Logo anwaltssuche.de
Strafrecht , 15.03.2016

Geschäftsführer aufgepasst: automatische Beendigung des Geschäftsführeramtes bei vorsätzlichen Straftaten

Nicht selten denkt sich ein Geschäftsführer, dass er die finanziellen Probleme seiner GmbH lösen kann und stellt trotz hoher Verbindlichkeiten und dem Wissen, dass eine Zahlungsunfähigkeit seines Unternehmens vorliegt, keinen Insolvenzantrag. Bei Versäumnis der Insolvenzantragsstellung kann der Geschäftsführer jedoch wegen Insolvenzverschleppung sowohl zivilrechtlich als auch strafrechtlich haftbar gemacht werden. Kommt es zu einer Verurteilung wegen einer Vorsatzstraftat, endet das Geschäftsführeramt automatisch. Das heißt: Unabhängig davon, ob es sich um eine vorsätzliche Insolvenzverschleppung, andere Insolvenzstraftaten oder im Katalog des § 6 III GmbHG aufgezählte Straftaten handelt: Eine Verurteilung wegen einer Vorsatzstraftat hat für einen Geschäftsführer immer die gleiche Folge – das Aus seiner Geschäftsführung.

Vorsicht: Gesellschaft kann geschäftsführerlos werden!


Diese Vorschrift gilt nicht nur Personen, die Geschäftsführer werden wollen, sondern auch für solche, die bereits Geschäftsführer sind. Sobald eine rechtskräftige Verurteilung wegen einer Vorsatzstraftat vorliegt, führt dies automatisch zur Beendigung des Geschäftsführeramtes. Im schlechtesten Fall ist die Gesellschaft sodann geschäftsführerlos.
Um ein solches „Chaos“ in der Organisation der Gesellschaft zu vermeiden, sollte ein Geschäftsführer sich nicht scheuen, einen Insolvenzantrag zu stellen und kann dann erfahren, dass ein gut organisiertes und strukturiertes Insolvenzverfahren viel weniger unangenehm ist als zunächst gedacht. Denn zum einen kann der Geschäftsführer die Last auf seinen Schultern ein wenig verringern, indem er einen Teil seiner Verantwortung an den Insolvenzverwalter abgibt und zum anderen können strafrechtliche und zivilrechtliche Gefahren vermieden werden. Insbesondere gibt es im Insolvenzverfahren diverse Möglichkeiten, die Unternehmung ohne die Last der alten Verbindlichkeiten fortzuführen – sofern das Geschäftsmodell sich trägt.

Teamwork gefordert: Experten in Straf- und Gesellschaftsrecht können gemeinsam Fahrlässigkeitsverurteilung bewirken und somit Geschäftsführung erhalten


Ist es dennoch zu spät und eine Straftat steht im Raum, sollte darauf hingewirkt werden, dass eine Verurteilung allenfalls wegen eines Fahrlässigkeitsdeliktes erfolgt. Denn diese führt nicht Beendigung des Geschäftsführeramtes. Gesellschaftsrecht und Strafrecht sind hier eng miteinander verzahnt. Eine erfolgreiche Verteidigung kann nur gewährleistet werden, wenn Experten im Straf- und Gesellschaftsrecht Hand in Hand zusammenarbeiten und sich gegenseitig mit dem jeweiligen Fachwissen unterstützen können.

Rechtsanwalt GKS Rechtsanwälte
Rechtsanwaltkanzlei mit Vertretung in allen klassischen Rechtsgebieten für private und gewerbliche Mandanten
Morianstr. 3, 42103 Wuppertal
Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Strafrecht & Ordnungswidrigkeiten
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Strafrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8 / 5 (25 Bewertungen)

Bitte Ort anklicken oder erweitertes Suchformular verwenden

A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T U V W Ü
Strafrecht Bad Berneck Strafrecht Bad Homburg vor der Höhe Strafrecht Bad Kreuznach Strafrecht Bad Oeynhausen Strafrecht Bad Salzungen Strafrecht Bad Schwalbach Strafrecht Bad Segeberg Strafrecht Baiersbronn Strafrecht Ballenstedt Strafrecht Baunatal Strafrecht Bayreuth Strafrecht Benningen am Neckar Strafrecht Berlin Strafrecht Berlin Charlottenburg Strafrecht Berlin Friedrichshain Strafrecht Berlin Hellersdorf Strafrecht Berlin Köpenick Strafrecht Berlin Kreuzberg Strafrecht Berlin Lichtenberg Strafrecht Berlin Marzahn Strafrecht Berlin Mitte Strafrecht Berlin Neukölln Strafrecht Berlin Pankow Strafrecht Berlin Prenzlauer Berg Strafrecht Berlin Reinickendorf Strafrecht Berlin Schöneberg Strafrecht Berlin Spandau Strafrecht Berlin Steglitz Strafrecht Berlin Tempelhof Strafrecht Berlin Tiergarten Strafrecht Berlin Treptow Strafrecht Berlin Wedding Strafrecht Berlin Wilmersdorf Strafrecht Berlin Zehlendorf Strafrecht Biberach Strafrecht Bielefeld Strafrecht Bielefeld Brackwede Strafrecht Bielefeld Dornberg Strafrecht Bielefeld Gadderbaum Strafrecht Bielefeld Heepen Strafrecht Bielefeld Jöllenbeck Strafrecht Bielefeld Mitte Strafrecht Bielefeld Schildesche Strafrecht Bielefeld Senne Strafrecht Bielefeld Sennestadt Strafrecht Bielefeld Stieghorst Strafrecht Bietigheim-Bissingen Strafrecht Blankenfelde Strafrecht Bocholt Strafrecht Bochum Strafrecht Bochum Mitte Strafrecht Bochum Wattenscheid Strafrecht Bönebüttel Strafrecht Bonn Strafrecht Bonn Bad Godesberg Strafrecht Bonn Beuel Strafrecht Bonn Hardtberg Strafrecht Bonn Stadtbezirk Strafrecht Bornheim Strafrecht Braunschweig Strafrecht Bremen Strafrecht Bremen Nord Strafrecht Bruchsal Strafrecht Bünde
weitere Orte >>>
Strafrecht Quedlinburg
weitere Orte >>>
Strafrecht Ulm
weitere Orte >>>
Strafrecht Überlingen
weitere Orte >>>

Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Gesellschaftsrecht 16.11.2015
Die Position des Geschäftsführers ist zwar eindeutig im Gesellschaftsrecht geregelt. In der Praxis gibt es jedoch viele Situationen, bei denen juristische Fragen auftauchen - und oftmals die Hilfe eines Anwalts von Nöten machen.
Kategorie: Anwalt Gesellschaftsrecht 13.02.2017
Die gGmbH ist eine Gesellschaftsform, deren Geschäftszweck gemeinnützigen Zielen dient. Sie genießt daher erhebliche Steuervorteile im Vergleich mit herkömmlichen Gesellschaften. Gleichzeitig besteht eine eingeschränkte Haftung, wie man sie von der GmbH her kennt.
Kategorie: Anwalt Gesellschaftsrecht 16.11.2015
Der Geschäftsführer auch einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) haftet mitunter mit seinem Privatvermögen. Und das auch wenn er sich selbst - vermeintlich - nichts zu schulden kommen lassen hat - Erfahrene Anwälte wissen, wo sie vor oder während des Haftungsfalls ansetzen müssen.
Kategorie: Anwalt Insolvenzrecht 03.12.2015
Bei tatsächlicher oder drohender Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung muss der verantwortliche Geschäftsführer innerhalb von drei Wochen den Insolvenzantrag beim zuständigen Amtsgericht stellen. Das Versäumen dieser Verpflichtung kann als Insolvenzverschleppung gewertet werden - ein Straftatbestand.
Kategorie: Anwalt Strafrecht 26.09.2016
Wer verbotene Betäubungsmittel anbaut und/oder besitzt, damit Handel betreibt oder diese ins Ausland ausführt, wird im Sinne des Betäubungsmittelstrafrechts entsprechend verfolgt. Die Strafen dafür werden in den einzelnen EU-Länder unterschiedlich gehandhabt.
Kategorie: Anwalt Gesellschaftsrecht GKS Rechtsanwälte 2015-01-24 (1262 mal gelesen)

Der BGH macht es mit seinem Urteil (Az.: II ZR 86/11) leichter, einen Geschäftsführer einer GmbH & Co. KG direkt in Anspruch zu nehmen. Er entschied, dass eine Kommanditgesellschaft (KG) den Geschäftsführer der GmbH unmittelbar in Anspruch nehmen kann.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8703703703703702 / 5 (54 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Gesellschaftsrecht GKS Rechtsanwälte 2014-07-31 (1253 mal gelesen)

Gute Nachrichten aus dem Wettbewerbsrecht: In einer Grundsatzentscheidung hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe die persönliche Haftung von Geschäftsführern beschränkt, wenn aus Ihrer Gesellschaft heraus Wettbewerbsverstöße begangen wurden (Urt. v. 18.06.2014 - Az.: I ZR 242/12).

