Logo anwaltssuche.de
17 Anwälte im 20km Umkreis von Wannsee

Hinweis: Die exklusive Anzeigenposition für das Rechtsgebiet Familienrecht in Wannsee kann noch gebucht werden. Die hier angezeigten Anwälte sind das Ergebnis einer automatischen Umkreissuche innerhalb 20km.

Rechtsanwältin Gudrun Ball
Rechtsanwältin Fachanwältin für Familienrecht
Drakestr. 42, 12205 Berlin ( 5km)
Rechtsanwältin Kerstin Herms
Rechtsanwältin Fachanwalt für Familienrecht
Jägerallee 26, 14469 Potsdam ( 5,8km)
Rechtsanwältin Elisabeth Laaser-Hager
Rechtsanwältin und Notarin Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Erbrecht
Schlüterstraße 28, 10629 Berlin ( 7,6km)
Rechtsanwältin Andrea Khamseh
Rechtsanwältin Fachanwältin für Familienrecht
Kulmbacher Straße 3, 10777 Berlin ( 7,6km)
Rechtsanwalt Karsten Mauersberger
Potsdamer Str. 86, 14513 Teltow ( 8,9km)
Rechtsanwalt Rainer Döring
Tempelhofer Damm 152, 12099 Berlin ( 12,5km)
Rechtsanwalt Axel Huep
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht
Kaiserdamm 26, 14057 Berlin ( 13km)
Rechtsanwältin Dr. Andrea Brandani
Rechtsanwältin Fachanwältin für Familienrecht
Schlossstr. 48A, 12165 Berlin ( 13,1km)
Rechtsanwalt Achim A. Poppe
Kurfürstendamm 237, 10719 Berlin ( 13,5km)
Rechtsanwältin Marion Strater-Neuhaus
Rechtsanwältin Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Mediatorin
Rankestraße 33, 10789 Berlin ( 13,5km)
Rechtsanwältin Barbara Rickes
Rechtsanwältin Fachanwältin für Arbeitsrecht Fachanwältin für Familienrecht
Mehringdamm 50, 10961 Berlin ( 15,3km)
Rechtsanwalt Georg D. Hager
Rechtsanwalt und Notar
Schlüterstraße 28, 10629 Berlin ( 15,4km)
Rechtsanwalt Michael Brüne
Kurfürstendamm 157, 10709 Berlin ( 15,4km)
Rechtsanwältin Christiane Woite-Retsinas
Rechtsanwältin Fachanwältin für Familienrecht
Hähnelstraße 9, 12159 Berlin ( 17km)
Rechtsanwältin Petra Hedwig
Rechtsanwältin Fachanwältin für Familienrecht Fachanwältin für Mietrecht
Bahnhofstraße 85, 14612 Falkensee ( 17,1km)
Rechtsanwalt Gregor Noack
Schulzendorfer Straße 1, 13347 Berlin ( 17,4km)
Rechtsanwältin Sonja Schlecht
Rechtsanwältin Fachanwältin für Familienrecht
Urbanstr. 94, 10967 Berlin ( 18,8km)

Rechtsanwalt Online-Scheidung Wannsee

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Online-Scheidung" der Kategorie Rechtsanwalt Familienrecht Wannsee zugeordnet.

Eine Online-Scheidung kommt für eine Scheidung in Betracht, bei der die Eheleute die einvernehmliche Scheidung möchten, möglichst keine Kinder oder komplizierte Finanzstrukturen vorhanden sind oder wenn die Ehe nur von kurzer Dauer war. Bei der Online-Scheidung läuft die Absprache zwischen Anwalt und Mandant überwiegend via Mail und/oder mittels Online-Formularen. Der tatsächliche Vollzug der Scheidung passiert dann aber persönlich am Gericht vor Ort. Kostengünstiger ist die Online-Scheidung in der Regel nicht, da sich die Honorargrundlage am Gegenstandswert orientiert. Erkundigen Sie sich bei unserem Anwalt für Familienrecht in Wannsee nach den Vor- und Nachteilen einer Online-Scheidung für Ihren Fall.
Was?
Wo?


Expertentipps zu Online-Scheidung
Kategorie: Anwalt Familienrecht Sebastian Windisch 2010-07-12 (2555 mal gelesen)

Grundsätzlich sollten bei einer Trennung die Parteien versuchen, Vermögen einverständlich aufzuteilen und die Aufteilung in einem Vertrag zu fixieren.

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2013-05-03 (2224 mal gelesen)

Jede dritte Ehe wird in Deutschland geschieden. Große Verunsicherung herrscht bei den scheidungswilligen Ehepaaren oft hinsichtlich des Ablaufs eines Scheidungsverfahrens. Wir haben Ihnen nachfolgend den rechtlichen Gang einer Scheidung dargestellt.

Kategorie: Anwalt Familienrecht Sebastian Windisch 2009-02-03 (885 mal gelesen)

Einen Antrag auf Scheidung der Ehe sollte am besten erst gestellt werden, wenn alles regelt ist. Im Rahmen einer sog. Scheidungsvereinbarung werden die Folgen der Scheidung gütlich festgelegt. Sie wird daher auch Scheidungsfolgenvereinbarung genannt. Rechtlich ist sie als Ehevertrag einzustufen, der eben nicht vor der Ehe, sondern aus Anlass von Trennung und Scheidung abgeschlossen wird.

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2013-04-22 (984 mal gelesen)

Jede dritte Ehe wird laut statistischem Bundesamt derzeit in Deutschland geschieden. Eine Ehe kann rechtlich grundsätzlich nur durch eine Scheidung beendet werden. Wir haben Ihnen die Voraussetzungen für eine Ehescheidung zusammengestellt:

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2011-03-22 (682 mal gelesen)

In Deutschland werden laut Statistischem Bundesamt in Wiesbaden knapp 40 % der Ehen wieder geschieden. Die Standesbeamten fordern nun, künftig nicht mehr nur die Ehen zu trauen, sondern auch einvernehmliche Scheidungen vornehmen zu dürfen. Das sei nicht nur schneller, sondern auch billiger.

Sind die Kosten einer Scheidung steuerlich absetzbar? © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Familienrecht 2013-04-16 (299 mal gelesen)

Gemäß eines Urteiles des Düsseldorfer Finanzgericht sind die Kosten einer Ehescheidung steuerlich absetzbar und stellen eine außergewöhnliche Belastung im Sinne des § 33 des Einkommensteuergesetzes dar. Das Finanzamt lehnte dies zunächst ab.

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2013-01-23 (426 mal gelesen)

In den letzten Jahren hat sich die Zahl der Anerkennung von Ehescheidungen im Ausland nahezu verdoppelt. Der Grund liegt im oft schnelleren und unbürokratischen Behördenverfahren im Ausland. Aber Vorsicht: Nicht jede im Ausland erfolgte Scheidung ist auch rechtlich wirksam. Nur wenn die Scheidung in Deutschland anerkannt wird, gilt die Ehe hier auch als rechtlich geschieden.

Kategorie: Anwalt Familienrecht GKS Rechtsanwälte 2011-07-18 (449 mal gelesen)

Stellt ein Ehepartner nach der Hochzeit beispielsweise auf Grund der Geburt eines Kindes seine Karriere hinten an, so kann er oder sie im Falle einer Scheidung grundsätzlich unbefristet Unterhaltsansprüche vom Ex-Partner wegen so genannter "ehebedingter Nachteile" fordern.

Kategorie: Anwalt Familienrecht GKS Rechtsanwälte 2015-02-09 (1221 mal gelesen)

Wer während einer Ehe ein gemeinschaftliches Ehegattentestament errichtet, sollte im Fall einer Scheidung unbedingt darüber nachdenken, was künftig mit den im Testament getroffenen Regelungen geschieht. Dies nicht zuletzt, wenn sich einer der Partner wieder verheiraten möchte. Stirbt dann einer der Ehepartner, so sind Streit und Chaos unter den möglichen Erben vorprogrammiert, wie ein aktueller Fall des Oberlandesgerichts Hamm zeigt (Az.: 15 W 14/14).

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2011-02-21 (102 mal gelesen)

Jahr für Jahr werden in Deutschland knapp 200.000 Ehen geschieden. Während in der Bevölkerung häufig nur der nachehelich zu zahlende Unterhalt eine besondere Rolle spielt, gibt es gerade bei dem Vorhandensein eines Unternehmens noch ein viel größeres Problem: Die Durchführung des Zugewinnausgleichs.

Weitere Expertentipps für Ehe & Familie