bg-grafik
Logo anwaltssuche.de
Rechtsanwalt Alexios Baxevanis
Rechtsanwalt Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Leipziger Straße 47, 60487 Frankfurt am Main

Rechtsanwalt Wohnungseigentum Frankfurt am Main Westend

Hinweis: Wir haben Ihre Suchanfrage "Wohnungseigentum" der Kategorie Rechtsanwalt Wohnungseigentumsrecht Frankfurt am Main Westend zugeordnet.

Sie wohnen in Frankfurt am Main Westend und haben eine Frage zum Thema Wohnungseigentum ? Dann sind Sie hier richtig.

Warum Sie einen Anwalt in Frankfurt am Main Westend beauftragen sollten

Stimmt: Ein Rechtsanwalt muss fürs Erste nicht unbedingt in Ihrer Nähe wohnen, um Ihre Rechtsfrage im Bereich Wohnungseigentum beantworten oder ein entsprechendes Schreiben aufsetzen zu können. Doch auf den zweiten Blick spricht vieles dafür, einen Anwalt zu beauftragen, der in oder bei Frankfurt am Main Westend ansässig ist.

Denn in den meisten Rechtsgebieten benötigt ein Rechtsanwalt von Ihnen eine ganze Reihe vertraulicher Dokumente, um Sie optimal vertreten zu können. Diese beinhalten detaillierte Informationen über Ihre Finanzen oder Ihre persönliche Lebenssituation. Möchten Sie ihm diese Dokumente tatsächlich per Fax, Mail oder Post schicken oder nicht doch lieber persönlich in der Kanzlei vorbeibringen? Dort können Sie Ihren Fall auch garantiert ohne Mitwisser schildern und müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass intime Details ihren Weg ins Internet finden.

Zudem kann es im Bereich Wohnungseigentum vorkommen, dass ein Vor-Ort-Termin notwendig wird. Und wenn es allen Einigungsversuchen zum Trotz zum Gerichtsverfahren kommt, wird in den allermeisten Fällen in erster Instanz am nächstgelegenen Gericht verhandelt. Solche Ortstermine nehmen Sie am einfachsten mit einem Anwalt in Frankfurt am Main Westend wahr.

Was?
Wo?


Expertentipps
Kategorie: Anwalt Familienrecht Sebastian Windisch 2010-11-19 (265 mal gelesen)

Bundesgerichtshof bejaht Ausgleichsansprüche, wenn Partner in ihrer Beziehung die Absicht verfolgt haben, mit dem Erwerb eines gemeinsamen Vermögensgegenstandes einen gemeinsamen Wert zu schaffen.

Kategorie: Anwalt Strafrecht 2008-08-27 (3241 mal gelesen)

Besitz von Kinderpornographie: Welche Strafe droht bei § 184b StGB? Ab wievielen Bildern gibt’s Gefängnis?

Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2016-09-09 (198 mal gelesen)

Ein Autofahrer, der mit seiner Mercedes S-Klasse auf dem Gelände einer Autowaschanlage eine Palette Pflastersteine rammte, weil er sie aufgrund der Ausmaße seines Fahrzeug nicht gesehen hatte, bleibt auf seinem Schaden sitzen, entschied das Landgericht Coburg.

Kategorie: Anwalt Sozialrecht 2016-04-14 (743 mal gelesen)

Bei Unfällen während des Schulbesuchs sind Schüler gesetzlich unfallversichert. Jetzt hat ein Gericht entschieden, dass die gesetzliche Unfallversicherung auch für Unfall aufkommen muss, die Schüler erleiden, wenn sie an außerschulischen Projektarbeiten teilnehmen.

Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-06-12 (137 mal gelesen)

Obwohl die Betriebskostenabrechnungen eines Berliner Vermieters jährlich wechselnde Flächenangaben auswiesen, entschied der Bundesgerichtshof, die Abrechnungen seien formell in Ordnung. Sie müssten auf ihre inhaltliche Richtigkeit überprüft werden (BGH VIII ZR 261/07).

Kategorie: Anwalt Strafrecht 2016-12-06 (263 mal gelesen)
Bundesgerichtshof bestätigt so genanntes Auschwitz-Urteil © Andrey Popov - Fotolia

Der Bundesgerichtshof hat das Urteil des Landgerichts Lüneburg, wonach ein damals junger SS-Angehöriger wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen verurteilt wurde, bestätigt.

Kategorie: Anwalt Verwaltungsrecht GKS Rechtsanwälte 2010-10-15 (478 mal gelesen)

Möchte der Beamte seine dienstliche Beurteilung vor Gericht angreifen, so muss er sich im Klaren darüber sein, dass das Gericht diese nur auf bestimmte Fehler hin überprüft.

Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2015-05-18 (340 mal gelesen)
Steuertipp: So setzen Sie die Kosten fürs Arbeitszimmer ab! © M. Schuppich - Fotolia

Die Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer können ausnahmsweise bei der Einkommenssteuer abgesetzt werden. Lesen Sie hier für wen das gilt …

Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2015-02-10 (563 mal gelesen)

Niemand darf wegen einer Behinderung diskriminiert werden – so das deutsche Recht, insbesondere das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz. Einem Schwerbehinderten darf also nicht schon von vornherein mitgeteilt werden, dass er nach seiner schriftlichen Bewerbung bei einem persönlichen Vorstellungsgespräch nur eine sehr geringe Chance hat. Zumindest entschied das Landesarbeitsgericht (LAG) Baden-Württemberg (1 Sa 13/14), dass er dadurch diskriminiert werde und eine angemessene Entschädigung erhalten kann.

Kategorie: Anwalt Familienrecht Kerstin Herms 2012-02-23 (176 mal gelesen)

Das eheliche Güterrecht regelt die vermögensrechtlichen Beziehungen der Ehegatten ab dem Zeitpunkt der Eheschließung.

Weitere Expertentipps