Logo anwaltssuche.de

Fachanwalt Gewerblicher Rechtsschutz

Zum Anwalt für Gewerblicher Rechtsschutz bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
B D E F G K R S

Gewerbliche Schutzrechte müssen in der Regel beantragt werden. Dann dürfen Dritte nicht mehr ohne die Einwilligung des Rechteinhabers einfach nachbauen, kopieren oder gewerblich nutzen, was der Rechte-Inhaber geschützt hat. Dahinter steht ein Grundverständnis: Eine Idee ("das geistige Eigentum") soll dem gehören, der sie erdacht hat.

Der Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz ist umfassend spezialisiert

Der Gewerbliche Rechtsschutz erstreckt sich über einen großen Rechtsbereich; ein Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz muss also entsprechend umfassend spezialisiert sein. Eine seiner klassischen Aufgaben ist es, seine Mandanten gegen Rechtsverletzungen an ihren gewerblichen Schutzrechten zu verteidigen. Für Unternehmen wie Einzelpersonen kann sehr viel von der Wahrung dieser Rechte abhängen. Zahlreiche Unternehmen gründen ihre gesamte Existenz auf eine einzige Erfindung oder Idee. Sie an einen Konkurrenten oder Plagiator zu verlieren, könnte das Ende bedeuten. Der Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz kann hier schnell und kompetent helfen. Als Spezialist darf er seinen Titel allerdings nur dann führen, wenn er besondere theoretische Kenntnisse nachgewiesen hat und eingehende praktische Erfahrungen in seinem Rechtsgebiet besitzt.

Das Kennzeichenrecht macht Unternehmen unverwechselbar

Kennzeichen sind Merkmale, die Unternehmen und ihre Produkte unverwechselbar machen - zum Beispiel der (Mercedes-) Stern oder der (Apple-) Apfel. Sie unterstützen die Alleinstellung eines Unternehmens und können einen enormen Wettbewerbsvorteil darstellen. Entsprechend massiv werden ihre Inhaber sie verteidigen - und das sollten sie auch. Ein neues Produkt ist zur Marktreife entwickelt - jetzt müssen Name und Logo dafür gefunden werden. Bei dieser Suche muss sichergestellt sein, dass keine bestehenden (Kennzeichen-) Rechte verletzt werden. Für eine solche Verletzung genügen bereits Ähnlichkeiten (die nicht einmal beabsichtigt sein müssen) oder Verwechslungsmöglichkeiten (z.B. bei einem Logo), um einen Streit um die Kennzeichenrechte loszutreten. Bei einer Verletzung hat der Geschädigte Anspruch auf Schadenersatz - unter Umständen eine extrem teure Angelegenheit. Versäumnisse können hier also schnell existenziell werden. Eine fundierte Beratung durch einen Fachmann ist daher immer eine lohnende Investition. Eigene Kennzeichenrechte sollten möglichst schnell beantragt und gesichert werden. Ein Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz hilft kompetent bei Aufbau, Überwachung und Verteidigung eines effektiven Kennzeichen-Schutzes für Unternehmen und Produkte.

Gewerblicher Rechtsschutz - eingetragenes Design

Auch der Schutz von Designs (früher: "Geschmacksmuster") gehört zu den gewerblichen Schutzrechten. Die meisten Produkte des alltäglichen Gebrauchs sind heute geschützt; ihr Design ist "eingetragen" das heißt, ihr Hersteller hat sie mit besonderen Schutzrechten gegen Nachahmung und Kopieren versehen. Eingetragen werden Produkte bei den entsprechenden Patent- und Markenämtern bzw. für Europa beim Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt. Natürlich sollte jedes Unternehmen versuchen, seine Produkt-Zugpferde gegen Plagiatoren zu schützen. Schließlich hat es für deren Entwicklung Zeit und Geld investiert. Plagiatoren tun das nicht. Sie kopieren einfach, was erfolgreich ist und sich daher gut verkauft. Wenn ein Design eingetragen ist, lassen sich Plagiatoren besser abwehren. Wichtig: Wenn Sie Schutz und Verteidigung Ihrer Produkte einem Fachmann übertragen, wird der sich auch darum kümmern, dass die gewerblichen Schutzrechte rechtzeitig und regelmäßig verlängert werden. Um den Schutz muss man sich nämlich selbst kümmern. Er erlischt nach 5 Jahren, wenn man nicht aktiv wird und verlängert.

Gewerbliche Schutzrechte gibt es auch ohne Eintrag

Schutzrechte können auch ohne einen Eintrag entstehen / bestehen. Voraussetzung: Ein Produkt muss neu sein und eine gewisse schöpferische / künstlerische Eigenständigkeit besitzen. Allerdings läuft dieser Schutz drei Jahre nach Veröffentlichung des Produktes aus. So oder so - Designschutz kann eine kniffelige Angelegenheit sein. Ein Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz unterstützt Sie auch dann, wenn Sie sich gegen einen Konkurrenten verteidigen, müssen, der behauptet, eines Ihrer Designs würde seine Rechte verletzen. Unter die gewerblichen Schutzrechte fallen neben Designs ("Geschmacksmuster") und Kennzeichen (Marken) auch Firmennamen, Titel /Werktitel (Magazine, Musik- und Theaterstücke, Filme) Patente, etc. In allen Fragen zu diesen Themenkreisen wird ein Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz Sie kompetent beraten und wirksam vertreten. Hier finden Sie einen - einfach per Klick!

Weiterführende Informationen zu Fachanwalt Gewerblicher Rechtsschutz

Wer Bilder ungefragt für seine eigenen Zwecke verwendet, läuft Gefahr, gegen die Rechte des Urhebers zu verstoßen. Derartige Verstöße geschehen häufig unbedacht und unabsichtlich. Trotzdem können sie empfindliche Folgen haben. Was tun? (vom 30.03.2017) mehr...
Bei Cold Calls erhalten Sie auf Ihrem Privattelefon unangekündigte Werbeanrufe. Auch wenn die Anzahl solcher Anrufe gefühlt gesunken ist, sollten und können Sie sich gegen solche Anrufe zur Wehr setzen. Denn: Verträge per Cold Call sind grundsätzlich wirksam. (vom 26.10.2015) mehr...
Ein fehlerhaftes Online-Impressum wird gerne abgemahnt. So ist die Anbieterkennzeichnung oftmals zwingend vorgeschrieben. Neuerdings muss zudem auf die Online-Streitbeilegungsplattform verwiesen werden. Ansonsten ist ein mächtiges Bußgeld fällig. (vom 03.08.2016) mehr...
Was wäre Apple ohne seinen Apfel - was Mercedes ohne seinen Stern? Beide Merkmale geben den Unternehmen Identität und Präsenz, machen sie in gewisser Weise unverwechselbar. Deshalb verteidigen Unternehmen ihre Kennzeichen (dazu gehören auch Marken) mit Zähnen und Klauen. (vom 16.11.2015) mehr...
Das Problem Produktpiraterie ist inzwischen so groß, dass es dringend Aufmerksamkeit braucht: Die jährlichen Schäden belaufen sich lt. OECD weltweit auf ca. 450 Mrd. EUR. Produktpiraterie treibt Unternehmen in den Ruin, vernichtet Arbeitsplätze, schadet der Volkswirtschaft. (vom 26.11.2015) mehr...
Ihre neue, tolle Geschäftsidee haben Sie auf Herz und Nieren geprüft und dann begeistert umgesetzt. Ein Jahr nach der Gründung finden Sie heraus, dass ein anderer Geschäftsmann Ihre Idee und Ihr Produkt offensichtlich erfolgreich verkauft. Wie können Sie sich wehren? (vom 26.11.2015) mehr...
Werktitelschutz entsteht nur dann, wenn der Titel Ihres Fachmagazins, Ihres Filmes oder etwas ähnlichem unverwechselbar ist, also so viel Unterscheidungskraft besitzt, dass keine Verwechslung mit anderen Titeln dieser Art vorkommen kann. (vom 01.12.2015) mehr...
Bei Haustürgeschäften oder dem Einkauf im Internet haben Verbraucher im Hinblick auf die geschlossenen Verträge ein zweiwöchiges Widerrufsrecht ohne Angaben von Gründen. Über dieses Widerrufsrecht müssen Unternehmen den Verbraucher mit Hilfe einer Widerrufsbelehrung in Kenntnis setzen. (vom 20.06.2017) mehr...
Was früher Geschmacksmuster war, heißt heute Design - das ist nicht nur eine zeitgeistige Begriffs-Modernisierung. Denn Design ist verständlicher als sein Vorgänger - und es bezieht sich eindeutiger auf das Thema: die Art und das Aussehen von Gegenständen und Produkten. (vom 01.12.2015) mehr...
Über Geschmack lässt sich trefflich streiten, über Geschmacksmuster erst recht. Denn der Geschmacksmusterschutz schützt ein Design - seine Form, seine Farbe oder beides, von der Toilettenbrille bis zur Autokarosserie. (vom 02.12.2015) mehr...
Was?
Wo?
Expertentipps zu Gewerblicher Rechtsschutz
Online-Auktionen: Was tun bei Ärger mit ebay & co.? © sma - topopt
Kategorie: Computer & Internet 2010-07-22 (1661 mal gelesen)

Versteigerungen im Internet sind nach wie vor beliebt. Bei ebay oder unzähligen anderen Auktionsplattformen wird vom Auto über die Examensarbeiten bis zum angelutschten Promi-Kaugummi auf alles geboten, was sich versteigern lässt. Welche Rechte und Pflichten sind bei der Online-Auktion zu beachten?

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9655172413793105 / 5 (87 Bewertungen)
Kategorie: Arbeit & Beruf GKS Rechtsanwälte 2016-01-28 (551 mal gelesen)

Nach Untersuchungen der Auskunftei Creditreform sind in Deutschland aktuell ca. 6,7 Mio. Menschen überschuldet und nicht in der Lage, ihren Zahlungsverpflichtungen nachzukommen. Obwohl die Überschuldung und die Zahlungsunfähigkeit der natürlichen Personen daher tendenziell zugenommen haben, nehmen die Insolvenzverfahren für Verbraucher und selbstständige oder ehemals selbstständige Personen ab.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8285714285714287 / 5 (35 Bewertungen)
Kategorie: Computer & Internet 2010-04-14 (706 mal gelesen)

Beim privaten eBay-Verkauf ist Vorsicht geboten, da der private Verkäufer schnell rein rechtlich gesehen zum gewerblichen Verkäufer werden kann.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8125 / 5 (32 Bewertungen)
Mietwohnung nicht ungefragt zum Büro machen - Gewerbliche Nutzung nur im Ausnahmefall erlaubt! © flashpics - Fotolia
Kategorie: Mieten & Vermieten 2007-11-28 (7232 mal gelesen)

Immer mehr Menschen machen sich selbstständig. Und weil es am einfachsten ist, wird häufig die gemietete Wohnung zum Büro umfunktioniert. Bevor der Mieter ein Firmenschild an die Haustür schraubt, sollte er allerdings einen Blick in den Mietvertrag werfen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.944649446494465 / 5 (542 Bewertungen)
Kategorie: Wohnen & Bauen 2009-07-23 (725 mal gelesen)

Rechte bei Flächenabweichungen im gewerblichen Mietrecht

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8214285714285716 / 5 (28 Bewertungen)
Kategorie: Computer & Internet GKS Rechtsanwälte 2017-01-20 (151 mal gelesen)

Das Urteil des Landgerichts Hamburg (18.11.2016, Az. 310 0 402/16) hat sich im Internet schnell verbreitet und für Unruhe gesorgt: Wer auf seiner eigenen Homepage einen Link setzt, haftet für die Urheberrechtsverletzungen auf der fremden Seite.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.083333333333333 / 5 (12 Bewertungen)
Kategorie: Mieten & Vermieten GKS Rechtsanwälte 2013-05-27 (200 mal gelesen)

Vermieter müssen es nicht dulden, dass ihre Mieter in der Mietwohnung gewerblichen Musikunterricht erteilen.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.083333333333333 / 5 (12 Bewertungen)
Kategorie: Computer & Internet GKS Rechtsanwälte 2011-01-07 (238 mal gelesen)

OLG Köln: Beschwerderecht bei Filesharing-Abmahnungen und Abkehr von der weiten Auslegung des „Handels in gewerblichen Umfang“

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8 / 5 (10 Bewertungen)
Website-Betreiber haftet für Urheberrechtsverletzungen auf verlinkte Seiten © Marco2811 - Fotolia
Kategorie: Computer & Internet 2016-12-19 (333 mal gelesen)

Ein gewerblicher Website-Betreiber haftet für Links auf externe Websites, auf denen das Urheberrecht verletzt wird. Und das ohne sein Wissen, entschied das Landgericht Hamburg.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.4375 / 5 (16 Bewertungen)
Kategorie: Ehe & Familie 2011-11-09 (414 mal gelesen)

Das Niedersächsische Finanzgerichts (NFG) hat durch einen unanfechtbaren Beschluss dem Antragsteller, einem eingetragenen Lebenspartner, vorläufigen Rechtsschutz in Form der Aufhebung der Vollziehung eines Grunderwerbsteuerbescheids gewährt.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6666666666666665 / 5 (30 Bewertungen)
Weitere Expertentipps