anwaltssuche

Anwalt Ehescheidung

Rechtsanwälte für Familienrecht. Hier finden Sie schnell & einfach einen persönlichen Anwalt für Ihren Rechtsfall vor Ort. Informationen und Rechtstipps von Anwälten für Familienrecht finden Sie auf dieser Seite und in unserem Expertentipp-Bereich.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Scheidungsrecht

Letzte Aktualisierung am 2018-04-20 / Lesedauer ca. 2 Minuten

Ehescheidung: Nicht ohne einen Anwalt

Eine Ehescheidung ist keine ganz einfache Sache. Das hat der Gesetzgeber auch so beabsichtigt. Die Folgen, die eine Ehescheidung hat, sind nämlich für die ehemaligen Ehepartner sehr weitreichend. Eine Ehescheidung soll daher mit der notwendigen Ernsthaftigkeit angegangen werden.

Bei der Einigung kann ein Anwalt helfen

Selbst dann, wenn die Scheidung einvernehmlich erfolgt (das ist bei ca. 60 Prozent der Ehescheidungen der Fall), müssen zwischen den Ehepartnern wesentliche Einigungen erzielt werden. Einigen muss man sich unter anderem über:
  • den Unterhalt (Trennungsunterhalt, nachehelicher Unterhalt, Kindesunterhalt )
  • die Aufteilung vorhandener Vermögenswerte (wer bekommt was und wieviel)
  • die Aufteilung des Zugewinns
  • die Entscheidung darüber, wie mit einem evtl. gemeinsam aufgebauten Unternehmen zu verfahren ist
  • das Umgangsrecht / Besuchsrecht, wenn Kinder vorhanden sind
  • den Versorgungsausgleich für erworbene Rentenansprüche.
Nur bei wenigen Ehescheidungen ist ein Ehevertrag vorhanden, der einige dieser Entscheidungen unnötig macht, weil sie bereits vor der Ehe getroffen wurden.

Weil eine Ehescheidung kniffelig sein kann, sieht der Gesetzgeber einen Anwalt vor, damit keiner der Betroffenen aus Uninformiertheit Nachteile erleiden muss. Man kann also nicht auf einen Anwalt verzichten (Anwaltszwang). Nur der Anwalt kann den Antrag stellen, der die Scheidung einleitet (Scheidungsantrag).

Voraussetzungen für eine Ehescheidung

Soll eine Ehe geschieden werden, muss sie als zerrüttet gelten. Das Familiengericht fragt also nach, wie das Verhältnis der Eheleute zueinander aussieht. Eine Ehe gilt als gescheitert, wenn die Eheleute ein Jahr getrennt leben. Das bedeutet nicht, dass nicht in einem gemeinsamen Haus leben könnten. Vielmehr bedeutet es, dass zwischen ihnen keine häusliche Gemeinschaft mehr besteht (getrennt schlafen, getrennt haushalten, eigene Konten besitzen). Wenn nach einem Trennungsjahr beide Partner die Scheidung einreichen, kann geschieden werden. Der Gesetzgeber möchte das Trennungsjahr als eine Art Bedenkzeit verstanden wissen, während dessen sich die Eheleute vollständig über ihre Entscheidung und deren Tragweite klar werden.

Es kann auch friedlich zugehen

Sind die Eheleute, die vor der Ehescheidung stehen, in der Lage, sich tatsächlich gütlich zu einigen, kann ihre Ehescheidung schnell und friedlich von statten gehen. Droht Ungemach, kann ein erfahrener Anwalt durch einen nüchternen Blick und seine Erfahrung Ruhe in die Auseinandersetzung bringen. Im Streitfall hat sich die Einschaltung einer Mediatorin oder eines Mediators bewährt, dessen Einsatz zu mehr Klarheit und Nüchternheit führen kann. Einen guten Anwalt für Familienrecht in Ihrer Nähe finden Sie hier bei uns im Portal.

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Der Scheidungsantrag wird vom Scheidungsanwalt bei Gericht eingereicht, wen alle erforderlichen Unterlagen vorhanden sind. Er bringt das formale juristische Scheidungsverfahren nach Ablauf des Trennungsjahres in Gang. (vom 13.04.2018) mehr...
Wer sich zur Ehescheidung entschließt, blickt häufig auf eine emotional sehr angespannte Zeit zurück. Viele Menschen haben jetzt nur noch einen Wunsch: Schnell den ganzen Papierkram abwickeln. Doch: Wie geht "sich scheiden lassen" und mit welchen Folgen muss man rechnen? (vom 01.10.2018) mehr...
Scheidung ohne Rosenkrieg – Mit Hilfe einer Scheidungsmediation kann das funktionieren! Voraussetzung ist allerdings, dass beide Ehepartner eine einvernehmliche Trennung ohne eine gerichtliche Auseinandersetzung wollen. (vom 04.04.2017) mehr...
Wenn Eheleute sich trennen, wird halbiert: Sofern nicht anders geregelt, wird das während der Ehe hinzugewonnene Vermögen zu gleichen Teilen auf beide Partner aufgeteilt. Das betrifft auch das gemeinsame Haus. (vom 14.09.2018) mehr...
Ein Ehevertrag ist unromantisch, aber in vielen Fällen der Garant für eine glückliche Zukunft. Ob vor der Hochzeit oder nach der Eheschließung, mit einem Ehevertrag können viele Konflikte und gerichtliche Auseinandersetzungen vermieden werden. (vom 11.10.2018) mehr...
Laut UNICEF sind weltweit mehr als 700 Millionen Frauen zwangsverheiratet – die Dunkelziffer ist weitaus höher einzuschätzen. In Deutschland ist eine Zwangsheirat verboten und wird bestraft. Frauen und Mädchen wissen oft nicht an wen sie sich wenden können, um diesem schlimmen Schicksal zu entgehen. Podcast (vom 31.10.2018) mehr...
Trennungen erscheinen heutzutage fast alltäglich. Doch für jeden Einzelnen ist die Erkenntnis, dass die Beziehung vermutlich am Ende ist, jedes Mal schwer zu meistern. Eine Trennungsvereinbarung kann dort helfen, wo Gespräche schon lange nicht mehr möglich sind. (vom 26.04.2016) mehr...
Ob sie wollen oder nicht: Bei einer Trennung müssen Eltern viele Entscheidungen auch weiterhin gemeinsam treffen. Gerade beim Thema Umgangsrecht ist es wichtig, seine Rechte und Pflichten zu kennen, damit die Kinder nicht zum Spielball ihrer Eltern werden. (vom 07.11.2016) mehr...
Viele Menschen möchten sich zwar scheiden lassen, vermuten aber immense Scheidungskosten. Dies kann, muss aber nicht der Fall sein. Mit einem guten Experten an der Seite lassen sich meist auch belastende Folgeschäden im Zaum halten. (vom 19.12.2016) mehr...
Wer weiß schon, was man bei einer Scheidung alles beachten muss? Genau aus diesem Grund gibt es das Scheidungsrecht. Damit wird versucht, möglichst alle Rechte und Pflichten, die in Zusammenhang mit einer Scheidung stehen, zu regeln. (vom 01.10.2018) mehr...
Expertentipps zu Ehe & Familie

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung