Logo anwaltssuche.de
Steuerrecht , 01.03.2017

Darf der Anteil des Arbeitslohns an der Handwerkerrechnung geschätzt werden?

Es ist nicht neu und dennoch wissen es viele Verbraucher nicht: Für Handwerks- und haushaltsnahe Dienstleistungen gelten für den Verbraucher vorteilhafte Steuerermäßigungen. Dabei ist jedoch nur die Arbeitszeit steuerlich begünstigt. Doch was ist, wenn die Arbeitskosten in der Rechnung nicht einzeln aufgeführt sind? Dann darf man diese Kosten als Steuerzahlender eben schätzen. Das sieht inzwischen nicht nur der Bundesfinanzhof (BFH) so.

Die entsprechende Vorschrift (§35a Abs. 3) des Einkommensteuergesetzes (EStG) besagt: „Für die Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen ermäßigt sich die […] Einkommensteuer […] auf Antrag um 20 Prozent der Aufwendungen des Steuerpflichtigen, höchstens jedoch um 1 200 Euro.“ Dabei gilt zu beachten, dass mit „Leistungen“ eben nur Arbeitsleistungen und keinerlei Aufwendungen für Material oder ähnliches gemeint ist.
Die Aufteilung der Kosten in solche für das Material und solche für den Anteil des Arbeitslohnes hat der Handwerker vorzunehmen. Hat er das in seiner Rechnung nicht getan, sollte der Steuerpflichtige den Handwerker auffordern, die Rechnung entsprechend zu ergänzen oder neu zu erstellen. Eine Schätzung kommt als Ausnahme nur dann in Betracht, wenn eine solche Aufteilung durch den ausführenden Handwerker nicht möglich ist.
Muss man von einer prozentualen Schätzung Gebrauch machen, ist dafür Voraussetzung, dass man auch hier eine Rechnung über die erbrachte Leistung erhalten hat und diese Zahlung auf dem Konto des Leistungserbringers eingegangen ist. Wichtig ist, dass die Schätzung in angemessener Art und Weise erfolgt; je nach Art der handwerklichen Tätigkeit unterscheidet sich der prozentuale Anteil des Arbeitslohns an der Gesamtrechnung nämlich stark. Für die Berechnung ist hilfreich, wenn man davon ausgeht, dass der Stundenlohn eines Handwerkers normalerweise zwischen 50 und 65 Euro liegt.

Wer darf die Anteile überhaupt schätzen?


Vorher war gängige Einsicht, dass nur der Rechnungsaussteller die Aufteilung der Kosten vornehmen durfte. Der Bundesfinanzhof hat jetzt auch eine Schätzung durch den Zahlenden gebilligt, allerdings handelt es sich hier um die Kosten für einen Hausanschluss.
Der Bundesfinanzhof ist nicht das einzige Gericht, das bereits über derartige Sachverhalte entscheiden musste. Das Finanzgericht Nürnberg sieht eine solche Schätzung, ebenso wie das sächsische Finanzgericht, auch als grundsätzlich möglich an.

Gerichte gegen Ämter – Wer hat Recht?


Die Finanzämter sehen das allerdings mehrheitlich anders. Diese lassen die Schätzung bisher häufig nicht zu. Das Bundesministerium der Finanzen schließt sich dieser Meinung an.
Lehnt das Finanzamt Ihnen gegenüber eine Schätzung der Arbeitskosten für eine Handwerkertätigkeit ab, sollten Sie innerhalb eines Monats Einspruch einlegen. Dann wird Ihr Fall erneut und detailliert geprüft, bevor die Angelegenheit möglicherweise vor Gericht landet.
Der Bundesfinanzhof muss in einem aktuell noch laufenden Verfahren erneut über eine ähnliche Situation entscheiden. Es ist allerdings davon auszugehen, dass der Bundesfinanzhof zugunsten der Verbraucher urteilen wird. Da mit einem raschen Urteil nicht zu rechnen ist, wird empfohlen, bei ähnlichen Fällen ein Ruhen des Verfahrens zu beantragen. Die Finanzämter sind bis zu einer endgültigen und allgemeinen Entscheidung auch auf das laufende Verfahren zu verweisen.
Falls Sie bei etwaigen Angelegenheiten rund um derartige Steuervergünstigungen Probleme mit dem Finanzamt haben oder anderweitige Unterstützung benötigen, ist Ihnen unser Steuerberater und Rechtsanwalt Frank Brüne gerne behilflich. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie direkt eine E-Mail.

Letzte Aktualisierung am 2017-03-01 15:24:34.0

Rechtsanwalt GKS Rechtsanwälte
Rechtsanwaltkanzlei mit Vertretung in allen klassischen Rechtsgebieten für private und gewerbliche Mandanten
Morianstr. 3, 42103 Wuppertal
Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Steuern & Finanzen
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Steuerrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.914285714285714 / 5 (35 Bewertungen)

Bitte Ort anklicken oder erweitertes Suchformular verwenden

A B D E F G H K L M P R S T V W Z
Steuerrecht Groß-Gerau
weitere Orte >>>
Steuerrecht Taucha
weitere Orte >>>
Steuerrecht Vettweiß
weitere Orte >>>
Steuerrecht Zülpich
weitere Orte >>>

Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Baurecht 11.08.2016
Viele Bauherren können ein Lied davon singen: Die Leistungsbeschreibung im Bauvertrag beschreibt eine Sache nicht eindeutig, die Interpretationen gehen auseinander. Wann handelt es sich aber eindeutig um einen Baumangel und wie müssen Sie dann vorgehen?
Kategorie: Anwalt Energierecht 02.08.2016
Ihr Name ist Programm: Vor dem Hintergrund von Umweltschutzbestrebungen, Anstrengungen für den Klimaschutz und sich verteuernder Energien setzt die Energieeinsparverordnung Standards für die bauliche Ausführung von Wärmedämmungen an Neu- und Altbauten, den Betrieb und die Effizienz von Heizanlagen etc.
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 05.12.2016
Sachversicherungen sind freiwillig. Die Berufshaftpflichtversicherung ist es nicht. Unter anderem müssen Anwälte grundsätzlich eine Berufshaftpflicht vorweisen, bevor sie Mandanten beraten bzw. betreuen dürfen. Die Berufshaftpflicht wird gerne mit der Betriebshaftpflicht verwechselt.
Kategorie: Anwalt Medizinrecht 29.12.2015
Eine Krankenhausrechnung bekommen in der Regel nur Versicherte zu sehen, die privat oder über die Beihilfe versichert sind. Sie zahlen die Rechnung (gehen also in Vorleistung) und bekommen das Geld dann von ihrer privaten Versicherung (bzw. der Beihilfe) zurückerstattet.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2009-09-10 (281 mal gelesen)

Nach Schätzung der Eigentümer-Schutzgemeinschaft Haus & Grund betragen die Mietausfälle derzeit insgesamt 2,2 Milliarden Euro. Gibt es Probleme mit den Mietzahlungen, sollten Betroffene schnell reagieren.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.7857142857142856 / 5 (14 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2011-06-14 (176 mal gelesen)

Routine ist eine gute Sache, weil sie Menschen dazu befähigt, selbst schwierige Arbeiten in kurzer Zeit zu erledigen. Die Kehrseite der Medaille ist allerdings, dass Routine leicht zu Unachtsamkeit führt. Diese Erfahrung musste kürzlich ein gelernter Handwerker machen, der auf seinem Grundstück mit einem Winkelschleifer Flacheisen geschnitten hatte.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.5 / 5 (6 Bewertungen)
Schwarzarbeit: Kein Anspruch auf Geld zurück bei schlechter Leistung! © mko - topopt
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2017-03-30 (434 mal gelesen)

Wer Handwerker oder Dienstleister "ohne Rechnung" beschäftigt hat im Hinblick auf Gewährleistungsansprüche wenn die geleistete Arbeit Mängel zeigt, das Nachsehen.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.190476190476191 / 5 (21 Bewertungen)
Mängel in der Wohnung - Mieter dürfen nicht eigenmächtig Handwerker beauftragen © Shestakoff - Fotolia
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2008-04-03 (2635 mal gelesen)

Mieter dürfen nicht eigenmächtig einen Handwerker mit einer Reparatur beauftragen, wenn sie in der Wohnung einen Mangel feststellen. Sie müssen dem Vermieter zunächst ausreichend Zeit lassen, den Mangel zu prüfen und beseitigen zu lassen. Tun sie das nicht, müssen Mieter die Kosten für die Reparatur selbst tragen, entschied der Bundesgerichtshof (BGH, Az. VIII ZR 222/06).

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.860576923076923 / 5 (208 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2012-08-31 (725 mal gelesen)

Gutes Handwerk hat seinen Preis- keine Frage! Kunden erleben aber nach der guten Arbeit oft eine böse Überraschung, wenn die Rechnung ins Haus flattert. Die Abrechnung ist um einiges höher als man besprochen hatte. Klare Vereinbarung zwischen Kunden und beauftragten Handwerksunternehmen helfen eine rechtliche Auseinandersetzung um die Abrechnung zu vermeiden.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6666666666666665 / 5 (45 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht GKS Rechtsanwälte 2010-09-17 (502 mal gelesen)

Kapitalanleger aufgepasst: (Schein-)Renditen aus Schnellballsystemen können steuerpflichtig sein

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.038461538461538 / 5 (26 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2014-02-13 (566 mal gelesen)

Unentgeltliche Leistungen des Arbeitgebers, wie etwa Arbeitskleidung oder eine Betriebsveranstaltung, können bei der Einkommenssteuer als zu versteuernder Arbeitslohn angesehen werden.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9615384615384617 / 5 (26 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2014-07-10 (518 mal gelesen)

Wer aus beruflichen Gründen zwei Haushalte unterhalten muss, kann etliche Aufwendungen bei der jährlichen Steuererklärung geltend machen. Hier einige höchstrichterliche Urteile, die zeigen welche Kosten der doppelten Haushaltsführung steuerlich absetzbar sind.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9285714285714284 / 5 (28 Bewertungen)
Steuertipps zum häuslichen Arbeitszimmer © bluedesign - Fotolia
Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2014-08-27 (987 mal gelesen)

Die meisten Arbeitnehmer können die Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer bei ihrer Einkommenssteuer nicht mehr als Werbungskosten absetzen. Es gibt allerdings Ausnahmen. Lesen Sie mehr …

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.196428571428571 / 5 (56 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Versicherungsrecht 2013-06-07 (430 mal gelesen)

Ein Hausratversicherer wird von seiner Leistungspflicht frei, wenn der Versicherte ihm eine erst nachträglich erstellte Rechnung für ein gestohlen gemeldetes Fahrrad vorlegt.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9166666666666665 / 5 (24 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Steuern & Finanzen

Suche in Fachbeiträgen