Logo anwaltssuche.de

Rechtsanwalt Veranstaltungsrecht Gundelfingen an der Donau

Sie wohnen in Gundelfingen an der Donau und haben eine Frage zum Thema Veranstaltungsrecht ? Dann sind Sie hier richtig.

Warum Sie einen Anwalt in Gundelfingen an der Donau beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Veranstaltungsrecht beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei Gundelfingen an der Donau ansässig ist.

Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Veranstaltungsrecht vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Gundelfingen an der Donau wahr.

Was?
Wo?


Expertentipps
Kategorie: Anwalt Gesellschaftsrecht 2014-02-06 (979 mal gelesen)

Bekannt ist, dass GmbH-Geschäftsführer in aller Regel keine Zahlungen aus dem Gesellschaftsvermögen mehr leisten dürfen, wenn das Unternehmen einmal überschuldet ist. Wer als Geschäftsführer gegen diese Regel verstößt, muss den entstehenden Schaden dem Insolvenzverwalter gegenüber aus der eigenen Tasche begleichen. Doch ist ein Unternehmen tatsächlich auch dann überschuldet, wenn der Geschäftsführer noch über stille Reserven verfügt, die nicht in der Handelsbilanz ausgewiesen sind?

Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2008-04-09 (1069 mal gelesen)

Bauämter haften dann für Mietausfälle oder geringere Verkaufspreise, wenn sie einem Eigentümer zu Unrecht eine Baugenehmigung verweigern. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshof hervor.

Kategorie: Anwalt Arztrecht GKS Rechtsanwälte 2015-06-24 (302 mal gelesen)

Ein spektakulärer Fall ging kürzlich in Hamm durch die Gerichtsbarkeiten (Urteil vom 21.11.2014 - 26 U 80/13). So verläuft die traurige Geschichte: Eine Frau klagt über Übelkeit und geht zum Hausarzt. Der tut das Richtige und weist sie ins Krankenhaus ein, damit das Übel untersucht würde. Allerdings wird die Dame auf der Station der "Inneren Medizin" zunächst nur mit Medikamenten versorgt und so oberflächlich untersucht, dass die Ärzte die Ursache nicht finden. Nach einer Woche des Leidens wird schließlich eine Röntgenuntersuchung des Darms angeordnet. Allerdings ziehen die Ärzte auch hier noch keine helfenden Konsequenzen: Sie erkennen zwar Hinweise auf einen Darmverschluss, gehen diesen jedoch nicht entschlossen genug nach.

Kategorie: Anwalt Mietrecht 2013-06-13 (874 mal gelesen)

Die Erhöhung der Miete ist eins der häufigsten Streitthemen zwischen Vermieter und Mieter. Im Mieterhöhungsverlangen machen Vermieter häufig unnötige Fehler, die zur Unwirksamkeit der Mieterhöhung führen können.

Kategorie: Anwalt Erbrecht 2010-03-17 (143 mal gelesen)

Der Tod eines nahen Angehörigen ist ein schmerzliches Ereignis. Trotzdem dulden eine Reihe unvermeidbarer Angelegenheiten keinen Aufschub.

Patchwork-Familien: Wer erbt von wem? © Butch - Fotolia
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2017-01-12 (146 mal gelesen)

Patchwork-Familien sind heutzutage ein selbstverständliches Familienmodell. Doch die oft komplexe Familienstruktur birgt gerade im Hinblick auf das Erbe eine umsichtige Nachlassplanung. Denn was vielen Patchwork-Eltern nicht bewusst ist: Stiefkinder haben keinen Anspruch auf ein Erb- oder Pflichtteil.

Kategorie: Anwalt Arztrecht 2014-02-19 (458 mal gelesen)

In immer mehr Fällen machen Patienten, deren Behandlung nicht das gewünschte Ergebnis bringt, den behandelnden Arzt für das Ausbleiben des Heilungserfolgs oder das Auftreten von Nebenwirkungen verantwortlich. Einen Anspruch auf Schmerzensgeld und Schadensersatz haben die Patienten allerdings nur dann, wenn dem behandelnden Arzt ein Behandlungsfehler nachgewiesen werden kann.

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2011-10-12 (112 mal gelesen)

Bisher gilt in Deutschland für Fahrer unter 18 Jahren auf einem Leichtmotorrad bis 125 ccm ein Tempolimit von 80 km/h. Ab 19. Januar 2013 entfällt diese Regelung, dann tritt die 6. Verordnung zur Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung in Kraft.

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2017-01-02 (254 mal gelesen)

Seit 2015 müssen die Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern einen Mindestlohn von 8,50 € zahlen. Viele Neuerungen, die damals eingeführt wurden, bleiben auch im Jahr 2017 unverändert. Allerdings ist insbesondere bei Minijobbern Vorsicht geboten:

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2011-02-09 (78 mal gelesen)

Hungrigen Mitarbeitern, die während der Arbeitszeit Speisen an sich genommen haben, ohne dafür zu zahlen, darf der Arbeitgeber nicht einfach fristlos kündigen.

Weitere Expertentipps