anwaltssuche

Anwalt europäisches Geschmacksmuster

Hier finden Sie zum Anwalt für Gewerblicher Rechtsschutz in Ihrer Nähe. Suchen Sie nach Plz, Ort oder nutzen Sie die Filter.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Europäisches Geschmackmuster: Schutz und Grenzen

Es gibt echte Design-Klassiker, seit Jahren bekannte Produkte, mit denen ihre Erfinder / Designer reich geworden sind, die bis heute in unveränderter Form hergestellt werden und ihre Erfinder noch immer reich machen.

Schutz vor Plagiaten

Selbstverständlich versucht jeder Unternehmen, sein erfolgreiches Produkt vor Plagiatoren zu schützen, die es nur zu gerne nachbauen und ihrerseits damit reich werden wollen. Wer sein Produkt als Geschmacksmuster bzw. als europäisches Geschmacksmuster schützen lässt, genießt dafür Designschutz - und hat bessere Karten bei der Abwehr von Plagiatoren. Im Namen des Geschmacksmusterschutzes werden aufwändige und lang andauernde Gerichtsverfahren geführt.

Geschmacksmusterschutz gibt’s europäisch und deutsch

Geschmacksmusterschutz (seit 2014 heißt es Designschutz) gehört zu den gewerblichen Schutzrechten. Man muss ihn beantragen - auf deutscher Ebene beim Deutschen Patent- und Markenamt, auf europäischer Ebene beim Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt. Die Reichweiten sind identisch. Sie dauern 5 Jahre und können auf bis zu 25 Jahre Gesamtschutzdauer verlängert werden. Aber Vorsicht! Um die Verlängerung muss man sich tunlichst selbst kümmern. Wenn man nicht verlängert, erlischt der Schutz - und das kann bitter werden.

Geschmacksmusterschutz gibt’s auch ohne Beantragung

Designschutz / Geschmacksmusterschutz kann unter bestimmten Voraussetzungen auch ohne Anmeldung durch Benutzung / Veröffentlichung entstehen. Beispiel: Ein bis dato ungeschütztes Produkt wird auf einer Messe vorgestellt. Ab diesem Zeitpunkt genießt es Schutz, auch wenn es nicht eingetragen ist. Wichtigste Voraussetzung: Es muss neu und "eigentümlich" sein (was hier nicht etwa "seltsam" bedeutet sondern schöpferisch und künstlerisch eigenständig). Der Schutz, der hier quasi automatisch entsteht, ist auf eine Dauer von drei Jahre begrenzt.

Schutz ist keine Frage der Dimension

Im Internet finden sich an zahlreichen Stellen Angaben, nur "dreidimensionale" Objekte oder Produkte könnten geschützt werden. Stimmt nicht, denn es geht auch flacher: Stoffe, Teppiche, Tapeten, Logos etc. können natürlich ebenfalls geschützt werden, wenn sie die Voraussetzungen erfüllen.

Das A und O im Geschmacksmusterschutz

Wer das alleinige Nutzungsrecht für sein Produkt erhalten möchte, das mit dem Geschmacksmusterschutz entsteht, und wer lange mit seinem Produkt glücklich sein möchte, der muss langfristig denken und planen. Die Anmeldung allein ist nur ein erster Schritt. Eine gesunde und dauerhafte Strategie heißt vielmehr: anmelden, eintragen, überwachen und schützen, Schutz verlängern. Bei einem eingetragenen europäischen Geschmacksmuster gilt der Schutz für einen weiten Markt. Und nicht erst hier sollten Sie sich an einen Profi wenden. Lassen Sie sich beim Schutz und bei der Verteidigung Ihres Produktes von einem Anwalt unterstützen. Kontaktieren Sie am besten jetzt gleich unverbindlich einen Rechtsanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz in Ihrer Nähe!

Letzte Aktualisierung am 2015-12-02

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Was früher Geschmacksmuster war, heißt heute Design - das ist nicht nur eine zeitgeistige Begriffs-Modernisierung. Denn Design ist verständlicher als sein Vorgänger - und es bezieht sich eindeutiger auf das Thema: die Art und das Aussehen von Gegenständen und Produkten. (vom 01.12.2015) mehr...
Handelsvertreter vermitteln Geschäfte für andere Unternehmer und werden im Erfolgsfall dafür bezahlt. Sie arbeiten selbständig ("selbständige Kaufleute") und können, je nach Vertrag, für ein oder mehrere Unternehmen tätig sein. (vom 18.08.2016) mehr...
Was wäre Apple ohne seinen Apfel - was Mercedes ohne seinen Stern? Beide Merkmale geben den Unternehmen Identität und Präsenz, machen sie in gewisser Weise unverwechselbar. Deshalb verteidigen Unternehmen ihre Kennzeichen (dazu gehören auch Marken) mit Zähnen und Klauen. (vom 16.11.2015) mehr...
Wer ein Unternehmen gegründet, es bekannt gemacht und zur Marke entwickelt hat, hat viel investiert. Er muss daher nicht zulassen, dass Trittbrettfahrer seine Arbeit, seine gute Marktstellung oder seinen Namen ohne Zustimmung kopieren und davon profitieren. (vom 01.06.2016) mehr...
Die jährlichen öffentlichen Aufwendungen in Deutschland liegen im dreistelligen Milliardenbereich. Um Unklarheiten und Mauscheleien bei der Auftragsvergabe zu vermeiden, finden die hier die Regeln und Verordnungen des Vergaberechts Anwendung. (vom 09.03.2017) mehr...
Das Deutsches Patent- und Markenamt ist für den Schutz von Marken im Inland - also innerhalb Deutschlands - zuständig. Wer seine Marke schützen möchte, muss den Schutz dort beantragen. Erfüllt Ihre Marke die erforderlichen Kriterien, erhalten Sie in aller Regel Markenschutz. (vom 07.06.2016) mehr...
Tagtäglich verspäten sich für tausende Fluggäste Flüge oder fallen ganz aus. Im besten Fall wird man frühzeitig von der Airline informiert – in der Regel verbringt man aber sinnlose Zeit auf dem Flughafen. In vielen Fällen steht den Passagieren nach der EU-Fluggasterechtverordnung ein Anspruch auf Entschädigung, Betreuung und Verpflegung zu. (vom 17.07.2017) mehr...
Der neue EU-Führerschein von 2013 soll die Welt erneut ein wenig fälschungssicherer machen. Bei ihm gibt es allerdings noch einen entscheidenden Unterschied zu allen früheren Modellen - und das betrifft jeden Führerscheinbesitzer nach exakt 15 Jahren. (vom 02.05.2016) mehr...
Beim Hundebiss muss der Halter grundsätzlich für die finanziellen Folgen geradestehen. Allerdings kann es gebissenen Personen passieren, dass ihnen eine Mitschuld oder gar die gesamte Schuld gegeben wird. Unter Umständen erhalten sie dann gar kein Geld. (vom 13.04.2016) mehr...
Das Sexualstrafrecht ist juristisch gesehen Teil des Strafrechts. Hierbei geht es im Kern um die individuelle sexuelle Selbstbestimmung. Das Sexualstrafrecht wurde jüngst reformiert - zum Wohle der Opfer. (vom 09.11.2016) mehr...
Expertentipps