Logo anwaltssuche.de
Rechtsanwalt Burkhardt Jordan
Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht Fachanwalt für Erbrecht Zertifizierter Testamentsvollstrecker Schiedsrichter der Deutschen Schiedgerichtsbarkeit für Erbstreitigkeiten Mediator
Königsallee 34a, 40212 Düsseldorf

Rechtsanwalt Steuerhinterziehung Düsseldorf Pempelfort

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Steuerhinterziehung" der Kategorie Rechtsanwalt Steuerstrafrecht Düsseldorf Pempelfort zugeordnet.

Sie wohnen in Düsseldorf Pempelfort und haben eine Frage zum Thema Steuerhinterziehung ? Dann sind Sie hier richtig.

Warum Sie einen Anwalt in Düsseldorf Pempelfort beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Steuerhinterziehung beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei Düsseldorf Pempelfort ansässig ist.

Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Steuerhinterziehung vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Düsseldorf Pempelfort wahr.

Was?
Wo?


Expertentipps
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht Siegfried Reulein 2014-09-24 (252 mal gelesen)

Seit einigen Jahren werden Versicherungsnehmern nicht selten zusätzlich zu den Vertragsunterlagen zu dem Versicherungsvertrag sog. Kostenausgleichsvereinbarungen vorgelegt und mit diesen abgeschlossen. In diesen Vereinbarungen verpflichtet sich der Versicherungsnehmer zum Ausgleich der Einrichtungs- und Abschlusskosten, also v.a. der Kosten, die für Provisionen für Versicherungsvermittler aufzuwenden sind. Dieses Procedere ist an sich rechtlich nicht zu beanstanden.

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2016-11-03 (722 mal gelesen)

Rotlichtzeiten: Alle Messungen fehlerhaft? Einer der bekanntesten und lukrativsten Rotblitzer in Wuppertal an der Kreuzung der Südstraße zur Viehhofstraße steht derzeit stark in der Kritik: Die unübersichtliche Verkehrsführung führt zu einer überdurchschnittlich hohen Zahl an Rotlichtverstößen.

Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-11-19 (132 mal gelesen)

Bei vielen Mietern herrscht der Glaube vor, dass man ein Mietverhältnis vorzeitig beenden kann, wenn man einen oder mehrere Nachmieter stellt. Das ist so nicht richtig! Der Vermieter ist nur in bestimmten Fällen verpflichtet sich auf einen Nachmieter einzulassen.

Wettbewerbsrecht: Bier darf nicht als „bekömmlich“ beworben werden! © gornist - Fotolia
Kategorie: Anwalt Wettbewerbsrecht 2016-11-21 (462 mal gelesen)

Einer Brauerei wurde aktuell vom Oberlandesgericht Stuttgart untersagt, drei ihrer Biersorten als "bekömmlich" zu bewerben. Begründung: Es sei eine gesundheitsbezogene Aussage.

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2013-04-23 (80 mal gelesen)

Wer die Suche nach der großen Liebe in die Hände einer professionellen Partnerschaftsvermittlung gibt, sollte beim Vertragsabschluss genau hinschauen.

Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2007-12-03 (276 mal gelesen)

Schenkt man den Werbebotschaften der Banken Glauben, so gehören Kontoführungsgebühren inzwischen der Vergangenheit an: kaum eine Bank, die nicht ein kostenloses Girokonto für Privatkunden im Angebot hat. Doch in den seltensten Fällen bedeutet kostenlos hier tatsächlich gebührenfrei.

Black Friday: Chinesische Firma besitzt deutsche Wortmarke und mahnt ab! © dessauer - Fotolia
Kategorie: Anwalt Wettbewerbsrecht 2016-11-25 (466 mal gelesen)

Sogenannte Black-Friday-Sales begegnen Verbrauchern in dieser Woche nicht nur im Internet, sondern auch im Einzelhandel. Unbekannt ist vielen Händlern, dass eine chinesische Firma schon vor drei Jahren beim deutschen Patent- und Markenamt den Begriff „Black Friday“ schützen ließ. Laut dem Magazin Focus mahnt das Unternehmen bereits seit einiger Zeit deutsche Einzelhändler ab, die mit dem Begriff Black Friday werben.

Kategorie: Anwalt Zivilrecht 2008-12-17 (189 mal gelesen)

Weihnachten ist die Zeit der Geschenke, doch nicht immer sind Beschenkte und Schenker zufrieden. Um dem vorzubeugen, entscheiden sich viele gleich von vornherein für Gutscheine. Keine schlechte Idee für alle, die Fehlkäufe vermeiden wollen. Jedoch sollte man darauf achten, dass die Einlösedauer nicht zu kurz bemessen ist

Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht Siegfried Reulein 2014-10-15 (664 mal gelesen)

Befeuert von der medialen Berichterstattung lassen immer mehr Verbraucher ihre Darlehensverträge und die dazugehörigen Widerrufsbelehrungen prüfen, um die Möglichkeit ggf. wahrnehmen zu können, sich vorzeitig von hoch- oder höherverzinsten Darlehen zu lösen.

Jugendreisen – Rechtstipps zum Urlaub ohne Eltern © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Reiserecht 2017-02-28 (791 mal gelesen)

Jugendliche wollen am liebsten alleine oder mit Freunden auf Reisen gehen. Damit der Urlaub ohne Eltern nicht zum Reinfall wird, gilt es allerdings einige Reisebestimmungen zu beachten – insbesondere, wenn Kinder alleine ins Ausland reisen ,mit Vorlage Reisevollmacht

Weitere Expertentipps