Schwuler" oder "Vollidiot" - Polizisten sehen sich in ihrem Kontakt zum Bürger einer Vielzahl von wenig charmanten Titulierung ausgesetzt. Doch Vorsicht, auch wenn manches Wort schnell und unbedacht über die Lippen geht: Polizisten zu beleidigen kann teuer werden!

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2016-12-23 (349 mal gelesen)
Rückblick 2016: Wichtige Entscheidungen im Arbeitsrecht © iko - Fotolia

Rauchfreier Arbeitsplatz, Mindestlohn für Bereitschaftszeiten oder Internetzugang des Betriebsrats- die deutschen Arbeitsgerichte haben auch im Jahr 2016 wichtige Entscheidungen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber getroffen.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2013-01-29 (622 mal gelesen)

Die Auswirkungen von Mobbing im Arbeitsleben können für den Betroffenen tragisch sein: Es ist mittlerweile unbestritten, dass schwere seelische und körperliche Erkrankungen die Folge von Mobbing sein können. Dieses wichtige Thema beschäftigt auch die Gerichte. Wir haben Ihnen aktuelle Rechtsprechung zusammengestellt.

Kategorie: Anwalt Strafrecht 2017-02-14 (740 mal gelesen)
Stalking-Opfer erhalten durch neues Gesetz besseren Schutz © BlueSkyImages - Fotolia

Stalking hat in Deutschland nach einer aktuellen Statistik im letzten Jahr rund 20.000 Menschen betroffen. Der Bundesrat hat jüngst ein Gesetz des Bundestages gebilligt, dass die strafrechtliche Verurteilungen von so genanntem Nachstellen erleichtert.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2013-10-16 (569 mal gelesen)

Ob und wie lange am Arbeitsplatz privat telefoniert werden darf, ist immer wieder ein Streitpunkt zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Im schlimmsten Fall kann es zu einer Kündigung des Arbeitsverhältnisses kommen. Neben den arbeitsrechtlichen Folgen, kann das private Telefonat während der Arbeitszeit aber auch Folgen für den Unfallversicherungsschutz des Arbeitsnehmers haben.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2017-02-23 (13 mal gelesen)
Wann Betriebsratstätigkeit zur Arbeitszeit gehört © industrieblick - Fotolia

Immer wieder ein heißes Eisen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber ist die Frage, ob die Betriebsratstätigkeit zur Arbeitszeit gehört. Das Bundesarbeitsgericht hat in diesem Zusammenhang eine aktuelle Entscheidung getroffen.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2017-02-20 (29 mal gelesen)
Sechs Stellenangebote pro Monat für Hartz IV-Bezieher zumutbar! © Marco2811 - Fotolia

Ein ALG II-Bezieher scheiterte kürzlich vor dem Sozialgericht Karlsruhe mit einer Klage, mit der er sich gegen eine Sanktion der Arbeitsagentur wegen mangelnder Bemühungen um einen Arbeitsplatz wehrte.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2017-02-20 (34 mal gelesen)
Wann Krankenkassen Brille zahlen müssen © TOPOPT

Die gesetzlichen Krankenkassen müssen ihre Patienten mit besseren Alltagshilfen versorgen. Neben Brillen geht es um eine bessere Qualität bei Rollstühlen, Hörgeräten oder Prothesen. So will der Bundestag auch die Konkurrenz unter den Kassen ankurbeln.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2017-02-06 (118 mal gelesen)
Muss Arbeitsagentur Stellenangebote für Bordell-Jobs listen? © TOPOPT

Die Bundesagentur für Arbeit muss keine Jobangebote für Bardamen im Rotlichtgewerbe in ihrer Online-Jobbörse einstellen. Dieser Auffassung ist zumindest das Landessozialgericht in Rheinland-Pfalz.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2017-02-02 (42 mal gelesen)
Arbeitsunfall: Skifahren beim Firmen-Event ist nicht unfallversichert! © Vladislav Gajic - Fotolia

Skifahren im Rahmen eines Firmen-Event ist keine betriebliche Tätigkeit, somit ein Unfall auf der Piste auch kein Arbeitsunfall, entschied das Bayerische Landessozialgericht.

Weitere Expertentipps für Arbeit & Beruf
--%>