Logo anwaltssuche.de

Rechtsanwalt Vertrag München Untergiesing

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Vertrag" der Kategorie Rechtsanwalt Vertragsrecht München Untergiesing zugeordnet.

Sie wohnen in München Untergiesing und haben eine Frage zum Thema Vertrag ? Dann sind Sie hier richtig.

Warum Sie einen Anwalt in München Untergiesing beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Vertrag beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei München Untergiesing ansässig ist.

Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Vertrag vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in München Untergiesing wahr.

Was?
Wo?


Expertentipps
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2012-08-24 (268 mal gelesen)

Bei einer Mietkaution handelt es sich nicht um „Peanuts“ – hier kommen schnell mehrere tausend Euro zusammen, die vom Mieter als Sicherheit für eine Mietwohnung hinterlegt werden müssen.

Kategorie: Anwalt Strafrecht Ralf Kaiser 2015-01-24 (806 mal gelesen)

Verbreiten von kinderpornographischen Schriften (§ 184 b I Nr. 1 StGB), Öffentliches Zugänglichmachen von kinderpornographischen Schriften (§ 184 b I Nr. 2 StGB), Besitz-Verschaffen von kinderpornographischen Schriften (§ 184 b II StGB)

Kategorie: Anwalt Internetrecht 2016-12-05 (1032 mal gelesen)

Anbieter eines öffentlichen WLAN-Netzes sollen nicht mehr für das haften müssen, was ihre Nutzer im Internet treiben. Seit Ende Juli 2016 regelt ein reformiertes Telemediengesetz, dass diese Dienstanbieter sich auf das sogenannte Haftungsprivileg berufen können. Jetzt hat sich der Bundesgerichtshof im Zusammenhang mit der Haftung für Urheberrechtsverletzungen mit den Anforderungen an die Sicherung eines Internetanschlusses mit WLAN-Funktion befasst.

Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2013-01-24 (207 mal gelesen)

Dicke Schneemassen liegen auf den Dächern und drohen abzugehen. Müssen Hauseigentümer in diesem Fall besondere Schutzmaßnahmen treffen? Wer haftet, wenn sich eine Dachlawine löst und herabstürzender Schnee und Eis dabei Schäden an Sachen anrichten oder sogar Menschen verletzten?

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2015-08-13 (1005 mal gelesen)

Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg (EuGH) hat mit einem folgenschweren Urteil eine vermeintliche Lücke für Autofahrer geschlossen, die nach dem Entzug der deutschen Fahrerlaubnis und einer entsprechenden Sperre weiter mit einem Führerschein aus einem europäischen Land Auto fuhren (EuGH, Urt. v. 21.05.2015, Rs. C-339/14).

Kategorie: Anwalt Steuerrecht GKS Rechtsanwälte 2016-06-27 (679 mal gelesen)

Insbesondere auf Initiative des Mittelstandes und verschiedener Verbände ist die Reform des Insolvenzanfechtungsrechts, das von Betroffenen nicht selten als „scharfes Schwert“ empfunden wird, in aller Munde. Verlangt ein Insolvenzverwalter im Wege der insolvenzrechtlichen Anfechtung (§§129 ff. InsO) geleistete Zahlungen zurück, stellt sich die Frage nach der Berechtigung frei nach den Worten Shakespeares:

Kategorie: Anwalt Strafrecht 2014-05-05 (460 mal gelesen)

Verabreden sich rivalisierende Jugendgruppen zu einer Schlägerei, riskieren sie einer Verurteilung wegen gemeinschaftlicher Körperverletzung, auch wenn alle mit der Schlägerei einverstanden waren.

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2010-09-13 (468 mal gelesen)

Das Bundesverfassungsgericht (Beschluss vom 11. Juli 2010, AZ. 2 BvR 1046/08) hat kürzlich beschlossen, dass in Fällen, in denen bei einem Autofahrer wegen einer Trunkenheitsfahrt nach Ansicht der Polizei eine Blutentnahme vorgenommen werden muss, zuvor grundsätzlich ein Richter einzuschalten ist.

Kategorie: Anwalt Arztrecht GKS Rechtsanwälte 2016-04-09 (640 mal gelesen)

Manche Krankheitsbilder dulden keinen Aufschub der Behandlung. Hängt diese Behandlung jedoch von der Bewilligung eines Leistungsantrages durch die gesetzliche Krankenkasse ab, so kam es in der Vergangenheit bisweilen vor, dass sich die Entscheidung der Kasse über Monate hinzog. Das Bundessozialgericht in Kassel hat nun in einem entsprechendem Fall eine Krankenkasse zur Übernahme von Behandlungskosten in Höhe von 2.200 € verurteilt, nachdem sie den Antrag eines Patienten verschleppt hatte (Az. B 1 KR 25/15 R).

Kategorie: Anwalt Zivilrecht 2008-03-13 (230 mal gelesen)

Die Veräußerung von Immobilienkrediten ist in letzter Zeit vielfach durch die Medien publik gemacht worden. Häufig werden ganze Kreditpakete durch Banken zu Refinanzierungszwecken veräußert. Bankgeheimnis und Datenschutz stehen dem nach der Rechtsprechung nicht entgegen.

Weitere Expertentipps