anwaltssuche

Einen kompetent Rechtsanwalt für Führerschein Probezeit bei Anwaltssuche finden

Hier finden Sie Anwälte für Verkehrsrecht in Ihrer Nähe. Jetzt Anwaltssuche starten!

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch
anwaltssuche Anwalt Führerschein Probezeit

Probezeit: Unter besonderer Beobachtung

Letzte Aktualisierung am 09.05.2016 / Lesedauer ca. 2 Minuten

Führerschein-Probezeit: Warum?

Statistisch gesehen sind Fahranfänger besonders häufig in Verkehrsunfälle verwickelt - manchmal auch mit tödlichem Ausgang. Mit der zweijährigen Probezeit soll dieses Risiko verringert werden. Während dieser Zeit steht ein Fahranfänger unter besonderer Beobachtung.

Was gilt?

Grundsätzlich gelten für Fahranfänger dieselben Regeln wie für alle anderen Verkehrsteilnehmer. Die Besonderheit in dieser Zeit besteht nicht etwa aus abgeschwächten, sondern aus zusätzlichen Strafen.

Auswirkungen einzelner Verkehrsdelikte

Unterschiedliche Verkehrsstraftaten während der Probezeit haben unterschiedliche Auswirkungen. Sie können in zwei Kategorien unterteilt werden:
    • weniger schwere Verkehrsdelikte: Telefonieren am Steuer mit einem Handy ohne geeignete Freisprecheinrichtung; bei erheblicher Sichtbehinderung (z. B. Nebel) ohne Licht gefahren, Ausrüstung des Kfz nicht an die Witterungsverhältnisse angepasst (z. B. keine Winterreifen im Januar) und andere behindert; Nichtbeachten eines Stopp-Schildes; liegengebliebenes Fahrzeug nicht abgesichert

  • schwere Verkehrsdelikte: Missachtung einer roten Ampel, Vorfahrt nicht beachtet, Überholen im Überholverbot, Unfallflucht, Nötigung, fahrlässige Tötung/Körperverletzung, Alkohol am Steuer, unterlassene Hilfeleistung, Fahren mit einem unversicherten Kraftfahrzeug, Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit um mehr als 20 km/h

Mögliche Konsequenzen

Durch zwei Verkehrsstraftaten aus der Stufe der weniger schweren Verkehrsverstöße oder eine Verkehrsstraftat aus der Stufe der schweren Verkehrsverstöße verlängert sich die Probezeit auf vier Jahre. Zudem muss der Straffällige ein Aufbauseminar besuchen und/oder die Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung nachweisen; das entscheidet sich von Fall zu Fall. Wer die auferlegten Strafen ablehnt oder versäumt, dem wird der Führerschein entzogen. Ebenfalls droht der Führerscheinentzug, wenn trotz Seminare erneut Verkehrsverstöße wie oben genannt begangen wurden.

Anwalt Führerschein Probezeit

Verkehrsverstöße sind schnell passiert - und manchmal auch fragwürdig. Manchmal benötigt man als Fahranfänger (oder als Elternteil) auch einfach nochmals die umfassende rechtliche Beratung, welche Konsequenzen Verkehrsdelikte tatsächlich nach sich ziehen können. Bei allen Fragen und diesbezüglichen Problemen wenden Sie sich am besten an einen ausgewiesenen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht. Diesen finden Sie ganz bequem durch Eingabe Ihres Ortes / Stadtteils in die obige Suchmaske.

Delikte ohne Konsequenzen

Verkehrsdelikte wie eine abgelaufene Parkuhr haben dagegen keine besondere Auswirkung. Sie fallen in den Bereich der Ordnungswidrigkeit. Das bedeutet, man hat sich rechtswidrig verhalten, sich aber nicht strafbar gemacht. Selbstverständlich müssen die auferlegten Gebühren trotzdem vollständig und fristgerecht gezahlt werden.


Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung