Logo anwaltssuche.de
Wirtschaftsrecht , 29.05.2009

OLG-Entscheidung zu DG Fonds

DG Fonds 34 – Bedeutende Entscheidung des OLG Frankfurt vom 13.05.2009

In seiner Entscheidung vom 13.05.2009 hat das OLG Frankfurt die beklagte DG Anlage und die DZ Bank als Treuhandkommanditistin als Gesamtschuldner verurteilt, an den Kläger, einen Anleger des DG Anlage-Fonds Nr. 34, Schadensersatz zu bezahlen. Die Verurteilung erfolgte Zug-um-Zug gegen die Übertragung der Rechte an dem Fonds.

Die aktuelle Entscheidung des Frankfurter Gerichts ist von herausragender Bedeutung. Dies deshalb, weil das Gericht in einem der sogenannten DG-Immobilienfonds-Fällen einem geschädigten Anleger Schadensersatz aus Prospekthaftung zugesprochen hat.

Bedeutung kommt der Entscheidung auch deshalb zu, da auch Prospekte von weiteren DG-Fonds, wie z. B. beim DG Anlage 35, nahezu identisch sind und damit die selben Fehler enthalten können.

Das OLG Frankfurt hat dem Kläger „Prospekthaftungsansprüche im weiteren Sinne“ zuerkannt. So weist der Prospekt des DG Anlage 34 zumindest einen Mangel auf. Diesen sieht das Oberlandesgericht darin, dass eine detaillierte Aufgliederung der weichen Kosten nicht erfolgt sei. Zudem stellt das Gericht fest, dass die Darstellung im Prospekt nicht ausreichend ist.

Bedeutung hat die Entscheidung auch deshalb, weil sie klar und deutlich die primäre Bedeutung für den Anleger, eine genaue Darstellung der einzelnen Kostenpositionen zu erhalten, herausstellt.

Da der BGH bekanntlich neuerdings mit seinen „Kick-Back-Entscheidungen“ der Kostentransparenz besondere Bedeutung beimisst, dürfte die Wahrscheinlichkeit, dass die jetzige OLG-Entscheidung durch den BGH nochmals abgeändert wird, gering einzuschätzen sein.


Rechtsanwältin Renate Winter
Rechtsanwältin
Ostendstrasse 100, 90482 Nürnberg
Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Wirtschaft & Wertpapiere
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Wirtschaftsrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

2.0 / 5 (2 Bewertungen)
Zum Anwalt für Wirtschaftsrecht an Ihrem Ort
B D F G H K L M N O R S T U W

Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Hier geht es um Geld - und um all das, was man damit anstellen kann, positiv wie negativ. Im Bankrecht- und Kapitalmarktrecht ist der gesamte Rechtsbereich vom einfachen Eröffnen eines Bankkontos bis hin zur komplexen Verwaltung von Immobilienfonds geregelt - und das, was man in diesem Zusammenhang tun darf, oder was verboten und damit strafbar ist.
Dass einem Anleger das Risiko einer Anlage klar gemacht wird, ist Aufgabe und Pflicht des Beraters. Klärt er den Anleger darüber nicht oder nur unzureichend auf, kann er haftbar gemacht und ggf. zu Schadenersatz verdonnert werden.
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht    (117 mal gelesen)

Die Sparer in Deutschland müssen sich laut Bankenverband keine Sorgen um ihre Einlagen machen. Im Notfall sind die Einlagen von Kunden bei Banken in Deutschland durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken geschützt. Der Fonds wird von 180 Banken getragen.

3.6 / 5 (5 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht    (78 mal gelesen)

Offene Immobilienfonds in der Krise: Mit dem Kanam Grundinvest und dem SEB Immoinvest mussten in den vergangenen Tagen zwei große Fonds erneut schließen. Die Folge: Anleger können ihre Anteile nicht mehr an die Fondsgesellschaft zurückgeben.

4.7 / 5 (3 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht Siegfried Reulein    (229 mal gelesen)

Eines der größten Emissionshäuser im Bereich geschlossener Fondsanlagen in Deutschland, die MPC Münchmeyer Petersen Capital AG steht nach Medienberichten im Verdacht, Anleger bewusst getäuscht zu haben.

3.3 / 5 (3 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Wirtschaftsrecht Jürgen Wöhrle    (201 mal gelesen)

Das Management des offenen Immobilienfonds CS Euroreal hat am 09.05.2012 verlautbaren lassen, dass die Anleger, wie schon beim offenen Immobilienfonds SEB Immoinvest, über die Zukunft ihres Fonds entscheiden sollen und der Fonds unter dem Vorbehalt ausreichender Liquidität wieder eröffnet wird. Der SEB Immoinvest ist am Anfang der Woche mit dem gleichen Experiment gescheitert und wird jetzt aufgelöst.

3.3 / 5 (3 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht    (86 mal gelesen)

Ein Anspruch auf Unterhalt kann auch noch nach der Scheidung wegen sog. ehebedingter Nachteile bestehen, z.B. wenn ein Ehegatte seinen Arbeitsplatz während der Ehe aufgegeben hat. Grundsätzlich ist hierfür nicht von Bedeutung, ob der unterhaltspflichtige Ehegatte damit einverstanden war oder nicht.

4.1 / 5 (7 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht    (82 mal gelesen)

Nach einer Scheidung behalten Ehepaare automatisch das gemeinsame Sorgerecht. Was geschieht aber, wenn ein Elternteil nicht mit dem gemeinsamen Sorgerecht einverstanden ist?

2.7 / 5 (3 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht    (74 mal gelesen)

Nach Beendigung einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft kommt wegen wesentlicher Beiträge eines Partners, mit denen ein Vermögenswert von erheblicher wirtschaftlicher Bedeutung des anderen Partners (hier: Wohnhaus) mit geschaffen wurde, ein Ausgleichsanspruch nach den Grundsätzen über den Wegfall der Geschäftsgrundlage nach § 313 BGB in Betracht.

3.0 / 5 (2 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht    (1380 mal gelesen)

Künftig können Strafzettel aus dem EU-Ausland auch in Deutschland vollstreckt werden. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie sich am besten verhalten, wenn Sie "erwischt" wurden.

3.5 / 5 (14 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Internetrecht    (425 mal gelesen)

Versteigerungen im Internet werden immer beliebter. Beim Marktführer ebay und unzähligen anderen Auktionsplattformen wird vom Auto über die Examensarbeiten bis zum angelutschten Promi-Kaugummi auf alles geboten, was sich versteigern lässt.

3.1 / 5 (10 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Internetrecht    (282 mal gelesen)

Es sollte inzwischen jedem Betreiber einer Website klar sein, dass es eine Impressumspflicht gibt. Dagegen scheint nach wir vor nicht klar zu sein, für wen diese Pflicht gilt und wie diese Pflicht in der Praxis umzusetzen ist.

3.0 / 5 (7 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Wirtschaft & Wertpapiere

Suche in Fachbeiträgen