bg-grafik
Logo anwaltssuche.de
Verkehrsrecht , 11.06.2013

Wann muss man den Radweg benutzen?

Nach geltendem Recht dürfen Radfahrer grundsätzlich die Fahrbahn benutzen. Dies bestätigte das Verwaltungsgericht Braunschweig (VG) in seinem Urteil vom 17.04.13 (Az.: 6 A 64/11).

Eine Pflicht zur Benutzung von Radwegen besteht nur dann, wenn die Straßenverkehrsbehörde dies durch entsprechendes Verkehrszeichen (weißes Fahrrad auf blauem Grund) anordnet. Fehlt ein solches Schild oder entsprechende Straßenmarkierungen, dürfen Fahrradfahrer Radwege benutzen, sind sie hierzu jedoch nicht verpflichtet. Dabei liegt die Anordnung der Pflicht zur Benutzung von Fahrradwegen im Ermessen der Stadt.

Voraussetzungen der Benutzungspflicht
Die Stadt Braunschweig ordnete an verschiedenen Stellen eine Radwegpflicht an. Dabei überprüfte die Stadt nicht, ob die Radwege sicher genug sind und mit welchen Maßnahmen bestehende Risiken für die Fahrradfahrer zu verringern wären und ob es nicht Alternativen zur Benutzungspflicht gäbe. Dabei ging die Verkehrsbehörde zu Unrecht davon aus, dass es zur Benutzungspflicht der Radwege keine Alternative gäbe, zumindest an den meisten Kreuzungen und Einmündungen.
Seit einer Gesetzesänderung Ende der 90er Jahre darf die Pflicht zur Benutzung von Radwegen nur angeordnet werden, wenn eine besondere Gefahrenlage besteht. Die Verkehrsbehörde hat ihrerseits dort für eine besondere Sicherheit zu sorgen. Obwohl die Braunschweiger Beamten eine zu geringe Breite der Radwege und der daneben vorhandenen Gehwege erkannten, hielten sie an der Benutzungspflicht fest.

Stadt hat das letzte Wort
Der Stadt steht ein weiter Entscheidungsspielraum zu, wie sie die unterschiedlichen Interessen der Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer so ausgleicht, dass die Verkehrssicherheit gewährleistet ist. Gerade wegen dieses Spielraums konnte das VG die Benutzungspflicht nicht aufheben. Das Gericht verurteilte die Stadt, die Benutzungspflicht zu überprüfen und falls eine Pflicht zur Benutzung von Radwegen beibehalten werden soll, muss die Stadt prüfen, wie sie die Radwege sicherer gestalten kann.

Radfahrer sollten sich also gegen Bußgeldbescheide z.B. wegen Nichtbenutzung eines vorhandenen Radweges wehren, wenn der Radweg zu schmal oder aufgrund zahlreicher Einmündungen zu gefährlich ist.

Rechtsanwalt GKS Rechtsanwälte
Morianstr. 3, 42103 Wuppertal
Lesen Sie hier weitere Fachartikel im Themenbereich Auto & Verkehr
Hier finden Sie bundesweit Rechtsanwälte für Verkehrsrecht

War dieser Expertentipp für Sie hilfreich?
Eigene Bewertung abgeben: stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau stern_grau

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.103448275862069 / 5 (58 Bewertungen)
Zum Anwalt für Verkehrsrecht bitte Anfangsbuchstaben Ihres Ortes auswählen
A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T U V W Z Ü
Verkehrsrecht Bad Berneck Verkehrsrecht Bad Homburg vor der Höhe Verkehrsrecht Bad Kissingen Verkehrsrecht Bad Kreuznach Verkehrsrecht Bad Langensalza Verkehrsrecht Bad Neustadt Verkehrsrecht Bad Oeynhausen Verkehrsrecht Bad Salzungen Verkehrsrecht Bad Schwalbach Verkehrsrecht Bad Segeberg Verkehrsrecht Bad Soden Verkehrsrecht Bad Wörishofen Verkehrsrecht Baden Baden Verkehrsrecht Baiersbronn Verkehrsrecht Ballenstedt Verkehrsrecht Bammental Verkehrsrecht Bargteheide Verkehrsrecht Bayreuth Verkehrsrecht Bendorf Verkehrsrecht Benningen am Neckar Verkehrsrecht Bensheim Verkehrsrecht Bergheim Verkehrsrecht Bergisch Gladbach Verkehrsrecht Berlin Charlottenburg Verkehrsrecht Berlin Friedrichshain Verkehrsrecht Berlin Hellersdorf Verkehrsrecht Berlin Hohenschönhausen Verkehrsrecht Berlin Köpenick Verkehrsrecht Berlin Kreuzberg Verkehrsrecht Berlin Lichtenberg Verkehrsrecht Berlin Marzahn Verkehrsrecht Berlin Mitte Verkehrsrecht Berlin Neukölln Verkehrsrecht Berlin Pankow Verkehrsrecht Berlin Prenzlauer Berg Verkehrsrecht Berlin Reinickendorf Verkehrsrecht Berlin Schöneberg Verkehrsrecht Berlin Spandau Verkehrsrecht Berlin Steglitz Verkehrsrecht Berlin Tempelhof Verkehrsrecht Berlin Tiergarten Verkehrsrecht Berlin Treptow Verkehrsrecht Berlin Wedding Verkehrsrecht Berlin Weißensee Verkehrsrecht Berlin Wilmersdorf Verkehrsrecht Berlin Zehlendorf Verkehrsrecht Bernau bei Berlin Verkehrsrecht Bernkastel-Kues Verkehrsrecht Bielefeld Mitte Verkehrsrecht Bietigheim-Bissingen Verkehrsrecht Birkenwerder Verkehrsrecht Bitburg Verkehrsrecht Blankenfelde Verkehrsrecht Böblingen Verkehrsrecht Bocholt Verkehrsrecht Bochum Mitte Verkehrsrecht Bochum Nord Verkehrsrecht Bochum Ost Verkehrsrecht Bochum Süd Verkehrsrecht Bochum Südwest Verkehrsrecht Bochum Wattenscheid Verkehrsrecht Bonn Bad Godesberg Verkehrsrecht Bonn Beuel Verkehrsrecht Bonn Hardtberg Verkehrsrecht Bonn Stadtbezirk Verkehrsrecht Borgentreich Verkehrsrecht Braunschweig Verkehrsrecht Bremen Mitte Verkehrsrecht Bremen Ost Verkehrsrecht Brieselang Verkehrsrecht Buchholz Verkehrsrecht Bühlertal Verkehrsrecht Bünde Verkehrsrecht Burg bei Magdeburg Verkehrsrecht Burgwedel
Weitere Orte >>>
Verkehrsrecht Magdeburg Verkehrsrecht Magstadt Verkehrsrecht Mahlow Verkehrsrecht Mainz Bretzenheim-Oberstadt Verkehrsrecht Mainz Gonsenheim-Mombach Verkehrsrecht Mainz Hechtsheim-Weisenau Verkehrsrecht Mainz Innenstadt Verkehrsrecht Mannheim Süd Verkehrsrecht Mannheim West Verkehrsrecht Marbach am Neckar Verkehrsrecht Markgröningen Verkehrsrecht Marktoberdorf Verkehrsrecht Marsberg Verkehrsrecht Mechernich Verkehrsrecht Meerbusch Verkehrsrecht Meschede Verkehrsrecht Metten Verkehrsrecht Michendorf Verkehrsrecht Mindelheim Verkehrsrecht Mistelgau Verkehrsrecht Moers Verkehrsrecht Möglingen Verkehrsrecht Mönchengladbach Nord Verkehrsrecht Mönchengladbach Rheydt Verkehrsrecht Mönchengladbach Stadtmitte Verkehrsrecht Mönchengladbach Süd Verkehrsrecht Mönchengladbach West Verkehrsrecht Mörfelden-Walldorf Verkehrsrecht Mühlenbeck Verkehrsrecht Mühlheim am Main Verkehrsrecht Mülheim an der Ruhr Verkehrsrecht München Altstadt Verkehrsrecht München Bogenhausen Verkehrsrecht München Freimann Verkehrsrecht München Laim Verkehrsrecht München Lehel Verkehrsrecht München Ludwigsvorstadt Verkehrsrecht München Maxvorstadt Verkehrsrecht München Neuhausen Verkehrsrecht München Nymphenburg Verkehrsrecht München Obermenzing Verkehrsrecht München Pasing Verkehrsrecht München Riem Verkehrsrecht München Schwabing Verkehrsrecht München Sendling Verkehrsrecht München Trudering Verkehrsrecht Münnerstadt Verkehrsrecht Münster Hiltrup Verkehrsrecht Münster Ost
Weitere Orte >>>

Diese Beiträge könnten Sie interessieren:
Kategorie: Anwalt Schulrecht 2016-06-21
Bildung ist ein grundlegendes Menschenrecht. Das hat die internationale Staatengemeinschaft in weiten Teilen so akzeptiert und zumeist auch umgesetzt. Deutschland besitzt ein staatliches Bildungssystem mit hohem Potenzial, das aber nicht immer optimal umgesetzt wird. Die entstehenden Reibungen beschäftigen Anwälte und Gerichte.
Kategorie: Anwalt Mietrecht 2016-07-19
Ein gutes Mietverhältnis gelingt - neben einem klar formulierten Mietvertrag - dann, wenn eine nachvollziehbare Miethöhe festgesetzt wird. Wie gut, dass es mit dem Mietspiegel Richtwerte gibt, an denen man sich orientieren kann.
Kategorie: Anwalt Familienrecht 2016-04-26
Die Mitarbeiter im Jugendamt helfen bei der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, wo Erziehungsberechtigte an ihre Grenzen stoßen. Eltern und Kinder haben jedoch eigene Rechte. Welche Rechte stehen wem wann zu und wer kontrolliert eigentlich das Jugendamt?
Kategorie: Anwalt Familienrecht 2016-04-26
Das Kindschaftsrecht hat das Wohl des Kindes im Blick. Dabei ist es egal, ob die Eltern verheiratet sind oder getrennt leben, welches Geschlecht die Eltern haben oder ob weitere Kinder im Haushalt leben. Kinderrechte bedeuten Elternpflichten - ohne Ausnahme.
Kategorie: Anwalt Verkehrsstrafrecht 2016-05-17
Egal, ob Sie ein Auto rammen oder eine Sache - etwa eine Leitplanke beschädigen: Verlassen Sie die Unfallstelle überhastet, werden Sie wegen Unfallflucht zur Rechenschaft gezogen. Dabei ist es auch egal, ob an der Sache sichtbar etwas beschädigt wurde oder nicht.
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2015-04-01 (1130 mal gelesen)

Radwege sind nach der StVO (Zeichen 237) den Fahrradfahrern vorbehalten, im Zweifel haben Fahrräder dort Vorfahrt: "anderer Verkehr darf ihn (den Radweg) nicht benutzen" heißt es im Gesetz. Kollidiert ein Radfahrer allerdings auf einem Radweg in unmittelbarer Nähe einer Bushaltestelle mit einem Fußgänger, so kann dem Radfahrer ein überwiegendes Mitverschulden an dem Unfall angerechnet werden.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.82 / 5 (50 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2011-06-27 (758 mal gelesen)

Wer sein Fahrzeug zu einem erheblichen Teil auf dem Radweg parkt, riskiert nicht nur ein Verwarnungsgeld von mindestens 15 Euro. Die Behörde darf den Wagen auf Kosten des Halters auch abschleppen lassen, wenn die Gefahr besteht, dass andere Autofahrer dem Beispiel des Falschparkers folgen.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9555555555555557 / 5 (45 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2012-03-15 (771 mal gelesen)

Der Frühling setzt sich allmählich durch. Viele Leute steigen nun von Auto, Bus oder Bahn auf dem Arbeitsweg oder in der Freizeit wieder auf das Fahrrad um.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.76 / 5 (50 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2011-06-15 (755 mal gelesen)

Radfahrer müssen unter bestimmten, eng umgrenzten Umständen Radwege auch dann benutzen, wenn diese nicht den Mindestanforderungen der Straßenverkehrsordnung entsprechen. Das gilt etwa dann, wenn die Mitbenutzung der Fahrbahn durch Radfahrer den Verkehr an dieser Stelle zusätzlich gefährden würde.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.9130434782608696 / 5 (46 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2017-01-02 (230 mal gelesen)

Seit dem 17.11.2016 steht auf der A52 in Essen, zwischen den Abfahrten Kettwig und Rüttenscheid ein futuristisch aussehender Blitzer, der kurzum in Betrieb genommen werden soll. Die Stadt Essen, welche den Blitzer laut einem Bericht der WAZ betreibt, möchte offenbar bis Sommer 2017 die Sicherheit in der dortigen Baustelle gewährleisten, in der derzeit nur Tempo 80 erlaubt ist.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.2631578947368425 / 5 (19 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2014-03-27 (776 mal gelesen)

Abgeschleppt werden wegen Falschparkens ist mehr als ärgerlich: Es ist teuer, kostet Zeit und Nerven. Doch noch viel ärgerlicher wird es, wenn man das Fahrzeug beim Abschleppunternehmen abholt und Schäden findet, die vorher noch nicht bestanden.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.044444444444444 / 5 (45 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht 2017-02-16 (76 mal gelesen)
Stadt Köln zahlt Bürgern Bußgeld für Blitzer auf A3 zurück! © © S. Engels - fotolia.com

Die Stadt Köln zahlt Bürgern bestimmte Verwarngelder zurück. Diese waren fast das ganze Jahr 2016 wegen Geschwindigkeitsüberschreitung auf der A 3 bei der Anschlussstelle Königsforst am Autobahnkreuz Köln-Ost entstanden. Der Blitzer war falsch eingestellt und löste statt bei über 80 bei mehr als 60 Stundenkilometern aus. Laut der Anwaltskanzlei GKS Rechtsanwälte Wuppertal geht es um zirka 400-tausend betroffene Bürger bzw. für die Stadt Köln um einen Volumen von zirka 13 Millionen Euro.

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.857142857142857 / 5 (7 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Familienrecht 2015-02-19 (956 mal gelesen)
Eltern erhalten Geld bei fehlendem Kindertagesstättenplatz! © Robert Kneschke - Fotolia

Eine Kommune muss Eltern ihren Verdienstausfall wegen eines fehlenden Betreuungsplatzes in einer Kindertagesstätte erstatten!

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.7333333333333334 / 5 (45 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Verkehrsrecht GKS Rechtsanwälte 2016-02-22 (808 mal gelesen)

So langsam gibt es wohl zu jeder erdenklichen Aktivität, die man mit seinem Handy während der Fahrt ausüben kann, ein Urteil. Doch leider nur selten zugunsten der Autofahrer. Das Einzige, was zurzeit wohl noch erlaubt ist, scheint das bloße Verlegen oder Aufheben des Handys und die Nutzung eines iPod Touch zu sein. Sobald allerdings die handytypischen Funktionen genutzt werden, liegt ein Gesetzesverstoß vor. Doch was fällt darunter?

Stern Stern Stern Stern grau Stern grau 3.760869565217391 / 5 (46 Bewertungen)
Kategorie: Anwalt Steuerrecht 2009-04-06 (615 mal gelesen)

Bislang ungeklärt war, ob die Vorläufigkeitsvermerke zur Entfernungspauschale auch die Kosten eines Unfalls auf dem Weg zur Arbeit oder höhere Kosten für die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel mit erfassen.

Stern Stern Stern Stern Stern grau 4.216216216216216 / 5 (37 Bewertungen)


Alle Expertentipps zum Thema Auto & Verkehr

Suche in Fachbeiträgen