anwaltssuche

Anwalt Einbruch

Hier finden Sie zum Anwalt für Strafrecht in Ihrer Nähe. Suchen Sie nach Plz, Ort oder nutzen Sie die Filter.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Anwalt beauftragen? Was war der Grund für den Einbruch?

Wir wissen, was mit Einbruch gemeint ist: Das Eindringen auf ein Grundstück, in Haus oder Wohnung ohne Berechtigung. Die Beamten ermitteln jedoch nicht wegen "Einbruch". Anders ist dies übrigens in Österreich und in der Schweiz. Die juristische Frage in Deutschland lautet vielmehr: Welche Straftat kann dem Einbrecher zur Last gelegt werden? In erster Linie kommen hier zwei Straftatvorwürfe in Frage:

Einbruch ist Hausfriedensbruch, Stalking, Beleidigung oder Körperverletzung

Der Einbrecher dringt ein ohne etwas zu entwenden: Hier wird es vermutlich auf einen Hausfriedensbruch (§ 123 StGB) hinauslaufen. Außerdem in Frage käme der Vorwurf Stalking, wenn der Beschuldigte dem Opfer schon bewiesenermaßen länger nachstellt. Oder wenn es zu einem wortreichen Zusammentreffen mit den Bewohnern kommt, auch die Beleidigung, ggf. die Körperverletzung.

Einbruch ist Diebstahl oder Wohnungseinbruchsdiebstahl

Der Einbrecher dringt ein, um einen Diebstahl zu begehen oder wird mit Diebesgut "auf frischer Tat ertappt". Dann wird vorwiegen wegen Diebstahl bzw. wegen Wohnungseinbruchsdiebstahl ermittelt. Auch Schäden an Türen, Schlösser, Fenster, Garagentor etc. werden mit dem Vorwurf der Sachbeschädigung nachgegangen.

Einbruch: Wann zahlt die Versicherung?

Als vorbeugende Maßnahme oder für die Zukunft: Laut Hausratversicherung der allermeisten Versicherer ist die Regulierung von Schäden aus einem Wohnungseinbruchsdiebstahl abgedeckt. Prüfen Sie aber den Leistungsumfang Ihrer Versicherung. Gegebenenfalls gibt es Auflagen (Fenster verriegelbar, Zusatzschloss Haustür, Bewegungsmelder im Garten...), damit die Hausratversicherung tatsächlich zahlt.

Einbruch mit Anwalt besprechen

Möchten Sie Ihre Position nach einem Einbruch stärken? Oder wird ein bei Ihnen verübter Einbruch nicht oder nicht weiter nachgegangen? Besprechen Sie Ihren Fall mit einem Anwalt vor Ort. Anwälte Strafrecht in Ihrer Nähe gleich hier bei anwaltssuche.de

Letzte Aktualisierung am 2017-05-10

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Der Diebstahl ist eine der häufigsten Straftaten in Deutschland. Milde Strafen gibt es für Langfinger jedoch nur anfänglich und nur wenn der Tatvorwurf tatsächlich Diebstahl lautet und nicht von Raub die Rede ist. Ein Überblick. (vom 26.09.2016) mehr...
Ehrlich währt am längsten - schon wer eine Fundsache für sich behält, kann sich der Unterschlagung schuldig machen. Überhaupt geschehen Unterschlagungen oft „einfach mal so“ und ohne planvolle Absicht. Trotzdem sind sie mit empfindlichen Strafen belegt. (vom 19.06.2017) mehr...
Die Gründe für einen Ladendiebstahl ändern zunächst nichts an der Straftat an sich. Auf die Bemessung und die Art des Strafmaßes haben diese Umstände indes schon Einfluss; gerade bei Jugendlichen. Unschuldig des Ladendiebstahls bezichtigt? Dann lassen Sie Schmerzensgeldansprüche abklären! (vom 23.11.2015) mehr...
Eine Abfindung erhält man in der Regel nur dann, wenn diese vertraglich vereinbart wurde. Ansonsten ist sie eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers. Chefs setzen diese Extrazahlung jedoch dann gerne ein, wenn es darum geht, einen Mitarbeiter schneller loszuwerden. (vom 26.04.2016) mehr...
Nicht jede Tat ist eine Straftat. Eine Straftat ist ein Vergehen, das im Strafgesetzbuch steht. Welche Kriterien machen einen Tat zur Straftat? Und welche Einflussfaktoren für ein milderes Urteil gibt es? (vom 11.01.2017) mehr...
Stalking kennt man insbesondere im prominenten Umfeld. Doch auch viele Privatpersonen sind der Beschattung durch vermeintliche Freunde ausgesetzt. 2007 wurde Stalking mit dem Begriff Nachstellung offiziell zur Straftat - Opfer können sich seither besser wehren. (vom 26.09.2016) mehr...
Berufsverbot kann eine Konsequenz für bestimmte Berufsgruppen sein, wenn diese ihre Tätigkeit missbrauchen. Davon abzugrenzen ist das Beschäftigungsverbot etwa für Schwangere. Dieses hat schützenden Gesundheitscharakter. Ihre Rechte und Pflichten sollten Sie in beiden Fällen genau kennen. (vom 17.10.2016) mehr...
In TV-Krimis ist eine Durchsuchung nichts Besonderes mehr. Klopfen aber die Beamten "in echt" an die heimischen vier Wände, sieht der Fall anders aus. Welche Rechte und welche Pflichten haben Sie jetzt? Und noch wichtiger: Was können Sie im Anschluss daran tun? (vom 24.10.2016) mehr...
Hausfriedensbruch ist dann gegeben, wenn man gegen das Hausrecht des Mieters oder Inhabers einer Immobilie verstößt und sich dort unbefugt aufhält bzw. widerrechtlich eindringt. Das gilt im Übrigen auch für befriedetes Besitztum wie eingezäunte Grundstücke oder Höfe. (vom 13.02.2017) mehr...
Maßnahmen der Schadenswiedergutmachung können von der Staatsanwaltschaft per Auflage verordnet werden; sie können aber auch auf Anregung zwischen Beschuldigtem und Geschädigtem direkt ausgehandelt werden. (vom 28.06.2016) mehr...
Expertentipps zu Strafrecht & Ordnungswidrigkeiten

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung