anwaltssuche

Anwalt Betriebsrente

Hier finden Sie zum Anwalt für Sozialversicherungsrecht in Ihrer Nähe. Suchen Sie nach Plz, Ort oder nutzen Sie die Filter.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Rechtliches zur Betriebsrente

Neben der gesetzlichen Altersversorgung durch die gesetzliche Rente sollte jeder Bürger privat durch eine (kapitalbildende) Rentenversicherung vorsorgen. Glück hat, wer zudem eine betriebliche Altersversorgung erhält. Diese Kann-Leistung des Arbeitgebers beinhalten unterschiedliche Versorgungsleistungen, die ein angestellter Arbeitnehmer aufgrund seiner Anstellung erhält. Das Spektrum reicht von einer klassischen Altersversorgung über eine Versorgung bei Invalidität bis hin zu Hinterbliebenenversorgung im Todesfall des Arbeitnehmers. Grundsätzlich viele schöne freiwillige Leistungen, die ein Arbeitgeber gewähren kann. Viele Chefs rudern in Zeiten wirtschaftlicher Instabilität und niedriger Zinsen aber zurück und zahlen nichts oder nur noch wenig zur Betriebsrente dazu. Wann dürfen Arbeitgeber das? Was passiert für Arbeitnehmer, wenn sie aus dem Betrieb ausscheiden? Was können Arbeitnehmer tun, wenn sie die Steuern, die im Rentenalter auf die Betriebsrente zu zahlen ist, nicht aufbringen können oder die Betriebsrente nicht ausgezahlt wird? Fragen Sie einen Anwalt für Sozialversicherungsrecht und legen Sie dazu bitte alle relevanten Unterlagen vor. Unverbindliche Kontaktaufnahme gleich hier.

Letzte Aktualisierung am 2017-01-24

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
In vielen Fällen geht es bei arbeitsrechtlichen Streitigkeiten nicht nur um die Arbeitsleistung, sondern im Kern (auch) um persönliche Differenzen. Anwälte für Arbeitsrecht zeigen Erfolgsaussichten und Alternativen auf. Denn jeder Fall erfordert seine eigene Herangehensweise. (vom 14.03.2018) mehr...
Die Interessen von Arbeitgeber und Arbeitnehmer kollidieren, wenn der Arbeitnehmer seinem Chef Konkurrenz macht. Er setzt sein Wissen noch während des Beschäftigungsverhältnisses ein und verdient im Arbeitsfeld und Tätigkeitbereich seines Arbeitgebers Geld. Das (nach)vertragliche Wettbewerbsverbot kann eine solche Konkurrenztätigkeit wirksam verhindern. (vom 08.05.2017) mehr...
Die meisten Erfindungen, die kreative deutsche Tüftler machen, sind Diensterfindungen. Sie werden in den Laboren und Werkstätten eines Unternehmens von Menschen gemacht, die dort angestellt sind. Damit hat nicht der Erfinder selbst das Recht auf ihre Nutzung sondern sein Arbeitgeber. Dem Erfinder steht für die Nutzung allerdings eine Entschädigung zu, die Erfindervergütung. (vom 27.09.2017) mehr...
Der Betriebsrat ist unverzichtbar für die Wahrung des Arbeitsfriedens. Auch wenn manche Arbeitgeber die Arbeit von Betriebsräten kritisch sehen, sorgen sie doch für mehr Arbeits-Zufriedenheit und den wichtigen Ausgleich der Machtverhältnisse im Unternehmen. (vom 16.01.2017) mehr...
Die Lohnpfändung ist ein Mittel im Bereich der Zwangsvollstreckung. Der Schuldner setzt dieses Mittel gerne ein. Denn Lohn (und Gehalt) ist die Quelle des Einkommens. Wer hingegen das Konto pfändet, befindet sich gegenüber dem Lohnpfänder im Nachteil. (vom 18.04.2016) mehr...
Die Freizeit eines Arbeitnehmers geht den Arbeitgeber nichts an. Wer in seiner Freizeit einen Nebenjob ausüben will, kann das prinzipiell tun. Arbeitsverträge dürfen Nebenjobs nicht generell ausschließen. Es gibt aber auch Gründe, warum ein Arbeitgeber nicht akzeptieren muss, dass sein Arbeitnehmer einen Nebenjob annimmt. (vom 18.01.2017) mehr...
Änderungskündigungen kommen bisweilen, ungeplant, unvermittelt und schnell. Sie können ein gewachsenes Gefüge (z.B. das einer Familie) in seinen Grundfesten erschüttern. Wichtig daher, die Reaktion auf eine Änderungskündigung mit kühlem Kopf und unter Kenntnis der eigenen Möglichkeiten anzugehen. (vom 12.06.2017) mehr...
Wenn kein Familienmitglied den Betrieb übernehmen möchte, kann sich eine Betriebsübergabe als langwierige Angelegenheit entpuppen. Neben rein betrieblicher Faktoren spielt auch der demographische Wandel und die Trends in der Berufsauswahl eine entscheidende Rolle. (vom 24.01.2017) mehr...
Das Berliner Testament bietet viele Möglichkeiten, zu Lebzeiten und in Absprache mit Ihrem Partner Einfluss auf Ihren Nachlass zu nehmen. Nutzen Sie diese Chance - mit Köpfchen. Denn die Erbfolge von Gesetzen wegen ist möglicherweise nicht in Ihrem Sinne. (vom 05.07.2016) mehr...
Expertentipps

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung