anwaltssuche

Anwalt Ausgleichszahlung

Hier finden Sie zum Anwalt für Zivilrecht in Ihrer Nähe. Suchen Sie nach Plz, Ort oder nutzen Sie die Filter.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Ausgleichszahlung

Die Ausgleichszahlung spielt in einigen Rechtsgebieten eine Rolle, vorrangig im Sozialrecht, im Handelsrecht, im Arbeitsrecht, im Scheidungsrecht und im Verwaltungsrecht. Hierbei geht es um den finanziellen Ausgleich, wenn ein entsprechendes Ungleichgewicht festgestellt werden kann. Das kann eine Entschädigung für einen verspäteten Flug sein, die Abfindung eines Arbeitnehmers, die Schwerbehindertenabgabe von Unternehmen, die Abgabe von Bundesländern aufgrund des Länderfinanzausgleichs oder der Ausgleich eines nachgewiesenermaßen finanziell benachteiligten Ehepartners nach der Scheidung. Eine Ausgleichszahlung - das beinhaltet schon das Wort - ist immer ein finanzieller Anspruch, er kann und wird nie in einer Dienstleistung erbracht. Ihre Frage zum Thema Ausgleichszahlung, rechtssichere Berechnung als Grundlage für Ihre Abgabe oder den von Ihnen geforderten Ausgleich erhalten Sie beim auf Ihr Rechtsgebiet spezialisierten Anwalt.

Letzte Aktualisierung am 2016-11-07

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Über Ausgleichsansprüchen wird zwischen einem Unternehmen und einem Vertreter immer dann gestritten, wenn der Provisionsvertrag beendet wird. Ob ein entsprechender Anspruch berechtigt ist und in welcher Höhe, prüfen entsprechend spezialisierte Anwälte. (vom 07.11.2016) mehr...
Der Sozialplan wird zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat ausgehandelt. Er soll im Fall von Betriebsänderungen (Stilllegungen, Schließungen, Personalabbau etc. ) soziale Härten abfedern helfen und einen Ausgleich für die materiellen Nachteile schaffen, die den Mitarbeitern widerfahren. (vom 23.08.2016) mehr...
Kaufleute haben per Gesetz Sonderrechte. Damit gehen aber auch jede Menge Pflichten einher. Denn ihnen wird unterstellt, dass sie sich in den Spielregeln des Ein- und Verkaufs - also des Handelns - besser aus kennen als Otto Normalverbraucher. (vom 16.11.2015) mehr...
Soll Ihr Grundstück enteignet werden? Egal, ob Sie das erste Schreiben von Seiten der Behörde erhalten haben oder bereits seit längerem in Verhandlung mit den öffentlichen Stellen stehen: Investieren Sie in die Einschätzung eines Rechtsanwalts zur möglichen oder gar konkret bevorstehenden Enteignung. (vom 22.11.2016) mehr...
Eine Abfindung erhält man in der Regel nur dann, wenn diese vertraglich vereinbart wurde. Ansonsten ist sie eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers. Chefs setzen diese Extrazahlung jedoch dann gerne ein, wenn es darum geht, einen Mitarbeiter schneller loszuwerden. (vom 26.04.2016) mehr...
Arbeitgeber und Arbeitnehmer scheuen ihn in aller Regel: den Gang vor das Arbeitsgericht. Manchmal ist er jedoch unerlässlich. Oftmals wird auch nur zum Schein geklagt. Insbesondere der Arbeitnehmer hat meist etwas ganz anderes im Sinn. (vom 23.03.2016) mehr...
Eine Kündigungsschutzklage bringt nicht per se den alten Job zurück oder die erhoffte Abfindung. Häufig ist es aber der einzige Weg, sich gegen eine Kündigung zu wehren. Dazu benötigen Sie vor allem professionelle Hilfe. (vom 16.02.2017) mehr...
Ein Aufhebungsvertrag ist neben der Kündigung eine weitere Möglichkeit, ein Arbeitsverhältnis zu beenden. In diesem Vertrag vereinbaren Arbeitgeber und Arbeitnehmer einen bestimmten Termin, an dem das Arbeitsverhältnis endet. (vom 29.03.2016) mehr...
Viele Bürger, die eine Steuererklärung abgeben müssen, betrachten diese Pflicht als lästig und ob man etwas zurück bekommt oder nachzahlen muss, ist sowieso nicht sicher. Andererseits ist die Steuererklärung die einzige Chance, Geld vom Staat zurückzuerhalten. (vom 14.06.2016) mehr...
Unter Steueroptimierung und Steuergestaltung sind Wege zu verstehen, übermäßige Steuerlasten durch legale Maßnahmen zu vermindern. Dazu muss man sich mit der Materie, dem Steuerrecht möglichst gut auskennen. (vom 23.10.2017) mehr...
Expertentipps zu Kauf & Leasing