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.072727272727272 / 5 (55 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2015-11-14 (659 mal gelesen)

Als Geschäftsführer hat man viel um die Ohren und trägt Verantwortung für das Unternehmen. Nicht selten wächst einem diese komplexe Aufgabe genau dann über den Kopf, wenn das Unternehmen in der Krise ist. Wahrscheinlich fragt sich jeder erstmal, ob man dann einfach so "kündigen" kann.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.151515151515151 / 5 (33 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Gesellschaftsrecht GKS Rechtsanwälte 2015-05-13 (1413 mal gelesen)

Wichtige Entscheidungen für eine GmbH zu treffen, ist zumeist mit einem hohen Risiko verbunden. Deshalb steht jedem Geschäftsführer ein haftungsfreier Handlungsspielraum zu - denn manchmal muss man ein Risiko in Kauf nehmen, um eine Gesellschaft erfolgreich zu führen. Dennoch müssen die Entscheidungen genügend abgesichert und bestmöglich durchdacht sein; andernfalls haften die Geschäftsführer selbst für entstandene Schäden.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.133333333333334 / 5 (60 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verwaltungsrecht GKS Rechtsanwälte 2012-08-21 (512 mal gelesen)

Ein Bewerber für den gehobenen Polizeidienst darf nicht in jedem Fall alleine deshalb abgelehnt werden, weil er zuvor von einem ausländischen Strafgericht verurteilt worden ist. Dies hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf nunmehr in einem aktuellen, vom Verfasser geführten, Verfahren entschieden (Az.: 2 L 535/12).

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.086956521739131 / 5 (23 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2012-12-17 (822 mal gelesen)

Wer im Eifer des Gefechts einen uniformierten Polizisten mit unschicklichen Bezeichnungen tituliert, muss mit einer Verurteilung wegen Beleidigung rechnen. So geschehen in den folgenden Fällen:

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.75 / 5 (48 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht GKS Rechtsanwälte 2013-07-17 (490 mal gelesen)

Wird ein Insolvenzschuldner wegen eines Insolvenzdelikts rechtskräftig verurteilt, ist die Restschuldbefreiung zu versagen. Dem Schuldner kann die Restschuldbefreiung jedoch nur versagt werden, wenn dies im Schlusstermin von einem Insolvenzgläubiger beantragt worden ist und wenn der Schuldner wegen einer Insolvenzstraftat spätestens zum Schlusstermin rechtskräftig verurteilt worden ist. Dies bestätigte der Bundesgerichtshof (BGH) in seiner Entscheidung vom 11.04.2013 (Az.: IX ZB 94/12).

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.75 / 5 (24 Bewertungen)
Strafrecht: Affe, verpiss dich – Verurteilung wegen Volksverhetzung und Beleidigung! © Stefan Körber - Fotolia
Kategorie: Anwalt Strafrecht 2016-10-24 (580 mal gelesen)

Ein 60jähriger Münchner wurde vom Amtsgericht München wegen Volksverhetzung und Beleidigung zu einer Geldstrafe von rund 1.500 Euro verurteilt, weil er einen Mann mit türkischer Abstammung bei einer Auseinandersetzung auf der Straße mit folgendem Spruch titulierte: Worten „Affe, verpiss dich, das kannst du bei deiner IS machen, geh zu deiner IS zurück, man sieht dir an, dass du von einem Volk abstammst, das von Affen abstammt“.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8157894736842106 / 5 (38 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht 2008-11-03 (425 mal gelesen)

An diesem Samstag, dem 1. November 2008, ist das Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG) in Kraft getreten. Damit ist die umfassendste Reform des GmbH-Rechts seit Bestehen des GmbH-Gesetzes von 1892 abgeschlossen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9642857142857144 / 5 (28 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht GKS Rechtsanwälte 2014-07-21 (618 mal gelesen)

Finden sich zwei oder mehrere Unternehmer als Gesellschafter einer Gesellschaft zusammen, so geschieht dies im Hinblick auf eine gemeinsame unternehmerische Vision: Zusammen soll eine Firma aufgebaut und möglichst profitabel betrieben werden.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.103448275862069 / 5 (29 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Strafrecht & Ordnungswidrigkeiten

Suche in Expertentipps