bg-grafik
Logo anwaltssuche.de

Rechtsanwalt Trennung Rosengarten

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Trennung" der Kategorie Rechtsanwalt Familienrecht Rosengarten zugeordnet.

Grundsätzlich können sich Eheleute so oft trennen wie sie möchten. Dementsprechend kann, muss eine Trennung nicht die Vorstufe zur Scheidung sein. Wenn aus der Trennung eine Scheidung werden soll, informieren Sie sich über die Folgen möglichst frühzeitig. Denn das Trennungsjahr setzt erst dann ein, wenn Sie nachweislich unabhängig voneinander leben. Das bedeutet: Keine Wäsche für den anderen waschen, keine gemeinsamen (Essens-) Einkäufe, keine gemeinsamen Spieleabende. Eine Trennungsvereinbarung kann in vielen Fällen helfen, sich auf verbindliche Regelungen für die Zeit nach der Scheidung zu einigen. Die Vereinbarung ist eine Art Ehevertrag, der den Umgang mit Finanzen, Kinder und Rentenansprüche regeln soll. So erhalten Sie Klarheit für die Zeit nach der Ehe, vor allem im Hinblick auf die künftigen finanziellen Verhältnisse. Die Trennungsvereinbarung wird meist zur Scheidungsvereinbarung umgeschrieben. Den Scheidungsantrag bei Gericht einzureichen, unterliegt auch bei einer einvernehmlichen Scheidung einem Anwalt. Kontaktieren Sie hier unverbindlich unseren Anwalt für Familienrecht in Rosengarten und lassen Sie sich umfangreich beraten.
Was?
Wo?


Expertentipps zu Trennung
Kategorie: Anwalt Familienrecht 2010-07-12 (2171 mal gelesen)

Grundsätzlich sollten bei einer Trennung die Parteien versuchen, Vermögen einverständlich aufzuteilen und die Aufteilung in einem Vertrag zu fixieren.

Kategorie: Anwalt Erbrecht GKS Rechtsanwälte 2013-11-25 (313 mal gelesen)

Kommt es in einer Ehe zur Trennung und ist sich einer der Ehepartner sicher, die Scheidung zu wollen, so gilt es, einiges zu regeln.

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2007-11-12 (1525 mal gelesen)

Der Deutsche Bundestag hat die Reform des Unterhaltsrechts verabschiedet. Das neue Unterhaltsrecht soll zum 1. Januar 2008 in Kraft treten. Zu den Regelungen im Einzelnen ...

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2013-05-03 (1686 mal gelesen)

Jede dritte Ehe wird in Deutschland geschieden. Große Verunsicherung herrscht bei den scheidungswilligen Ehepaaren oft hinsichtlich des Ablaufs eines Scheidungsverfahrens. Wir haben Ihnen nachfolgend den rechtlichen Gang einer Scheidung dargestellt.

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2009-02-03 (751 mal gelesen)

Scheidungsvereinbarung - der Weg zur nervenschonendsten und kostengünstigsten Scheidung

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2016-12-23 (865 mal gelesen)
Zoff unterm Weihnachtsbaum – Wie zumindest die Trennung harmonisch verlaufen kann © detailblick-foto - Fotolia

Zu keiner Jahreszeit kracht es in deutschen Ehen so oft wie am Weihnachtsfest. Bei Anwälten mit Schwerpunkt Familienrecht herrscht nach den Feiertagen dann wieder Hochkonjunktur. Damit zumindest die Trennung harmonisch verläuft, gibt es auch einige rechtliche Aspekte zu beachten.

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2011-05-24 (698 mal gelesen)

In Deutschland leben über zwei Millionen Menschen in einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft. Viele von Ihnen erfüllen sich den Traum vom Eigenheim. Doch Vorsicht: Bei einer Trennung ist der Streit um die Immobilie meist vorprogrammiert und auch beim Tod des Partners drohen böse Überraschungen.

Kategorie: Anwalt Familienrecht Angelika Ehlers 2017-01-20 (190 mal gelesen)

Wenn eine Ehe geschieden wird, haben die Ehepartner vieles zu regeln, das Umgangs- recht mit den Kindern, Sorgerecht, Unterhalt für Kinder und Ehegattenunterhalt, Ehe- wohnung und Hausrat, und, ganz wichtig, die Vermögensauseinandersetzung und der sogenannte Zugewinnausgleich. Zugewinn ist das Vermögen, das jeder der Eheleute in der Zeit zwischen der Ehe- schließung und der Zustellung des Scheidungsantrages erworben hat.

Kategorie: Anwalt Familienrecht 2010-03-10 (691 mal gelesen)

Fast schon im Regelfall streiten Eheleute nach der Trennung auch um die Frage, wie eine Steuerrückerstattung unter den Eheleuten aufzuteilen ist. Gleiches gilt natürlich, wenn im ungünstigeren Fall an das Finanzamt Beträge nachgezahlt werden müssen.

Weitere Expertentipps für Ehe & Familie
--%>