Logo anwaltssuche.de

Rechtsanwalt Steuerstrafsache Soest

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Steuerstrafsache" der Kategorie Rechtsanwalt Steuerstrafrecht Soest zugeordnet.

Sie wohnen in Soest und haben eine Frage zum Thema Steuerstrafsache ? Dann sind Sie hier richtig.

Warum Sie einen Anwalt in Soest beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Steuerstrafsache beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei Soest ansässig ist.

Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Steuerstrafsache vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Soest wahr.

Was?
Wo?


Expertentipps
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2012-01-06 (230 mal gelesen)

In der Praxis beweist es sich ständig aufs Neue: Nicht jeder Arbeitgeber hat verinnerlicht, dass die Kündigung schwangerer Frauen besonders strengen Anforderungen unterliegt. So kommt es noch immer regelmäßig vor, dass Schwangeren, kurz nachdem sie ihre Schwangerschaft dem Arbeitgeber offenbart haben, die Kündigung ins Haus flattert. Welche Kriterien eine derartige Kündigung unter anderem erfüllen muss, verdeutlicht eine aktuelle Entscheidung des Arbeitsgerichts Nürnberg (AZ: 8 Ca 2123/09).

Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2012-01-31 (65 mal gelesen)

Mehr als 2.100 Euro pro Jahr gibt jeder Deutsche durchschnittlich für private Versicherungen aus. Bei einem solchen Betrag sollte man meinen, dass die meisten auch gut versichert sind.

Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2011-10-11 (82 mal gelesen)

Laut Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009 müssen bis zum 31. Dezember 2011 begehbare, bisher ungedämmte oberste Geschossdecken oder alternativ die Dachschrägen gedämmt werden. Aufgrund neuester offizieller EnEV-Auslegungen sind jedoch viele Hauseigentümer von dieser Regelung nicht betroffen.

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2012-03-12 (338 mal gelesen)

Bei bestimmten Verkehrsverstößen sieht der Bußgeldkatalog ein Fahrverbot vor. Dies ist beispielsweise bei Geschwindigkeitsverstößen ab Überschreitung bestimmter Grenzwerte (im Grundsatz: 30 km/h innerorts, 40 km/h außerorts) der Fall. Es ist in der Rechtsprechung seit einem Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofes (BGHSt 43, 241) geklärt, dass von diesem Regelfahrverbot bei Vorliegen eines sogenannten "Augenblicksversagens" abgesehen werden kann. Insbesondere wenn das die Geschwindigkeit begrenzende Verkehrsschild nur leicht fahrlässig übersehen wird, kommt dies in Betracht. Heute zu diesem Themenkreis eine Kurzzusammenfassung von zwei neueren Entscheidungen.

Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2011-02-16 (130 mal gelesen)

Häufig setzen sich Eheleute in einem gemeinschaftlichen Testament gegenseitig als Alleinerben und die gemeinsamen Kinder als Schlusserben des überlebenden Ehegatten ein (sog. „Berliner Testament“). Die Kinder sind dann nach dem Tod des ersten Elternteils enterbt. Sie haben zwar Pflichtteilsansprüche, die in einem intakten Familiengefüge von den Kindern aber regelmäßig nicht geltend gemacht werden, um den überlebenden Elternteil nicht zu belasten.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht Martin Kupka 2015-05-07 (753 mal gelesen)

Vielen ist bekannt, dass man nach einer Kündigung als Arbeitnehmer schnell reagieren muss, da man eine rechtswidrige Kündigung - mit wenigen Ausnahmen - nicht mehr angreifen kann, wenn man nicht innerhalb von drei Wochen nach Zugang der Kündigung Kündigungsschutzklage beim zuständigen Arbeitsgericht eingelegt hat.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2011-11-03 (322 mal gelesen)

Lehnt die Einstellungsbehörde einen Bewerber ab, so muss sie die Ablehnungsgründe sorgfältig aufklären - ansonsten ist die Ablehnung unrechtmäßig. Dies hat das Oberverwaltungsgericht NRW in einem von Herrn Rechtsanwalt Hupperts geführten Eilverfahren per Beschluss festgelegt.

Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-10-24 (260 mal gelesen)

Die Mietnebenkosten sind zur zweiten Miete geworden. Die jährliche Nebenkostenabrechnung ist daher auch Streitthema Nummer eins zwischen Mieter und Vermieter. Hier ein paar Tipps für Vermieter, damit sie ihre Betriebskosten richtig mit ihrem Mieter abrechnen und nachfordern können.

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2013-11-12 (437 mal gelesen)

Am 1. Mai 2014 tritt die Reform des Punktesystems in Kraft. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Änderungen vor und erklären, wie Sie von der Reform profitieren können.

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2016-09-05 (90 mal gelesen)

Ein Audi A4 Avant-Eigentümer, dessen Fahrzeug von der AUDI-Abgas-Manipulationssoftware betroffen ist, kann vom Verkäufer nicht die Rückzahlung des Kaufpreises verlangen, entschied aktuell das Landgericht Düsseldorf.

Weitere Expertentipps