anwaltssuche

Einen kompetent Rechtsanwalt für Fehldiagnose bei Anwaltssuche finden

Hier finden Sie Anwälte für Arzthaftungsrecht in Ihrer Nähe. Jetzt Anwaltssuche starten!

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch
anwaltssuche Anwalt Fehldiagnose

Letzte Aktualisierung am 18.07.2018 / Lesedauer ca. 2 Minuten

Fehldiagnose: Nicht nur medizinischer Hintergrund

Eine Fehldiagnose kann in vielen Bereichen auftreten. Charakteristisch ist, dass ein etwas falsch eingeschätzt wird und sich aus dieser Falscheinschätzung Folgefehler ergeben. Im allgemeinen Sprachgebrauch verbindet man mit Fehldiagnose jedoch die medizinische Fehleinschätzung eines Arztes. Ein Anwalt für Medizinrecht kann bei der Beweissicherung und Beweisführung helfen – für die Seite eines Patienten oder eines Arztes.

Ursachen

Die Ursachen für Fehldiagnosen sind vielfältig. Grundsätzlich kann abgesehen vom behandelnden Arzt auch anderen Personen oder Geräten (wichtig!) Fehler unterlaufen. Das bedeutet: Nicht alleine der Arzt ist als Ursache für eine Fehldiagnose zu nennen, auch das Pflegepersonal oder der Patient und auch seine Angehörigen können zumindest zu einer Fehldiagnose beitragen. Das macht das Zurückführen eines schlechten Gesundheitszustands auf EINE Ursache fast unmöglich.

Diagnose Fehldiagnose: Was tun?

Ein Patient, der mit den Folgen einer falschen ärztlichen Behandlung konfrontiert ist, muss diesen Umstand beweisen. D.h.: Er muss beweisen, dass sein körperlicher Zustand auf die Falschbehandlung zurückzuführen ist. Diese Beweisführung alleine gegen einen Arzt oder gar gegen ein Krankenhaus zu führen, ist selten vielversprechend. Denn Kenntnisse im Medizinrecht, Arztrecht und Krankenhausrecht sind unverzichtbar. Bereits die erste Hürde ist oftmals nicht zu überwinden: Wie kommen Sie an die eigene Krankenakte? Außerdem geht es für die Beteiligten um viel: Es stehen Ansprüche in Bezug auf Schmerzensgeld und Schadenersatz im Raum. Ein Krankenhaus oder ein Arzt wird entsprechend gewappnet sein. Ein Patient sollte die entsprechende Antwort parat haben.

Die Sicht des Arztes

Ein Anwalt für Medizinrecht vertritt auch ganz klar die Seite des Arztes: Ärzte haben sich für ihren Beruf aus Überzeugung entschieden. Sie müssen permanent unter Zeitdruck Höchstleistungen vollbringen. Maßnahmen, die von Patienten schnell als "Fehleinschätzung" oder Behandlungsfehler abgestempelt werden, können zum Zeitpunkt der Untersuchung aus fachlicher Sicht ohne Fehl und Tadel gewesen sein. Das gilt es jedoch juristisch (!) zu beweisen.

Anwalt früh einbeziehen

Für die Seite des Patienten oder des Arztes gilt: Beziehen Sie einen Anwalt frühzeitig ein, veranlassen Sie möglichst wenig auf eigene Faust: Jede Aussage, jeder Schriftwechsel mag aus der Situation heraus richtig anmuten, liefert jedoch leider meist nur Futter für die Gegenseite. Kontaktieren Sie jetzt einen Anwalt für Arzthaftungsrecht / Medizinrecht für Ihr Rechtsanliegen.


Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung