Logo anwaltssuche.de
Verkehrsrecht , 10.07.2015

Urlaubszeit: Warnung vor Blitzern kann teuer werden - zumindest in der Schweiz!

Was in Deutschland legitim ist, wird in der Schweiz mit einem Bußgeld geahndet. Tagtäglich wird hierzulande auf Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken gepostet, wo wieder einmal eine Radarkontrolle durchgeführt wird.

Blitzerwarnung auf Facebook - 1.000,- CHF (ca. 800,- Euro) Bußgeld


In der Schweiz ist die Rechtslage allerdings anders, wie nachfolgendes Beispiel zeigt: Eine junge Schweizerin hatte auf Facebook eine "Blitzerwarnung" gepostet. Die Polizei erhielt hiervon Kenntnis und leitete ein Verfahren ein. Ein Bußgeld war die Folge der eigentlich netten Aktion. Die junge Frau musste ein Bußgeld in Höhe von 1.000,- CHF (ca. 800,- Euro) zahlen.

Vor 2008 war es auch in unserem Nachbarland noch Gang und Gäbe, dass im Radio vor Radarkontrollen gewarnt wurde. Doch dann wurde das Gesetz verschärft, in dem heißt es nun:
"Mit Buße bestraft wird, wer öffentlich vor behördlichen Kontrollen im Straßenverkehr warnt."

Öffentliche Warnung ab Reichweite von 50 Personen


Doch wann ist eine Warnung öffentlich? Gerade in sozialen Netzwerken, in denen es private und öffentliche Profile gibt, ist dieses Erfordernis schwierig zu bestimmen. Als Richtwert gelte eine Reichweite von 50 Personen, laut eines Sprechers der Kantonspolizei. Dieser Wert führe dazu, dass bei einer Warnung über Facebook im Prinzip immer mit einem Bußgeld zu rechnen ist. Denn wer hat dort weniger als 50 Freunde und warnt dann noch vor Blitzern?

Auch Aufblenden mit Fernlicht verboten!


Mitfahrer, die den Fahrer warnen, handeln allerdings nicht öffentlich. Ein Beifahrer darf den Fahrer durchaus noch auf einen Blitzer aufmerksam machen.
Es muss allerdings davor gewarnt werden, den Gegenverkehr durch aufblenden mit Fernlicht auf eine Geschwindigkeitskontrolle aufmerksam machen zu wollen. Auch durch eine solche Maßnahme wird ein Busgeldtatbestand verwirklicht. Zwar nicht durch die Warnung an sich, aber durch das "missbräuchliche Verwenden von Warnsignalen".

Somit sollte man sich bei Fahrten ins Ausland - nicht nur in die Schweiz - immer vorher informieren, welche besonderen Regelungen im Straßenverkehr gelten. Sollte es dennoch zu einem Bußgeld kommen, empfiehlt es sich, einen erfahrenden Rechtsanwalt aufzusuchen, der die Rechtmäßigkeit der behördlichen Maßnahme überprüfen kann.

Rechtsanwalt GKS Rechtsanwälte
Rechtsanwaltkanzlei mit Vertretung in allen klassischen Rechtsgebieten für private und gewerbliche Mandanten
Morianstr. 3, 42103 Wuppertal
Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Auto & Verkehr
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Verkehrsrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8780487804878048 / 5 (41 Bewertungen)

Bitte Ort anklicken oder erweitertes Suchformular verwenden

A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T U V W Z Ü
Verkehrsrecht Bad Berneck Verkehrsrecht Bad Kissingen Verkehrsrecht Bad Kreuznach Verkehrsrecht Bad Langensalza Verkehrsrecht Bad Neustadt Verkehrsrecht Bad Oeynhausen Verkehrsrecht Bad Salzungen Verkehrsrecht Bad Schwalbach Verkehrsrecht Bad Segeberg Verkehrsrecht Bad Soden Verkehrsrecht Bad Wörishofen Verkehrsrecht Baden Baden Verkehrsrecht Baiersbronn Verkehrsrecht Ballenstedt Verkehrsrecht Bammental Verkehrsrecht Bayreuth Verkehrsrecht Bendorf Verkehrsrecht Benningen am Neckar Verkehrsrecht Bensheim Verkehrsrecht Bergheim Verkehrsrecht Bergisch Gladbach Verkehrsrecht Berlin Verkehrsrecht Berlin Charlottenburg Verkehrsrecht Berlin Friedrichshain Verkehrsrecht Berlin Hellersdorf Verkehrsrecht Berlin Hohenschönhausen Verkehrsrecht Berlin Köpenick Verkehrsrecht Berlin Kreuzberg Verkehrsrecht Berlin Lichtenberg Verkehrsrecht Berlin Marzahn Verkehrsrecht Berlin Mitte Verkehrsrecht Berlin Neukölln Verkehrsrecht Berlin Pankow Verkehrsrecht Berlin Prenzlauer Berg Verkehrsrecht Berlin Reinickendorf Verkehrsrecht Berlin Schöneberg Verkehrsrecht Berlin Spandau Verkehrsrecht Berlin Steglitz Verkehrsrecht Berlin Tempelhof Verkehrsrecht Berlin Tiergarten Verkehrsrecht Berlin Treptow Verkehrsrecht Berlin Wedding Verkehrsrecht Berlin Weißensee Verkehrsrecht Berlin Wilmersdorf Verkehrsrecht Bernau bei Berlin Verkehrsrecht Bernkastel-Kues Verkehrsrecht Bielefeld Verkehrsrecht Bielefeld Mitte Verkehrsrecht Bietigheim-Bissingen Verkehrsrecht Birkenwerder Verkehrsrecht Bitburg Verkehrsrecht Blankenfelde Verkehrsrecht Böblingen Verkehrsrecht Bocholt Verkehrsrecht Bochum Verkehrsrecht Bochum Mitte Verkehrsrecht Bochum Nord Verkehrsrecht Bochum Ost Verkehrsrecht Bochum Süd Verkehrsrecht Bochum Südwest Verkehrsrecht Bochum Wattenscheid Verkehrsrecht Bonn Verkehrsrecht Bonn Bad Godesberg Verkehrsrecht Bonn Beuel Verkehrsrecht Bonn Hardtberg Verkehrsrecht Bonn Stadtbezirk Verkehrsrecht Brandenburg an der Havel Verkehrsrecht Braunschweig Verkehrsrecht Bremen Verkehrsrecht Bremen Mitte Verkehrsrecht Bremen Ost Verkehrsrecht Brieselang Verkehrsrecht Buchholz Verkehrsrecht Bünde Verkehrsrecht Burg bei Magdeburg Verkehrsrecht Burgwedel
weitere Orte >>>
Verkehrsrecht Magdeburg Verkehrsrecht Magstadt Verkehrsrecht Mahlow Verkehrsrecht Mainz Verkehrsrecht Mainz Bretzenheim-Oberstadt Verkehrsrecht Mainz Gonsenheim-Mombach Verkehrsrecht Mainz Hechtsheim-Weisenau Verkehrsrecht Mainz Innenstadt Verkehrsrecht Mannheim Verkehrsrecht Mannheim Süd Verkehrsrecht Mannheim West Verkehrsrecht Marbach Verkehrsrecht Marbach am Neckar Verkehrsrecht Markgröningen Verkehrsrecht Marktoberdorf Verkehrsrecht Marsberg Verkehrsrecht Mechernich Verkehrsrecht Meerbusch Verkehrsrecht Meschede Verkehrsrecht Metten Verkehrsrecht Michendorf Verkehrsrecht Mindelheim Verkehrsrecht Mistelgau Verkehrsrecht Mittenwalde Verkehrsrecht Moers Verkehrsrecht Möglingen Verkehrsrecht Mönchengladbach Verkehrsrecht Mönchengladbach Nord Verkehrsrecht Mönchengladbach Rheydt Verkehrsrecht Mönchengladbach Stadtmitte Verkehrsrecht Mönchengladbach Süd Verkehrsrecht Mönchengladbach West Verkehrsrecht Mörfelden-Walldorf Verkehrsrecht Mühlheim am Main Verkehrsrecht Mülheim an der Ruhr Verkehrsrecht München Verkehrsrecht München Altstadt Verkehrsrecht München Bogenhausen Verkehrsrecht München Freimann Verkehrsrecht München Hadern Verkehrsrecht München Laim Verkehrsrecht München Lehel Verkehrsrecht München Ludwigsvorstadt Verkehrsrecht München Maxvorstadt Verkehrsrecht München Neuhausen Verkehrsrecht München Nymphenburg Verkehrsrecht München Obermenzing Verkehrsrecht München Pasing Verkehrsrecht München Schwabing Verkehrsrecht München Sendling Verkehrsrecht Münnerstadt Verkehrsrecht Münster Verkehrsrecht Münster Hiltrup
weitere Orte >>>
Verkehrsrecht Ulm
weitere Orte >>>

Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 03.05.2016
Erhalten Sie einen Bußgeldbescheid, haben Sie eine Ordnungswidrigkeit begangen. Das Einfachste wäre, das Bußgeld zu bezahlen. In vielen Fällen lohnt es sich trotzdem einen Anwalt zu beauftragen. Vor allem dann, wenn ein Fahrverbot droht.
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 12.05.2016
"Ich hab’ jetzt wieder TÜV". Dieser Ausdruck steht landläufig dafür, mit seinem Auto wieder fahrbereit zu sein. Eigentlich ist es "nur" ein Verein: der Technische Überwachungs-Verein. Grundsätzlich kann man die Checks auch anderweitig durchführen lassen.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 05.07.2016
Seit dem 1. November 2015 gibt es eine Mitwirkungspflicht der Vermieter für die An- und Abmeldung ihrer Mieter bei den Einwohnermeldeämtern. Vorsicht: Es gelten enge Fristen; ein Versäumnis ist mit einem Bußgeld bewehrt.
Kategorie: Anwalt Vergaberecht 01.12.2015
Die Vergabeordnung von öffentlichen Bauaufträgen dient der gerechten Auftragsvergabe im Rahmen öffentlich finanzierter Bauprojekte. Geregelt sind sie im Teil A der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB).
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2015-08-18 (1300 mal gelesen)

