anwaltssuche

Anwalt Arbeitsplatz

Rechtsanwälte für Arbeitsrecht. Hier finden Sie schnell & einfach einen persönlichen Anwalt für Ihren Rechtsfall vor Ort. Informationen und Rechtstipps von Anwälten für Arbeitsrecht finden Sie auf dieser Seite und in unserem Expertentipp-Bereich.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch
anwaltssuche.de Anwalt Arbeitsplatz

Welche Rechte haben Arbeitnehmer am Arbeitsplatz? Anwalt für Arbeitsrecht klärt auf!

Letzte Aktualisierung am 2018-11-14 / Lesedauer ca. 2 Minuten

Was ist am Arbeitsplatz erlaubt?

Rauchen ist am Arbeitsplatz nicht erlaubt. Das folgt aus der gesetzlichen Verpflichtung des Arbeitgebers nach der Arbeitsstättenverordnung ein allgemeines oder beschränktes Rauchverbot zum Schutz der Nichtraucher zu erlassen. Auch das Bundesarbeitsgericht (Aktenzeichen 9 AZR 241/08) hat klar entschieden, dass ein Arbeitnehmer rauchende Kollegen an seinem Arbeitsplatz nicht ertragen muss.

Bei Haustieren am Arbeitsplatz spalten sich die Meinungen. Die einen Arbeitnehmer finden, dass Haustiere das Arbeitsklima verbessern. Die anderen Arbeitnehmer fühlen sich durch Haustiere gestört. Grundsätzlich kann der Arbeitgeber aufgrund seines Hausrechts entscheiden, ob er Haustiere am Arbeitsplatz erlaubt. Spricht der Arbeitgeber ein Haustierverbot aus, muss das für alle Arbeitnehmer gleich gelten. Eine Ausnahme ist der Blindenhund, auf den ein Arbeitnehmer angewiesen ist.

Videoüberwachung am Arbeitsplatz – Was ist erlaubt? Videoüberwachung am Arbeitsplatz ist nicht grundsätzlich verboten. Hat der Arbeitgeber ein berechtigtes Interesse an der Videoüberwachung und ist diese mit dem Betriebsrat abgestimmt, müssen Arbeitnehmer sie hinnehmen. Nicht erlaubt ist allerdings eine permanente Videoüberwachung, so das Bundesarbeitsgericht (Aktenzeichen 1 ABR 21/03).

Immer wieder gibt auch das Radiohören am Arbeitsplatz Anlass für Konflikte unter Kollegen, insbesondere, wenn sie sich ein Büro teilen. Stört das Radio einen Kollegen oder erbringt der radiohörende Arbeitnehmer seine Arbeitsleistung unkonzentriert und unvollständig, kann der Arbeitgeber ein Radioverbot am Arbeitsplatz aussprechen.

Wer ist verantwortlich für einen gesunden Arbeitsplatz?

Im Hinblick auf den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz ist der Arbeitgeber in der Pflicht. Er hat gegenüber seinen Arbeitnehmern eine Fürsorgepflicht. Aus diesem Grund muss der Arbeitgeber Maßnahmen zur Vermeidung von Arbeitsunfällen und Präventionen für berufsbedingte Erkrankungen ergreifen. Die Einrichtung des Arbeitsplatzes darf für den Arbeitnehmer keine gesundheitliche Gefährdung darstellen. Dazu gehört etwa neben dem geeigneten Bürostuhl, eine ausreichende Belüftung und Beleuchtung des Arbeitsplatzes.

Anwalt für Arbeitsrecht setzt Ihre Rechte am Arbeitsplatz durch!

Ein Anwalt für Arbeitsrecht berät und vertritt sowohl Arbeitnehmer wie auch Arbeitgeber bei allen rechtlichen Konflikten rund um den Arbeitsplatz. Er kennt Ihre Rechte und Pflichten und weiß wie beides durchgesetzt werden kann. Nutzen Sie die Kompetenz und Erfahrung eines Experten für Arbeitsrecht und schaffen Sie sich eine angenehme und produktive Situation am Arbeitsplatz.



Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Mobbing am Arbeitsplatz ist ein Thema mit hoher Medienpräsenz. Doch wenn es den Einzelnen trifft, steht der dem ganzen Geschehen oft alleine und hilflos gegenüber. Viele Mobbing-Opfer kennen ihre Rechte und Möglichkeiten nicht, schnell und wirkungsvoll den Angriffen am Arbeitsplatz ein Ende zu setzen. Podcast (vom 16.10.2018) mehr...
Für schwangere Frauen gelten umfassende gesetzliche Schutzvorschriften am Arbeitsplatz. Vor und nach der Geburt besteht Mutterschutz - Schwangere müssen in dieser Zeit nicht arbeiten, bekommen aber ihr volles Gehalt. Auch Kündigungen durch den Arbeitgeber sind während des Mutterschutzes nicht oder nur in besonderen Ausnahmefällen möglich. (vom 16.11.2017) mehr...
Alkohol kann man als Erwachsener frei und überall kaufen. Da vergisst man leicht, dass eine Fahrt unter Alkoholeinfluss ab 0,3 Promille verboten ist - und dass eine Trunkenheitsfahrt für den Fahrer rechtlich dramatische Auswirkungen haben kann. (vom 17.05.2016) mehr...
Die Arbeitsrichter legen den Begriff der sexuellen Belästigung sehr weit aus und beziehen auch ausdrücklich Formen wie verbale Äußerungen mit ein. Trotzdem sollte weder vorschnell eine Klage eingereicht, noch dem vermeintlichen Täter überstützt gekündigt werden. (vom 13.04.2016) mehr...
Die meisten Erfindungen, die kreative deutsche Tüftler machen, sind Diensterfindungen. Sie werden in den Laboren und Werkstätten eines Unternehmens von Menschen gemacht, die dort angestellt sind. Damit hat nicht der Erfinder selbst das Recht auf ihre Nutzung sondern sein Arbeitgeber. Dem Erfinder steht für die Nutzung allerdings eine Entschädigung zu, die Erfindervergütung. (vom 27.09.2017) mehr...
Expertentipps zu Arbeitsrecht

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung