Logo anwaltssuche.de
12 Anwälte im 20km Umkreis von Düsseldorf Vennhausen

Hinweis: Die exklusive Anzeigenposition für das Rechtsgebiet Mietrecht in Düsseldorf Stadtbezirk 8 (Düsseldorf Vennhausen) kann noch gebucht werden. Die hier angezeigten Anwälte sind das Ergebnis einer automatischen Umkreissuche innerhalb 20km.

Rechtsanwältin Birgit Bergmann
Gorch-Fock-Str. 11, 40880 Ratingen ( 3,5km)
Rechtsanwalt Urs Quadbeck
Hüttenstr. 1, 40215 Düsseldorf ( 5,2km)
Rechtsanwalt Martin Lubda
Rechtsanwalt Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Königsallee 98, 40212 Düsseldorf ( 5,7km)
Rechtsanwalt Hans Rainer Wagner
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Dominikanerstr. 15, 40545 Düsseldorf ( 5,7km)
Rechtsanwalt Stephan Anselm Grüter
Berliner Allee 51-53, 40212 Düsseldorf ( 6,7km)
Rechtsanwalt Aleksandar Zivanovic
Schulstraße 2, 40721 Hilden ( 7,1km)
Rechtsanwalt Patrick Rüffer
Hofstraße 64, 40723 Hilden ( 10,4km)
Rechtsanwalt Alexander Kluth
Wendersstraße 15, 41464 Neuss ( 12km)
Rechtsanwalt Michael Heinz
Düsseldorfer Str. 35, 40667 Meerbusch ( 12,6km)
Rechtsanwalt Jörg Bolle
Rechtsanwalt Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Gräfrather Straße 15, 42329 Wuppertal ( 15km)
Rechtsanwalt Rainer Loebell
An Groß St. Martin 6, 50667 Köln ( 18,8km)
Rechtsanwalt Markus Tappert
Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Angermunder Str. 25, 47269 Duisburg ( 19,6km)

Rechtsanwalt Nebenkosten Düsseldorf Vennhausen

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Nebenkosten" der Kategorie Rechtsanwalt Mietrecht Düsseldorf Vennhausen zugeordnet.

Das Wichtigste zum Thema Nebenkosten ist wohl, dass sie nicht automatisch zu zahlen sind. Das bedeutet: Werden zu diesen Kosten im Mietvertrag keine Angaben gemacht oder sind diese nicht als Pauschalbetrag ausgewiesen, muss der Mieter keine Nebenkosten bezahlen. Aber: Ein kleiner Verweis auf die Betriebskostenverordnung im Mietvertrag genügt und Nebenkosten sind zusätzlich zum Mietzins aufzubringen. Ärger gibt es bei den Nebenkosten über die Höhe im Allgemeinen oder dass Posten umgelegt wurde, die der Vermieter nicht auf den Mieter abwälzen darf, z.B. Kosten für Hausverwaltung, Reparatur für die Heizung oder als Rücklage für die Instandhaltung. Weiterer Streitpunkt: Die Betriebskostenabrechnung erfolgt viel zu spät. Normalerweise muss eine Abrechnung innerhalb des Folgejahres vorliegen. Ausnahmen bestätigen die Regel. Rechtshilfe zum Thema Mietrecht erhalten Sie bei unserem Anwalt für Mietrecht in Düsseldorf Vennhausen.
Was?
Wo?


Expertentipps zu Nebenkosten
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-03-28 (336 mal gelesen)

Würden in Deutschland die zehn beliebtesten Streitgegenstände gekürt – die Betriebskostenabrechnung wäre mit Sicherheit dabei. Der Grund: Betriebskosten werden rückwirkend über ein ganzes Jahr abgerechnet und die Mieter sehen oftmals nicht, wo Kosten anfallen oder sich verändern, müssen diese dann aber anteilig tragen. Hinzu kommt, dass Nachzahlungen fällig werden, die in keinem Budget vorgesehen sind und oft ein empfindliches Loch in die Haushaltskasse reißen.

Miete: Was müssen Mieter bei Modernisierung dulden? © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2017-07-07 (192 mal gelesen)

Müssen Mieter wegen geplanter Modernisierungsmaßnahmen ihre Mietwohnung monatelang räumen? Muss eine kranke Mieterin den Austausch ihrer Fenster dulden? Fragen rund um Modernisierungsmaßnahmen in der Mietwohnung beschäftigen immer wieder die Gerichte.

Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-10-24 (424 mal gelesen)

Die Mietnebenkosten sind zur zweiten Miete geworden. Die jährliche Nebenkostenabrechnung ist daher auch Streitthema Nummer eins zwischen Mieter und Vermieter. Hier ein paar Tipps für Vermieter, damit sie ihre Betriebskosten richtig mit ihrem Mieter abrechnen und nachfordern können.

Verspätete WEG-Abrechnung – Kann Vermieter Nebenkosten noch geltend machen? © blende11.photo - Fotolia
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2017-02-09 (108 mal gelesen)

Kann ein Vermieter einer Eigentumswohnung, auch nachdem die Jahresfrist zur Abrechnung der Nebenkosten verstrichen ist, die Betriebskosten noch geltend machen, wenn die WEG-Abrechnung zu spät erfolgte? Mit dieser Frage beschäftigte sich aktuell der Bundesgerichtshof.

Kalte Wohnung- müssen Mieter frieren? © anderssehen - Fotolia
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2015-12-09 (814 mal gelesen)

Funktioniert die Heizung? ist die erste Frage, die sich stellt, wenn die Temperaturen wie jetzt gerade kontinuierlich am Fallen sind. Welche Möglichkeiten haben Sie, wenn bei kaltem Wetter draußen die Heizung drinnen nicht funktioniert? Fakt ist: Mieter sollten und können ihrem Vermieter dann ordentlich einheizen …

Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-05-29 (2284 mal gelesen)

57 Prozent der Deutschen wohnen zur Miete. Täglich werden bundesweit tausende Mietverträge neu abgeschlossen - viele von ihnen enthalten unwirksame Klauseln oder sind sogar insgesamt unwirksam. Gerade private Vermieter sind oft unsicher, welche Pflichten wie im Mietvertrag geregelt werden sollten und welche Klauseln grundsätzlich unwirksam sind.

Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-02-12 (339 mal gelesen)

Bei vielen Mietern liegt sie in den nächsten Wochen im Briefkasten: die Nebenkostenabrechnung - oft verbunden mit der Aufforderung hohe Nachzahlungen zu leisten. Da lohnt es sich für Mieter genauer hinzuschauen, ob der Vermieter auch nur das abgerechnet hat, was er abrechnen durfte.

Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-10-25 (336 mal gelesen)

Nach dem aktuellen Betriebskostenspiegel, den der Deutsche Mieterbund auf Grundlage der Abrechnungsdaten des Jahres 2009 veröffentlicht hat, zahlen Mieter in Deutschland durchschnittlich 2,19 Euro pro Quadratmeter im Monat für Betriebskosten. Rechnet man alle denkbaren Betriebskostenarten zusammen, so können die Betriebskosten bis zu 2,94 Euro pro Quadratmeter und Monat betragen. Es ist daher nicht erstaunlich, dass die jährliche Nebenkostenabrechnung ein ewiges Streitthema zwischen Mieter und Vermieter ist. Wir geben Vermietern Tipps wie sie eine gültige Nebenkostenabrechnung erstellen und ihre Nachforderungen durchsetzen können.

Rechtstipps zum Mieterschutz © Shestakoff - Fotolia
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-09-02 (810 mal gelesen)

Ob hohe Nebenkostenabrechnungen, Mieterhöhungen oder Schimmel in der Mietwohnung- Mieter fühlen sich dem Vermieter gegenüber oft in der schwächeren Position. Doch sie sind dem Vermieter nicht machtlos ausgeliefert, dies zeigen folgende Urteile zum Mieterschutz.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2015-08-20 (1081 mal gelesen)

Ein Darlehn für ein Auto, die Übernahme von Heizkosten oder für einen Gebärdendolmetscher – die Agentur für Arbeit ist mit unterschiedlichsten Anträgen auf finanzielle Unterstützung konfrontiert. Wie haben Ihnen interessante aktuelle Gerichtsentscheidungen rund um die Agentur für Arbeit zusammengestellt.

Weitere Expertentipps für Mieten & Vermieten