anwaltssuche

Anwalt Gesellschafterversammlung

Hier finden Sie zum Anwalt für Gesellschaftsrecht in Ihrer Nähe. Suchen Sie nach Plz, Ort oder nutzen Sie die Filter.

Filtern nach Ballungsraum
Filtern nach Ort alphabetisch

Gesellschafterversammlung: Politik machen im Unternehmen

Stimmengewicht der Gesellschafter

Die Stimmen der Gesellschafter wiegen unterschiedlich: Üblicherweise richtet sich das Stimmengewicht bei Kapitalgesellschaften (AG, GmbH, KGaA usw.) nach den Anteilen am Kapital der Gesellschaft, bei Personengesellschaften (GbR, oHG, KG usw.) wird gleichberechtigt nach Köpfen abgestimmt.

Stimmung gut, alles gut? Obacht!

Solange die Chemie unter den Gesellschaftern stimmt (und besonders in vielen kleineren Gesellschaften), werden Entscheidungen meist mit leichter Hand getroffen. Lästige Formalien, die das Gesellschaftsrecht (oder auch der Gesellschaftsvertrag) vorschreibt, bleiben außen vor. Nicht immer klug. Denn Beschlüsse der Gesellschafterversammlung zählen nur dann, wenn sie unter Berücksichtigung der Formalien zustande kommen. Ansonsten sind sie ungültig oder zumindest anfechtbar.

Entscheidungen

Immerhin muss die Gesellschafterversammlung (sofern beschlussfähig) regelmäßig gewichtige Entscheidungen treffen, denn sie:
  • stellt den Jahresabschluss fest, entscheidet über die Verwendung des Ergebnisses,
  • bestellt Prokuristen und Handlungsbevollmächtigte,
  • bestellt oder entlässt Geschäftsführer,
  • entlastet den Geschäftsführer,
  • fordert Nachschüsse ein,
  • beschließt Änderungen im Gesellschaftsvertrag,
  • usw.

Formalien, die zu beachten sind (GmbH)

Ganz klar: Auf Gesellschafterversammlungen geht es um die Handlungsfähigkeit und manchmal um die Existenz einer Gesellschaft - daher ist es zwingend, dass die Beschlüsse der Gesellschafterversammlung wirksam sind. Sicherheit gibt’s hier nur, wenn die Formalien eingehalten werden. Unbedingt beachten: Korrekte Einberufung der Gesellschafter samt Einberufungsfristen, die rechtzeitige Aufstellung und Mitteilung der Tagesordnung, Feststellen der Beschlussfähigkeit, korrektes Zustandekommen der Beschlüsse (bitte die Stimmgewichte berücksichtigen), Protokollieren der Beschlüsse - ein paar Fallstricke, bei denen Fehler und Nachlässigkeiten tunlichst vermieden werden sollten. Holen Sie sich in jedem Fall fachlich kompetente Unterstützung, wenn es um die Feinheiten geht. Kontaktieren Sie am besten jetzt gleich unverbindlich einen Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht in Ihrer Nähe!

Letzte Aktualisierung am 2015-11-16

Weiterführende Informationen
Das könnte Sie auch interessieren
Gesellschaftsbeschlüsse und deren Anfechtung sind je nach Gesellschaftsform unterschiedlich. Nachstehend wird die Rechtslage bei der häufig genutzten GmbH angesprochen. Nähere und verbindliche Rechtsauskünfte erhalten Sie beim Anwalt Gesellschaftsrecht. (vom 18.10.2016) mehr...
Rechte und Pflichten sowie die Innen- und Außenverhältnisse der zahlreichen Gesellschaftsformen sind im Gesellschaftsrecht festgehalten und geregelt. Die Wahl der richtigen Gesellschaftsform sollte sehr gut überlegt sein. Im Zweifelsfall hilft ein Anwalt, die richtige Entscheidung zu treffen. (vom 16.11.2015) mehr...
Mit der Auflösung einer Gesellschaft möchten oder müssen die Gesellschafter eine weitere Zusammenarbeit beenden. Gut, wenn es bereits eine vertragliche Regelungen für die Fälle A, B oder C gibt - dies ist aber selten der Fall. (vom 20.10.2016) mehr...
Gründer haben die Qual der Wahl: Aktiengesellschaft? GmbH? OHG? KG? GbR? - das sind längst nicht alle Möglichkeiten. Welche optimal ist für das Vorhaben, hängt von der Art des Geschäfts ab und will wohl überlegt sein. Und versierte fachliche Unterstützung ist bei der Gründung anzuraten. (vom 12.11.2015) mehr...
Der Familienpool ist ein gesellschaftsrechtliches Konstrukt, bei dem es darum geht, Vermögen und Vermögenswerte möglichst steuergünstig und sehr gezielt zu übertragen. Meist sind das Mitglieder einer Familie. (vom 11.11.2015) mehr...
Wer eine Eigentumswohnung kauft, wird Miteigentümer. Dann gehören ihm neben seiner Wohnung auch Anteile am Gemeinschaftseigentum. Rechte und Pflichten von Miteigentümern sind in Gemeinschaftsordnung und Teilungserklärung geregelt. (vom 01.03.2016) mehr...
Eine Anfechtungsklage bietet die Möglichkeit, gegen Beschlüsse oder Verwaltungsakte rechtlich vorzugehen. Je nach Rechtsgebiet ist die Anfechtbarkeit zu prüfen owie die jeweilige Fristsetzung zu beachten. Anwälte haben die nötige Erfahrung zum rechtssicheren Verfassen einer Klageschrift. (vom 18.10.2016) mehr...
Die Gesellschaftsform gibt wesentliche Teile des Rechtsrahmens für ein Unternehmen vor. Unternehmer machen die Wahl hauptsächlich abhängig vom Geschäftszweck und den Unternehmenszielen. In jedem Fall lohnt sich eine gründliche Recherche. (vom 25.02.2016) mehr...
Die Position des Geschäftsführers ist zwar eindeutig im Gesellschaftsrecht geregelt. In der Praxis gibt es jedoch viele Situationen, bei denen juristische Fragen auftauchen - und oftmals die Hilfe eines Anwalts von Nöten machen. (vom 16.11.2015) mehr...
Expertentipps zu Personengesellschaften & Körperschaften