Zur Urlaubszeit sind wieder viele deutsche Autofahrer mit ihrem Fahrzeug im europäischen Ausland unterwegs. Gut, wer sich mit den jeweiligen Verkehrsregeln des Landes auskennt, ansonsten können bei Verkehrsverstößen empfindliche Geldbußen drohen …

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.08 / 5 (75 Bewertungen)
Autofahren: Auch barfuß, mit Flip Flops oder Sandalen erlaubt? © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2012-07-24 (4133 mal gelesen)

Müssen Autofahrer, die im Sommer mit Sandalen, Flip Flops oder barfuß am Steuer sitzen, mit einem Bußgeld rechnen? Bezahlt die Kfz-Versicherung nicht, wenn ein Autofahrer mit leichten Sandalen an den Füßen einen Unfall verursacht hat? Diese Fragen stellen sich im Sommer viele Autofahrer. Wir haben die Antworten ...

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8537414965986394 / 5 (294 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2017-02-16 (360 mal gelesen)

Vor kurzem hatten wir über den falsch eingestellten Blitzer an der A3 am Kreuz Köln-Ost an der Anschlussstelle Königsforst (km 0,80) berichtet. Dieser blitzte aufgrund einer falschen Einstellung über 400.000 Autofahrer zu Unrecht. Nun will die Stadt Köln die 13,5 Millionen Euro an Bußgeldern doch zurückzahlen. Aber was wie ein wertvolles Versprechen klingt, macht die betroffenen Autofahrer nur bedingt glücklich.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.12 / 5 (25 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2009-02-04 (351 mal gelesen)

Am 1. Februar werden die Bußgelder für Raser, Drängler und Fahrten unter Alkohol und Drogen deutlich angehoben.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.5789473684210527 / 5 (19 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2012-01-09 (536 mal gelesen)

Geräte zur Warnung vor Radarfallen sind in Deutschland verboten. Dieses Verbot gilt aber nicht nur für klassische Warngeräte, sondern auch für Navigationsgeräte oder Mobiltelefone, die vor Blitzern warnen. Sind solche Geräte mit Ankündigungsfunktionen, sogenannten POI-Warnern, ausgestattet, dürfen diese im Fahrzeug nicht benutzt werden.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.033333333333333 / 5 (30 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2012-02-01 (452 mal gelesen)

Eine Verkehrsstraftat muss zeitnah geahndet werden. Dies ist ein Grundsatz des Strafrechts und gilt auch im Verkehrsrecht und auch hinsichtlich eines Fahrverbotes. Und deshalb - ein Fahrverbot zweieinhalb Jahre nach der Tat, ist zu spät! Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm hat damit ein Urteil des Landgerichts Münster, das wegen einer fahrlässigen Gefährdung des Straßenverkehrs eine Geldstrafe und ein dreimonatiges Fahrverbot verhängt hatte, hinsichtlich dieses Fahrverbots aufgehoben.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.4 / 5 (25 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2008-10-23 (174 mal gelesen)

Der Herbst ist da. Und mit ihm kommen die Stürme. Sie hinterlassen abgedeckte Dächer, vollgelaufene Keller und abgeknickte Bäume. Wer die richtige Versicherung abgeschlossen hat, bekommt seinen Schaden ersetzt.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.25 / 5 (12 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Strafrecht Ralf Kaiser 2015-01-24 (838 mal gelesen)

Verbreiten von kinderpornographischen Schriften (§ 184 b I Nr. 1 StGB), Öffentliches Zugänglichmachen von kinderpornographischen Schriften (§ 184 b I Nr. 2 StGB), Besitz-Verschaffen von kinderpornographischen Schriften (§ 184 b II StGB)

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9714285714285715 / 5 (35 Bewertungen)
Wer haftet beim Sturz auf eisglattem Parkplatz? © Marco2811 - Fotolia
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2016-01-18 (629 mal gelesen)

Öffentliche Parkplätze sind nicht immer von Schnee und Eis geräumt. Kommt es zum Sturz eines Passanten haftet die Kommune oder das betreffende Unternehmen nicht in jedem Fall!

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.025 / 5 (40 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2012-08-06 (906 mal gelesen)

Nach einer EMNID-Umfrage des Deutschen Forum für Erbrecht haben von den über 60-jährigen nahezu 43 Prozent noch kein Testament oder Erbvertrag verfasst. Allerdings haben mehr als ein Viertel der Befragten Streit bei der Abwicklung eines Erbfalls erlebt. Wer nach seinem Ableben die Vermögensfolge abweichend von der gesetzlichen Erbfolge regeln, und damit einen Erbstreit vermeiden will, sollte eine letztwillige Verfügung verfassen. Hier ein paar Tipps zum Thema „Testament“.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.838709677419355 / 5 (62 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Auto & Verkehr

Suche in Expertentipps