Logo anwaltssuche.de
Daniel Aretz

Daniel Aretz

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

Jürgen Elfes

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kontakt aufnehmen
Tätigkeitsbeschreibung
Das Arbeitsrecht stellt die rechtliche Ordnung für das Arbeitsleben dar. Das Arbeitsrecht ist durch eine sehr umfangreiche und differenzierte Rechtssprechung geprägt. Häufige Gesetzesänderung, die von der jeweiligen politischen Lage geprägt sind, machen die Materie immer komplexer und komplizierter. Für den Rechtssuchenden wird es immer schwieriger, den Überblick zu behalten und seine Chancen einzuschätzen. Deshalb ist frühzeitiger fachlicher Rat eines im Arbeitsrecht spezialisierten Rechtsanwaltes notwendig, um Ihre Interessen zu wahren.

Wir beraten Sie,

- in welcher Frist Klage gegen eine Kündigung erhoben werden kann;
- wo und wie Sie Informationen zu den behaupteten Kündigungsgründen und zur sozialen Auswahl einholen oder verlangen können;
- welche Chancen bestehen, eine Abfindung zu erzielen;
- blank bei Entwurf und Abschluss von Dienst- und Arbeitsverträgen;
- blank bei der Änderung und Beendigung von Arbeitsverhältnissen (z. B. durch Kündigung und/oder Aufhebungsvereinbarungen).

Im kollektiven Arbeitsrecht, also im Rahmen der Rechtsbeziehungen der Arbeitgeber und ihrer Verbände zu den Gewerkschaften und Mitarbeitervertretungen, vertreten wir Arbeitgeber und Arbeitnehmer

- bei Interessenausgleich- und Sozialplanverhandlungen;
- bei Abschluss von Betriebsvereinbarungen;
- in allen Beschlussverfahren vor den Arbeitsgerichten.

Eine besondere Spezialisierung bieten wir auf dem Gebiet des kirchlichen Arbeitsrechts.

Staatskirchenrechtliche Grundlage für die eigenständige Gestaltung des Arbeitsrechts der Kirchen bildet Art. 140 Grundgesetz. Danach ordnet und verwaltet jede Religionsgesellschaft ihre Angelegenheiten selbstständig innerhalb der Schranken der für alle geltenden Gesetze. Dieses verfassungsrechtliche Selbstbestimmungsrecht schafft den Kirchen gegenüber dem Staat einen unantastbaren Freiheitsbereich, der das Recht gewährt, die eigenen Angelegenheiten selbst zu regeln. Dies führt zu einer Fülle von Besonderheiten gegenüber dem staatlichen Arbeitsrecht.

Um bei der Gestaltung des kirchlichen Arbeitsrechts einen Interessenausgleich sicherzustellen und gleichzeitig die religiöse Dimension des kirchlichen Dienstes zu berücksichtigen, hat sich die katholische Kirche für den sog. Dritten Weg entschieden. Danach werden die Arbeitsbedingungen für die einzelnen Dienstverhältnisse durch paritätisch gesetzte Kommissionen nach kircheneigenen Ordnungen festgelegt.
Routenplaner