Logo anwaltssuche.de
Immobilienrecht , 27.08.2008

Grunderwerbsteuer beim Bauträgerkauf prüfen!

Beim Hauskauf vom Bauträger besteht gegenwärtig Unsicherheit darüber, ob die vom Käufer zu zahlende Grunderwerbsteuer rechtmäßig ist. Betroffen sind Grundstücke, die noch nicht bebaut sind und vom Bauträger inklusive geplanter Bauleistungen veräußert werden.

Beim Hauskauf vom Bauträger besteht gegenwärtig Unsicherheit darüber, ob die vom Käufer zu zahlende Grunderwerbsteuer rechtmäßig ist. Betroffen sind Grundstücke, die noch nicht bebaut sind und vom Bauträger inklusive geplanter Bauleistungen veräußert werden. Dies gilt sogar dann, wenn Grundstücksverkäufer und Bauträger rechtlich verschiedene Personen sind und es sich bei Bauauftrag und Kaufvertrag um selbständige Verträge handelt – da es sich beim Erwerb vom Bauträger um eine wirtschaftliche Einheit von Kaufvertrag und Bauvertrag handelt.

In diesen Fällen sollte ein Käufer unbedingt den Einspruch gegen die Grunderwerbsteuer für die Baukosten prüfen. Bei einem Steuersatz von deutschlandweit 3,5 Prozent beziehungsweise 4,5 Prozent in Berlin geht es um Beträge von meist 5.000 bis 10.000 Euro, die der Käufer gegebenenfalls sparen kann.
Hintergrund ist folgender: Da die Bauleistungen des Bauträgers zusätzlich der Um-satzsteuer unterliegen, hat das Niedersächsische Finanzgericht Bedenken hinsich-tlich einer Doppelbesteuerung des Gebäudes geäußert (Beschluss vom 2. April 2008, Az. 7 K 333/06 – „Belastungscocktail“). Das Finanzgericht hat den Fall darauf-hin dem Europäischen Gerichtshof zur Beurteilung vorgelegt, da nach Artikel 401 der europäischen Mehrwertsteuerrichtlinie keine Mehrfachbesteuerung bei mehrwertsteuerpflichtigen Leistungen erfolgen darf. „Bei einem Einspruch gegen einen Grunderwerbsteuerbescheid sollte auf das Verfahren beim Europäischen Gerichtshof unter Nennung des Aktenzeichens EuGH: C-156/08 verwiesen werden. Die jeweilige Finanzverwaltung wird mit großer Wahrscheinlichkeit abwarten, bis der Europäische Gerichtshof entschieden hat, und den Einspruch zunächst ruhen lassen. Wenn der Europäische Gerichtshof zugunsten der Käufer entscheidet, wird die jeweilige Finanzverwaltung dem Einspruch stattgeben und die Grunderwerbsteuer niedriger ansetzen.


Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Wohnen & Bauen
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Immobilienrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6666666666666665 / 5 (9 Bewertungen)

Bitte Ort anklicken oder erweitertes Suchformular verwenden

B D E F G H I K L M N O P Q R S V W Ü
Immobilienrecht Erfurt
weitere Orte >>>

Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Baurecht 17.11.2016
Bauträger bieten den kompletten Rund-um-Service an: Über sie kaufen Bauherren Grundstück und Immobilie, leisten die entsprechenden Zahlungen und müssen sie weder mit Behörden noch mit Baufirmen herumärgern - wenn beim Bau alles so läuft wie vereinbart...
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 17.11.2016
Günstig beim Bauträgervertrag ist, dass Sie nur den Bauträger als Ansprechpartner haben. Kommt es aber zu Baumängeln oder Zeitverzögerungen kann das auch zum großen Nachteil gelangen. Nämlich dann, wenn der Bauträger alles auf eine dritte Partei schiebt, an die Sie nicht so ohne weiteres herankommen. Was tun?
Kategorie: Anwalt Baurecht 04.10.2016
Handwerkerpfusch - Er kommt nicht so häufig vor wie in den Medien dargestellt. Und in der Praxis müssen Sie sich als Bauherr oder Baufirma ohne TV-Kamera helfen. Ihnen helfen entsprechenden rechtlichen Regeln und Experten, die diese zu Ihren Gunsten auslegen.
Über Geschmack lässt sich trefflich streiten, über Geschmacksmuster erst recht. Denn der Geschmacksmusterschutz schützt ein Design - seine Form, seine Farbe oder beides, von der Toilettenbrille bis zur Autokarosserie.
09.03.2017
Die jährlichen öffentlichen Aufwendungen in Deutschland liegen im dreistelligen Milliardenbereich. Um Unklarheiten und Mauscheleien bei der Auftragsvergabe zu vermeiden, finden die hier die Regeln und Verordnungen des Vergaberechts Anwendung.
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2008-04-29 (308 mal gelesen)

Notare sind verpflichtet, Bauherren auf mögliche Risiken bei der Übernahme der Erschließungs- und Anschlusskosten an das öffentliche Leitungs- und Straßennetz durch den Bauträger hinzuweisen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.875 / 5 (16 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht Sebastian Windisch 2010-01-19 (356 mal gelesen)

Das Oberlandesgericht Stuttgart hat sich mit einer aktuellen Entscheidung vom 23.09.2009 mit der Frage beschäftigt, welcher Gegenstandswert für die sogenannte Auflassungsklage gegen einen Bauträger zu Grunde zu legen ist.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.625 / 5 (16 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht 2011-01-19 (547 mal gelesen)

Wer seine eigenen vier Wände baut, sollte auf Nummer sicher gehen. Denn manche Bauträger locken mit der Ersparnis von Vertragsnebenkosten, wenn Grundstück und Haus in zwei getrennten Verträgen erworben werden. So sollen vermeintlich Grunderwerbsteuer und Notarkosten reduziert werden. Doch das sogenannte verdeckte Bauherrenmodell kann den Bauherren am Ende teuer zu stehen kommen. Oft wird der Traum vom Eigenheim dann zum Albtraum.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (32 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Immobilienrecht Siegfried Reulein 2014-07-28 (509 mal gelesen)

Nicht selten werden in den letzten Jahren Immobilienkaufverträge nicht in einer notariellen Urkunde unter Anwesenheit beider Vertragsparteien, Käufer und Verkäufer, geschlossen. Vielmehr finden zwei getrennte notariellen Terminen statt. Zuerst sucht der Käufer den Notar auf und unterbreitet ein Angebot zum Vertragsschluss. Kurze Zeit später nimmt der Verkäufer dieses Angebot anlässlich eines gesonderten Termins annehmen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.6666666666666665 / 5 (9 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2011-01-12 (93 mal gelesen)

Zum Jahreswechsel 2010/2011 hat es zahlreiche Steueränderungen gegeben:

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.0 / 5 (6 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Arbeitsrecht 2008-02-08 (485 mal gelesen)

Das Bundeskabinett hat ein Gesetz zu besseren Durchsetzung von Forderungen innerhalb der Europäischen Union beschlossen. Mit dem „Gesetzentwurf zur Verbesserung der grenzüberschreitenden Forderungsdurchsetzung und Zustellung“ werden die deutschen Ausführungsbestimmungen für zwei EG-Verordnungen geschaffen – der Verordnung zur Einführung eines Europäischen Mahnverfahrens und zur Einführung eines Europäischen Verfahrens für geringfügige Forderungen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8214285714285716 / 5 (28 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Erbrecht 2015-08-25 (683 mal gelesen)

Seit dem 17. August gilt die neue EU-Erbrechtsordnung. Sie will das Erben und Vererben über die Grenzen der einzelnen EU-Mitgliedstaaten hinweg vereinfachen und damit erleichtern. Unter andere haben EU-Bürgern ab sofort die Möglichkeit ein sogenanntes Europäisches Nachlasszeugnis zu beantragen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.8518518518518516 / 5 (27 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2010-07-07 (379 mal gelesen)

Durch zunehmende Mobilität der Bürgerinnen und Bürger innerhalb der Europäischen Union wächst auch die Zahl der grenzüberschreitenden Erbfälle. Die europäischen Notare haben deshalb zum Erben und Vererben eine Informationsplattform für ganz Europa geschaffen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.892857142857143 / 5 (28 Bewertungen)
Über den Wolken - Rechte von Fluggästen © peshkova - Fotolia
Kategorie: Anwalt Reiserecht 2015-06-16 (700 mal gelesen)

Kommt der Flieger zu spät oder fällt der Flug komplett aus, steht dem Fluggast ein Anspruch auf Ausgleichzahlungen zu. Dies ist in der europäischen Fluggastrechteverordnung geregelt. Doch welche Rechte haben Fluggäste, wenn etwa ein Flug vorverlegt wird, oder ein Anschlussflug aufgrund einer Verspätung des Zubringerflugs verpasst wird? Lesen Sie mehr …

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.717948717948718 / 5 (39 Bewertungen)
Online-Auktionen: Was tun bei Ärger mit ebay & co.? © sma - topopt
Kategorie: Anwalt Internetrecht 2010-07-22 (1708 mal gelesen)

Versteigerungen im Internet sind nach wie vor beliebt. Bei ebay oder unzähligen anderen Auktionsplattformen wird vom Auto über die Examensarbeiten bis zum angelutschten Promi-Kaugummi auf alles geboten, was sich versteigern lässt. Welche Rechte und Pflichten sind bei der Online-Auktion zu beachten?

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.988888888888889 / 5 (90 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Wohnen & Bauen

Suche in Expertentipps